Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

nächstes Archiv vorheriges Archiv

01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

30. Juni 2009 - 00:02Streetart

Streetart in der Knobelsdorffstraße

Streetart in der Knobelsdorffstraße - Kunst happens?

- Kiezfundstücke, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

29. Juni 2009 - 00:02Unterwegs auf einem Rad

Unterwegs auf einem Rad sind schon viele hier bei uns im Kiez am Klausenerplatz. Doch tatsächlich auf einem Rad fahren nur einige. Allerdings wiederum mehr als in anderen Bezirken, das ist zumindest mein persönlicher Eindruck. Vielleicht liegt es mit an diesem Angebot: Einrad fahren, ab 8 Jahren, mittwochs von 17:30 - 19:00 Uhr im Jugendclub Schloß19.

Zwei, die das schon perfekt können, sind Lorena und Felicitas (die von ihren Freundinnen und Freunden nur kurz Fee genannt wird). Die beiden möchten wir Euch mit einigen Fotos und einem Interview im KiezRadio heute vorstellen. Aber auch Willis-Kiez-TV war dabei und hat aus dem Interview, mit bewegten Bildern erweitert, ein kleines Video erstellt.
Viel Spaß mit unseren Einradmädchen vom Klausenerplatz.

Und hier kommen sie ........

Auf dem Einrad durch den Kiez

[weiterlesen]

- KiezRadio, Kinder und Jugendliche, Mein Kiez, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

28. Juni 2009 - 19:27SPD: Erfolgreiche Zwischenmeldung

Eine erfolgreiche Zwischenmeldung auf dem Weg zur Bundestagswahl kommt aus dem News-Ticker. Danach sollen nur noch 14 Prozent (acht Punkte weniger im Vergleich zur letzten Umfrage) davon überzeugt sein, die derzeitige SPD könne eine Aufgabe (Wirtschaftskrise) am ehesten lösen (ARD . tagesschau.de). Viele werden sicher auch immer mehr Zweifel bekommen, ob die SPD überhaupt noch irgendeine Aufgabe für die Menschen lösen könnte. Wir am Klausenerplatz können auch ein düsteres Lied davon singen.

14 Prozent, das hört sich gut an. Eine erfolgreiche Tendenz so kurz nach den Europawahlen.
Weitermachen! Dran bleiben!

- Politik, Satire - zwei Kommentare / Kein Trackback

28. Juni 2009 - 17:30Afghanistan, Iran, Nordkorea: immer gut für eine Einmischung

Nachdem am 23. Juni der 33., 34. und 35. Bundeswehrsoldat in Afghanistan zu Tode gekommen sind (hinzu kommen drei tote deutsche Polizisten), streiten sich die 'Volksparteien' (und mit ihnen im Bunde die entsprechenden Medien) darum, ob es sich dort um einen 'Krieg' handelt (Struck/SPD) und folglich diese Soldaten 'gefallen' (?) sind oder um 'Kampfhandlungen' (Jung/CDU), in deren Verlauf sie Opfer eines 'Unfalls' bei der 'Verbrechensbekämpfung' wurden. Egal, worauf sich die beiden Seiten eventuell einigen, sie machen auf alle Fälle weiter mit dieser schärfsten Form staatlicher Einmischung in einen anderen Staat (zum historischen Hintergrund der deutschen Aktivitäten dort siehe "Was hat Deutschland eigentlich mit Afghanistan zu schaffen?").

[weiterlesen]

Michael R. - Gastautoren, Gesellschaft, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

27. Juni 2009 - 00:02Roland Mell und das Berliner KammerOrchester

Roland Mell ist als Dirigent, Gastdirigent und Orchesterleiter tätig und wohnt bei uns im Kiez am Klausenerplatz. Sein musikalischer Rahmen ist dabei breit gefächert, so ist er auch musikalischer Leiter beim Berliner Kabarett "Die Stachelschweine". 1993 gründete er das "Berliner KammerOrchester" (BKO) neu, mit dem er regelmäßige Konzerte in Berlin und Brandenburg veranstaltet. Eine seiner Konzertreihen mit diesem Orchester sind die Charlottenburger Serenadenkonzerte im Schloß Charlottenburg (Weißer Saal). Am ersten Juni-Wochenende gab er dort Konzerte mit Lesungen. Wolfgang Bahro las aus dem Briefwechsel von Friedrich dem Großen und Voltaire - die musikalische Begleitung bestand aus Werken von Friedrich II., Lully, Rameau u.a.

Willis-Kiez-TV war dabei und präsentiert Musik zum Wochenende mit Roland Mell und dem Berliner KammerOrchester im Schloß Charlottenburg:

[weiterlesen]

- Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

26. Juni 2009 - 00:02Für die Überlebenden der Folter

Gibt es in der Geschichte der Menschheit einen Fortschritt auf dem Gebiet des sittlichen Handelns? Ein zentraler Gradmesser zur Beantwortung dieser Frage ist die Garantie der Menschenrechte. Der Begriff taucht erstmals in der „Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte“ während der Französischen Revolution von 1789 auf. Wenngleich seit Jahrhunderten Gegenstand philosophischer Reflexionen, bleibt die Formulierung der Menschenrechte bis weit ins 20. Jahrhundert völkerrechtlich unverbindlich. Nach der Katastrophe des Nationalsozialismus und des 2. Weltkriegs kommt es 1948 zur „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ durch die neu gegründeten Vereinten Nationen. Danach sind die Menschenrechte angeboren, unverlierbar, vorstaatlich, individuell, egalitär, rechtlich und universell. Ihre Verwirklichung läuft über die schrittweise Angleichung der Realität an das Ideal. Jede Form von Folter ist eine schwere Menschenrechtsverletzung, aus dem politischen und juristischen Repertoire der Demokratien ist sie deshalb offiziell verbannt. Dennoch wird auch im 21. Jahrhundert gefoltert, in vielen Ländern dieser Erde, jeden Tag, mit bestürzend ausgefeilten Methoden. Die Vereinten Nationen begehen seit 1997 den 26. Juni als den „Internationalen Tag zur Unterstützung von Folteropfern“.

[weiterlesen]

Andrea Bronstering - Gastautoren, Gesellschaft, Politik - ein Kommentar / Kein Trackback

25. Juni 2009 - 19:43GEMA ins Konzert?

Seit ein paar Tagen füllt sich meine Mailbox mit Anfragen, ob ich nicht mal einen Blogeintrag zu einem, nicht nur für Musiker, wichtigen Thema machen möchte.

