Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

nächstes Archiv vorheriges Archiv

01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

30. September 2008 - 00:18Liebeserklärungen können sehr unterschiedlich ausfallen ....

(und auch unterschiedlich aufgenommen werden - aber doch sicher nicht diese ;)


... zum Beispiel als eine wunderbare Liebeserklärung auf der Straße,

welche auf der Haubachstraße beginnt:

Eine gemalte Liebeserklärung auf der Straße

und dann weiter ......
(Fortsetzung folgt)

- Kiezfundstücke, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

30. September 2008 - 00:12Keatitude im Afghan Village

Am 2. Oktober 2008 gibt es einen eher ungewöhnlichen Keatitude-Abend. Die Band war erst jüngst live im Berliner Rundfunk auf dem Klausenerplatz zu hören. Jetzt folgt ein Auftritt in unserem Afghanischen Restaurant im Kiez. "Im vierten Stock dieses Hauses hat früher Heinrich Zille gewohnt, im Erdgeschoss wird jetzt gutes Essen zu guten Preisen angeboten", wie sie selbst dazu einladen - und weiter: "Der Eintritt ist frei, der nächste Tag ist Feiertag und wir werden einfach so viel Musik machen wie es zur Atmosphäre passt - ein Abend von Songs und Gemütlichkeit. Wir werden ab 20 Uhr dort sein – kommt einfach so früh oder so spät wie Ihr mögt, genießt das gute Essen oder einfach nur ein Bier oder einen Wein."

[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

28. September 2008 - 22:04Ein Hoch den freien Wählern


"VIELEN DANK FÜR IHR VERTRAUEN!", so steht es bei den Freien Wählern Bayern e.V.

Nun gilt es, im Jahre 2011 den Berliner (und auch den vom Charlottenburg-Klausenerplatz) SPD-Sumpf zu beenden. Ach ja, vorher noch 2009 bei den Bundestagswahlen. Wir setzen auf Euch (gerne auch noch auf andere) !

- Gesellschaft, Politik - drei Kommentare / Kein Trackback

28. September 2008 - 18:43Vom Spieleabend zurück

 

.. und abgestellt am S-Bahnhof Westend

- Kiezfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

27. September 2008 - 15:28Katze gesucht!

So eben wurde folgende Suchanzeige in unseren Kleinanzeigen aufgegeben:

Zierliche, dunkelbraune Burmakatze vermisst

Seit dem 31.8.2008 vermissen wir, Frauchen und Kater B. , Genie, unsere 8-jährige, zierliche Burmakatze mit außergewöhnlich seidig glänzendem Fell. Sie ist sehr zutraulich und kälteempfindlich.
Bitte unter folgender Telefonnummer melden: (bitte Kontaktformular nutzen)
Bei Erfolg wartet außer einem herzlichen Danke auch eine hohe Belohnung!!!!!!!!!!!!!

Noçon

Diese Katze wird gesucht!

- Kiez, Kiezfundstücke, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

26. September 2008 - 01:21StadtNatur (26.09.2008)


und Großstadtpflänzchen

Eine Sonnenblume im Kiez - ca. 2,50 Meter groß


Eine etwa 2,50 Meter hohe Sonnenblume in der Neufertstraße - September 2008

[weiterlesen]

- Kiezfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

26. September 2008 - 00:22Wo steckt der Bürgerbeirat?

Vor einiger Zeit gab es ja die Kiezkonferenz, auf der auch der Bürgerbeirat gewählt wurde.

Kurz nach der Wahl habe ich für unser Kiezcafé angefragt, ob man nicht für ein Gespräch zur Verfügung stehen würde.

Diese Mail wurde am 17.07.2008 von Bürgerbeirat Anton Beck wie folgt beantwortet:

hallo, gern nehme ich das angebot an.
allerdings kann ich nicht für herrn häger sprechen.
ich versuche ihn zu erreichen .dann werden wir zu euch komen

freundlicher gruß,
[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez - ein Kommentar / Kein Trackback

25. September 2008 - 22:39So liberal ist unser Kiez..

Heute lag ja im Kiez die Berliner Morgenpost aus. So mancher wird sie auch in seinem Briefkasten vorgefunden, sich vielleicht über den Schokoladengutschein gefreut und die Zeitung dann achtlos in den Papiermüll entsorgt haben.

Doch halt! Tun Sie das nicht!

Schauen Sie mal auf die Seiten 18-19 dieser Ausgabe. Es geht über Alt-Charlottenburg und auch über unseren Kiez.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Kiezfundstücke, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

25. September 2008 - 01:12Jazz im Kiezer Hinterhof


Gestern spielte das Tuba-Vibes-Project in einem Hof der Wulfsheinstraße 6.


