Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Spruch des Tages: 10.… | Home | Nachlese zur Geistern… »

Der Heilige Martin und die Gänse

Alle Jahre wieder kommt der Martinstag. Die Kinder machen Laternenumzüge und die Erwachsenen

freuen sich auf die knusprige Gans aus der Backröhre. Was aber hat es mit dem Martinstag auf sich?

El Greco: Martin und der Bettler gefunden bei Wikipedia

Der Martinstag ist der Festtag des Heiligen Martin von Tours. Er wurde ca. 316 in der römischen Provinz Pannonien im heutigen Ungarn als Sohn eines römischen Militärbeamten geboren. Schon mit 15 Jahren schickte ihn sein Vater zum Militärdienst, den er auch einige Jahre ausübte.

An einem frostigen Wintertag um das Jahr 338, als Martin als Soldat in Amiens stationiert war, begegnete er vor den Stadttoren einem zerlumpten Bettler im Schnee. Barmherzig teilte er mit dem Schwert seinen Mantel und gab dem Armen eine Hälfte. Nachts erschien ihm Christus im Traum, bekleidet mit der Mantelhälfte, die er dem Armen gegeben hatte. Dieses Erlebnis veranlasste Martin sich zum Christentum zu bekennen und er kündigte seinen Militärdienst, weil er als Christ nicht mehr im Krieg kämpfen wollte.

In der folgenden Zeit widmete er sich den Armen und vollbrachte einige Wunder. 371 sollte er in der Stadt Tour auf Drängen der Einwohner zum Bischof ernannt werden. Da er sich seiner Aufgabe nicht würdig fand, vesteckte er sich in einem Gänsestall. Aber die aufgeregten Gänse schnatterten so laut, dass Martin entdeckt wurde, und er das Amt annehmen musste.

Am 8. November 397 starb Martin auf einer Missionsreise und wurde am 11. November beigesetzt.

Der Heilige Martin ist u. a. Patron der Armen, der Bettler und der Gänse.

Der Brauch des Martinsgans-Essens wurzelt vermutlich in der obigen Geschichte. So werden die Gänse heute, gewissermaßen zur "Strafe", weil sie Martin verraten hatten, an seinem Gedenktag gegessen. Dass Gänse gerne am Martinstag und in der darauffolgenden Zeit verspeist werden, hat vielleicht auch seinen Grund darin, dass es für einen Bauern teuer war die Vögel durch den Winter zu füttern, und weil am Martinstag die Steuern gezahlt wurden - eben auch in Form von Gänsen.

Eine andere Tradition sind der St. Martins-Zug. Kinder ziehen zum Gedenken an den heiligen Martin mit Laternen durch die Straßen, begleitet von einem einem Schimmel, auf dem ein als römischer Soldat verkleideter Reiter mit einem roten Mantel sitzt und den Heiligen darstellt. Bei dem Umzug werden Martinslieder gesungen. Zum Schluss gibt es häufig ein Martinsfeuer und die Kinder erhalten einen Weckmann aus Hefeteig mit Rosinen.

Hier im Kiez lädt die ev. Luisengemeinde am 11.November um 17h in der Luisenkirche zu einer Familienandacht mit Pfarrer Kunckel ein, anschließend zieht der Laternenumzug zum Schloss, wo der Heilige Martin für ein Interview zur Verfügung steht. Die Kinder werden gebeten, ihre Laternen selbst mitzubringen.

- Grabowskis Katze - 10. November 2006 - 21:19



dreizehn Kommentare

Nr. 1, maho, 11.11.2006 - 01:55
“...Der Heilige Martin ist u. a. Patron der Armen…”

Dann wäre er ja heute eigentlich wieder hochaktuell!?
Auch an das “Teilen” als Wert könnten sich mal wieder einige Politiker erinnern, die sogar noch schamlos durchaus inhaltlich ähnliche Bezeichnungen wie “sozial” in ihrem Namen tragen.
Nr. 2, maho, 11.11.2006 - 02:06
ach ja, noch was anderes:
“....die Erwachsenen freuen sich auf die knusprige Gans aus der Backröhre…”

Ich auch!
Wer lädt das Kiez-Web-Team und vielleicht noch andere dazu ein?
Nein, nicht umsonst ..... “Teilen ist angesagt” !
Würde doch glatt die Gans spendieren!

maho, den seine Eltern Martin genannt haben….
Nr. 3, JessyRamon, 11.11.2006 - 03:10
Vielleicht könnte man das ja im Kulinarischen Salon machen?
Der Kiez kocht gemeinsam Gänseessen – den Vogel hat ja maho schon spendiert! ;-)
Soferns da leckere Beilagen gibt, mach ich auch mit, tu mich daran dann gütlich, wenns recht ist. (h)
Nr. 4, Marcel, 11.11.2006 - 03:17
Auja..
im Kulinarischen Salon..
da müsste man doch nur ein Mitglied des Kiezbündnis-Vorstands ansprechen..und da der Vorstand des Kiezbündnisses so eng mit dem Kiez verbunden ist, sollte das an sich doch kein Problem darstellen,oder?

Vielleicht könnte man das auch gleich zu Pressezwecken nutzen? “Wir füttern das Prekariat” ;)
Nr. 5, heidi, 11.11.2006 - 19:48
Eine prima Idee, ich steh’ auf knusprige Gänsebraten, da würde ich auch mitmachen.
Nr. 6, maho, 14.11.2006 - 00:57
Es wird konkreter:
Regina will auch mitmachen und hat ihre Küche (Backofen) zum Bruzeln und gemeinsam Speisen angeboten.
Wir können uns dann demnächst abstimmen! :-)
Nr. 7, JessyRamon, 14.11.2006 - 01:14
Prima!
Ich hatte auch schon schon zugesagt, nen großen Sack Kartoffeln zu sponsern. (h)
Nr. 8, Marcel, 14.11.2006 - 01:31
Hehe =)

hmm..dann sponsor ich doch einfach mal den Rotkohl und die Füllung der Gans (die ja laut maho nicht soo umständlich sein soll).
Küche und Örtlichkeit sponsort also Regina.
Getränke bekommen wir auch noch zusammen =)

Marcel
Nr. 9, heidi, 14.11.2006 - 17:48
... und ich sponsor Maronen. In welcher Form muss ich noch überlegen.
Nr. 10, Matze, 25.11.2006 - 18:56
Und? Was ist aus dem Essen geworden?? Wo sind die Fotos?
Nr. 11, maho, 27.11.2006 - 17:15
Bist Du neugierig?
Bilder gibt es erst, wenn Du uns eines von Dir schickst.
Oder erlaubst Du uns, das Foto von Dir vom Schloßparkini-Picknick mit zu zeigen ? ;-)
Nr. 12, Matze, 27.11.2006 - 21:43
Ohne Neugier wäre die Menschheit nicht dort, wo sie jetzt wäre.
Ob aber Neugier der Grund ist, das sich Menschen umbringen darf bezweifelt werden.
Neugier besorgte nur die Mittel und Waffen schneller.
Welches Bild von mir? Ich habe aber noch ein Video vom Picknick.
Nr. 13, maho, 27.11.2006 - 23:19
Coole Antwort, Respekt! – leider nicht immer so ;-)

PS
1. Wer andere filmt, muß selbst damit rechnen gefilmt zu werden ;-)
2. Gans darf noch ein bischen leben, Martins-Tag ist eh vorbei gewesen, wir werden das im Dezember machen.

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.