Die "Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte"(kurz GEMA) hat mal wieder zugeschlagen und eine tolle neue Idee in die Welt gesetzt.

In Zeiten von Internet, Online-Musikportalen und sogar Künstlern, die nicht der GEMA beitreten und ihre Songs selber verwerten und sogar verschenken (!), verdient die GEMA natürlich nicht mehr sonderlich viel bei Plattenverkäufen und Co KG. Früher stand auf jeder CD an der Seite "GEMA XYZ" doch heutzutage gibt es das ja nicht mehr so oft. Auch waren die sog. Audio-CD-Rohlinge zwar mit einer GEMA-Gebühr belegt, aber jeder kaufte sich ja die normalen CD-Rohlinge, waren die doch preiswerter zu bekommen.

Also muss man sich einen alternativen Lösungsweg aus dieser Misere suchen..und hat ihn auch gefunden.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kunst und Kultur, Netzfundstücke, Politik - ein Kommentar / Kein Trackback

25. Juni 2009 - 00:02Spielend für das Leben lernen

Spielen sollen die Kinder, dürfen sie. Fürs Leben lernen, jawoll ja! Verbote sollen sie verinnerlichen, verdammt noch mal.

Ziegenhof - vieles ist verboten, immerhin scheint spielen noch erlaubt

Doch was muß man feststellen: nur Phantasie und Renitenz. Da müßt ihr wohl so einigen die Verbote noch mal richtig beibringen, liebe Ziegenhof-Ini. Ernste, mahnende Worte vielleicht? Oder auch mal gleich ein paar hinter die Löffel? Sicher gibt es auch bei Festen im Ziegenhof keinen Alkohol, schon gar keinen im Verkauf - nicht wahr? Oder gilt das Alkoholverbot nur für Kinder beim Spielen? Macht sich hier etwa jeder die Regeln, wie sie ihm gerade passen? Kein Wunder, was soll da auch schon aus den Kindern werden, bei den Vorbildern? Haben wir dort etwa einen rechtsfreien Raum - Verbote, (auch) von der SPD beschlossen und von unten, von dem Kiezer SPD-Haufen vor Ort, seit Jahr und Tag ignoriert?

Ziegenhof - Kinder spielen, wie sie wollen - Unglaublich!

- Gesellschaft, Kiez, Kinder und Jugendliche, Satire - Kein Kommentar / Kein Trackback

24. Juni 2009 - 21:04Skandal: Killerspiel im Schloß Charlottenburg gefunden !

Im Schloß Charlottenburg ist der Vorläufer von taktischen Ballerspielen zu finden, wie Spiegel Online am 22.06.2009 berichtete. Die Wurzel allen Übels, der Anfang der Killerspiele wird dort ausgestellt. Einfach so - öffentlich und zugänglich für Alle, ohne Altersbeschränkung. Das ist ein Skandal. Sind sie etwa darauf auch noch stolz? Preußische Offiziere, Adlige und der König selbst sollen das erfunden und daran geübt haben. Dazwischen, in den Gefechtspausen, sind sie wahrscheinlich immer mal an die frische Luft und in den Park gegangen - haben dort weitergemacht und Büsche und Bäume traktiert, um sich auch noch die Natur zu unterwerfen, zu zeigen wie mächtig sie doch sind. Die CDU diskutiert bereits die nächsten Internet-Sperrungen, so auch für sog. "Killerspiele". Klarer Fall! Die Webseite der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) muß dringend gesperrt werden. Ach ja, das Schloß Charlottenburg selbst natürlich auch. Alles andere wäre unverantwortlich.
Oder soll man sich da noch weiterhin Informationen besorgen können, um möglicherweise auf neue Ideen zu kommen und mörderisches Kriegsspielzeug weiterzuentwickeln?

- Gesellschaft, Politik, Satire - Kein Kommentar / Kein Trackback

23. Juni 2009 - 00:49Zauberhaft(es)

Icke hatte am Sonntag zum ersten Sommer-Blues-Fest im Kiez am Klausenerplatz eingeladen und viele waren gekommen. Das Wetter spielte auch begeistert mit, ließ bis zum späten Abend die Sonne zuschauen - der Regen kam erst später, um die Luft in der Seelingstraße wieder abzukühlen.

So lag ein Top-Blatt auf der Seelingstraße für einen schönen Tag im Kiez bereit.

Sommer-Blues-Fest im Kiez - der Zauberkoffer

[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - ein Kommentar / Kein Trackback

23. Juni 2009 - 00:14Neues zum Thema Zensur!

Jetzt wird zurück zensiert. Wir verstecken das Netz vor den Internet-Ausdruckern.
Eine Aktion von politiker-stopp.de.
Es wurden schon folgende Webseiten gesperrt:

und nun zum Thema:

- Gesellschaft, Netzfundstücke, Politik, Satire - Kein Kommentar / Kein Trackback

22. Juni 2009 - 00:07Widerständler aus dem Glauben

Der Klausenerplatz, der unserem Kiez seinen Namen gibt, hieß nicht immer so. Angelegt in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, diente er zunächst als Reitplatz des Gardes du Corps-Regimentes. 1887 bekam er den Namen Prinz-Friedrich-Karl-Platz. 1921/22 wurde er durch Erwin Barth umgestaltet, Kinderspielplatz, Sitzreihen und Pappel-Rondellen wurden angelegt. Die mächtige Fassade der Kloster- und Kirchenanlage von St. Kamillus, die dem Platz bis heute sein Gesicht gibt, entstand 1931/32. Nach den Zerstörungen während des 2. Weltkriegs wurde der Platz in leicht abgewandelter Form durch Walter Hilzheimer rekonstruiert. Seit 1950 erinnert er an Erich Klausener, den ersten katholischen Glaubenszeugen des III. Reiches.

[weiterlesen]

Andrea Bronstering - Gastautoren, Geschichte - ein Kommentar / Kein Trackback

21. Juni 2009 - 00:02Willis-Kiez-TV präsentiert .....

... Technik fasziniert, Wissen macht Spaß - für jung und alt !

Am 13. Juni fand die Lange Nacht der Wissenschaften in Berlin statt. Auch in Charlottenburg waren wieder viele Institute beteiligt, darunter natürlich auch die TU-Berlin. Roboter waren ein Thema dabei. Tüfteln, basteln, programmieren - und was dabei herauskommt, wenn man selbst schon Freude dabei hat, und wie es dann Klein und Groß Spaß bereiten kann, ist im Video zu sehen.