Jazzkonzert im Hinterhof der Wulfsheinstraße

[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

24. September 2008 - 00:24Leseempfehlung (2)

Sigrid Damm, Goethes letzte Reise

Goethe kennt jeder aus der Schule, und dann gibt's noch Goethestraße, -platz, -theater, -gymnasium, -anum, -Institut usw.
Der älteren Generation ist darüberhinaus bekannt, daß Goethe nicht nur Gedichte und Theaterstücke verfaßt hat, sondern außerdem als Minister für Bergbau, Finanzen und Bildungseinrichtungen verantwortlich war, daß er sich mit Mineralogie, Morphologie ("missing link") und Optik (Farbenlehre) beschäftigt hat, daß er das Theater in Weimar leitete und 2000 Handzeichnungen angefertigt hat - daß er also Künstler, Naturwissenschaftler und leitender Regierungsbeamter in einem war.

[weiterlesen]

Michael R. - Gastautoren, Kunst und Kultur - ein Kommentar / Kein Trackback

24. September 2008 - 00:18Mitbringsel


Ein weiteres Geschenk für den "Freiraum".

   

Besucherin A. - Gastautoren, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

24. September 2008 - 00:15In der Welt der kostenlosen Massage

Die Räumlichkeiten: Ein großer Raum im Erdgeschoß eines Neubaus. Wie ein beliebiges Großraumbüro. Fenster an Front und Rückseite. Abgehängte Decke, Quadrate, jedes vierte eine Leuchte. Der Raum ist mit halbhohen Sichtblenden unterteilt in einen Vortrags- und einen Liegeraum. 33 Stühle, durch Nummern einer bestimmten Liege zugeordnet. An den beiden Seiten Türen zu Büros, Küche und Aufenthaltsraum für die Angestellten, Toiletten für die Kunden.
Die Kunden: Vorwiegend ältere Menschen, selten Kinder. Mehr Frauen als Männer. Viele Ausländer. Alle mit körperlichen Beschwerden.

[weiterlesen]

Michael R. - Gastautoren - Kein Kommentar / Kein Trackback

23. September 2008 - 00:02Rinn in die Kartoffeln ...

Im internationalen Jahr der Kartoffel 2008 findet am kommenden Samstag zum ersten Mal ein Kartoffelmarkt in unserem Nachbar-Kiez am Mierendorffplatz statt. Eine tolle Idee, welche das Wirtschafts- und Ordnungsamt Charlottenburg-Wilmersdorf in Zusammenarbeit mit der dortigen Kiezinitiative "Lebendiger Mierendorff-Kiez" umgesetzt hat.

Am Samstag, 27. September 2008, von 8:00 bis 14:00 Uhr findet auf dem Wochenmarkt Mierendorffplatz ein Kartoffelmarkt mit vielen Angeboten, Essen, Trinken, Informationen, Historisches "Alles über die Geschichte der Kartoffel" und Verbraucheraufklärung statt.


Kartoffelstand auf dem Wochenmarkt Klausenerplatz

[weiterlesen]

- Geschichte, Gewerbe im Kiez, Kiez - zwei Kommentare / Kein Trackback

22. September 2008 - 20:19Mieterbeiräte im Schloß Charlottenburg


Auch dieses Jahr waren wieder alle Mieterbeiräte als kleine Anerkennung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit vom Vorstand der GEWOBAG eingeladen. Im letzten Jahr ging es gemeinsam auf See, wie hier im Kiezer Weblog gezeigt. Diesmal traf man sich letzten Samstag in der Kleinen Orangerie des Schlosses zu Kaffee und Kuchen und anschließend folgte noch eine exklusive Führung durch das Schloß Charlottenburg selbst.


Mieterbeiräte, Vorstand und Mitarbeiter der GEWOBAG

[weiterlesen]

- Kiez, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

22. September 2008 - 00:01Kiezblog-Gewinnspiel (22.09.2008)

Und wieder ist es Zeit für ein Kiezblog-Gewinnspiel.

Was ist auf diesem Bild dargestellt? Wo findet man es? Und wofür steht es?

Was sieht man hier?

[weiterlesen]

- Gewinnspiel - / Kein Trackback

21. September 2008 - 20:39Zur Geschichte der Farbfotografie


Noch bis zum 26. September 2008 wird im Rathaus Wilmersdorf am Fehrbelliner Platz 4 eine Ausstellung zu den Anfängen der Farbfotografie gezeigt (Mo-Fr 9.00-18.00 Uhr. Der Eintritt ist frei). Diese Ausstellung ist nicht nur für alle Kunstinteressierten und Fotografieliebhaber ein Muß, wie Bezirksstadträtin Martina Schmiedhofer dazu schrieb - sondern auch für Kenner der Gartengeschichte und Gartenkunst. Und es gibt auch noch einen ganz speziellen Bezug zu unserem Kiez, dem Klausenerplatz dabei.

[weiterlesen]

- Geschichte, Gesellschaft, Kiez, Technik - Kein Kommentar / Kein Trackback

21. September 2008 - 00:22Oro-Diner Neueröffnung

Wie schon von Martin angekündigt, hatte gestern (20.09.2008) das Oro-Diner, ehemals Oro-Bar, Neueröffnung gefeiert.

