Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

nächstes Archiv vorheriges Archiv

01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

31. Oktober 2008 - 04:44Lothar Berg besucht den Freiraum

Letzten Dienstag waren nicht nur die beiden Kiezbeiräte zu Besuch beim Kiezcafé Freiraum, sondern auch der bekannte Autor Lothar Berg.

Dieser Autor lebte früher einmal in unserem Kiez und hatte vor einiger Zeit eine Veranstaltung bei den Hells Angels am Spandauer Damm, die sehr gut besucht war.

Wir haben uns natürlich sehr über den Besuch gefreut und hoffen, dass es nicht der einzige war, haben wir doch schon überlegt, was man so zusammen machen könnte.

Ihr erfahrt es natürlich, wie immer, hier zuerst.

Ich fand es sehr interessant, welche Geschichten Lothar so über unseren Kiez zu seiner Zeit erzählen konnte, bin ich doch zugezogener Niederrheiner und immer an der Geschichte meiner Umgebung interessiert.

Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Treffen!

- Freiraum, Geschichte, Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

30. Oktober 2008 - 22:43Der Kiezbeirat informiert (30.10.2008)

Heute erhielten wir eine Mail von Jörg Häger, in dem er uns einen kurzen aktuellen Stand mitteilte:

  • Die Auszählung des Ergebnisses von der Kiezkonferenz ist noch nicht beendet. Sobald dies geschehen ist, wird der Kiezbeirat vom Bezirksamt informiert. In welcher Form der Bezirk auch die Ergebnisse unserem Kiez präsentieren möchte, wissen leider die Beiräte auch nicht. Sie bleiben aber am Ball.
  • In welcher Form dann Rechenschaft abgelegt wird bzw. die Bürger des Kiezes informiert werden steht noch nicht fest.
[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

30. Oktober 2008 - 00:42Begegnungen

Begegnungen im Kiez

[weiterlesen]

- Kiez, Mein Kiez, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

30. Oktober 2008 - 00:14Wohnen im Kiez (30.10.2008 II)


Eine breite politische Unterstützung für uns Mieter am Klausenerplatz deutet sich an, wie man dem gerade erschienenen Beitrag entnehmen kann.

Hier noch eine weitere erfreuliche Nachricht. Die CDU plant für den 26.11.2008 um 19:00 Uhr im Rathaus Charlottenburg eine größere Veranstaltung für alle Bürger und Mieter zur sog. §17-Problematik bei uns im Kiez. Dabei sollen neben den Politikern aus dem Abgeordnetenhaus von Berlin und dem Bezirk, auch Mietexperten, Juristen und selbstverständlich auch der Mieterbeirat vom Klausenerplatz sein.

Den Termin schon mal vormerken. Wir werden aber rechtzeitig vorher noch genauer darüber informieren.

- Gesellschaft, Kiez, Politik - ein Kommentar / Kein Trackback

30. Oktober 2008 - 00:05Wohnen im Kiez (30.10.2008 I)


Neuwahlen zum Mieterbeirat Klausenerplatz auf spätestens März 2009 verschoben


Eigentlich wären jetzt im Oktober 2008 neue Wahlen zum Mieterbeirat vom Klausenerplatz fällig gewesen, wie wir das zuletzt hier im Kiezer Weblog angekündigt hatten. Doch es passierte lange nichts seitens der GEWOBAG. Inzwischen haben zwei Gesprächsrunden zwischen der GEWOBAG und dem Mieterbeirat Klausenerplatz stattgefunden.

Das Ergebnis dieser Gespräche ist: Der jetzige Mieterbeirat vom Klausenerplatz hat sich mit dem Vorschlag des Vorstandes der GEWOBAG einverstanden erklärt, bis spätestens Ende März 2009 kommissarisch im Amt zu bleiben. Der Mieterbeirat wird seine Arbeit (z.B. die Mietersprechstunde) und seine sonstigen Aktivitäten in vollem Umfang weiterführen. Eine Projektgruppe der GEWOBAG und des Mieterbeirates wird in dieser Zeit gemeinsam an Ideen und Vorstellungen bezüglich aller grundsätzlichen Fragen um Form und Mitspracherechten eines zukünftigen Mieterbeirates arbeiten.

Zu den Hintergründen:

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Politik - ein Kommentar / Kein Trackback

29. Oktober 2008 - 00:14Aktueller Vortrag im Nachbarschaftshaus am Lietzensee

Oft genutzte Medikamentenarten sollen laut dem Beitrag bei "Telepolis", den wir hier im Kiezer Weblog schon mal verlinkt hatten, einen guten Einblick in den Krankenstand der Weltgesellschaft geben. Zu den umsatzstärksten und eher weiter entsprechend steigenden Medikamenten gehören solche gegen psychische Krankheiten. Das ist einserseits sicher auch ein Spiegel unserer Gesellschaft. Ein anderes Problem sind aber auch die Medikamente selbst. Zu Behandlungen unter sorgfältiger Auswahl und guter ärztlicher Begleitung sicher notwendig - aber eben auch nie ohne Nebenwirkungen.
Eine Alternative zur Chemie können möglicherweise in vielen Fällen homöopathische Mittel bieten. Das Nachbarschaftshaus am Lietzensee an der Herbartstraße bietet dazu am Mittwoch, 5. November 2008 um 18:00 Uhr einen Vortrag "Homöopathie für Menschen mit Depressionen und Angsterkrankungen" an.

Vortrag im Nachbarschaftshaus am Lietzensee

Nachbarschaftshaus am Lietzensee e.V.
Herbartstr. 25
14057 Berlin
Tel. 030 / 30 30 65-0

- Gesellschaft, Wissenschaft - Kein Kommentar / Kein Trackback

28. Oktober 2008 - 21:28Bürgerbeirat stellte sich vor

Nach einiger Wartezeit gab es heute den Termin mit dem Bürgerbeirat im Kiezcafé Freiraum und daher fanden sich Jörg Häger und Anton Beck im Mieter-Club ein, wo sie auf einige Interessierte trafen.