Nun werden diese Roboter wohl noch nicht gleich die Fußball-Nationalmannschaft ersetzen, auch wenn man sich das manchmal wünschen würde. Aber darum ging es auch gar nicht. Es ging um ganz viel Spaß dabei. Trotzdem sollte man nicht vergessen, wieviel Know-How dahintersteckt. Und heimische Mannschaften sind bei den offiziellen Wettbewerben, z.B. im RoboCup, Spitzenklasse. Mit wieviel Laune man das aber auch betreiben kann, war an jenem Tag zu sehen - die Kids haben sich vor Lachen gekringelt. Wer weiß, welches davon später mal beteiligt sein wird, wenn, wie geplant, im Jahre 2050 der menschliche Weltmeister herausgefordert und geschlagen werden soll.

Erstmal dann - viel Spaß:

[weiterlesen]

- Technik, Wissenschaft - drei Kommentare / Kein Trackback

20. Juni 2009 - 15:42Herr P.

Öfters, wenn Herr P. an die Vergangenheit denkt, überkommt ihn Traurigkeit. Zwar ist es nicht so, daß Herr P. durchweg eine traurige Vergangenheit gehabt hätte, aber gerade die schönsten Momente der Vergangenheit sind für ihn ein besonderer Grund zur Traurigkeit, eben weil sie vergangen und also unwiederbringlich sind.

Kürzlich ist Herrn P. bewußt geworden,daß er im Laufe seines Lebens eine Methode entwickelt hat, die Vergangenheit doch irgendwie festzuhalten: Er macht dies mithilfe von Gegenständen des täglichen Gebrauchs. Manche von diesen sind Herrn P. besonders wichtig und wertvoll geworden, weil sie einen engen Bezug zu bestimmten Menschen und Erlebnissen mit diesen Menschen haben. Es sieht so aus, als ob sie für Herrn P. geradezu deren Repräsentanten sind und die Vergangenheit in ihnen weiterlebt, so daß ihre Beschädigung oder gar ihr Verlust für Herrn P. gefühlsmäßig gleichbedeutend wäre mit dem endgültigen Verlust der tatsächlichn Menschen und der gemeinsamen Erlebnisse mit ihnen.

[weiterlesen]

Michael R. - Gastautoren, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

20. Juni 2009 - 15:40Brotgarten & Bistro

Seit Montag ist das Brotgarten-Bistro bereits geöffnet. Gestern fand nun die offizielle Eröffnungsfeier statt. Wie angekündigt, gab es zusätzlich zum ständigen Angebot allerlei zu probieren. Ein nettes kleines Fest war es, mit Musik und Luftballons, sonniges Wetter dazu, ein schöner Anlaß zum Treffen - und der Kiez lebte.

Eröffnungfeier des Brotgarten-Bistro

[Update: noch ein kleines Video dazu]

[weiterlesen]

- Gewerbe im Kiez, Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

19. Juni 2009 - 14:20Kennen Sie Jochen Borchert?

Zensurclub! - Die Mitglieder

Gestern wurde ja das Gesetz zur Zugangsbehinderung (Zensurgesetz) im Bundestag verabschiedet.

Da fragt man sich zwar, wieso man eine Petition dagegen unterschrieben hat, aber es war ja irgendwie klar. Für unsere (fähigen?) MdB sind wir nur die Schafe die am Wahltag zur Schlachtbank geführt werden. Bloss keine eigene Meinung haben.

Allen, die ja immer sagten "es gibt keine Idee das auszuweiten" kann man nur sagen: Hättet Ihr gerne!

Und wer ist nun dieser Jochen Borchert? Ganz einfach. Ein CDU-Abgeordneter aus Recklinghausen, der gegen das Gesetz gestimmt hat. Alleine! Auf weiter Flur! Innerhalb der CDU jedenfalls.

Und wer sich überhaupt mal für das Abstimmungsverhalten interessiert, kann gerne diese Seite hier nutzen:

http://www.hatmeinabgeordneterfuernetzsperrengestimmt.de/

Und ich kann mich der Aufforderung auf dieser Seite nur anschliessen:

Am 27. September ist übrigens Bundestagswahl.

- Gesellschaft, Netzfundstücke, Politik, Thema des Monats, ZeitZeichen - zwölf Kommentare / Kein Trackback

19. Juni 2009 - 00:02Neues von der "Brücken-Front"

Ein Mitglied der Anwohnerinitiative Verkehrsverbesserung Spandauer-Damm-Brücke informiert zum aktuellen Geschehen am S-Bahnhof MesseNord/ICC (Witzleben) und von weiteren Planungen zum S-Bahnhof Westend (siehe auch die Informationen vom Januar 2009 zur Thematik):

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe MitstreiterInnen,

am Mo 15.Juni 2009 wurde der neue Zugang von der Südseite der Kantstraßenbrücke zum S-Bahnhof MesseNord/ICC (Witzleben) in Betrieb genommen. Ab jetzt können die Buslinien auf der Kantstraße in beiden Fahrtrichtungen genauso wie das namensgebende ICC kreuzungsfrei direkt vom Bahnsteig aus erreicht werden. Zusätzlich steht dadurch dem Bahnhof ein zweiter Aufzug zur Verfügung, zumal der vorhandene Aufzug zur Brückennordseite häufig ausfällt (derzeitige Sperrung bis Mitte Juli). Die Anwohnerinitiative Verkehrsverbesserung Spandauer-Damm-Brücke (S-Bf Westend) begrüßt diese Verbesserung der Infrastruktur auf der Nachbarstation.
Wir nutzen die Gelegenheit, die benötigten und geforderten ähnlichen Projekte für die Nachbarstationen Westend und Westkreuz in Erinnerung zu bringen: Für den Bahnhof Westend ist seit zwanzig Jahren die Wiederherstellung eines direkten Zugangs vom Wohnviertel Klausenerplatz zum Südende des Bahnsteigs zugesagt, die Nutzbarkeit wäre gerade jetzt während der Arbeiten an der Spandauer-Damm-Straßenbrücke eine große Hilfe. Den Bedarf und die Möglichkeiten zur Errichtung einer Fußgängerbrücke sowie zur Einrichtung von Fahrradabstellplätzen innerhalb der engen verfügbaren Flächen haben wir der DB Station&Service AG als zuständigem Betreiber des Bahnhofs detailliert dargestellt. Die Station Westkreuz ist nur durch eine Kleingartenparzelle vom Wohngebiet am Lietzensee getrennt, seit der Verschiebung des S-Bf Charlottenburg ist der Bedarf für diesen fehlenden Zugang zum Bf Westkreuz gestiegen.