Man wurde von Jörg schon herzlich begrüßt und auch ich war irgendwie heilfroh, wieder meinen Fuß in die Oro-Bar äh in das Diner setzen zu können.

Auch die Karte erhielt ein neues Facelifting, wobei laut Aussage vom Chef einige Getränke rausgeflogen, aber auch neue Kreationen ihren Weg in die Karte gefunden haben.

[weiterlesen]

- Gewerbe im Kiez - ein Kommentar / Kein Trackback

20. September 2008 - 00:09Herbstliche Kiez-Balkone

 

Herbstliche Balkone im Kiez am Klausenerplatz - September 2008

Herbstliche Balkone im Kiez am Klausenerplatz - September 2008

- Kiezfundstücke, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

19. September 2008 - 00:40Har! Har! Ihr alden Seemänner..

Har Har!

Dies ist für alle Seebären und Seemänner die mit uns auf den Wellen der Freundschaft schibbern..

heude is ja ma der "Sprich wie nen Pirat"-Dag..

Loß! Zeigen wir ma den alten Landratten, den Politikpiraten und Geldabzockern, dass wir auch wie ein Pirat reden können.

Har Har!

- Gesellschaft, Netzfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

19. September 2008 - 00:14Wiedereröffnung: Oro Dinerbar in der Schloßstraße

Einige Zeit geschlossen, inzwischen fleißig renoviert, soll es nun mit neuem Schwung weitergehen. Die alte, neue Oro Dinerbar an der Schloßstraße 13 feiert am Samstag, 20. September 2008 Wiedereröffnung.

Ab 19:00 Uhr sind alle herzlich eingeladen mitzufeiern. Es soll für jeden eine kleine Überraschung geben: man munkelt von zwei Gutscheinen für je ein Getränk freier Wahl. Im großen schönen Vorgarten soll dazu Chili con Carne, über dem offenen Feuer zubereitet, angeboten werden.

Oro Dinerbar in der Schloßstraße

[weiterlesen]

- Gewerbe im Kiez - drei Kommentare / ein Trackback

19. September 2008 - 00:05Teilchenbeschleuniger - Live-Cam und so..

Nach einer knappen Woche wurde in der Schweiz jetzt zunächst einmal der Teilchenbeschleuniger LHC abgeschaltet.

Grund war wohl ein Defekt am Kühlsystem. Ok, so mancher wird nun sagen: "Wieso Kühlsystem? Ist doch kalt genug da draussen!", aber es ist wohl noch nicht kalt genug.

Aber das wird sich nach dem Weltuntergang schon ändern.

Nun habe ich mir aber gedacht, für die halbwegs wissenschaftlich Interessierten gibt es was tolles im Netz!

Da wäre zunächst einmal die Live-Cam unter http://www.lhc-live.com/ und der Teilchenbeschleuniger für daheim. Ob der von Fischertechnik ist kann ich leider nicht beantworten. Aber es ist völlig sicher. So sagt man.

Ich freue mich über jedes Ergebnis! Am besten so mit Bild und Ton.

- Netzfundstücke, Technik, Thema des Monats - Kein Kommentar / Kein Trackback

18. September 2008 - 15:2730 Jahre Brotgarten

Heute feiert der Brotgarten, das erste Vollkornbäckerei-Kollektiv Berlins, sein 30-jähriges Bestehen. Wer sich jetzt beeilt, kann noch bis 17:00 Uhr dort mitfeiern.

Mit Kaffee, Kuchen und Musike - und vielen Luftballons ...

Der "Brotgarten" feiert 30. Geburtstag

[weiterlesen]

- Gewerbe im Kiez, Kiez, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

18. September 2008 - 00:42Es geht mal wieder um die Wurst ..


... am Tag der offenen Tür bei unserem Kiezer Öko-Fleischer Bauermeister in der Danckelmannstraße 11, wie schon im Jahre 2006. Man lädt ein, bei zwei Produktionen (10:00 bis 11:00 und 12:00 bis 13:00 Uhr) von Bratwürsten dabei zu sein. Diese werden dann anschließend sofort gegrillt und können verspeist werden - frischer gehts also gar nicht. Dazu soll es noch lecker Bier, Selters und Säfte für die kleinen Gäste geben.

Kommen Sie am 20. September 2008 von 10:00 bis 15:00 Uhr, man freut sich auf Ihren Besuch - so steht auf dem Einladungs-Plakat.