Zunächst stellten die zwei Beiräte klar, dass es gar nicht zu berichten gebe. Aus dem Bezirksamt gebe es keine aktuellen Informationen bezüglich der genauen Auszählung der Stimmen von der Kiezkonferenz, geschweige denn irgendwelche Terminansätze für eine Auswertungskonferenz.

[weiterlesen]

- Freiraum, Gesellschaft, Kiez, Kiezreportagen, Menschen im Kiez, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

28. Oktober 2008 - 21:23Halloween-Tipp: Ab in die Oro ...

Huuuuhuuu....

Das Oro-Diner veranstaltet eine verkleidungsfreie Party zu Halloween.

Ab 20:00 Uhr geht es in der Oro-Bar also rund.

Was: Halloween-Party

Wo: Oro-Diner, Schloßstrasse 13, 14059 Berlin

Ab: 20:00 Uhr

Eintritt frei

Wir werden ebenfalls dort sein, man kann also auch mal einfach so mit uns quatschen.

Huuuhuuuuuu

- Gesellschaft, Gewerbe im Kiez, Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

28. Oktober 2008 - 00:04StadtNatur (28.10.2008)


und Großstadtpflänzchen


"Eine Sonnenblume im Kiez - ca. 2,50 Meter groß", so war hier im September zu lesen. Hatte ich damals zusammen mit der Inhaberin der Kiezer Kneipe tatsächlich noch darüber philosophiert, ob sie wohl auch mal eine Büte zeigen würde. Sicher nicht mehr in diesem Jahr, darüber waren wir uns eigentlich einig, aber doch vielleicht im nächsten - wenn sie dann hoffentlich noch stehen würde.

Aber jetzt ist das schier Unglaubliche passiert. Sie sprach mich wieder auf der Straße an: "na schau doch mal ......"

Eine, wenn auch kleine, aber doch wunderschöne Blüte trägt das Pflänzchen zu dieser Jahreszeit. Unser Kiez muß halt schon wirklich ein ganz Besonderer sein ......

<span>Eine etwa 2,50 Meter hohe Sonnenblume in der Neufertstraße, jetzt mit Blüte - Oktober 2008</span>

- Kiez, Kiezfundstücke, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

27. Oktober 2008 - 23:16Wo finde ich die Anträge?

Morgen (bzw. heute) findet ja das öffentliche Gespräch mit den Kiezbeiräten statt.

Daher hat unsere Grafikerin Jessy auf die Schnelle ein Plakat entworfen und wir haben das ausgedruckt und im Kiez verteilt.

Leider haben wir aber wohl nicht bedacht, dass man zum Aufhängen von Ankündigungen im Kiez eine Genehmigung einer selbsternannten Kiez-Polizei braucht und daher sind diese Plakate auch wieder verschwunden.

Nun könnte man sagen, dass diese Poster von den Bewohnern der Häuser entfernt wurden, aber nein. Ein Plakat hat nicht einmal 10 Minuten gehangen und wurde dann sofort abgerissen, zerknüllt und in die Ecke gepfeffert.

Daher meine Frage:

Wer hat denn hier die Aufhängerlaubnis? Und welchen Antrag muß ich wo ausfüllen, damit unsere Plakate vom Freiraum auch hängen bleiben? Oder geht man schon so stark auf den Zahnfleisch, dass man eine womögliche Konkurrenz nicht mehr sehen will?

Das Plakat!

- Freiraum, Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

27. Oktober 2008 - 21:05Live dabei: "Im Angesicht des Verbrechens"

Dämmerung, Feuchtigkeit und Nebel liegt in der Kiezer Luft. Da ein grelles Leuchten! Verbrechen in der Nehringstraße? Bei uns im Kiez?

Verbrechen im Kiez - arghh !!!

Schreck und kreisch - das kann doch wohl nicht wahr sein?

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Kiezfundstücke, Satire - Kein Kommentar / Kein Trackback

27. Oktober 2008 - 00:12Baum des Jahres 2009: Berg-Ahorn

Der Baum des Jahres 2008 war der Walnussbaum. Zwei Bäume aus dem Ziegenhof an der Danckelmannstraße hatten wir damals im Kiezer Weblog gezeigt.
Am 15. Oktober 2008 wurde nun der Baum des Jahres 2009 gewählt und ausgerufen wurde der Berg-Ahorn (Acer pseudoplatanus).
Also aufgemacht - klar doch, daß wir auch dazu ein Exemplar nicht von irgendwo, sondern selbstverständlich eines nur aus unserem Kiez finden wollten.
Ein möglichst schönes natürlich. Wer hätte nun besser bei der Suche helfen können als das Grünflächenamt unseres Bezirksamtes? Einfach mal eine Mail dorthin geschickt mit einer entsprechenden Anfrage. Zwei Tage später lag die Antwort im Briefkkasten: "Vielen Dank für Ihr Interesse am Baum des Jahres 2009 .... ich sende Ihnen eine 10seitige Liste mit Bergahornen in Charlottenburg."
Toll - Überraschung perfekt. Wir möchten uns auch hier ganz herzlich beim Grünflächenamt bedanken - große Klasse!

Baum des Jahres 2009 - Berg-Ahorn in der Knobelsdorffstraße

[weiterlesen]

- Kiez, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

26. Oktober 2008 - 19:39Im Angesicht des Verbrechens!

Morgen wird in unserem Kiez wohl mal wieder gedreht!

"Im Angesicht des Verbrechens" nennt sich das Produkt.

Ob es eine Dokumentation über aktuelle Ereignisse rund um Volksparteien in unserem Kiez wird..wer weiss es schon?

Aber auch im MieterClub werden Zeugen gesucht. Vielleicht erfährt man dann da mehr?