Mit freundlichen Grüßen

Hier noch einige Bilder vom S-Bahnhof MesseNord/ICC (Witzleben) und Kontaktdaten:
(Fotos: Anwohnerinitiative)

[weiterlesen]

- Kiez, Spandauer-Damm-Brücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

18. Juni 2009 - 00:30Was müsste anders werden an unseren Schulen?

Das Sozialverhalten untereinander sollte, muss gestärkt werden. Das heißt Lehrer, Schüler und Eltern müssen sich gegenseitig wahrnehmen. Unabdingbare, integrative Bestandteile diese Wahrnehmung sind gegenseitige Achtung, Würde und Mitmenschlichkeit. Die gegenseitigen Schuldzuschreibungen, wer nun an der Misere die Hauptverantwortung trägt, ist erst mal dem Schüler nicht dienlich.
Wichtig erscheint mir, dass dem Menschen Rechnung getragen wird.
Leider wird Schule gegenwärtig in erster Linie als reine Wissensvermittlungsanstalt angesehen. Der Schüler wird zu selten dort abgeholt, wo er sich befindet. Seine seelische Entwicklung ist aber notwendig, um seine geistige Entwicklung zu gewährleisten. Mit seelischer Entwicklung meine ich das Heranreifen mit allen Problemen und Schwierigkeiten. Die Jugend benötigt Raum und Platz für diese Entwicklung.
Die Eltern sehen sich überfordert, die Schulen ebenfalls. Zudem benötigt die Jugend Vorbildfunktionen. An denen fehlt es aber häufig.

[weiterlesen]

T. Wiese - Gastautoren, Gesellschaft, Kinder und Jugendliche - Kein Kommentar / Kein Trackback

17. Juni 2009 - 12:27Tipp zum Wochenende: Icke´s Tag der Musik!

Maho hat ja schon ein paar Tipps zum Beginn des Wochenende veröffentlicht, aber das ist ja noch nicht alles!

Unter dem Slogan

"Umsonst und draussen klasse Musik geniessen!"

veranstaltet Icke, unser Lieblingsmusiker, mit dem Kiez im Herzen, seinen "Tag der Musik" (auch Sommer-Blues-Festival genannt) am Sonntag, den 21.06.2009 ab 16:00 Uhr vor dem Villon!

Das Programm strotzt nur so voller Höhepunkte, wo ich mal nichts wirklich hervorheben möchte, denn ich kann jeden Programmpunkt uneingeschränkt empfehlen!

Icke´s Tag der Musik - Das Programm

(anklicken um mehr zu sehen)

[weiterlesen]

- Gewerbe im Kiez, Kiez, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

17. Juni 2009 - 00:04Veranstaltungstips (17.06.2009)

Das Brotgarten-Bistro, jetzt mit eigenem Verkauf, feiert Eröffnung


  • Nächster Streifzug durch Charlottenburg-Wilmersdorf mit dem Fahrrad
    Radtour für Neu- und Altberliner

    Nähere Infos hatten wir bereits zur 1. Tour hier im Kiezer Weblog angegeben, sind aber auch direkt beim ADFC zu finden.
    Thema: Neuberliner-Touren
    Streifzug durch Charlottenburg-Wilmersdorf
    Startpunkt: Rathaus Wilmersdorf, Fehrbelliner Platz 4
    Datum und Uhrzeit: Samstag, 20.06.2009 - 14:00 Uhr
    Weitere Informationen: www.adfc-berlin.de/city-west


Weitere Veranstaltungen immer auch auf der Terminseite vom Klausenerplatz.

- Geschichte, Gewerbe im Kiez, Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

17. Juni 2009 - 00:02Infostand der Mieterini an der Sophie-Charlotten-Str./Lidl

Am kommenden Samstag wird die hiesige Mieterinitiative für bezahlbare Mieten nach der ersten Aktion vom 18. April vor Kaiser's am Klausenerplatz, der zweiten an der Nehring/Ecke Neufertstraße, der dritten in der Seelingstraße vor dem Brotgarten, wieder mit einem Stand im Kiez informieren und Unterschriften sammeln (dazu auch Interviews im KiezRadio / Monatsrückblick April 2009). Unterschriftenlisten liegen auch weiterhin in vielen Läden und Geschäften aus.

Samstag, 20. Juni 2009 von 11:00 bis 14:00 Uhr
Sophie-Charlotten-Straße 31 / vor Lidl

- Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

16. Juni 2009 - 00:02LiSA e.V. gewann den "Mix it!“-Wettbewerb"

Mädchen vom interkulturellen Mädchen- und Frauenladen LiSA e.V. am Spandauer Damm 65 (Hinterhof) haben den Wettbewerb des Bezirks "Mix it! – alkoholfreie Cocktails" gewonnen.

Lisa e.V. im Hinterhof am Spandauer Damm

Wie das Bezirksamt dazu berichtete, haben die 12 Mädchen von LiSA e.V. den Gewinn, einen alkoholfreien Profi-Mix-Workshop inzwischen durchführen können. Die Profi-Mixer aus dem Café-Restaurant "Weisser Elefant" zeigten den 12 Mädchen von LiSA e.V. viele Tricks in praktischen Übungen und stellten ihnen eine kleine Rezeptsammlung zusammen.
Die Mädchen, im Alter von 7 bis 16 Jahren, reichten für den Wettbewerb ihren selbst kreierten alkoholfreien Cocktail digital mit Foto und Rezept ein. Dieser wurde als Bild umgestaltet und den Mädchen sowie den Begleiterinnen von der Charlottenburg-Wilmersdorfer Stadträtin Martina Schmiedhofer bei einem Besuch überreicht. Schmecken soll er - logisch, schließlich ist es der Gewinner-Drink.

Auch wir gratulieren noch ganz herzlich.


