Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

nächstes Archiv vorheriges Archiv

01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

30. September 2007 - 23:19Finissage im Kunst-Café

Mit einem rauschenden Fest endeten gestern die diesjährigen "Kunst im Kiez - Wochen".

Beste Stimmung im Kunst-Café mit "Groove Lab".

Finissage im Kunst-Café 2007

[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

30. September 2007 - 19:41Link (und Tipp) des Tages: 30. September 2007

http://www.heise.de/ct/tv/artikel/96119
 
Was tun wenn man Opfer einer "Abzocke" im Internet geworden ist? Oder wenn man eine Rechnung von einem Anbieter für ein Angebot erhält wovon man nie was gehört hat?
Oder wenn Kinder angeblich ein Abo abgeschlossen haben?
 
Zu diesem Thema gibt es im c´t-Magain im Fernsehen (und auch im Netz als Flashvideo) interessante Tipps und Musterbriefe.
 
Und da ich leider in den letzten Tagen mehrmals zu diesem Thema befragt wurde, denke ich, dieser Link könnte eine wertvolle Hilfe sein. 

- Gesellschaft, Netzfundstücke, Politik, Technik - Kein Kommentar / Kein Trackback

29. September 2007 - 20:43Backwerk beim Brotfest

Während meiner (Tor)T(o)ur durch Berlin kam ich heute auch am Alexanderplatz vorbei und sah dort eine Veranstaltung der Berliner Bäckerinnung. Das 12. Brotfest wurde gefeiert.

Dort war auch die in der Nehringstr. beheimatete Bäckerei Backwerk vertreten.

Leider hatte ich nicht viel Zeit und ich war auch ein wenig genervt, da die BVG dank des Marathon heute allen Berlinern und ihren Gästen das Laufen beibringen wollte.

Wer mehr erfahren möchte, darf gerne fremdlesen. :)

Viel Spaß dabei.

- Gewerbe im Kiez, Kiezreportagen - Kein Kommentar / Kein Trackback

29. September 2007 - 07:45StadtNatur (III)

und Großstadtpflänzchen

 

Stadtnatur im Kiez

[weiterlesen]

- Kiezfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

28. September 2007 - 02:53"Tag des Kaffees"

Ich muß einfach daran erinnern:
Heute ist der "Tag des Kaffees"

Also, auf eine gute Tasse Kaffee - oder einen richtig guten Espresso!

[weiterlesen]

- Kunst und Kultur, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

28. September 2007 - 02:37Saubere Luft in Städten

Hoffnung für ein Recht auf saubere Luft auch an stark befahrenen Straßen in der Stadt gibt ein aktuelles Urteil des Bundesverwaltungsgerichts.
Wie mag es wohl mit gesundheitsrelevanten Grenzwertüberschreitungen bei den großen Straßen am Kiez, z.B. dem Spandauer Damm aussehen?
Meßstationen gibt es ja leider bisher nicht direkt in der Nähe.

- Gesellschaft, Kiez, Politik - ein Kommentar / Kein Trackback

28. September 2007 - 01:00Hingerotztes aus der SPD

Gerade hatte sich unser Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit in einer bekannt arroganten Art eines leider verbreiteten "primitiven Besserverdiener-Niveaus" über Hartz-IV-Empfänger geäußert, folgte ihm nun sein SPD Parteigenosse Finanzsenator Thilo Sarrazin noch ein gutes Stück tiefer in den Abgrund.

"Wer als Hartz-IV-Empfänger genug Kraft für ein Ehrenamt findet, der sollte dann die Kraft darin legen, Arbeit zu finden."
Quelle: Welt Online vom 27.09.2007

Es gibt doch wohl nichts besseres, als wenn ein Hartz-IV-Empfänger sich ehrenamtlich engagiert solange er arbeitslos ist. Das kommt nicht nur der Gesellschaft zugute, sondern hilft ihm auch ganz persönlich. Engagement und aktiv zu sein ist besser als rumhängen und depressiv zu werden.

Aber dazu fällt mir ein, dieses Niveau von Herrn Sarrazin, das kennst du doch. Genau, letztes Jahr war ich zusammen mit der Mieterini vom Klausenerplatz auf dem SPD-Fest am Lietzensee. Da hatten wir Herrn Sarrazin bezüglich der Mietensituation um die sog. §17 Häuser angesprochen.
Seine Antwort, "Wenn Ihnen das nicht gefällt und Sie die Mieten zu hoch finden, dann ziehen Sie doch einfach woanders hin" klingt mir noch heute in den Ohren.
Wer so eine Antwort gibt, hat entweder noch nie etwas von Werten wie Kiez, Kiezer Perspektiven, Nachbarschaft, Lebensumfeld begriffen, oder aber es ist einfach nur ein gutes Stück Arroganz und Verachtung. (siehe auch den Kommentar hier im Weblog)

In jedem Fall haben sie alle in einer Regierung nichts zu suchen.

Auf der anderen Seite will die SPD anscheinend gerade ihr "linkes Profil" schärfen und redet angeblich von "sozialer Gerechtigkeit".
"Ich habe noch nie eine derart verlogene Partei erlebt", so kommt es mir schon seit einiger Zeit vor! Und das auch hier bei uns im Kiez, gerade im Zusammenhang mit der angesprochenen Mietenproblematik und deren Geschichte.

Deshalb schon mal vormerken: Nie wieder SPD wählen!!

- Gesellschaft, Politik - sechs Kommentare / Kein Trackback

27. September 2007 - 03:18Wunderschöne Landschaften

Diese schöne Wiese, oder Feld, haben wir im Brandenburger Land gesehen.

Leider kenne ich diese lila/hellblaue Pflanze nicht und es konnte mir bis jetzt auch noch niemand sagen.
Vielleicht kann ja hier jemand helfen?
Danke schonmal.

Feldwiese in Brandenburg


Und hier noch ein größerer Ausschnitt:

[weiterlesen]

Johanna - Gastautoren - ein Kommentar / Kein Trackback

27. September 2007 - 00:29Let The Good Times Roll ...

Hallo, liebe Kiezer Damenwelt,
Schon einmal hatte ich hier im Weblog todschickes Outfit empfohlen. Nie habe ich aber jemand mit so einem Fummel im Kiez gesehen.
Vielleicht gefällt ja dieses besser?
Es ist im Fenster eines kleinen Schneiderladens in der Nehringstraße ausgestellt. Also schnell zugreifen!

Pünktchenkleid im Kiezer Schaufenster

- Geschichte, Gewerbe im Kiez, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

26. September 2007 - 01:22Übung macht den Meister !

Geige spielen hat er von früh an geübt, das kann er jetzt ganz meisterlich. So gut, daß Alwin Bauer ein ganz hervorragendes Kiez-Orchester aufgebaut hat.

Servieren muß wohl noch etwas geübt werden. Aber das wird schon noch!(?)