Hinweise werden auch telefonisch aufgenommen:

030 - 84 71 57 0

Hinweistext an jeder Wand im Kiez.. Hinweistext an jeder Wand im Kiez..

- Gesellschaft, Kiez, Kiezfundstücke, Satire - fünfzehn Kommentare / Kein Trackback

26. Oktober 2008 - 00:26Wohnen im Kiez (26.10.2008)

Kommune III

Highlife in der neuen Kiezer Seniorenwohngemeinschaft. Die fortschrittliche GEWOBAG machts möglich. Waren doch auch schöne WG-Zeiten - damals als wir jung waren. Nun kommen im Alter die schönen Zeiten wieder - ist doch toll!

Auch ein anderes Modell, das Mehrgenerationenhaus, wurde mit Mehrheit auf der Kiezkonferenz zum Bürgerhaushalt im Juli dieses Jahres von den Anwohnern gefordert.
Schöne Zeiten im Kiez kommen auf uns zu - für jung und alt. Hoffentlich!


Seniorenwohngemeinschaft im Klausenerplatz-Kiez

- Kiez, Menschen im Kiez - zwei Kommentare / Kein Trackback

25. Oktober 2008 - 13:55Achtung! Winterzeit!

Es ist mal wieder soweit.

Heute Nacht wird die Uhr wieder auf Normalzeit gebracht. Sprich, die Uhr wird wieder eine Stunde zurück gedreht!

Es wird also heute nacht 2mal 2 Uhr! :)

Man könnte zwar morgen eine Stunde länger schlafen, aber wenn es Euch geht wie mir, wird daraus nix, da mein Körper leider keine Uhr liest, sondern seinen eigenen Kopf hat und meistens immer dann wach wird, wenn er früher auch wach werden mußte..

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Wissenschaft, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

25. Oktober 2008 - 00:29Was hat Deutschland eigentlich mit Afghanistan zu schaffen?

Warum hatte die deutsche (Schröder-Fischer-)Regierung im Dezember 2001 zur weichenstellenden Afghanistankonferenz eingeladen?
Warum hat die deutsche Bundeswehr im Rahmen der Natounternehmung Isaf eine führende Rolle in Afghanistan eingenommen, und zwar die Oberaufsicht über das Regionalkommando Nord, außerdem noch die Polizeiausbildung für ganz Afghanistan?
Warum sind der Merkel-Steinmeier-Regierung 30 tote deutsche Soldaten und Militärausgaben von fast 3 Mrd. Euro nicht zuviel?
Also: Wieso engagieren sich deutsche Regierungen mit SPD-, CDU- und Grüne-Partei-Beteiligung so stark in Afghanistan?

[weiterlesen]

Michael R. - Gastautoren, Geschichte, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

25. Oktober 2008 - 00:12Parkeinsichten für die SPSG

 
Solche Einsichten müssen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) immer mal wieder mühsam beigebracht werden. Mal müssen es Bürgerinitiativen übernehmen, wie z.B. unsere Ini "Rettet den Schloßpark!", mal eben auch die Gerichte. Einen Konflikt rund um die Nutzung des Schloßparks Charlottenburg hat die Ini sehr erfolgreich klären können. Eine andere Auseinandersetzung um die Panoramafreiheit wird wohl die Gerichte noch eine Weile beschäftigen. Potsdamer Initiativen haben immer noch sehr mit der SPSG zu kämpfen. Der Tagesspiegel meldet dazu gerade den Erfolg eines Bürgers vor dem Potsdamer Amtsgericht.
(Quelle: "Parkordnung vor Gericht gescheitert" - Der Tagesspiegel vom 25.10.2008)

- Gesellschaft, Schlosspark - Kein Kommentar / Kein Trackback

24. Oktober 2008 - 22:27Ypsilanti erfolgreich (?)


Ypsilanti wollte doch die Linken "nageln", wie in dem vermeintlichen Interview mit Müntefering zu hören war?
Erfolgreich nun, wie es scheint. Aber ob sie das wohl so gemeint hatte? Ooops ......

- Satire - Kein Kommentar / Kein Trackback

24. Oktober 2008 - 21:55PC-Spiel des Tages

Passend zum Geschehen tickerte heute die Nachricht zu einem PC-Spiel durch die News.
Führen Sie im Spiele-Klassiker "Mad TV" einen Fernsehsender zum Erfolg.

Als Programm-Direktor müssen Sie nicht nur die Einschaltquoten erhöhen und massig Werbeeinnahmen erzielen, sondern auch das Herz der attraktiven Betty Botterbloom erobern.

Quelle und kostenloser Download: Chip Online vom 24.10.2008

Na, das klingt doch gut - wie im richtigen Leben halt. Einige aktuelle Funktionen fehlen vielleicht, wie z.B. "Würmer fressen im Zeltlager" oder "Menschen beim Vorsingen anpöbeln". Das Spiel ist halt schon von 1991. Dafür aber kostenlos! Es sollte sicher zum Üben reichen und wäre auch dringend Herrn Reich-Ranicki zu empfehlen. Er weiß dann danach vielleicht, was auf ihn zukünftig(?) noch zukommen mag.

- Gesellschaft, Netzfundstücke - zwei Kommentare / Kein Trackback

24. Oktober 2008 - 00:34Eine wunderbare Liebeserklärung auf der Straße


... beginnt auf der Haubachstraße und geht dort weiter, immer weiter:

Eine gemalte Liebeserklärung auf der Straße

 
und dann noch weiter ......
(Fortsetzung folgt)

- Kiezfundstücke, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

24. Oktober 2008 - 00:23Frei die Ideen, offen der Raum


Wir haben lange überlegt, wie das Kind nun heißen soll. Eine Handvoll engagierter BewohnerInnen des Klausenerplatz-Kiezes hat sich im Herbst 2007 zusammen getan, um ein Kiezcafé aus der Taufe zu heben. Ein einladender Ort der Begegnung sollte es werden, um Leute zu treffen, zu plaudern, sich zu entspannen, zu politisieren und natürlich Kaffee und Tee zu trinken. Ein Ort, der allen Menschen im Kiez offen steht, unabhängig vom Alter, Geschlecht, Beruf, sozialem Status, Budget und ethnischer Herkunft. Der Name des Cafés ist Programm: Freiraum.