Quelle und weitere Infos:
* Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf - Pressemitteilung vom 12.06.2009

- Kiez, Kinder und Jugendliche - Kein Kommentar / Kein Trackback

15. Juni 2009 - 19:29Bildungsstreik 2009

Schüler und Studenten streiken wieder. Endlich! Lehrer auch, umso besser!
Viele Aktionen sind zum Bildungsstreik 2009 noch geplant und am 17. Juni ab 11:00 Uhr findet in Berlin eine Demo vor dem Roten Rathaus statt. Am Donnerstag um 15:00 Uhr wollen Studierende symbolisch die Filiale der Bank Hypo Real Estate in Charlottenburg überfallen. "Wir wollen die Bank erstürmen, umzingeln und kollektiv Seifenblasen platzen lassen", so berichtet Der Tagesspiegel vom 16.06.2009.
Genau, wer "schlechten Banken" Geld in den Hintern steckt, hat auch genug, um es für sinnvolle Sachen wie Bildung auszugeben, bzw. könnte es sinnvoller dort einsetzen.

Unsere SPD-Abteilung lädt aber auch morgen am Dienstag, 16. Juni 2009 um 19:00 Uhr zur Diskussion mit dem Charlottenburg-Wilmersdorfer Jugendstadtrat Reinhard Naumann zum Thema "Jugend-Schule-Perspektiven-Reformen" in die Mensa der Nehring-Grundschule, Nehringstraße 19 ein.

Das paßt doch. Ich hoffe, es bleibt auch dabei. Zumindest haben sie den Termin angekündigt in der neuen 3. Ausgabe ihres Blättchen: Vorwärts immer, rückwärts nimmer! Mal links, mal rechts und viel zurück - aber dabei immer "In Sichtweite vom Stutti bis zum Schloss".

- Kiez, Politik - drei Kommentare / Kein Trackback

15. Juni 2009 - 00:24Lesetip des Tages (15.06.2009)

Der "Aushilfshausmeister" der "taz" zieht im "Hausmeisterblog" vom Leder. Autonome, Baumscheiben- und Hausbesetzer und so etliches mehr sind dran.
Ein langer Artikel, sehr lang - aber lesenswert.

Auch unser Kiez wird darin erwähnt:

Angelegt war diese Sauerei schon bei den noch halbwegs illegalen Hausbesetzungen: Da bezog z.B. eine Gruppe ein Haus am Klausener Platz in Charlottenburg, sofort rief einer seinen Architektenvater zu Hause in Künzelsau an - und der prüfte daraufhin die Bausubstanz. Anschließend riet er den “Kids”, ein “geeigneteres Objekt” zu besetzen. Das war 1981. Der Hamburger Historiker Arndt Neumann hat kürzlich die Geschichte von den “Alternativprojekten” zum neoliberalen “Management” veröffentlicht: “Kleine geile Firmen” heißt sein Buch.

Quelle: blogs.taz.de/hausmeisterblog vom 14.06.2009

Kann jemand vielleicht mit dem Hinweis Künzelsau etwas anfangen und kennt die näheren Umstände von damals? Mir fällt dazu nur wieder eine "kleine geile Firma" ein.

- Kiez, Netzfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

15. Juni 2009 - 00:04Berliner Blut und Macht

Ullrich Wegerich hat nach "Berliner Blut" kürzlich sein neues Buch "Berliner Macht" veröffentlicht. Ein kleines Interview mit Ulli ist dazu schon im KiezRadio im Monatsrückblick März zu hören.

Hier jetzt eine Rezension bei www.berlinkriminell.de und eine Video-Vorstellung von "Krimikiste - Bücher im Visier 4 2/2".

Einleitend zum Video steht dort:

Ullrich Wegerich wirft in Berliner Macht einen Blick hinter die Kulissen von Funktionären und Gesellschaft. Wer beutet hier wen aus, fragt man sich, wenn die einen mit Geldern und Immobilien der kleinen Leute von der Straße jonglieren, die sich wiederum mehr oder minder unzufrieden in der Hängematte des Sozialstaats wiederfinden?

Und hier das Video:

- Gesellschaft, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

15. Juni 2009 - 00:02Ehrenamtspreis 2009 des Bezirks

Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf lobt auch in diesem Jahr wieder, bereits zum 10. Mal, den "Ehrenamtspreis Charlottenburg-Wilmersdorf" aus. Der Preis ist mit 4000,00 Euro dotiert. Das Preisgeld kann aber auch auf mehrere Preise aufgeteilt werden, so wurde es auch stets in den vergangenen Jahren praktiziert.

Vorschläge für mögliche Preisträger können bis zum 06.09.2009 eingesandt werden an das:
Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin
Bezirksstadträtin für Soziales, Gesundheit, Umwelt und Verkehr
10702 Berlin.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

14. Juni 2009 - 19:00SPD - das einsame Brüllen im Walde

Gesungen sollen sie haben, beim SPD-Parteitag. So gut geht es ihnen dann also doch noch, während bereits vielen anderen im Lande gar nicht mehr nach Singen zu Mute ist. Doch was haben sie gesungen? "Mit uns zieht die neue Zeit", soll es gewesen sein. Ein sozialistisches Lied also. Ein Kommentar erklärt dazu bei YouTube: "Die SPD hat es lange vor der SED gesungen, weil es die SPD lange vor der SED gab - was wiederum logisch ist, weil die SED aus der SPD geschaffen wurde." Richtig, die SED war doch auch aus der SPD hervorgegangen - womit sich der Kreis zum Verständnis geschlossen hat. Warum regen sie sich dann eigentlich heute so heuchlerisch über Kurras auf?

Deshalb und aus vielen Gründen mehr, finde ich dieses Liedchen sehr viel passender zum Parteitag der SPD:

- Politik, Satire - zwei Kommentare / Kein Trackback

14. Juni 2009 - 00:22Außenansichten

Gedanken zum Wochenende

Immer mal wieder finden wir Berichte von "außerhalb", also z.B. von Besuchern unseres Kiezes in Blogs oder auf anderen Webseiten (zuletzt hier). Auch hat sich eine Mieterinitiative bereits dem Problem steigender Mieten mit der Tendenz zur Verdrängung hier bei uns im Kiez angenommen. Ein Thema, das andere Bezirke in Berlin schon getroffen hat und in etlichen weiteren schon bedrohlich wird. Klar, daß sich die Menschen zu wehren beginnen. So nehmen die Initiativen berlinweit zu und die Vernetzung läuft. Dazu aber später mehr und ausführlicher.
So hatte auch der Abendschaublog bereits 2008 das Problem aufgegriffen und unter dem Titel "Mietpreise in Berlin steigen" berichtet.
Dazu gab es dann aber auch Kommentare, die auch unseren Kiez betreffen - und dann doch etwas zum Grübeln Anlaß geben können. Von einem Platz, der stark an die dritte Welt erinnere ist da u.a. die Rede. Dritte Welt also - weiß man eigentlich dort draußen, was wir für unverschämt hohe Mietsteigerungen wir hier zu bezahlen haben? Zahlt man für die Trümmerhütten in den Slums der Dritten Welt tatsächlich mittlerweile Luxusmieten - bin ich irgendwie nicht mehr auf dem Laufenden.....? Haben sie deswegen nichts zu essen, weil man ihnen alles für die Miete abknüpft? Zugegeben, es liegt etliche Jahre zurück, daß ich in solchen Ländern war. Aber, was soll dann eigentlich auf uns noch alles zukommen? Seit dem Artikel letztes Jahr hat es sich ja auch schon weiter zugespitzt.
Ist die Erfahrung von "Eichiberlin's Blog – Berlinbetrachtungen" gar schon ein weiteres Anzeichen?

Hier die Kommentare aus dem Abendschaublog "Mietpreise in Berlin steigen":

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Politik, Satire - Kein Kommentar / Kein Trackback

13. Juni 2009 - 19:19Klettern und mehr im Jugendclub

Gestern lud der Jugendclub Schloß19 in der Schloßstraße 19 zum Kletterfest ein. Klettern aus allen Lagen war angesagt, auf Seilen, auf Kisten und natürlich dem Highlight, an der 5 Meter hohen und 15 Meter breiten Indoorkletterwand.

Kletterfest im Jugendclub an der Indoorkletterwand

[weiterlesen]

- Kiez, Kinder und Jugendliche - Kein Kommentar / Kein Trackback

13. Juni 2009 - 18:45Zhāo xiá

Wer bei uns im Kiez eine Möglichkeit zur Massage sucht, findet im kürzlich neu eröffneten Massageinstitut in der Seelingstraße ganz besondere Angebote.

Zhāo xiá - Morgenrot bietet chinesische Kosmetik und Massage.

Morgenrot - Chinesische Kosmetik und Massage in der Seelingstraße

[weiterlesen]

- Gewerbe im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

12. Juni 2009 - 00:21Gegenseitige Massage

ist auch soziale Massage = doppelt gesund:

[weiterlesen]

- Netzfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

11. Juni 2009 - 00:02Frau K.

Frau K. singt bei ihrer Arbeit gern einmal und lacht viel. Sie strahlt Lebensfreude und Optimismus aus. Das ist schon erstaunlich, wenn man aus ihren Berichten weiß, wie es ihr noch vor dreieinhalb Jahren ging. Damals war sie nahe daran, in den Rollstuhl zu müssen, und es fehlte ihr der Lebenswille nach Jahrzehnten der Krankheit: Schon von frühauf hatte sie an Migräne gelitten; hinzugekommen waren infolge des exzessiven Gebrauchs von Schmerzmiteln Probleme mit Nieren und Schilddrüse, Magenbluten, Unterzuckerung und Hautkrankheiten. Dann hatte ein Arzt eine Operation zur Linderung der Schmerzen vorgeschlagen, die aber zu dauerndem Kopfschiefstand geführt hätte. Schließlich wurde Frau K. in eine Entziehungsklinik eingeliefert, um sie dort von den Tabletten zu entwöhnen; man ließ sie mehrere Tage ohne Medikamente mit ihren Schmerzen allein und erklärte ihr ihre Verzweiflung als eine Entzugserscheinung.

Im Januar 2006 testete Frau K. zum ersten Mal die medizinische Massageliege, für die sie jetzt arbeitet, und als nach vier Monaten ihre Migräne weg war, kaufte sie sich eine eigene Liege für zu Hause. Am Ende jenes Jahres begann sie dann als ehemalige Kundin für diese Firma zu arbeiten, also die Kunden während der Massage zu betreuen bzw. den wartenden Kunden Vorträge zu halten.

[weiterlesen]

Michael R. - Gastautoren, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

10. Juni 2009 - 00:04Olaf M.

Ode an Herrn Maske II

Diesmal aber nicht vom Kiezer Weblog, sondern von blackbirds.tv und dort auch das Video gefunden, der Auftritt selbst dann aber doch wieder aus dem Kiez, in der Linde:


Update:
Artikel über Olaf jetzt auf der (neuen) Website von blackbirds.tv: mugshooting.de

- Gewerbe im Kiez, Menschen im Kiez - zwei Kommentare / ein Trackback

10. Juni 2009 - 00:02Veranstaltungstips (10.06.2009)

Eine Auswahl von Veranstaltungen in dieser Woche:

  • Wollten Sie schon immer mal hoch hinaus? Höhen erklimmen, wovon andere nur träumen?
    Der Jugendclub Schloß19 in der Schloßstraße 19 lädt herzlich zum "Kletterfest" ein.
    Am Freitag, 12. Juni 2009 von 16:00 Uhr bis 19:30 Uhr können sich Kinder, Erwachsene und Familien an der 5 Meter hohen und 15 Meter breiten Indoorkletterwand im Saal, beim Kistenklettern und beim Klettern im Niedrigseilgarten im Hof ausprobieren.
    Für das Leibliche Wohl stehen Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränke bereit. Informationen rund ums Klettern gibt es für alle, die Lust auf mehr haben.
    Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Alpinclub Berlin statt. Der Eintritt ist frei!
     
  • Das Museum Charlottenburg-Wilmersdorf veranstaltet im Rahmen seiner Reihe "Gartenzauber" im Garten des ältesten Charlottenburger Bürgerhauses in der Schustehrusstraße 13 Lesungen mit Hildegard Schroedter.
    Eintritt 7,50 Euro, inklusive des Tickets für den Besuch des Keramikmuseum Berlin.
    Kartenreservierung erforderlich unter Tel 9029-13201.

    Start ist am Samstag, 13. Juni 2009 um 19:00 Uhr mit:
    "Von Balkon zu Balkon. Über großstädtische Paradiese und ihre Schlangen." Musikalische Begleitung: Christiane Wüstneck, Viola

    Die weiteren Lesungen finden an den Samstagen 27.06.2009, 15.08.2009 und 22.08.2009, jeweils um 19:00 Uhr statt.