Servierversuche im Ziegenhof


Servierversuche im Ziegenhof

- Menschen im Kiez - vier Kommentare / Kein Trackback

26. September 2007 - 00:10Link(s) des Tages (26.09.2007)

Weltbekannte Bauwerke als interaktive 360-Grad-Panoramen. Dabei sind z.B. die Pyramiden von Gizeh (Giza), die "große Mauer" in China, Machu Picchu in Peru.

360 degree panoramas bei panoramas.dk
Historisches, alte Meisterwerke, digitalisierte Handschriften und neu ein "Virtuelles Kupferstichkabinett"
Wolfenbütteler Digitale Bibliothek (WDB)

- Geschichte, Kunst und Kultur, Netzfundstücke - 18 Kommentare / Kein Trackback

25. September 2007 - 02:52Kürbiszeit in Brandenburg

Mal wieder raus aufs Land war gestern angesagt.
Da waren sie auf einmal zu sehen. Und was soll ich sagen, Kürbisse, fast so weit das Auge reicht.
Ich wußte überhaupt nicht, daß es Kürbisse in derart unterschiedlichen Formen und Farben gibt - Unglaublich!

Kürbiszeit in Brandenburg - Speisekürbis Turks

[weiterlesen]

- ZeitZeichen - ein Kommentar / Kein Trackback

25. September 2007 - 00:49"Brutale Zonen im Kiez"

Gerade brachte der Tagesspiegel einen Beitrag unter dem Titel "Brutale Zonen". Darin wird an einen "Problem-Kiez Atlas" aus dem Jahre 2004 erinnert.
Dieser nannte damals Begriffe wie "Problemkieze" und "gefährliche Orte", später schuf die Polizei den neuen behördlichen Ausdruck "Kriminalitätsbelasteten Ort".

Der Klausenerplatz-Kiez zählte damals in dem "Problem-Kiez Atlas" zu jenen neun problematischen Gebieten in Berlin:

Diese Gebiete zeichneten sich vor allem dadurch aus, dass sich dort Straftaten wie Körperverletzung, Rauschgifthandel, häusliche Gewalt und Sexualdelikte konzentrierten, heißt es im Atlas. Gründe seien die u.a. die hohe Arbeitslosigkeit und Verwahrlosungstendenzen.
Quelle: Der Tagesspiegel online vom 25.09.2007

Leider werden in dem Beitrag vom Tagesspiegel keine neuen Zahlen zum aktuellen Stand gebracht und ich habe auch noch keine anderen Quellen dazu finden können. (Wird ggf. nachgeliefert)
Seitdem dürfte sich aber doch einiges geändert haben, jedenfalls ist das meine persönliche Einschätzung.
Unser Kiez eine "brutale Zone"? Das kann ich derzeitig nicht empfinden. Jedenfalls nicht so, wie es der Tagesspiegel und der damalige Polizeibericht benannt hatte - aber dazu gleich mehr.

Eines läßt mich aber noch nachdenklich werden. Wir sollen hier in unserem Kiez gewisse "problematische Gebiete" haben. Genannt wurden mir dazu immer wieder mal: die Gebiete um Schule und Schustehruspark, ein Hinterhof an der Nehringstraße und ein Hinterhof am Spandauer Damm.
Die WIR Wohnungsbaugesellschaft hat den Mieterbeirat vom Klausenerplatz gerade jetzt um einen relativ schnellen Termin gebeten, um die Sicherheitslage am Klausenerplatz zu besprechen. Ist da vielleicht mehr im Busche, als mir bisher bekannt war? Diese Frage stelle ich mir zu Zeit. Ich werde dann ja mehr erfahren. Ich hoffe auch auf eine aktuelle Stellungnahme der Polizei zu diesem Thema.

Nun fällt mir dazu aber noch etwas ein. Etwas, daß solche Polizeiberichte in der Regel nicht aufführen. Etwas, was auch der Tagesspiegel sicher nicht gemeint hat.
Ausgeführt von sog. "feineren Herrschaften" mit "weißen" Hemden und "sauberen" Jackets. Sachen, die im Stillen ablaufen, die in Hinterzimmern "klar gemacht" werden.
Was ich damit meine?
Nun zum einen sicher u.a. die Wirtschaftskriminalität - warum sollte es sie ausgerechnet in unserem Kiez nicht auch geben?
Ich meine aber konkret noch etwas anderes - direkt im Kiez - mit uns allseits bekannten Personen!
Das was seit einiger Zeit hier ebenfalls "im Stillen" passiert, wie es gerade hier in diesem Beitrag im Kiezer Weblog angesprochen wurde.
Wie Geschehnisse seit der ganzen Geschichte um die Entstehung des "Divan" mit dem Verhalten einiger Personen, oder sollte ich es "Machenschaften" nennen?, hier im Kiez eskaliert sind.

Das "brutal" zu nennen ist verwegen? Das gefährlich zu nennen ist maßlos übertrieben? Das zu vergleichen, wäre untersagt?
Ja, tatsächlich?

Immerhin hat eine, an den diesbezüglichen Auseinandersetzungen beteiligte, Person in unserem Kiez inzwischen eine Morddrohung erhalten!
Möglicherweise in diesem Zusammenhang - der zeitliche Ablauf könnte einen solchen Verdacht aufkommen lassen.
Von wem ist bisher nicht bekannt. Ich möchte ausdrücklich betonen, daß ich hier keine konkreten Verdächtigungen aussprechen möchte!
Aber schon - Unglaublich nicht wahr?

Aber das hatte der Tagesspiegel und der Polizeibericht sicher nicht gemeint - oder doch!??

- Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez, Politik - sieben Kommentare / Kein Trackback

24. September 2007 - 01:27Eine Jurte auf dem Ziegenhof

Am Wochenende stand die Jurte im Rahmen der "Kunst im Kiez - Wochen" im Ziegenhof.
Veranstaltungen für jung und alt waren dabei. Es war aber auch mehr. Es war auch ein Treffpunkt am Lagerfeuer, innen und davor saß man gemütlich zusammen.
Eine tolle Sache! Ein herzlicher Dank geht an die ehrenamtlichen Aktiven und die kleinen und großen Künstler.

Jurte auf dem Ziegenhof - September 2007

[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

23. September 2007 - 03:39Man hat mich überwacht !

Verdammte Schweinerei! Gestern auf der Demo gegen Überwachung ist es passiert, ausgerechnet da!
Ich wurde fotografiert! Eine Riesensauerei!

Selbstverständlich forderte ich sofort und unmißverständlich meine Daten (das Foto) zurück!
Man lenkte ein und rückte sie raus.
Zum Glück sage ich nur - sonst hätte es ................ !

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Politik, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

23. September 2007 - 03:13Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit

oder Einigkeit und Recht und Freiheit

Immer ist der Begriff Freiheit dabei - und das mit Recht !

Gestern fügten noch bis zu 15 000 Menschen in Berlin dazu: Freiheit statt Angst - und das auch zu recht!

Demo gegen einen Überwachungsstaat 22.9.2007

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Politik, ZeitZeichen - vier Kommentare / Kein Trackback

22. September 2007 - 19:27Was bedeutet dieses Schild?

Diese (Verkehrs-) Hinweise fand ich am Spandauer Damm/ Klausenerplatz. Neben der Post.