[weiterlesen]

Andrea Bronstering - Freiraum, Gastautoren - Kein Kommentar / Kein Trackback

23. Oktober 2008 - 00:21Schloß Charlottenburg erleuchtet


Neben dem Rathaus Charlottenburg erstrahlt nun auch das Schloß Charlottenburg zum Festival of Lights mit einer Projektion im Spiel der Farben.

Schloß Charlottenburg - illuminiert zum Festival of Ligths 2008

[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

23. Oktober 2008 - 00:02Der kleine Dicke und der große Lange

Aufmerksame Leser werden erkannt haben, daß es hier um die beiden Zeiger einer (analogen) Uhr geht – genauer gesagt, um die Frage:
Zu welchem Zeitpunkten (genau) überlappen
sich im Laufe eines Tages die beiden Zeiger
einer Uhr?


MichaelR

Michael R. - Gastautoren, Technik, Wissenschaft - ein Kommentar / Kein Trackback

22. Oktober 2008 - 00:02Open Stage geht weiter

Hoch erfreut können wir mitteilen, daß es nun wieder mit der Open Stage im Kiez los geht. Als das Café Sartre schloß war nicht klar, wo und wie es weitergehen sollte.
Doch am kommenden Samstag heißt es nun:

"Icke rockt"

Icke`s Open Stage
Session Bühne
mit
Spare Line
- Bluegrass-


"Icke": Endlich geht es weiter mit der Open Stage, ich freu mich auf Euch .....

[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - drei Kommentare / Kein Trackback

21. Oktober 2008 - 14:32Freiraum lädt ein: Der Bürgerbeirat kommt zum Gespräch

Am 08.07.2008 wurde der sog. Bürger- bzw. Kiezbeirat für unseren Kiez gewählt.

Dieser soll die Interessen der Bürger und Bürgerinnen bzw. der Initiativen aus unserem Kiez innerhalb des Bezirks vertreten und auch bei der Verteilung des sog. Bürgerhaushaltes mithelfen.

Unsere Vertreter heißen:

  • Anton Beck
  • Jörg Häger

Diese zwei kommen in den Freiraum, um über ihre bisherige Arbeit und der Zusammenarbeit mit dem Bezirk zu berichten. Auch können so die Kontakte zum Bürgerbeirat verstärkt bzw. geknüpft werden.

Dieser Termin ist für alle interessierten Bürger und Bürgerinnen bzw. Vertreter der diversen Initiativen vielleicht der erste Schritt, den Kontakt aufzunehmen.

Jeder ist willkommen.

Ort: Café Freiraum, Neue Christstr. 8, 14059 Berlin (Mieter-Club)
Datum: 28. Oktober 2008
Uhrzeit: ab 16:00 Uhr

- Freiraum, Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

21. Oktober 2008 - 00:04Europäischer Monat der Fotografie Berlin 2008

Vom 1. bis zum 30. November 2008 findet der 3. Europäische Monat der Fotografie Berlin 2008 statt. Ein Highlight für Fotofreunde und alle, die es werden wollen. Oder einfach mal versuchen und auf "Fotopirsch" mitgehen, die Begeisterung kommt dann von ganz allein.

Von den Anfängen der Fotografie bis zur zeitgenössischen Videokunst. Noch nie waren in Berlin gleichzeitig so viele Fotoprojekte zu sehen. Mit über 130 Ausstellungen präsentiert sich der 3. Europäische Monat der Fotografie im November als kulturelles Highlight der Hauptstadt.
Berlin ist zum dritten Mal Veranstaltungsort des Europäischen Monats der Fotografie. Alle zwei Jahre verwandelt sich die deutsche Hauptstadt immer im November in einen weitläufigen Parcours für zahlreiche internationale Fotoausstellungen. Erstmalig steht der Europäische Monat der Fotografie in Berlin auch unter einem Motto. Mit "Noch nie gesehen" werden in der ganzen Stadt Fotografien und Sammlungen präsentiert, die in dieser Form noch nicht ausgestellt wurden oder aber noch nie zuvor in Berlin zu sehen waren: von den Anfängen der Fotografie bis zur zeitgenössischen Videokunst.

[weiterlesen]

- Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

20. Oktober 2008 - 00:29Eigenartige Lieblingsplätze

 

Taubentreff überm Spandauer Damm

Taubentreff überm Spandauer Damm

- Kiez, Kiezfundstücke - ein Kommentar / Kein Trackback

20. Oktober 2008 - 00:21Tv-Tip


Es gibt auch gute und lohnenswerte Beiträge in der Glotze!
(Hinweis zur Rettung des guten Fernsehens - aus aktuellem Anlaß)

Donnerstag, 23. Oktober 2008 um 07:05 Uhr
(Leider keine Wiederholung gefunden - aber kann ja auch aufgenommen werden)
"Ein Laden in Berlin - Eisenwaren C. Adolph"
auf ARTE

Ein Dokumentarfilm über einen Berliner Traditionsladen: die Eisenwaren-Institution C. Adolph am Savignyplatz in Berlin-Charlottenburg.
Wir haben auch in Kieznähe noch ein solches Geschäft: "Eisen-Döring hat alles" - am Kaiserdamm 17 in Berlin-Charlottenburg.

Einige Info-Links dazu:

[weiterlesen]

- Geschichte, Gewerbe im Kiez, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

19. Oktober 2008 - 00:09Farben des Herbstes

am Klausenerplatz (6)

 

Herbst im Kiez 2008

- Kiez, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

18. Oktober 2008 - 19:28Unterirdische Preisverleihungen (?)


Gedanken zum Wochenende (3)

Gerade hatte Marcel Reich-Ranicki den versammelten "Quoten-Nutten" der "Massenverblödungsmaschinerie" seine Verachtung gezeigt.
Doch wer glaubt, das würde alles nur auf großer Bühne passieren, der irrt. Der irrt gewaltig.