Tag der offenen Tür - Bratwürste herstellen und futtern

- Gewerbe im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

18. September 2008 - 00:12Führung und Aktionen in Parks der SPSG


  • Für alle Baumfreunde, die an einem Herbstspaziergang interessiert sind!
    Waltraud Linke lädt ein zu einer Führung durch den Schloßpark Charlottenburg mit seinem alten ehrwürdigen Baumbestand.
    Sonntag, 21. September 2008
    von 11:00 - 14:00 Uhr
    Treffpunkt: Am Reiterdenkmal im Ehrenhof des Schlosses
       
  • Die Bürgerinitiativen Babelsberger Park und Griebnitzsee für alle e.V. laden zu einer Fahrraddemo mit anschließender Radtour ein.
    Sie setzen sich ein:
    - für eine sichere Radwegführung zwischen Gotischer Bibliothek und Alleestraße
    - für durchgehende Radwege: Neuer Garten - Babelsberger Park - Uferweg Griebnitzsee - Mauerradweg
    - für eine Überwindung des Fahrradmitführverbots in den Schlösserparks

    Fahrraddemo "Fahrradstadt Potsdam"
    Sonntag, 21. September 2008
    15:00 Uhr Treffpunkt Gotische Bibliothek (Behlertstr./Mangerstr.)
    16:00 Uhr Abschlußkundgebung am Park Babelsberg, Mühlentor
    danach
    Fahrradtour zum Griebnitzsee

    Es wird herzlich eingeladen und man freut sich auf rege Beteiligung "mit Kind und Kegel" - und das ist sicher auch nötig.

- Gesellschaft, Schlosspark - Kein Kommentar / Kein Trackback

17. September 2008 - 20:09Baumschnittmaßnahmen am Klausenerplatz


Überall im Kiez wurden und werden immer noch Bäume beschnitten, so wie hier am Klausenerplatz von heute. Auch wenn dabei größere Haufen abgeschnittener Äste zusammenkommen, handelt es sich dabei nicht um weitere Kahlschläge à la Ma.., ähh,  à la Prof. Balder à la Danckel-Patanen.
   

Baumschnittmaßnahmen am Klausenerplatz - 17.09.2008

- Gesellschaft, Kiez, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

17. September 2008 - 09:34So geht man mit Kunst im Kiez um?

Derzeitig finden bei uns im Kiez die sog. "Kunst im Kiez"-Wochen statt und quer durch den Kiez findet man an diversen Stellen Kunst von unterschiedlichen Kiez-Künstlern.

Nun dachte sich wohl ein Künstler, man sollte die nicht von den Bürgern erwarten sich zur Kunst zu bewegen, sondern die Kunst muß wieder zurück zu den Menschen kommen und stellte eins seiner Kunstobjekte mitten in den Ziegenhof ab. (Wir berichteten und suchten den Verantwortlichen am 20. August 2008)

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Kiezfundstücke, Kunst und Kultur - vier Kommentare / ein Trackback

17. September 2008 - 00:12Seifenkistenrennen auf dem Kaiserdamm


Am Sonntag, 21. September 2008 soll um 13.00 Uhr auf dem Kaiserdamm (an der Kaiserdamm-Brücke) der Startschuss zum zweiten Seifenkistenrennen um den Kaiser-Pokal fallen. Das Kaiserdamm-Fest mit großer Oldtimer-Show, Kinderständen, Hüpfburg, Spezialitätenständen und dem Seifenkisten-Derby wird am Samstag, dem 20. September und Sonntag, dem 21. September 2008 stattfinden.

14. Wedding Seifenkisten-Derby/ Foto -  Fotostream von Schockwellenreiter

Photo: Gabriele Kantel - Fotostream von Schockwellenreiter

[weiterlesen]

- Kiez, Kinder und Jugendliche - Kein Kommentar / Kein Trackback

16. September 2008 - 01:06Vom Kiez-Verein lernen, heisst Geld bekommen lernen..

Letzten Freitag war wieder Tag des Ehrenamts. Und wieder gab es den sog. Ehrenamtspreis zu gewinnen. Über die diesjährigen Preisträger möchte ich nichts schreiben, scheinen diesmal doch die "Richtigen" die Preisträger zu sein.

Aber natürlich gab es auch andere Vorschläge und aus denen bekamen einige auch einen sog. Anerkennungspreis. Und da fällt mir sofort ein Empfänger der 300,00 Euro ins Auge.

Die Kiezblatt-Redaktion.

Ja, genau. Die Redaktion aus den Reihen des Kiezbündnis Klausenerplatz e.V. Dem Verein, der irgendwie jedes Jahr eine AG aus den eigenen Reihen vorschlägt, obwohl dieser Verein sogar schon einmal einen Preis als kompletter Verein erhalten hat. Dies war im Jahr 2002. Und ich zitiere mal aus der Erklärung der Jury:

2.800,00 Euro erhielten die im Kiezbündnis Klausenerplatz e.V. engagierten Bürgerinnen und Bürger. Sie werden für zahlreiche Aktivitäten ausgezeichnet, mit denen sie im Kiez für Anwohnerinnen und Anwohner sowie Gewerbetreibende aktiv wurden und so nachhaltige Verbesserungen für das z.T. soziokulturell problematische Gebiet erreichten.

Ja..genau! Für die sogenannten Aktivitäten, von denen man es nicht müde wird auch diese AGs oder Aktivitäten jedes Jahr einzelnd einzureichen um so anderen Ehrenamtlichen einfach mal das Geld wegzunehmen.