Das obere ist ja bekannt: "Beginn des verkehrsberuhigten Bereiches".

Aber das darunter? Weiß jemand was dieses Verkehrs- oder Hinweisschild mit einem großen roten M, roten Davidstern und einem schwarzen Pfeil bedeutet?

- Grabowskis Katze - zwölf Kommentare / Kein Trackback

21. September 2007 - 11:11Nächster Zeuge: Erzengel Michael

Ich habe ja schon einmal vor einiger Zeit geschrieben, dass jemand Gott wegen Nichterfüllung des Vertrages verklagt hat, aber die Klage schon vom Staatsanwalt abgeschmettert wurde.

Nun hat ein US-Politiker Gott erneut verklagt. Er macht Gott für "Tod, Zerstörung und Terror" verantwortlich.

Aber Gott wehrt sich. Und das nicht in Form einer göttlichen Plage, Blitz und Donner oder gar Tod und Verderben! Nein, dies sind Stilmittel der Vergangenheit.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Netzfundstücke, Philosophisches - ein Kommentar / Kein Trackback

21. September 2007 - 10:37Mal wieder SPSG und der Eintritt...

Dass die Stiftung Preussische Schlösser und Gärten (kurz SPSG) nicht wirklich weiss, wie man sich in der Öffentlichkeit präsentiert oder beim Volke (die ja die Gelder der SPSG zur Verfügung stellt) gut ankommen könnte, wurde nicht nur hier im Blog schon mehrfach zum Thema gemacht.

Da gibt es einen Kampf gegen den Eintritt im Schloßpark. Oder eine Verbrecherkartei, die dann doch keine Verbrecherkartei werden soll, sondern nur der Aufklärung dienen möchte. Obwohl ich mich ja da Frage, wie das gehen soll. Laufen dann hunderte von Detektiven durch Deutschland und fragen einfach jeden "Kennen Sie diese Person"?

Nun aber war mal wieder eine Auswertung angesagt. Es ging um die Spendenbereitschaft in den jeweiligen Gärten der SPSG.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez, Netzfundstücke, Politik, Schlosspark - ein Kommentar / Kein Trackback

21. September 2007 - 01:37Und der Mond zog über einen schönen Kiez....

Mond über der Danckelmannstraße 20.09.2007


Mond über der Danckelmannstraße 20.09.2007

- Kiez, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

20. September 2007 - 20:43Schnelle Änderung im Sprachgebrauch

Oder: TSD + Kiezbündnis + argus = DIVAN ?!

Ja, irgendwie finde ich das schon ulkig.
Bis vor kurzem war es eigentlich noch üblich, wenn man denn die Räumlichkeiten in der Nehringstr. 26 ansteuerte, zu sagen, "ich geh mal zum TSD".

TSD e.V. , "Türkische Sozialdemokraten", ein Verein also, der oft und gern als "türkische SPD" betitelt wurde. Und in dem augenscheinlich nicht mehr ablief, als Männerabende mit Kartenspiel.
Doch den gibt es nun scheinbar nicht mehr.

Oder?

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez - sechzehn Kommentare / Kein Trackback

20. September 2007 - 17:15Dobli-Spiegel

Hallo zusammen,

ich lese hier gerade in einem Fachblatt vom DVR (Deutscher Verkehrssicherheits Rat):

Das EU Parlament hat im Mai die Richtlinie zur EU-weiten Nachrüstung älterer LKW mit Zusatzspiegeln bis spätestens 31. März 2009 verabschiedet. Parlament und EU-Ministerrat hatten sich bereits vorher auf einen Kompromiss verständigt.

[weiterlesen]

arne - Gesellschaft, Kiez, Kinder und Jugendliche, Politik, Technik - vier Kommentare / ein Trackback

20. September 2007 - 04:00"Freiheit statt Angst"

Bürgerrechtler rufen bundesweit zur Teilnahme an einer Demonstration gegen die ausufernde Überwachung durch Wirtschaft und Staat auf.

Am Samstag, den 22. September 2007 werden besorgte Bürgerinnen und Bürger in Berlin unter dem Motto "Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn!" auf die Straße gehen.


Auf zur Demo in Berlin!

"Freiheit statt Angst - Stoppt den Überwachungswahn!"
Samstag, 22. September 2007 - Treffpunkt ist der Pariser Platz (Brandenburger Tor) um 14.30 Uhr


Weitere Informationen:
* Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat), Demo-Infos, Unterstützerliste, Links
* Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat), Flyer mit Info-Überblick (PDF)


- Gesellschaft, Politik, ZeitZeichen - drei Kommentare / Kein Trackback

20. September 2007 - 01:20"Hotel Willi"

Noch bis zum 29. September gibt es die Gelegenheit, den einmaligen, herausragenden und ganz persönlichen Service eines "Herrn Willi" im Kunst-Café zu genießen.
(Kunst-Café in der Nehringstraße 23/24 - täglich von 17:00 bis 24:00 Uhr)

"Hier bedient Sie Herr Willi"

"Hotel Willi" im Kunst-Café


Ein (möglichst täglicher) Besuch sei hiermit empfohlen!

Auch die "Kunst im Kiez - Wochen" laufen noch bis zum 29. September.
(Am 29. September ab 21:00 Uhr große Finissage im Kunst-Café!)
Und vormerken!
Am kommenden Wochenende von Freitag, 21. bis Sonntag, 23. September gibts ein Highlight:
Die Veranstaltungen für Jung und Alt in der Jurte auf dem Ziegenhof!

- Kiez, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - zwei Kommentare / Kein Trackback

20. September 2007 - 00:51(Motorisierte) und andere Gefährte (II)

Oldtimer und solche die es werden wollen - gefunden im und am Kiez.

Heute: Tretroller "in Holz"

Tretroller im Ziegenhof - ein Klassiker

- Kiezfundstücke, Technik - zwei Kommentare / Kein Trackback

19. September 2007 - 01:31Motorisierte und andere Gefährte

Oldtimer und solche die es werden wollen - gefunden im und am Kiez.

Heute: "Harley in Black"

"Harley" in der Nehringstraße

- Kiezfundstücke, Technik - Kein Kommentar / Kein Trackback

19. September 2007 - 00:54Gesunder Büroschlaf

Wohl aufgeweckt durch die "überraschenden" Pressereaktionen, die bundesweit Schlagzeilen gebracht hatten, sieht sich das Bezirksamt jetzt anscheinend genötigt, auf einen neuen, enorm wichtigen Termin mit einer Pressemitteilung hinzuweisen.

Der Ausschuss für Bürgerdienste, Ausbildungsförderung und Personal tagt am Freitag, dem 21.9.2007, um 16.00 Uhr im Rathaus Charlottenburg, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin, Sitzungssaal 2 (2. Etage). Auf der Tagesordnung steht unter Punkt 6 der Antrag der SPD-Fraktion "Ruheräume für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter". Bei der Einbringung des Antrags in die öffentliche Sitzung der BVV am 5.7.2007 machte der Antrag bundesweit Schlagzeilen.
Quelle: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Pressemitteilung vom 14.09.2007

Die Sitzung ist öffentlich! Also können Bürger als Besucher daran teilnehmen!