Auch unser Kiez am Klausenerplatz kann da locker mithalten. Nicht alle selbstverständlich, wie auch auf der großen Bühne. Aber doch einige - wie es so scheint.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez, Politik - sechs Kommentare / Kein Trackback

18. Oktober 2008 - 18:50Streitgespräche in der Glotze - 40 Jahre nach 68


Gedanken zum Wochenende (2)

Lieber Marcel Reich-Ranicki,
Alles schon ganz richtig. Nur schöne, wohlgeformte Worte allein reichen nicht. Wo war die Axt?
Schau mal, wie das die 68-er damals gemacht haben (WDR-Talkshow 1971):


- Geschichte, Gesellschaft, Philosophisches, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

18. Oktober 2008 - 18:2440 Jahre nach 68

Gedanken zum Wochenende

Steht doch eigentlich recht gut um Deutschland - 40 Jahre nach 1968.

- Geschichte, Gesellschaft, Philosophisches, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

17. Oktober 2008 - 00:19Bundesweite Aktionswoche: "Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek"

Die einwöchige, bundesweite Kampagne "Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek" findet im Herbst 2008 erstmals statt und rückt in der Woche vom 24. bis 31. Oktober die Bibliotheken Deutschlands mit außergewöhnlichen Präsentationen, Ausstellungen, Vorlesestunden, Bibliotheksnächten und vielfältigen Aktionen ins Rampenlicht.
An die 11.000 Bibliotheken – die am stärksten genutzten Kultur- und Bildungseinrichtungen in Deutschland – stellen Projekte zur Informations- und Medienkompetenz, Weiterbildung und Leseförderung vor. Vom dbv, dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. koordiniert, präsentieren sich deutschlandweit eine Woche lang öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken aller Sparten mit ihren innovativen Leistungen und kreativen Angeboten dem Publikum.

[weiterlesen]

- Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

17. Oktober 2008 - 00:14Licht ins Dunkel ....


.... bringt das Rathaus Charlottenburg zum Festival of Lights auf jeden Fall, farbiges sogar - Draußen ;)

 

Rathaus Charlottenburg - illuminiert zum Festival of Ligths 2008

- Kiez, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

16. Oktober 2008 - 22:21Nazis (R)auslachen

Der gemeinnützige Verein "Schüler gegen Antisemitismus, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit e.V." in der Suarezstraße 28, und damit ganz in Kieznähe, wurde von Schülern, Studierenden, Eltern und Großeltern gegründet, wie sie auf ihrer Webseite mitteilen - und weiter: "Wir wollen mit den Videos auf unserem Portal zeigen, dass es keinen Sinn und keinen Spaß macht, vor allem überhaupt nicht cool ist, sich Rechtsextremen anzuschließen."

"Videos machen ist angesagt! Es ist egal, wie alt du bist - Hauptsache ist: Sei kreativ und lustig!", so wird zum mitmachen eingeladen und dafür gibt es auch Preise: jeden Monat soll ein neuer Wettbewerb stattfinden, die fertigen Filme werden dann im Internet gezeigt.

Vom 20. bis zum 23. Oktober 2008 wird für Jugendliche von 12 bis 18 Jahren ein kostenloser Film-Workshop angeboten: Wie schreibe ich ein Drehbuch? Wie bewegt man sich vor der Kamera? Alles von der Aufnahme bis zum Schnitt kann dabei erlernt werden.

Das hört sich doch wirklich spannend an.
Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. 219 70 713
und auf der Webseite:
www.nazis-auslachen.de

- Gesellschaft, Kiez, Kinder und Jugendliche, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

16. Oktober 2008 - 00:34Tour de Kiez

Étape Trottoir

Tour de Kiez - Flachetappe Schloßstraße

Tour de Kiez - Flachetappe Schloßstraße

Achtung! Nur ungedopt zu benutzen!

- Kiez, Kiezfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

15. Oktober 2008 - 00:40Netter Besuch vom tierischen Nachbarn


Das ist Maxe, geschlüpft im Juni 2007, wie er mich heute im Villon besucht:

 

Maxe - ein Kiezer Spatz

- Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

15. Oktober 2008 - 00:24Keramische Rohstoffe und ein Boule-Tournier

Veranstaltungen im und am Kiez
  • Vortrag im Keramik-Museum Berlin
    Frau Prof. Dr. Christel Tennyson
    (ehem. Leiterin des Mineralogischen Instituts der TU Berlin)
    "Was Keramiker nicht über ihre Rohstoffe wissen"
    Freitag, 17. Oktober 2008
    19:00 Uhr
    Eintritt 4,- Euro (das Museum ist ab 18 Uhr geöffnet - Anmeldung erbeten Tel. 030 - 321 23 22)
    Keramik-Museum Berlin
    Schustehrusstraße 13, 10585 Berlin
    (nahe Richard-Wagner-Platz)
     
  • Die Oro-Diner-Bar an der Schloßstraße 13 in Charlottenburg veranstaltet ein
    Boule-Tournier
    Sonntag, 19. Oktober 2008
    ab 11:00 Uhr
    Einschreibschluß um 10:30 Uhr

- Kiez, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

14. Oktober 2008 - 00:14Leseempfehlung (3)

Julian Barnes


Unter den zeitgenössischen britischen Schriftstellern, die mich besonders ansprechen, sticht der 1946 geborene Julian Barnes hervor. Seine Romane zu lesen ist ein mehrfaches Vergnügen: Denn zum einen versteht er es, mit der Sprache umzugehen, Ernst und Komik zu mischen. Andererseits ist offensichtlich, daß er sich mit seinen Stoffen gründlich beschäftigt, so daß der Leser herausgefordert ist, sich gedanklich mit ihnen auseinanderzusetzen.
Ich möchte im folgenden einen seiner Romane etwas ausführlicher vorstellen:

[weiterlesen]

Michael R. - Gastautoren, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

14. Oktober 2008 - 00:02Festival of Lights in Charlottenburg

Vom 14. bis zum 26. Oktober 2008 findet das diesjährige Festival of Lights in Berlin statt. (Hier die Beiträge im Kiezer Weblog von 2006 und 2007)
Im Rahmen des Festival werden auch diesmal wieder viele Bauwerke, Straßen, Plätze und berühmte Wahrzeichen illuminiert. Auch Charlottenburg-Wilmersdorf ist mit zahlreichen Orten dabei, darunter die Gedächtniskirche, das Europa-Center, Passage Budapester Straße, Zoologischer Garten (Elefantentor), Neues Kranzler Eck, Ernst-Reuter-Platz, GRAVIS am Ernst-Reuter-Platz, Rundfunk Berlin-Brandenburg rbb (Fernsehsendezentrum Masurenallee), Palais am Funkturm, der Funkturm selbst und das Schloß Charlottenburg.
Erstmalig soll in diesem Jahr auch das Rathaus Charlottenburg an der Otto-Suhr-Allee 100 allen Bürgern in einem völlig neuen Licht erscheinen.

[weiterlesen]

- Kiez, Kunst und Kultur - Kein Kommentar / Kein Trackback

13. Oktober 2008 - 00:24Eine wunderbare Liebeserklärung auf der Straße


... beginnt auf der Haubachstraße und geht dort weiter:


<span>Eine gemalte Liebeserklärung auf der Straße</span>


und noch weiter ......
(Fortsetzung folgt)

- Kiezfundstücke, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

13. Oktober 2008 - 00:04Lesefrüchte I: Das nette Grauen

Es braucht nicht viel, und ein scheinbar gefestigtes Leben gerät auf die abschüssige Bahn. Ein alter Mann erkrankt an Alzheimer; während die Krankheit unaufhaltsam seine Persönlichkeit vernichtet, kommen die Umstände eines Jahrzehnte zurückliegenden Verbrechens ans Tageslicht („Small World“, 1997). Ein prominenter Wirtschaftsanwalt in der Midlife-Crisis lässt sich auf einen Trip mit halluzinogen Pilzen ein und wird in der Folge zum Zerstörer seines und anderer Leben („Die dunkle Seite des Mondes“, 2000). Ein distinguierter Kunstexperte, der mit der Liebe längst abgeschlossen zu haben glaubt, bewahrt eine verlebte Schöne vor dem Selbstmord und wird zur Schlüsselfigur einer dreisten Gemäldefälschung („Der letzte Weynfeldt“, 2008). Diese und weitere Romane des Schweizer Autors Martin Suter, allesamt bei Diogenes erschienen, fesseln die geneigte Leserin von der ersten bis zur letzten Seite. Die Texte betreiben eine subtile Kritik wohlgeordneter Bürgerlichkeit, hinter deren gleißender Fassade die Katastrophe lauert.

[weiterlesen]

Andrea Bronstering - Gastautoren, Kunst und Kultur - sechs Kommentare / Kein Trackback

12. Oktober 2008 - 00:24Farben des Herbstes

 
am Klausenerplatz (5)

Herbst im Kiez 2008

- Kiez, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

12. Oktober 2008 - 00:12Kleine Presseschau (12.10.2008)


Eine kleine (individuelle) Auswahl aus der Presse.

[weiterlesen]

- Geschichte, Kiez, Netzfundstücke - drei Kommentare / Kein Trackback

11. Oktober 2008 - 01:20Stimmt die Chemie ?

oder

Alles nur Berechnung ?

Im Schaufenster einer Apotheke an der Danckelmannstraße

- Kiezfundstücke - Kein Kommentar / Kein Trackback

11. Oktober 2008 - 01:18Technik-Tipp: Binnen-I be gone

Ein jeder kennt diese kleinen und sehr störenden (und nicht der deutschen Rechtschreibung entsprechenden) sog. Binnen-Is. Diese "feminine" Schreibweise war ja auch schon mal Thema im Blog.

Nun hat sich ein findiger Mensch hingesetzt und eine Firefox-Erweiterung geschrieben, die diese Schreibweise korrigiert.

Binnen-I be gone

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Netzfundstücke, Technik - ein Kommentar / Kein Trackback

10. Oktober 2008 - 02:33Technik-Tipp: Minimap für den Firefox

Wir starten heute mal eine kleine, unregelmäßige Serie in unserem Blog:

Unsere kleinen Technik-Tipps

Und da wir des öfteren gefragt werden, ob man nicht bei den Veranstaltungen oder anderen Anschriften direkt einen Link zu einer Karte setzen könnte, da ja nicht jeder weiß, wo man das findet, habe ich mich für eine kleine Erweiterung für den Firefox entschieden.

Mini Map Sidebar

[weiterlesen]

- Netzfundstücke, Technik - Kein Kommentar / Kein Trackback

09. Oktober 2008 - 00:21Ein neues Bäumchen für den Kiez


Ein schönes Plakat erinnert an die Sendung des Berliner Rundfunks auf dem Klausenerplatz und kündet von der Baumspende. Genau dort, wo das neue Bäumchen seinen Platz finden und uns erfreuen soll: an der Knobelsdorffstraße gegenüber dem Kläre-Bloch-Platz.

Wunderschön gemalt, Herr Maasberg. Ehrlich, sehr nett. Prima auch die Anwachspflege. Geht doch.
Der Kiez bedankt sich bei allen Beteiligten ganz herzlich!