Daher kann man daraus nur einen Schluß ziehen:

Liebe Vereine, liebe Initiativen! Meldet Euch auch zum Ehrenamtspreis an. Und ein Jahr später meldet Ihr einfach einen Menschen aus den eigenen Reihen, weil er sich ja so toll engagiert.

Wir machen das nun auch so.

Zuerst melden wir mal unseren Blog, dann unser WiSiKi, dann unser Radio, dann unsere Kunst-Seite. Dann einfach mal Martin, denn der macht News, Termine und den Kalender. Das ist Stress. Dann Pia, denn sie macht ja nicht nur für uns Grafiken ehrenamtlich. Und dann mich, denn ich helfe auch gerne bei technischen Problemen. Und alles wirklich total ehrenamtlich! Ohne große Aktionsfonds anzukratzen um mal das marode Kiezblatt schnell vor dem Untergang zu bewahren und die Schulden die da so angelaufen sind abzuzahlen.

Vom Kiezbündnis lernen, heißt Gelder abzocken lernen!

Danke Kiezbündnis für diese lehrreiche Lektion! Ja, alleine schon aus diesem Grund habt ihr alle Gelder wirklich und ehrlich verdient.

- Gesellschaft, Kiez, Politik - drei Kommentare / Kein Trackback

16. September 2008 - 00:41(Nicht nur) Frühmorgens im Kiez am Klausenerplatz ...

(Noch) nicht immer, aber immer öfter.

Spuren der Verwüstung - Blumentöpfe und Kübel

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Kinder und Jugendliche - Kein Kommentar / Kein Trackback

16. September 2008 - 00:22Die Einweihung der Bürgerbank ...

Martin hat ja in seinem Artikel schon den schönen Ausblick von der Bürgerbank gezeigt und auch diesen Artikel angekündigt.

Letzten Samstag (13. September 2008) wurde die Bürgerbank, für die von der Bürgerinitiative "Rettet den Schloßpark!" seit der 300-Jahr-Feier im Jahr 2005 Spenden gesammelt wurden, nun auch eingeweiht.

Dass es so lange gedauert hat, lag nicht an der Bürgerinitiative, sondern am Preis dieser Bank, denn er Betrug ca. 950,00 €. Was laut Dr. Michael Rohde (Gartendirektor der SPSG) schon sehr preiswert ist.

[weiterlesen]

- Kiez, Kiezreportagen, Menschen im Kiez, Politik, Schlosspark - Kein Kommentar / Kein Trackback

16. September 2008 - 00:11Waffen sind echt Scheiße


Menschen bauen Waffen und benutzen sie auch noch. Von Staaten sogar zugelassen. Ziemlich bescheuert genug.
Wäre es denn eine Lösung, wenn jeder, der eine Waffe in die Hand nimmt, sich gleich selber damit umlegen würde, bevor er anderen etwas damit zufügen kann?
Aber lassen wir diese martialische Spinnerei mal weg. Vielleicht würde es ja schon reichen, wenn man eine Waffe in die Hand nimmt, selbst so richtig ein paar in die Fresse als Denkzettel zu kriegen und es zukünftig für alle Zeiten zu lassen - wie in diesem Video zu sehen:

[weiterlesen]

- Netzfundstücke, Philosophisches - Kein Kommentar / Kein Trackback

15. September 2008 - 22:01Ein wunderbarer Blick hinter die Kulissen

Na ja, eher ein wunderbarer Höreindruck vom Geschehen hinter den Kulissen der SPD.
"Ypsilanti will die Linken nageln", schreibt der Vip-Raum (Nürnberger Zeitung) nach einem bei YouTube aufgetauchten Video.
Ein Stimmenimitator hatte in einem Scherz des Radiosenders ffn sich im Auftrag des Senders als SPD-Chef Franz Müntefering ausgegeben - und Ypsilanti bemerkte den Unterschied nicht. (Quelle: Der Tagesspiegel vom 16.09.2008)

So sind sie halt. Scheinen irgendwie alle auf Nageln, Rausschmeissen, Posten scharf zu sein. Gibt es hier im Kiez einen guten Stimmenimitator? Der möge sich doch bitte bei uns melden. Wir würden auch mal gerne so ein kleines Interview mit einigen aus unserem Kiezer SPD-Haufen machen. Wäre doch bestimmt auch sehr aufschlußreich ;)

PS
Noch ein Tip, liebe SPD
Um das Löschen des Videos bei YouTube braucht ihr euch echt nicht zu kümmern. Einmal gelöscht, zweimal wieder hochgeladen - tausendfach inzwischen gezogen und gespiegelt. So ist das Netz halt.
Aber davon versteht ihr ja wahrscheinlich nichts. Euer Metier ist doch wohl eher das Lügen, die Machenschaften und die Selbstversorgung. Baut es ruhig weiter aus - je eher kommt das Ende. Wir warten schon darauf - je eher, desto besser - wir würden uns freuen, weil es dann einfach nur besser für uns alle werden kann.