Gerüchten zufolge (die ich hier nicht bestätigen kann!), soll auch während dieser Ausschusstagung mit den Besuchern ein Live-Test durchgeführt werden.
Es soll dabei herausgefunden werden, ob langandauerndes und nichtssagendes Gerede von Politikern einschlaffördernd wirkt.
Sollte das Experiment erfolgreich sein, soll angeblich erwägt werden, die Büroräume im Bezirksamt zukünftig ständig damit zu beschallen.

Achtung!
Die Besucher sollen den Gerüchten (die ich hier nicht bestätigen kann!) zufolge, ausdrücklich gebeten werden, Kissen, Decken, Bettwäsche, Schlafanzüge, Nachthemden oder Schlafsäcke selbst mitzubringen!
Das Bezirksamt soll leider wegen mangelhafter Produktivität fehlender finanzieller Mittel diese Test-Ausrüstung nicht stellen können!

- Satire - sieben Kommentare / Kein Trackback

18. September 2007 - 01:56Herr Dorgerloh, es reicht nun langsam !

Schon seit geraumer Zeit haben sich Anwohner und Besucher von Parks mit dem Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, Herrn Prof. Dorgerloh auseinandergesetzt.
Aus dieser Not heraus haben sich inzwischen fast überall Bürgerinitiativen gegründet und führen einen mühseligen Kampf um Fauna, Flora und die Parks der Menschen.
Haben wir nicht Jahrzehnte in Frieden mit unseren Parks gelebt, bevor dieser Mann auftauchte?
Erst letztens erhielt er einen satirischen Preis für "seine Untaten" in Potsdam.

Aber uneinsichtig machte die Stiftung weiter - und es wird anscheinend immer schlimmer!

Erst Anfang September hatten wir die erschreckende Mitteilung aus Potsdam erhalten, daß die Stiftung anscheinend ungenehmigt Gift auf den Wegen eines Potsdamer Parks gestreut haben sollte.

Jetzt erreichte uns die nächste unglaubliche Mitteilung, die auch von der Presse (MaerkischeAllgemeine.de) mittlerweile bestätigt wurde.
Die Stiftung soll eine Bilder-Datei, also eine Art "Täterdatei" über sog. potentielle Parksünder angelegt haben, Fotos von Personen die nach Auffassung der SPSG gegen die Parkordnung verstoßen - vorsorglich und auf Vorrat!
Die Beauftragte für den Datenschutz in Brandenburg will sich nach dieser Meldung nun darum kümmern.

Ich meine, es reicht uns schon lange mit dieser Leitung der Stiftung.
Gefordert wäre jetzt der Stiftungsrat der SPSG, dem Vertreter Brandenburgs, Berlins und des Bundes angehören. Diese Länder finanzieren die Stiftung und haben die Aufsicht im Stiftungsrat darüber.

Es sollte nun wirklich an der Zeit sein einzuschreiten und vielleicht als letzte Chance versucht werden, Herrn Dorgerloh in die Realität und auf den Boden der gültigen Gesetzgebung zurückzuholen!

- Gesellschaft, Politik, Schlosspark - vier Kommentare / Kein Trackback

17. September 2007 - 00:09Gemeinsames Frühstück im Ziegenhof

Die Blockinitiative 128 e.V. hatte zum Sonntagsfrühstück im Ziegenhof eingeladen:
"Mal wieder gemütlich mit den Nachbarn reden oder sie endlich mal kennenlernen ......."

Und so war es, bei bestem Wetter trafen sich viele Nachbarn an der großen Tafel.

Sonntagsfrühstück im Ziegenhof


Aber auch die Ziegen wollten wohl mitziehen und versammelten sich ebenfalls zum gemeinsamen Futterfassen.

Sonntagsfrühstück der Ziegen im Ziegenhof

[weiterlesen]

- Kiez, Menschen im Kiez - vier Kommentare / Kein Trackback

16. September 2007 - 00:26Veranstaltungstips (16.09.2007)

 
Eine Auswahl zu Veranstaltungen deren Orte auch außerhalb des Kiezes liegen. Veranstaltungen im und am Kiez sind immer bei den "Terminen" auf der Kiezer Webseite zu finden.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - ein Kommentar / Kein Trackback

16. September 2007 - 00:08Festival der jungen Folkszene

Freitag und Samstag fand auch im Jugendclub Schloß19 in der Schloßstraße 19 das Festival der jungen Folkszene "Acoustic Grooves & Unplugged Sounds" statt.
Es war nett und hat mir sehr gefallen. Auch bei dem sonstigen (eher jüngeren) Publikum kam es richtig gut an!

Hier einige der Nachwuchkünstler im Jugendclub.

Festival der jungen Folkszene im Jugendclub Schloß19

Paul Noack "Nookie"


Festival der jungen Folkszene im Jugendclub Schloß19

Folkcafé Lietzensee


Hier noch ein Video von "Nookie" (mehr davon dort bei YouTube):

[weiterlesen]

- Kiez, Kinder und Jugendliche, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

15. September 2007 - 03:46Klimawandel ??

Liebe Bäume, Sträucher, Ranken ......... Was geht da bei euch vor?
Ihr verändert euch so.... ihr ward doch mal ganz grün...... jetzt werdet ihr so bunt.......
Was soll das eigentlich mal werden, wenns fertig ist ??

Buntes Laub im Kiez - September 2007

[weiterlesen]

- Kiez, Kiezfundstücke, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

15. September 2007 - 03:29"Kullack" - Konzert im Café Sartre

Wie schon hier angekündigt, stand gestern das Christian-Kullack-Quartett auf der Bühne des Café Sartre.

Konzert im Café Sartre - Christian-Kullack-Quartett


Es war ein tolles Konzert, die Jungs waren richtig, richtig gut!
Besonders der Schlagzeuger hat mich schwer beeindruckt. Halt auch, weil ich ein Schlagzeug-Fan bin.
Ich hatte die Gruppe vorher noch nie gesehen. Wie ich aber später von Kiezer Musikern erfuhr, ist diese Band bereits als spitzenmäßig bekannt und hat u.a. auch schon im "Quasimodo" gespielt.

Wie sagt man unter Musikern - ein super Gig, oder!?

[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

14. September 2007 - 00:30Na, den kennt man doch .....

"Unser" Paketbote im Kiez


Klar doch!
Schließlich ist das der beste und netteste Paketzusteller Berlins.
Und er ist bei uns im Kiez - am Klausenerplatz!
Flink und schnell. Nie verzagend, wenn mal wieder keiner da ist. Immer freundlich und nett. Immer grüßend, wenn man ihn auf der Straße trifft. Immer ein Wink aus dem Auto, wenn er vorbeifährt.