Baumspende - organisiert vom Berliner Rundfunk

[weiterlesen]

- Kiez, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

09. Oktober 2008 - 00:12Einladung zum Vorlesen

Stadtteilbibliothek West

Wenn ich Kinder ab etwa vier Jahre einlade, hierher zum Vorlesen zu kommen, brauche ich das nicht damit zu begründen, daß es nützlich ist, lesen zu können; deshalb haben ja fast alle ab einem gewissen Alter auch das Lesen gelernt. Aber viele haben nicht erfahren, daß es auch schön ist, lesen zu können. Genau dies können Kinder hier beim Vorlesen erfahren. Und wer diese Erfahrung macht, möchte um so lieber selbst lesen lernen. Denn wer lesen kann und gern liest, dem tun sich neue Welten auf: Man erhält neue Ideen, Anstöße zum Nachdenken, "sieht" manches anders als bisher, entwickelt sein Ausdrucks- und Sprachvermögen und hat vielleicht sogar den Wunsch, auch einmal selbst etwas zu schreiben.

[weiterlesen]

Michael R. - Gastautoren, Kinder und Jugendliche - Kein Kommentar / Kein Trackback

08. Oktober 2008 - 00:39Farben des Herbstes

am Klausenerplatz (4)


Herbst im Kiez 2008

- Kiez, ZeitZeichen - drei Kommentare / Kein Trackback

08. Oktober 2008 - 00:28Berliner Tage des Interkulturellen Dialogs


Im November starten wieder die Berliner Tage des Interkulturellen Dialogs, wir hatten das, zuletzt hier im Kiezer Weblog, bereits angekündigt. Der "Salon interkulturell" wird im Vorfeld zu einer Plattform für den Austausch von Jugendlichen, die sich auf unterschiedliche Weise für das interkulturelle Zusammenleben in Berlin engagieren.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kinder und Jugendliche - zwei Kommentare / Kein Trackback

08. Oktober 2008 - 00:10"Icke" rockt mal wieder ....

Andere natürlich auch noch ...

  • Doppelkonzert mit Paul Fogarty und Icke
    Dabei auch: Petra Reinhardt, "Fränk" Stefan Hindrichs und Überraschungsgäste
    Samstag, 11. Oktober 2008
    20:00 Uhr
    Spiegelsalon
    Friedbergstraße 29

Konzert im Spiegelsalon


Weitere Veranstaltungstips:

[weiterlesen]

- Kunst und Kultur, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

07. Oktober 2008 - 01:59Freiheit statt Angst!

Freiheit statt Angst? ptrace.fefe.de/uni-klo.jpg

Am 11. Oktober findet wieder eine große Demonstration gegen die sog. Vorratsdatenspeicherung statt!

Und wer dank der derzeitig fast täglich auftretenden Datenpannen nicht hellhörig wird, was überall jetzt schon gespeichert wird und was noch dazu gespeichert werden soll, der denkt nicht über sein eigenes Leben und seine eigenen Freiheiten nach.

Und wie immer gilt bei diesen ganzen geplanten Aktionen immer nur eins:

Schutz vor Terroristen!

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Menschen im Kiez, Politik - ein Kommentar / Kein Trackback

07. Oktober 2008 - 01:19Bundeswehreinsatz im Inneren

Wie stand es gestern so schön auf Spiegel Online?

Der Beschluss ging in der Aufregung um die Bankenkrise fast unter: Zur Bekämpfung von terroristischer Gefahr soll die Bundeswehr künftig auch im Inland eingreifen dürfen. Darauf hat sich die Große Koalition nach jahrelangem Streit am Sonntagabend verständigt.
(Spiegel Online)

Wie bitte? Die Bundeswehr soll in Einsätzen die Polizei unterstützen können?

Die CDU fordert so eine Änderung schon länger. Aus "Schutz vor Terroristen"?

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Netzfundstücke, Politik - sechs Kommentare / Kein Trackback

07. Oktober 2008 - 00:38Gewerbliche Veränderungen (07.10.2008)


Gewerbe im Kiez verändert sich fast ständig, wie zuletzt hier berichtet. Manches macht auf, anderes macht auch leider wieder zu.
Veränderungen oder auch längeren Leerstand kann man teilweise über ältere Berichte hier im Kiezer Weblog nachvollziehen.

Einige aktuelle Veränderungen beim Kiezer Gewerbe:

[weiterlesen]

- Gewerbe im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

06. Oktober 2008 - 00:07Farben des Herbstes

am Klausenerplatz (3)

Herbst im Kiez 2008

- Kiez, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

06. Oktober 2008 - 00:02"Wilmersdorfer Rheingauperle" - ein guter Tropfen

Charlottenburg-Wilmersdorf hat viel zu bieten, das ist bekannt. Vielleicht noch nicht allen bekannt ist der Charlottenburg-Wilmersdorfer Weinberg an den Tribünenhängen der Nordkurve des Stadions Wilmersdorf in der Fritz-Wildung-Straße. Rekordernte bei der Weinlese meldete nun das Bezirksamt stolz: 440 kg Trauben erbrachte die Weinlese Ende September.

Das reicht aber noch nicht für einen eigenen Winzerbetrieb - also gehen die Beeren erstmal auf Reise, um dann als "Wilmersdorfer Rheingauperle" zurückzukommen. Und es soll gut aussehen: ein Winzermeister hat 81 Grad Öchsle gemessen. Eine Sommelière aus dem "Ritz-Carlton" hatte mal einen älteren Jahrgang des Weins beurteilt (Quelle: Berliner Morgenpost vom 3.10.2008).

Weiteres und auch wie man an den guten Tropfen im Frühjahr 2009 gelangen kann, teilte das Bezirksamt mit:

[weiterlesen]

- ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

05. Oktober 2008 - 23:16Sozialmarkt oder öffentlicher Pranger?

Am 17. und 18. Oktober findet ja auf dem Kläre-Bloch-Platz ein sog. Sozialmarkt statt, der von Goldnetz gGmbH und dem Kiezbündnis Klausenerplatz organisiert wird.