Weitere Veranstaltungen wie immer auf der Terminseite vom Klausenerplatz - die umfangreichste und einzig echte Original-Website zu Geschichte und Gegenwart des historischen Arbeiterkiezes vom Klausenerplatz und vom Danckelmann-Kiez in Berlin-Charlottenburg.


- Kiez, Kinder und Jugendliche, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

09. Juni 2009 - 00:28Stadtnatur (09.06.2009)

und Großstadtpflänzchen

Heute: Als Beitrag zur eben vorgestellten Dokumentation (allerdings nicht aus der Luft ;) - Ein klitzekleiner Teil unseres Planeten im Schloßpark.

Eine stille Blüte im Schloßpark Charlottenburg - mit Besuch

- Kiezfundstücke, Schlosspark - Kein Kommentar / Kein Trackback

09. Juni 2009 - 00:18Link des Tages: 09.06.2009

Wir wollen die wunderschöne Woche mit etwas wirklich einmalig Schönen fortsetzen. Bis zum 14. Juni 2009 kann nach einer Meldung von Chip Online.de die Umweltdokumentation "Home" bei YouTube kostenlos angesehen werden.

Der Film von Yann Arthus-Bertrand ist eine Ode auf unseren Planeten und sein zerbrechliches Gleichgewicht. Mit Bildern aus der Vogelperspektive zeigt der Filmemacher eine Reise rund um die Welt aus über 50 Ländern mit einem Blick auf unsere Erde - eine Erde, wie wir sie noch nie gesehen haben - eine Erde, die wunderschön ist und geschützt werden muß.

PS
Wir werden versuchen, den Film für das KiezKino im Mieterclub zu besorgen und dann auf eine Sondervorstellung frühzeitig hier im Kiezer Weblog hinweisen.

- Freiraum, Gesellschaft - zwei Kommentare / Kein Trackback

08. Juni 2009 - 00:28Europawahl: Abwrackprämie, jetzt auch für die SPD?

Auch die Berliner SPD hat einen guten Teil zum schlechtesten Ergebnis der Partei bei Europawahlen beigetragen. Nach den derzeitigen Angaben, die Der Tagesspiegel (7.6.2009 / 23:40 Uhr - auf seiner Webseite veröffentlicht, ist die SPD in Berlin weiter von 19,2% im Jahr 2004 auf 18,8% gefallen - im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf von 19,9% auf 19,8%. (Ergebnisse der einzelnen Wahlbezirke folgen sicher noch beim Landeswahlleiter)

Sollen wir jetzt schon eine Abwrackprämie für die SPD ausloben? Oder wollen wir noch etwas warten? Luft nach unten, wäre ja noch vorhanden.

Abwrackprämie - jetzt auch für die SPD ?

[weiterlesen]

- Politik, Satire - fünf Kommentare / Kein Trackback

07. Juni 2009 - 21:5733. Berliner Kastanienturnier

Am Samstag und Sonntag fand das 33. Berliner Kastanienturnier im Rahmen der Turnierserie des Grand Prix d’Allemagne (GPdA) auf dem Mittelstreifen der Schloßstraße statt. Das jährlich veranstaltete Boule-Turnier vor unserer Kiezer Traditionskneipe, der "Kastanie" gehört schon seit vielen Jahren zu den größten und beliebtesten Turnieren in Deutschland. So waren auch diesmal wieder ca. 74 Mannschaften angereist, um Sachpreise und Wanderpokal zu gewinnen, außerdem ging es ja auch um eine möglichst gute GPdA-Wertung. Aber natürlich waren auch viele begeisterte Boulespieler aus dem Kiez selbst dabei, so u.a. die Truppe der Oro-Diner-Bar von nebenan (die übrigens auch selbst ein kleines Turnier veranstaltet).

Los ging es am heutigen Sonntag um 11:00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstücksbuffet. Als wir diese Aufnahmen machten, lief das Turnier noch mit vollem Einsatz, die Ergebnisse werden dann später in der "Kastanie" zu erfahren sein.

33. Berliner Kastanienturnier auf dem Mittelstreifen der Charlottenburger Schloßstraße

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Gewerbe im Kiez, Kiez, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

07. Juni 2009 - 18:56Petit Bisou eröffnet ihre Eissaison

Nicht nur der Bürgersteig..

 

Die von uns nicht nur hier im Blog sondern auch im Kiezradio vorgestellte Chocolaterie Petit Bisou eröffnete gestern, am 06.06.09, ihre Eissaison mit einem großen Fest.

war gut besucht..

 

Geboten wurde neben Kinderschminken und Live-Töpfern mit Eveline Armenat auch sehr groovige und in die Beine gehende Musik der Band "The Cayetanos" aus Belize.

Die Stimmung innen und aussen war genial..

 

Der Bürgersteig war gut gefüllt und die gute Laune konnte auch vom Regen nicht erschüttert werden. Wie auch dieses Video beweist.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Gewerbe im Kiez, Kiezfundstücke, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

06. Juni 2009 - 15:40Bürgerkonferenz - Die Auswertung - II

Letzten Sommer (genauer gesagt am 8. Juli 2008) fand ja die Konferenz zum Bürgerhaushalt in der Nehringgrundschule statt.

Nachdem [marcel] im Februar auf eine Auswertung aufmerksam gemacht hatte, haben wir nun eine sehr viel detailliertere entdeckt, die wir Euch natürlich nicht vorenthalten möchten:

Ihr könnt Euch hier die detaillierte Auswertung als PDF (ca. 220 KB) downloaden.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

06. Juni 2009 - 01:11Döner essen ohne Kleckern !

Schüler des Hildegard-Wegscheider-Gymnasiums in Charlottenburg-Wilmersdorf (natürlich!) haben eine Einweg-Döner-Esshilfe "EATDöner" ausgetüftelt.
Endlich!
(Quelle: Sächsische Zeitung - sz-online.de vom 4.6.2009)

- Kinder und Jugendliche, Technik - Kein Kommentar / Kein Trackback

05. Juni 2009 - 23:05Infostand der Mieterini an der Seelingstr./Brotgarten

Am morgigen Samstag wird die hiesige Mieterinitiative für bezahlbare Mieten nach der ersten Aktion vom 18. April vor Kaiser's am Klausenerplatz, der zweiten an der Nehring/Ecke Neufertstraße, wieder mit einem Stand im Kiez informieren und Unterschriften sammeln (dazu auch Interviews im KiezRadio / Monatsrückblick April 2009). Unterschriftenlisten liegen auch weiterhin in vielen Läden und Geschäften aus.

Samstag, 6. Juni 2009 von 11:00 bis 14:00 Uhr
Seelingstraße 28 neben dem "Brotgarten"

- Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

05. Juni 2009 - 00:02Kiezer Straßen-Mitteilungen

Leo, ein zierlicher schwarzer Kater mit einem kleinen weißen Punkt am Hals entlaufen.


Leo wird gesucht

Wer etwas weiß und helfen möchte, kann sich per Kontaktformular oder per E-Mail an das Kiez-Web-Team melden!

- Kiez, Kiezfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

04. Juni 2009 - 00:02Mietspiegel, Energieausweis und andere ärgerliche Dinge

Der Berliner Mietspiegel 2009 ist erschienen. Nachdem die Mieterverbände die letzten drei Mietspiegel nicht anerkannt hatten, wurde diesmal der Mietspiegel 2009 gemeinsam mit den Verbänden der Vermieter und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung verabschiedet. Die Steigerungsraten sollen darin geringer als in den Vorjahren ausfallen. Auch soll damit neu der Einstieg in einen ökologischen Mietspiegel geschafft sein, der energetische Zustand eines Hauses kann zukünftig als wohnwertminderndes, beziehungsweise wohnwerterhöhendes Merkmal mit in die Mietberechnung einfließen.

So weit, so gut. Doch betrachten wir mal einige Gesichtspunkte und das Verhalten einer Wohnungsbaugesellschaft ganz auf unseren Kiez bezogen.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

03. Juni 2009 - 00:20Chocolaterie Petit Bisou - Ein Fest, nicht nur für den Gaumen

Die neue Chocolaterie Petit Bisou in der Knobelsdorffstraße 25 feiert am Samstag, 6. Juni von 14:00 bis 20:00 Uhr ein kleines Fest. Das Motto dazu: Schlemmen - Genießen - Probieren. Dazu auch Live-Musik mit karibischen Rhythmen der Band The Cayetanos, Kinderschminken, Töpfern Live und Kaspar im Kindertheater Mobil gleich nebenan.

Chocolaterie Petit Bisou in der Knobelsdorffstraße - Fest zur Eissaison

[weiterlesen]

- Gewerbe im Kiez, Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

02. Juni 2009 - 00:202. Juni 1967 - TV-Tip


Im Fernsehen: am Mittwoch, 03.06.2009 - 00:10 bis 0:55 Uhr auf SWR:

Der Polizeistaatsbesuch
Beobachtungen unter deutschen Gastgebern

Roman Brodmanns mit dem Grimme-Preis ausgezeichneter "Polizeistaatsbesuch" gehört zu den berühmtesten Dokumentarfilmen des Deutschen Fernsehens. Er überzeugt bis heute durch seine atmosphärische Dichte und seinen ironisch-bissigen Kommentar. Brodmann wollte 1967 eigentlich in kritischer Weise über den Schahbesuch in Deutschland berichten, wurde dabei aber Zeuge eines schrecklichen Dramas: Er war der Einzige, dessen Kamera lief, als der 26-jährige Student Benno Ohnesorg auf offener Straße von einem Polizisten erschossen wurde.
Quelle: SWR.de

Sehenswert! Danach versteht man die Zeit und die Umstände sehr viel besser. Auch bestens zur Einschätzung der neuen Erkenntnisse um Karl-Heinz Kurras geeignet. Unbedingt anschauen!

- Gesellschaft, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

02. Juni 2009 - 00:02Tänze, Eis und heiße Rhythmen

Das gibt es am Klausenerplatz nur auf der Open Stage.

Voll war es am Samstag, denn viele wollten sie sehen. Wer zu spät kam, hatte schlechte Karten, kaum ein Durchkommen im Eiscafé Fedora in der Nehringstraße 23. Die Kühlaggregate der Eistruhen liefen schon auf Hochtouren als die Stars die Bühne betraten......

Open Stage im Eiscafé Fedora

[weiterlesen]

- Kiez, Kinder und Jugendliche, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - ein Kommentar / Kein Trackback

01. Juni 2009 - 20:40KiezRadio: Monatsrückblick Mai 2009

Soeben wurde der aktuelle Beitrag von mir online gestellt.

Zu finden ist der Monatsrückblick Mai wie immer auf unseren Radio-Seiten.

Viel Vergnügen.

Meinungen, Kritik und Kommentare bitte dort.



Sonia im Interview mit Martin

 

Der Monatsrückblick Mai 2009.

Diesmal ist ein Rückblick mit einer Rekordlänge von über einer Stunde entstanden. Die nächsten müssen mal kürzer werden.

Diesmal gibt es einige Interviews zu den Themen Mieterbeirat, die Ballettschule in der Nehringstrasse, das Petit Bisou in der Knobelsdorffstr. 25 und Icke erzählt was über seine nächsten Projekte.

Weiterhin stand die Singer-/Songwriterin Anouschka für ein kleines Interview zur Verfügung.

Anouschka im Interview mit mir..

- Kiez, KiezRadio, Kiezreportagen - / ein Trackback

01. Juni 2009 - 00:04Gentrifizierung auch bei uns? Aber nicht mit uns!

Gedanken zum Wochenende


Letzte Woche - Nach Zustellung einer weiteren Mieterhöhung in der Danckelmannstraße bei uns am Klausenerplatz. Diagnose: Nervenzusammenbruch.

Notarzt nach Mieterhöhungsverlangen? Nicht mit uns!

Muß es erst soweit kommen? Schonen wir doch lieber unsere Gesundheit und fördern sie durch Aktivitäten.

Wie sich schon seit geraumer Zeit andeutet, wollen anscheinend ganz bestimmte Kräfte auch bei uns im Kiez den Boden zur Vertreibung angestammter Anwohnergruppen zum eigenen Vorteil bereiten. Zu den Hintergründen später mehr.

Eine Mieterinitiative ist ja bei uns im Kiez schon aktiv. Hier nun für zu Hause, einfach und ohne größeren Aufwand, und für alle zum Mitmachen, gefunden bei "Es regnet Kaviar - Aktionsnetzwerk gegen Gentrification" das ultimative "Abwertungskit™ - Die Miete drück ich mir jetzt selber!":

- Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez, Politik, Satire - Kein Kommentar / Kein Trackback