Und, das habe ich so noch niemals vorher erlebt:
Wenn er mal ein Päckchen für mich hat - wenn ich nicht zu Hause bin - dann, nein, nicht einfach einen Zettel in den Briefkasten!
Dann kommt das Päckchen wieder zurück ins Auto! Dann wird die Tour durch den Kiez fortgesetzt! Dabei schaut er nach den Cafés - denn er weiß genau, wo meine Plätzchen sind.
Und wenn er mich entdeckt, dann bringt er mir das Päckchen direkt dorthin.

Das ist Spitze! Der Mann ist Super! Das ist einfach Klasse!
Dankeschöön !!!

"Unser" Paketbote im Kiez

- Kiez, Menschen im Kiez - zwölf Kommentare / Kein Trackback

14. September 2007 - 00:05Litfaßsäulen im Kiez - Ganz Aktuell!

"Eine Litfaßsäule ist eine Anschlagsäule, an die Plakate geklebt werden können", so steht es bei Wikipedia.

Mitteilungen auf Kiezer Litfaßsäulen


Werbung natürlich, damit man sich bittesehr ordentlich beeinflußt, vorprogrammiert und konditioniert dem Konsum widmen soll.
Zum Konsumrausch möglichst, im wahrsten Sinne des Wortes, wie er gerade hier in Berlin am Alex exzessiv praktiziert worden ist.
Das ist fein so. Da freuen sich Wirtschaft und Politik. Dann kann man auch nicht auf kritische dumme Gedanken kommen.

Doch einige scheinen sich nicht daran zu halten - oder können sie einfach nur nicht mitziehen!?
Benutzen doch einfach Litfaßsäulen im Kiez für eigene persönliche Mitteilungen.
Mitteilungen, die auch wiederum ein Spiegelbild dieser Gesellschaft, dieser Politik, der Situation von Menschen, der Lage von vielen Bürgern und natürlich der Schreiber selber sind.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiezfundstücke, Kinder und Jugendliche, Menschen im Kiez, Politik - neun Kommentare / Kein Trackback

13. September 2007 - 09:32Link des Tages (13.09.2007)

Das Bundesarchiv verwahrt ca. 11 Millionen Bilder, Luftbilder und Plakate zur deutschen Geschichte.
Im digitalen Bildarchiv des Bundesarchivs im Internet  befindet sich derzeitig ein repräsentativer Querschnitt von 60.000 Bildern. Der Online-Inhalt wird aber kontinuierlich erweitert.

Digitales Bildarchiv des Bundesarchivs

Meldung mit einigen Erläuterunge bei heise online vom 11.09.2007

- Geschichte, Netzfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

13. September 2007 - 00:35Erster Bürgerentscheid in Charlottenburg-Wilmersdorf am 23.09.07

- JA gegen die Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung

Liebe Freundinnen und Freunde,

ganz herzlich möchte ich Euch bitten: nehmt die Möglichkeit zur Abstimmung wahr - per Briefwahl oder bei den Bürgerämtern vorab oder letztendlich am Sonntag, den 23.09.07!

Die Möglichkeit des Bürgerentscheids ist neu in Berlin, und daher bedarf das neue demokratische Instrument Unterstützung und Aufmerksamkeit. Um dem Bürgerwillen gerecht zu werden, benötigt es einer Wahlbeteiligung von mindestens 15% (in Charlottenburg-Wilmersdorf also ca. 36.000 Wähler), so daß ich Euch auch bitte - falls Ihr nicht Charlottenburger oder Wilmersdorfer seid - Eure dort wohnenden Freundinnen, Freunde, Verwandte und Bekannte daran zu erinnern, daß zum ersten Mal die Bürger hier über eine politische Sachfrage entscheiden.

Wie ist es dazu gekommen?

[weiterlesen]

A. Ruppel - Gastautoren - Kein Kommentar / Kein Trackback

13. September 2007 - 00:02Kauf- und Verkaufsverhalten

Gerade las ich von diesen zwei Dingen:

  • Die Eröffnung der neuen Media-Markt-Filiale am Berliner Alexanderplatz soll mit Chaos und Randale geendet haben.
    Schaut mal die Videos dazu an (auch im Blog).
    * PC Welt vom 12.09.2007
  • Das Notebook Medion MD 96290, das Aldi in der vergangenen Woche verkaufte, soll zumindest teilweise mit einem Virus ausgeliefert worden sein.
    In Dänemark von Aldi bereits zugegeben, berichten aber auch deutsche Käufer davon. (im Forum bei PC Welt)
    Wer also das Teil gekauft hat, sollte wohl vorsichtshalber einen Virenscan durchlaufen lassen, auch wenn der Virus "Stoned.Angelina" als weniger gefährlich eingestuft wird!
    * PC Welt vom 12.09.2007

- Gesellschaft, Netzfundstücke, Philosophisches, Technik - vier Kommentare / Kein Trackback

12. September 2007 - 00:25"Kullack" - Modern Jazz im Café Sartre

Konzerttermin!
Freitag 14. September, 19:30h
Café Sartre
Knobelsdorffstr. 34
14059 Berlin-Charlottenburg

Am Freitag wird das Christian-Kullack-Quartett im Sartre auftreten, eine exzellente Berliner Jazz-Quadriga mit Format für Größeres.

Konzert im Café Sartre

[weiterlesen]

Neda - Gastautoren - zwei Kommentare / Kein Trackback

12. September 2007 - 00:10Sonntagsfrühstück im Ziegenhof

Die Blockinitiative 128 e.V. lädt ein zum Sonntagsfrühstück im Ziegenhof

Sonntag, 16. September 2007 ab 11:00 Uhr

mal wieder gemütlich mit den Nachbarn reden
oder sie endlich mal kennenlernen
Alle herzlich willkommen
Kaffee & Brötchen etc. bitte selbst mitbringen

und für alle Leute mit Lust auf Gartenarbeit gibt es von 13:00 bis 17:00 Uhr wieder einen
"Aktionstag im Ziegenhof"
zum pflanzen, kompostieren, werken, pflegen und weiter zu diskutieren

Sonntagsfrühstück im Ziegenhof

- Kiez, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

11. September 2007 - 00:25Tag der offenen Tür bei UNICEF Berlin


Vor der Tür des UNICEF Büros in der Berliner Nehringstraße 28 wurden die Luftballons an viele interessierte Nachbarskinder verteilt – und in den UNICEF Räumlichkeiten trafen sich im Laufe eines Nachmittags über 80 ehrenamtliche Mitarbeiter. Anlaß der Einladung der Berliner Arbeitsgruppe war, die neu gestalteten Büroräume allen Berliner UNICEF-Arbeitsgruppen vorzustellen. Dank einer Möbelspende konnte UNICEF Berlin sowohl die Arbeitsräume als auch den Verkaufsraum mit hellen, freundlichen Möbeln ausstatten. Dr. Beatrice Bensel, Leiterin UNICEF Berlin, freute sich: „Die Kunden kommen jetzt noch lieber zu uns, um ihre Grußkarten zu kaufen und damit etwas Gutes für benachteiligte Kinder zu tun. Die Räume sind viel einladender – und auch unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind begeistert.“ Für alle interesssierten Gäste wurden am Tag der offenen Tür auch die Möglichkeiten für ehrenamtliches Engagement bei UNICEF vorgestellt: So erklärten erfahrene UNICEF-Helfer, wie man sich beim Kartenverkauf, im Büro oder auch beim Packdienst für die Kinder in der Welt einsetzen kann. Auch eine der sechs Berliner Stadtteilgruppen, UNICEF in Berlin-Zehlendorf, stellte sich mit seinen Aktivitäten vor.