Beziehen Sie ALG I oder II, verfügen Sie über ein Nettoeinkommen
von unter 900 Euro monatlich, haben Sie Lust, auf unserem Herbstmarkt
nach Spielsachen, Freizeitartikeln, Geschenkideen, Fahrrädern und
vielem mehr zu stöbern, dann besuchen Sie uns mit Ihrer Familie auf
unserem Sozialmarkt auf dem Kläre-Bloch-Platz in Charlottenburg-Wilmersdorf.

Sie und Ihre Kinder können sich bei Musik von dem Trio „Keatitude“ (17.10.08 um
16 Uhr) und einer Fashionshow (17.10. und 18.10.08 um 15 Uhr) auf einen spannenden
und interessanten Nachmittag freuen. Es warten viele schöne Preise beim
Glücksraddrehen und Büchsenwerfen. Das kulinarische und kulturelle Vergnügen
wird unterstützt von der Berliner Tafel e.V. und dem Kiezbündnis Klausenerplatz.

Bitte bringen Sie Ihren ALG I / II-, Rentenbescheid bzw. eine Verdienstbescheinigung
in Verbindung mit Ihrem Personalausweis mit.

So steht es im PDF zum "Herbstmarkt Goldener Oktober", welches man auf der Webseite von Goldnetz findet.

Klingt doch ganz toll, oder?

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez - 27 Kommentare / Kein Trackback

05. Oktober 2008 - 00:23Farben des Herbstes

am Klausenerplatz (2)

Herbst im Kiez 2008

- Kiez, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

04. Oktober 2008 - 23:54GEWOBAG unterstützt und fördert ihre Mieterbeiräte

Gerade hatten wir hier im Kiezer Weblog zu einer Initiative im Abgeordnetenhaus von Berlin berichtet. Dabei geht es um verbindliche Stärkung von Mieterbeiräten bei den städtischen Wohnungsbaugesellschaften.

Demnächst stehen auch neue Wahlen zum Mieterbeirat vom Klausenerplatz an - noch Zeit genug, sich für ein Engagement zu entscheiden und dann zu kandidieren - je mehr Mieter mitmachen, desto besser! Bitte informieren Sie sich bei Interesse beim Mieterbeirat Klausenerplatz. Auch die GEWOBAG bittet in ihrem gerade neu erschienenen Kundenmagazin Mieter um Engagement und informiert unter: GEWOBAG MB, Regina Präßler, Fon: 030 4708-1452.

Hier noch einige bisherige Stellungnahmen der GEWOBAG zur Zusammenarbeit und Unterstützung von Mieterbeiräten im eigenen Unernehmen.

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez - Kein Kommentar / Kein Trackback

03. Oktober 2008 - 18:10Farben des Herbstes

am Klausenerplatz (1)


Herbst im Kiez 2008

- Kiez, ZeitZeichen - Kein Kommentar / Kein Trackback

03. Oktober 2008 - 18:07Kunst im Kiez: Meine Meinung

Der Untergang der Muschel

Ich bin Theobald Tiger 2. Der Künstler, dessen Kunstwerk "Der Untergang der Muschel" für Aufmerksamkeit und Aufregung gesorgt hat.

Dieses Kunstwerk habe ich vor einiger Zeit bei den Organisatoren der "Kunst im Kiez"-Wochen aus unserem Kiez per Mail angemeldet, aber schon da die "Nichtverträglichkeit" mit meiner Kunst bemerkt, da man mir in einer Mail folgende Frage schickte:

"Hallo Christian, wieder lustig?"

[weiterlesen]

Theobald Tiger2 - Gastautoren, Gesellschaft, Kunst und Kultur - vier Kommentare / ein Trackback

03. Oktober 2008 - 18:05Mieterbeiräte stärken - ein demokratischer Prozess

Wie hier im Kiezer Weblog angekündigt, hatte die Fraktion "Die Linke" im Abgeordnetenhaus von Berlin am 16. September 2008 zu einer Beratung mit Mieterbeiräten eingeladen. Bei diesem Treffen wollte man sich über die Arbeit von Mieterbeiräten, die Satzungen, die Erfahrungen, Schwierigkeiten und Erfolge austauschen. Etwa 50 Mitglieder aus Mieterbeiräten der städtischen Wohnungsbaugesellschaften füllten den Saal 371 des Abgeordnetenhauses an der Niederkirchnerstraße, darunter auch der Mieterbeirat vom Klausenerplatz.

Mieterbeiräte der städtischen Wohnungsbaugesellschaften im Abgeordnetenhaus von Berlin

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiez, Politik - Kein Kommentar / Kein Trackback

02. Oktober 2008 - 00:04Finanzkrise, Bankenkrise - Ähh, wie bitte, was soll das denn?

"Was ist ein Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?", soll Bertolt Brecht einmal gesagt haben. Andere erbrechten: Das regelt allein und ganz von selbst der Kapitalismus, ähh, der freie Markt. Freiheit statt Gleichheit!
Und noch andere heucheln herum: Bankenaufsicht und -Kontrolle, jawoll das brauchen wir.

Ähh, was für ein Gequatsche!

Nur am Klausenerplatz hat man mal wieder den voll-coolen Durchblick. Ha, bei uns hier im Kiez natürlich - wo auch sonst!? Ist doch alles ganz einfach.
Voll easy, teilt die Postbank am Klausenerplatz/Spandauer Damm mit.
Und da soll noch mal einer was gegen Banken sagen.

Die Postbank am Spandauer Damm machts möglich

[weiterlesen]

- Gesellschaft, Kiezfundstücke, Philosophisches, Politik - zwei Kommentare / Kein Trackback

01. Oktober 2008 - 23:03Kunst und Kultur in den Kiez ...


... brachte heute der Kultur-Bus:

Der Kulturbus in der Nehringstraße

[weiterlesen]

- Kiezfundstücke, Kunst und Kultur - ein Kommentar / Kein Trackback