- Satire - zwei Kommentare / Kein Trackback

14. September 2008 - 00:17Ein richtiger Bürgerpark halt


Der Blick von der gestern eingeweihten Bürgerbank auf unseren Volks- und Bürgerpark (auch Schloßpark Charlottenburg genannt). Wer einen schönen Sonntagsspaziergang machen möchte, kann das heute schon mal überprüfen.
Ein Bericht von der Einweihung mit anschließendem Konzert auf der großen Wiese folgt.

Blick von der neuen Bürgerbank auf den Schloßpark Charlottenburg

- Kiez, Schlosspark - Kein Kommentar / Kein Trackback

12. September 2008 - 00:29"Gesund & Munter" in der Seelingstraße

Am 4. September 2008 hat das Fachgeschäft "Gesund & Munter" in der Seelingstraße 37 eröffnet. Den Laden im Souterrain des Hauses in der Seelingstraße fand die Inhaberin Frau Kerstin Krüger eher zufällig, wie sie erzählte. Allerdings kennt sie den Kiez genau und insofern war die Wahl des Umfeldes letztendlich auch ganz bewußt. Wie der Name schon sagt, steht Gesundheit im Mittelpunkt des speziellen Angebotes. So geht es u.a. um besondere Schuhe und gesundes Laufen. Später sollen zusätzlich auch Kurse zum sog. "Masai-Walking" veranstaltet werden.
 

Neues Fachgeschäft - "Gesund & Munter" in der Seelingstraße

[weiterlesen]

- Gewerbe im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

10. September 2008 - 00:20Wohnen im Kiez (10.09.2008)


Wie die GEWOBAG auch allen betroffenen Mietern mitteilte, wird die GEWOBAG WB im Rahmen eines Solarprojektes ab September beginnen, im Bereich einer Heizzentrale die vorhandenen Warmwasserbereitungsanlagen mit neuen Solaranlagen zur Vorwärmung des Warmwassers auszustatten. Die thermische Solaranlage nutzt die Sonnenenergie zur Trinkwassererwärmung, soll eine mögliche Energieeinsparung und auch gleichzeitig eine CO2-Emissionsverringerung von jeweils ca. 16% bringen und damit energiesparend und umweltschonend sein.

- Kiez, Technik - Kein Kommentar / Kein Trackback

10. September 2008 - 00:10Eine Bürgerbank im Schloßpark


Am Tag des offenenen Denkmals, Samstag 13. September, wird im Rahmen dieser Veranstaltung gegen ca. 15:30 Uhr am Karpfenteich (Spreeuferseite) im Schloßpark Charlottenburg die gespendete Parkbank im Beisein von Vertretern der Bürgerinitiative "Rettet den Schloßpark!" und der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) eingeweiht.

[weiterlesen]

- Kiez, Menschen im Kiez, Schlosspark - ein Kommentar / Kein Trackback

09. September 2008 - 01:13StadtNatur (09.09.2008)


und Großstadttierchen

Na ja, nicht aus dem Kiez, nicht aus der Innenstadt, aber immerhin noch aus Berlin. Mußte nach diesen miesen Nummern aus der Politik einfach sein - zur Erinnerung an die schönen Dinge, an nette Geschöpfe und daß es unser Leben ist, welches wir uns nicht vermiesen lassen dürfen.

Ruhepause im hohen Gras

- Kiezfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

09. September 2008 - 00:24Spruch des Tages (09.09.2008)


Der Spruch des Tages heute passend zum vorherigen Artikel:

Politiker sind die Erfüllungsgehilfen der Verhältnisse
(aus einer kompetent besetzten Diskussionsrunde bei BR-Alpha)

- Philosophisches, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

08. September 2008 - 19:16Eine miese Nummer ...

.. kann doch nur aus der SPD kommen, dachte ich, als ich dieses Plakat am Spandauer Damm sah. Und glatt ist sie doch gekommen. Klar, Kurt Beck war ne "Pfeife", aber doch harmlos und ganz drollig, wie hier zu sehen. Unfähig sind die anderen zwar nach meiner Meinung auch, aber dabei viel hintertriebener und verlogener wie es inzwischen scheint, daher viel gefährlicher, weil, wie es aussieht, einfach nur machtgeil. Hat ein Frank Walter Steinmeier vorher noch auf freundlich, harmlos und smart gemacht, zeigt er nun sein wahres Gesicht. Jetzt darf bestimmt auch Wolfgang Clement wieder hurtig mitzappeln. Hartz, aber jetzt gleich richtig: Hartz 10200 - 132 Euro reichen schließlich. Entpuppt sich doch damit auch noch Sarrazin, der immer als großer Rechner bei der SPD galt, als mathematischer Versager mit seinem altem Einkauf nach luxuriösem Basissatz.
Nun ja, hat ja auch bei unserem Charlottenburg-Kiezer SPD-Haufen so einige Zeit gedauert, ihr wahres Gesicht zu erkennen.

Wow, Klasse, dachte ich noch hocherfreut, als ich die Nummer 10200 auf dem Plakat erkannte. Ist das der aktuelle Stand der Mitgliederzahl der SPD - so schnell ist es auf einmal gegangen? Oder ist es vielleicht das Ergebnis einer neuen Meinungsumfrage: also die wahrscheinliche Zahl der Stimmen, welche die SPD bei den nächsten Wahlen erhalten wird? Welch eine Freude, endlich Hoffnung für uns alle.

Doch nachdem ich die Brille aufgesetzt hatte, erkannte ich auch das Kleingedruckte.
Ok, stimmt schon - gibt halt noch mehr miese Nummern in diesem Lande. Ach ja, klar doch, die CDU liefert doch gerade auch eine solche ab.

Miese Nummern in unserem Lande

- Satire - drei Kommentare / Kein Trackback

08. September 2008 - 15:56Haubachstraße rockt ab ...

Dieses Wochenende war ja großes Musikfestival, wie schon von Maho angekündigt wurde.

Gestern wollten wir uns mal Ulli Zelle und seine grauen Zellen ansehen und, was natürlich viel wichtiger war, auch anhören und haben uns daher auf den Weg in die Haubachstraße gemacht.

Das Erste was einem sofort auffiel, war die Menschenmenge und die netten Bier- und Futterstände.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

07. September 2008 - 00:35Bad City Kiez


oder
unser Kiez am Klausenerplatz unter Nagelsperren

Wer hätte das für möglich gehalten?

Bikertreff am Spandauer Damm

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

06. September 2008 - 00:24Kleines Päuschen ...


.. auf dem Wochenmarkt

Ein kleines Päuschen muß sein - beim Wochenmarkt auf dem Klausenerplatz

- Kiez, Kinder und Jugendliche, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

05. September 2008 - 00:28Teil 18 - Neubau der Spandauer-Damm-Brücke

An den ersten beiden August-Wochenenden wurde ein Großteil der nördlichen Brückenhälfte abgerissen. Derzeit ist man mit dem Abbau der restlichen Brückenteile und auch mit weiteren Arbeiten wie u.a. an einer Autobahnabfahrts-Rampe beschäftigt. Dazu unten einige aktuelle Bilder.

Zugegeben etwas, aber vielleicht auch noch nicht zu spät, der Bau der neuen Brücke hat ja noch nicht begonnen, und möglicherweise auch dringend erforderlich, kam nun folgende Idee.
Wir Bürger und Anwohner vom Klausenerplatz wissen doch aus jahrelanger Erfahrung eines: Verlassen auf die Politik, auf Bürokratie, ja sogar auf sog. Fachleute darf man sich nicht - sonst ist man möglicherweise nicht nur verlassen, sondern hat u.U. noch fatale Fehler wieder mühsam in Ordnung zu bringen. So müssen wir, und besser ist das wohl, wie die Erfahrung lehrt, uns um alles selber kümmern. Mußten z.B. mit einer Bürgerinitiative die Stiftung (SPSG) u.a. von der Irrsinnsidee eines Eintritts für den Schloßpark abbringen - mußten uns mit fachgerechten Baumschnittmaßnahmen beschäftigen und infolgedessen einem Charlottenburger Grünflächenamtsleiter weiterhelfen- mußten eine Initiative gründen, um die einzig richtige Verkehrslenkung zu den Brückenarbeiten zu entwickeln. Und siehe da: läuft es nicht bestens mit der Verkehrsführung - kann sich noch jemand erinnern, was damals die eigentlich Zuständigen bei der Senatsverwaltung an umständlichen, Verkehrschaos fördernden, völlig überflüssigen und aufwendigen Umleitungen geplant hatten ....?

Demnächst soll nun eine neue Brücke gebaut werden. Nötig, weil die bisherige gerade mal 40 Jahre gehalten hat. Gibt es da nicht antike Pyramiden, Aquädukte von den alten Römern, Burgen und Schlösser aus dem Mittelalter und so vieles mehr - darunter auch viele alte Brücken, die nach Jahrhunderten noch felsenfest stehen und sogar auch immer noch funktionsfähig sind?

Also auf - Packen wirs mal wieder selbst an! Damit nicht wieder so ein Malheur wie mit der alten passiert.
Wir rufen nun zusammen mit der hiesigen Brücken-Ini alle Anwohner vom Klausenerplatz auf: Laßt uns eine Brücke konstruieren, eine Brücke, die hält und auch noch schön aussieht, eine Brücke die uns gefällt und vor allen Dingen, uns stets sicher und zuverlässig zur Überquerung bereit steht - eine Brücke für die Ewigkeit.

[weiterlesen]

- Spandauer-Damm-Brücke, Technik - Kein Kommentar / Kein Trackback

04. September 2008 - 00:26Geheimnisvolle Spuren.. und Zeichen..


Oh Schreck....
PUH..
Schon wieder Fremdlinge am Klausener.. ?

Graffiti oder geheimnisvolle Zeichen?

- Kiezfundstücke, Kinder und Jugendliche - Kein Kommentar / Kein Trackback

04. September 2008 - 00:12Am Wochenende ist was los bei uns ...

im und am Klausenerplatz
  • Swingen wird die Suarezstraße
    "Swinging Suarez" so heißt diesmal das Motto: Unter anderem spielt um 14:00 Uhr Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra zum Tanz auf.
    Das alles zur 7. Antikmeile Suarezstraße zusammen mit dem Tag der offenen Tür der dortigen Feuerwache.
    Samstag, 6. September 2008
    12:00 bis 20:00 Uhr
    Suarezstraße, Windscheidstraße und Pestalozzistraße zwischen Kantstraße und Sophie-Charlotte-Platz
     
  • Beben wird der Spandauer Damm im einmaligen V2-Harley-Sound wenn sich Biker zum "City Run 2008" dort treffen .....
    beim Hells Angels MC Berlin
    Samstag, 06. September 2008
    Ab 11:00 Uhr
    Spandauer Damm 40-44
     
  • Beben wird am Wochenende auch die Haubachstraße, allerdings mit einem anderen Sound ....
    zum 6. BERLINER RHYTHM‘N‘BLUES FESTIVAL
    Open Air und Eintritt frei - Umsonst und Draußen auf der Haubachstraße
    Samstag und Sonntag, 6. & 7. September 2008
    Samstag ab 16:00 Uhr
    Sonntag ab 15:00 Uhr
    Haubachstraße

    Dazu noch das volle Programm:
[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur - zwei Kommentare / Kein Trackback

03. September 2008 - 00:14Leseempfehlung

Jeremy Scahill, Blackwater. Der Aufstieg der mächtigsten Privatarmee der Welt

Seit Jahrzehnten gibt es nun schon die Privatisierung bisher vom Staat erbrachter Dienstleistungen: Radio, Fernsehen, Wohnbaugesellschaften, Post, Bahn. Diese Privatisierung betrifft zunehmend auch das staatliche „Kerngeschäft“, also die Bereiche, wo es um direkte Ausübung von staatlicher Gewalt geht – oder anders gesagt: Das bisher so geschätzte und geschützte „staatliche Gewaltmonopol“ wird mehr und mehr an Privatunternehmen abgetreten. Dazu gehört die Übertragung von polizeilichen Aufgaben auf „Sicherheitsdienste“, Überlegungen, Gefängnisse in Privathand zu geben, und insbesondere die Entstehung von Privatarmeen samt deren Einsatz von Staatsseite.

[weiterlesen]

Michael R. - Gastautoren, Gesellschaft - zwei Kommentare / Kein Trackback

02. September 2008 - 00:10Charity-Parkscheinautomat für ein Kiezprojekt am Klausenerplatz

Am gestrigen Montag wurde an der Rankestraße 2, Ecke Kurfürstendamm der Probebetrieb für einen Charity-Parkscheinautomaten gestartet.
Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf folgte damit, wie es in einer Pressemeldung mitteilte, einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung, in Anlehnung an Wohlfahrtsbriefmarken einen Parkscheinautomaten mit Spendenmöglichkeit aufzustellen. Die Firma stadtraum GmbH soll sich danach bereit erklärt haben, für diesen Zweck einen neuartigen Parkscheinautomaten für sechs Monate auf eigene Kosten aufzustellen und zu betreiben. Der Automat verfügt über ein großes, farbiges Touchscreen-Display, auf dem die Besonderheit des Charity-Automaten und das spendenbegünstigte Projekt dargestellt werden. Die Parkenden können wählen, ob sie nur einen Parkschein ziehen oder noch zusätzlich spenden wollen. Dabei werden zehn Cent je Parkschein unabhängig von der Parkzeit aufgeschlagen. Außerdem kann auch ohne Parkschein eine selbst gewählte Summe gespendet werden.

Also dann .....

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Kinder und Jugendliche, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

01. September 2008 - 20:21Tod in Afghanistan

Afghanistan ist zwar weit enfernt von unserem Kiez am Klausenerplatz, so etwa um die 4500 Kilometer. Wie wir aber von unserer Bundesregierung erfahren haben, wird dort am Hindukusch auch unsere Freiheit verteidigt. Auch wohnen einige afghanische Nachbarn, zum Teil schon viele Jahre, im Kiez mit uns zusammen.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

01. September 2008 - 00:12Spruch des Tages (01.09.2008)

Der "Spruch des Tages" heute (diesmal zwei davon) zur neuen Woche und zum Schulbeginn, bzw. Schulanfang:

Der gesunde Menschenverstand ist die Summe der Vorurteile, die man bis zu seinem 18. Lebensjahr angesammelt hat.
Albert Einstein

Gesunder Menschenverstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber kein Grad von Bildung den gesunden Menschenverstand.
Arthur Schopenhauer

Quelle: Wikipedia, gesunder Menschenverstand
(dort sind auch noch einige weitere zum Thema zu finden!)

- Philosophisches - Kein Kommentar / Kein Trackback