Ansprechpartnerin:
UNICEF Berlin, Dr. Beatrice Bensel, Leiterin UNICEF Berlin, Nehringstr. 28, 14059 Berlin, Tel: 030-3217088

Tag der offenen Tür bei UNICEF Berlin - Foto © B. Winkelhahn

[weiterlesen]

Britta Winkelhahn (Diplom-Journalistin) - Gastautoren - drei Kommentare / Kein Trackback

10. September 2007 - 21:33Konzert im Schloßpark

Anlässig des "Tag des offenen Denkmals" veranstalteten die Initiative "Rettet den Schloßpark!" und das Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin e.V. am gestrigen Sonntag eine Führung zur Geschichte und Nutzung des Schloßparks Charlottenburg.

Beim anschließendem Picknick spielte das Kammerorchester der Kunst AG BERLIN, Ltg. Alwin Bauer abwechselnd und gemeinsam mit dem Classik-Event-Ensemble-Berlin, 1. Violine Alwin Bauer.

Konzert im Schloßpark
[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez, Schlosspark - ein Kommentar / Kein Trackback

10. September 2007 - 21:17Neue Kategorie - neue Möglichkeiten

Wer sich mal die Kategorien auf der linken Seite genauer anschaut, wird vielleicht die neue Kategorie "Gastautoren" entdecken.

Wir wurden gefragt, ob man unbedingt einen eigenen Benutzer (=Autor) haben müsste, wenn man doch nur einmal oder nicht ganz so regelmäßig was schreiben möchte.

Natürlich haben die Fragenden damit Recht. Für jeden Artikel bzw. nur für einen Artikel extra einen Benutzer anlegen ist doch ein wenig viel "Action" nur für eben diesen einen Beitrag.

Und daher haben wir nun die Kategorie "Gastautoren" eingeführt.

Nun kann jeder der gerne einen Beitrag online stehen haben möchte, uns diesen zusenden und dann findet man diesen Artikel in eben dieser Kategorie.

Wir hoffen so, den noch zögernden und schüchternen Literaten und Autoren in unserem Kiez einen Anreiz zu geben, uns die neuen Meinungen, Reportagen, Artikel, Texte, Kurzgeschichten oder Gedichte zukommen zu lassen.

Wir freuen uns auf noch mehr Inhalt.


Noch einige Anmerkungen meinerseits:

Autoren erhalten einen eigenen Zugang, mit dem sie selbst von zu Hause oder von jedem Platz dieser Welt mit Internetzugang schreiben können.
Diese Weboberfläche ist etwa vergleichbar mit dem Fenster einer Textverarbeitung, was wohl jeder kennen wird.

Die neue Möglichkeit als "Gastautor", wie Marcel es schon beschrieben hat, macht es noch einfacher für jeden, der mal etwas schreiben, zeigen oder "loswerden" möchte. Einfach per mail uns die Texte (auch als Anhang), ggf. auch Fotos oder kleine Videos (auch als Anhang) zusenden.

Beispiel ist ein Beitrag von Christian - ein anderes Beispiel vom UNICEF-Laden im Kiez wird bald folgen.

Themen und Beiträge stehen völlig frei. Es wird nichts geändert oder gekürzt.
(Bitte die Netiquette und deutsches Recht beachten! Wir bieten keine Plattform für Rassismus oder ähnliches Niveau!)
Lediglich anonyme Zusendungen werden nicht akzeptiert - es sei denn, es gäbe dafür berechtigte Gründe! 

Also, mitbloggen!

maho 


- Blog-News, Gastautoren - Kein Kommentar / Kein Trackback

10. September 2007 - 09:27Die Kastanien fallen wieder.....

Ich habe meine ersten diesjährigen Kastanien in einem Kiezer Hof gefunden!
Jedes Jahr ist es wieder eine Freude. Ganz frisch und glänzend sehen sie aus, besonders wenn sie noch in den grünen stacheligen Kugel-Schalen stecken.

Kinder können jetzt wieder Kastanienmännchen basteln, Erwachsene dagegen sollten sich Kastanien in die Hosentasche stecken.

Kastanien in einem Kiezer Hinterhof 2007

- Kiezfundstücke, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

09. September 2007 - 20:23Nachbarschaftsfest im Ziegenhof II

Weitere Highlights vom Samstag

Montags wird immer fleißig im Mieterclub geübt.
Jetzt konnten wir unsere Kiezer Klezmer-Musikgruppe auf der Bühne erleben. Wie man sieht, fanden das viele kleine und große Gäste richtig gut!
Und das waren sie auch wirklich - es wurde voller und voller auf dem Platz davor!

Kiezer Klezmer-Band auf dem Kiezfest 2007


Kiezer Klezmer-Band auf dem Kiezfest 2007

[weiterlesen]

- Kiez, Kinder und Jugendliche, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

09. September 2007 - 16:42Internet soll vergesslich werden..

Das jedenfalls fordert der Medienrechtler Viktor Mayer-Schönberger von der US-Universität Harvard in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur im Rahmen des Festivals Ars Electronica in Linz.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Netzfundstücke, Philosophisches, Politik, Technik - vier Kommentare / Kein Trackback

09. September 2007 - 14:44Blog updated again..

Soeben wieder die Blogsoftware auf dem aktuellen Stand gebracht.

Daher, falls es Probleme gibt, kurz melden.

Gruß,

- Blog-News - Kein Kommentar / Kein Trackback

09. September 2007 - 02:38Kiezer Nachbarschaftsfest

Marcel hatte ja schon sehr nett über unser diesjähriges Kiezfest geschrieben. Auch ich fand es richtig gut, sehr gute Stimmung - ein wirklich tolles Fest.

Alle Künstler waren gut, klar! Aber jeder hat doch etwas, was bei ihm persönlich den größten Eindruck hinterlassen hat. Umso leichter werden es mir sicher unsere super Kiezer Musiker verzeihen, wenn es diesmal Gäste aus Italien waren.

"Sax Four Fun" auf dem Kiezfest 2007

[weiterlesen]

- Kiez, Kinder und Jugendliche, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

08. September 2007 - 23:50Bahnhof Zoo wurde 125 und Ziegenhoffest im Kiez

Heute war wieder mal wirklich viel los im Kiez und in Charlottenburg-Wilmersdorf.

Der Bahnhof Zoo wurde 125 Jahre alt und im Ziegenhof wurde das alljährliche Kiezfest veranstaltet. Was also tun? Zweiteilen konnte man sich ja leider doch nicht, also haben wir uns überlegt, wir fahren erst zum Zoo und dann geht es ab zum Ziegenhoffest.

Die Erwartungen bei der Jubiläumsfeier waren ja hoch gesteckt, waren ja schliesslich der Bezirk, AG City West, die Bürgerinitiative "Fernbahnhof Zoo" und die Deutsche Bahn die Veranstalter des ganzen Partyrausches.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Kiezreportagen, Kinder und Jugendliche, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - ein Kommentar / Kein Trackback

08. September 2007 - 00:47"Kunst im Kiez - Wochen" - Ausstellungen II

Eine Ausstellung hatte ich schon hier vorgestellt.

Heute möchte ich eine weitere vorstellen. (im Kunst-Café, Nehringstraße 23/24)
Dietlind Runkel macht Bilderbücher & Aquarelle und mehr. Alles sehr persönlich und individuell und ganz phantastisch. Insbesondere die Bücher hatten es mir angetan. "Ein Buch von meistens kleinen Dingen...", wie sie selber schreibt. Auch für Kinder zum "selbst Buntmalen" und natürlich auch ganz persönlich für die Kids mit Namen, usw.

Bilderbücher & Aquarelle und mehr von Dietlind Runkel

[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

07. September 2007 - 19:05Geeeld...

Na?

Was sind Bankangestellte?

Woher kommt die Idee der Kredite?

Woher kommt die Idee von Zinsen?

Und welchen Sinn hat das Ganze überhaupt?

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Netzfundstücke, Philosophisches, Politik, Satire - ein Kommentar / Kein Trackback

07. September 2007 - 12:10Tiere und Pflanzen im Kiez

Die Eibe

Dieser Beitrag war für das Kiezblatt für die Serie "Tiere und Pflanzen im Kiez" vorgesehen. Wurde dort aber nicht gedruckt. Ich veröffentliche ihn jetzt hier im Blog.

Die Vögel haben noch einige Eibenfrüchte übriggelassen.

[weiterlesen]

- Grabowskis Katze - Kein Kommentar / Kein Trackback

07. September 2007 - 09:15Link des Tages (07.09.2007)

"Solar" - ein kleiner feiner preisgekrönter Animationsfilm von Ian Wharton und Edward Shires

www.solarthefilm.com

Chip online / dort auch zum Download (ca. 23.6 MB)

- Kunst und Kultur, Netzfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

07. September 2007 - 00:10Gift in Stiftungs-Parks ausgestreut ?

Heute erhielten wir eine erschreckende Mitteilung aus Potsdam:

Gift ?
Die Stiftung hat im Park auf den Wegen Gift gestreut. Wir haben dies bei der zuständigen Behörde bekannt gemacht und es wurde festgestellt, dass die Ausbringung nicht genehmigt ist. Wir haben auch Tiere eingesammelt und werden diese entsprechend auf evt. verbotene Gifte untersuchen lassen. Näheres bald ...
Quelle ist der Redaktion bekannt

Dann sollten wir vielleicht auch vorsichtshalber im Schloßpark aufpassen? Auch ein Park der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, wie man weiß.
Derartige Gerüchte gingen hier bei uns im Kiez unter vielen Schloßpark-Besuchern schon vor längerer Zeit um. Insbesondere im Zusammenhang mit den Wildkaninchen im Schloßpark tauchten solche Fragen immer wieder auf. Diese gab es nämlich immer reichlich, besonders rund um das Mausoleum. Innerhalb relativ kurzer Zeit waren sie plötzlich alle verschwunden.

Wer mehr davon weiß oder etwas Neues bemerkt
kann sich hier oder direkt bei uns melden!

 

- Gesellschaft, Schlosspark - ein Kommentar / Kein Trackback

06. September 2007 - 00:34StadtNatur (II)

und Großstadtpflänzchen

Stadtnatur im Kiez

Hier noch zwei Fundsachen aus Berlin in der Presse (Berliner Morgenpost):
* Riesen-Bambus in einem Hinterhof in "Mitte"
* Riesen-Sonnenblumen in Treptow-Köpenick

- Kiezfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

06. September 2007 - 00:21Kleine Presseschau vom 06.09.2007

Eine kleine (individuelle) Auswahl aus der Presse.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Netzfundstücke, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

05. September 2007 - 02:16Künstlerisches von den "Kunst im Kiez - Wochen"


Während der "Kunst im Kiez - Wochen" finden neben vielen Veranstaltungen (Lesungen, Konzerte, usw.) auch etliche Ausstellungen statt.

Heute möchte ich hier eine Ausstellung von Elke Querbeet im Laden "Kiezfahrräder" in der Nehringstraße 6 vorstellen.

Ausstellung "Die Schweinerei geht weiter" von Elke Queerbeet

[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

05. September 2007 - 01:20Automat mit Kundendienst


... oder umgekehrt .... ?

Alter Verkaufs-Automat in der Nehringstraße


Etwas alt und mitgenommen sieht er ja schon aus. Auch ziemlich leer sieht er eigentlich aus.
Doch für jeweils 1.50 DM soll dort mal etwas erhältlich gewesen sein.
Was wohl - Weiß das noch jemand?

[weiterlesen]

- Kiezfundstücke - neun Kommentare / Kein Trackback

05. September 2007 - 00:21Neues aus unseren Nachbar-Kiezen

  • Eine neue Webseite aus der Nachbarschaft (rund um Otto-Suhr-Allee und Richard-Wagner-Platz) wurde uns vorgestellt:
    Sie ist im Aufbau. Die "Galerie" ist schon etwas vorangekommen.

    Die Website ist politisch unabhängig. Deshalb finden Sie auch keine Links zum Bezirksamt und keine Dank- und Ergebenheitserklärungen gegenüber einzelnen Mitgliedern der hiesigen politischen Dorf-Elite.
    Freundlichst
    ....
    Ich empfehle die vielen tollen historischen Fotos und Postkarten in der Galerie!
    Auch die obige Erklärung gefällt mir irgendwie .....
  • Aus der Pestalozzistrasse und näheren Umgebung ist eine neue Fotoserie gekommen:
    ... Espresso und Tannenwälder befinden sich mittwochs und samstag auf dem Wochenmarkt Karl-August-Platz ...
    Ach ja, wenn wir Euren tollen Wochenmarkt auf dem Karl-August-Platz besuchen, kommt leider beim Klausenerplatz Trauer auf.

- Kiez, Netzfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

04. September 2007 - 01:02"Kunst im Kiez - Wochen" und "Kunst-Café" eröffnet!

Die diesjährigen "Kunst im Kiez - Wochen" haben begonnen (noch bis zum 29. September 2007). Das Veranstaltungsprogramm dazu ist bei den "Terminen" auf den Klausenerplatz-Kiez Seiten zu finden.
Und vormerken:

Am nächsten Samstag, den 8. September von 14:00 bis 22:00 Uhr
findet unser KiezFest / Nachbarschaftsfest im Ziegenhof statt!

Auch das Kunst-Café, diesmal in der Nehringstraße 23/24 ist nun fertig und hat geöffnet.
(täglich von 17:00 bis 24:00 Uhr / ebenfalls bis zum 29. September 2007)

Kunst-Café, diesmal in der Nehringstraße 23/24

[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur - ein Kommentar / Kein Trackback

04. September 2007 - 00:05Wahlkampf oder was ... ?

Am Sonntag, den 23.09.2007 findet die Abstimmung zum Bürgerentscheid über die Erweiterung der Parkraumbewirtschaftung in Charlottenburg-Wilmersdorf statt. (Also nicht vergessen und beteiligen - wie hier im Kiezer Weblog schon angekündigt!)

Gestern sah ich dann die ersten Plakate dazu bei uns im Kiez.

Bürgerentscheid zur Erweiterung der Parkraumbewirtschaftung

Heute dann - in der Zwischenzeit hatte es geregnet ...... und schau mal da ......
Da hatte man wohl handwerklich ein bisserl gepfutscht - oder war der Kleber nicht ganz wasserfest?

Ja, wer oder was kam denn da auf einmal zum Vorschein ??

[weiterlesen]

- Kiezfundstücke, Politik, ZeitZeichen - zwei Kommentare / Kein Trackback

03. September 2007 - 00:18Traurige Rekorde

Im Zusammenhang mit der Jahresunfallstatistik 2006 wurden auch der Spandauer Damm und eine Straße in unserem Kiez als unrühmliche Spitzenreiter erwähnt:
Gravierende Auffälligkeiten kommen selbst in verkehrsberuhigten Zonen in Wohngebieten vor, wo die zulässige Höchstgeschwindigkeit gerade sieben km/h beträgt. In Spandau (Obstallee) und Charlottenburg (Gardes-du-Corps-Straße) sind Pkw-Fahrer dort im vorigen Jahr mit 50 beziehungsweise 44 km/h gemessen worden.
Quelle: Berliner Morgenpost vom 20.08.2007

Überhöhtes Tempo als Unfallursache soll laut der Berliner Morgenpost in 2006 im Gegensatz zum Vorjahr um 6,2 Prozent zugenommen haben, keine andere Unfallursache sei derart stark angestiegen.
Siehe dazu auch:
* Der Polizeipräsident in Berlin, Verkehrsopferbilanz 2006

Kiezer Weblog:
* "Benni-Brems" bei uns im Kiez
* Geschwindigkeitskontrolle
* "Langsam fahren!" im Kiez

- Kiez, Menschen im Kiez - ein Kommentar / Kein Trackback

02. September 2007 - 18:53Aktuelles Kiezblatt - ohne Mitleid?

Dieser Tage kam das aktuelle Kiezblatt (Nr. 26) heraus und das Thema ist diesmal "Gesundheit".

Doch ich fand einen Artikel, der bei mir nun die Frage aufbringt, ob der Autor und die Redaktion (siehe Update+Kommentar) noch ganz "richtig im Kopf" sind.

Ich spreche vom Artikel, der von U. Wegerich geschrieben wurde. Der Artikel trägt die Überschrift "Bäckerei Bernhardt - Mein Lieblingsladen!" und ist auf der Seite 10 zu finden.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiezfundstücke, Kiezreportagen, Kinder und Jugendliche, Menschen im Kiez, Politik - fünfzehn Kommentare / Kein Trackback

02. September 2007 - 01:40"Betriebsausflug auf hoher See"

Sehr geehrte/r .....
als Dankeschön für Ihre geleistete Arbeit als Mieterbeirat im GEWOBAG-Konzern möchten wir Sie und ihren Partner einladen, mit uns ein paar nette Stunden auf dem Wasser zu verleben. Am Samstag, den 1. September 2007 startet die Schiffstour der besonderen Art über die Wasserwege Potsdams.

Diese Einladung fanden alle Mieterbeiräte im GEWOBAG-Verbund vor einiger Zeit in ihren Briefkästen.

Und gestern war es dann soweit. Gemeinsam traf man sich an der Abfahrtsstelle Wannsee und da lag auch schon das Schiff am Steg bereit.

Die "Sperber" an der Anlegestelle Wannsee


Es konnte losgehen:

[weiterlesen]

- Kiez, Menschen im Kiez - ein Kommentar / Kein Trackback

01. September 2007 - 00:05Die SPD möchte sich dem Bürger nähern...

ja wirklich, oder doch nur (wieder) sich selbst (be-)feiern ?

Gestern war Petra Merkel, Bundestagsabgeordnete der SPD aus Charlottenburg-Wilmersdorf, mit einem Infostand am Wochenmarkt Klausenerplatz und wollte das Gespräch mit den Menschen suchen:

"Sommergespräche '07" mit Petra Merkel (SPD) - Foto © Gérard Lorenz

Heute, am Samstag den 1. September 2007 findet das SPD Kinder- und Familienfest am Lietzensee statt.
(Schillerwiese am Kaiserdamm / 14:30 bis 18:30 Uhr)
Mit dabei laut Ankündigung u.a.
Dr. Ehrhart Körting (Innensenator)
Walter Momper (Präsident des Abgeordnetenhauses)
Monika Thiemen (Bezirksbürgermeisterin)
Reinhard Naumann (Jugendstadtrat)
allen Wahlkreisabgeordneten im Berliner Abgeordnetenhaus

Mit dabei soll auch Frau Ingeborg Junge-Reyer sein. Als Senatorin für Stadtentwicklung ist sie z.B. zuständig und mitverantwortlich für die Angelegenheiten der sog. §17-Häuser bei uns im Kiez.
Vielleicht eine Gelegenheit für Mieter und Kiezbewohner ihr einmal persönlich einige Fragen stellen zu können, z.B.:
Warum hier seit über zwanzig Jahren und auch weiterhin Monat für Monat, jeweils zur Fälligkeit der Mietzahlung, Mieter in ca. 60 Häusern unseres Kiezes nach normalmenschlicher Auffassung ungerechtfertigte Mieten zahlen müssen? Obwohl es bereits mehr als genug gerichtliche Auseinandersetzungen bis hin zum BGH darum gegeben hat, hat man das Problem immer noch nicht gelöst?
Darf man das dann eigentlich nicht einfach nur Betrug an den Mietern nennen - und das regelmäßig Monat für Monat?
Warum sie und ihre ganze SPD einfach nichts unternimmt, um diese unglaublichen, unerträglichen und ungerechten Zustände bei uns hier endlich zu beenden??

Also dann, auf eine neue Bürgernähe ! (?)


PS
Dank an Gérard Lorenz
für die Mitteilung und Bereitstellung seiner Fotos.
Bestes Beispiel von Zusammenarbeit und Vernetzung,
mit einem herzlichen Gruß in unseren Charlottenburger Nachbar-Kiez:
Pestalozzistrasse und nähere Umgebung...
mit weiteren Fotos vom Infostand mit Petra Merkel (SPD) am Klausenerplatz.


- Kiez, Menschen im Kiez, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback