Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Spielstraßenfeste vom… | Home | Schöne alte Zeiten »

Kartoffelpuffer! Satt?

Falsch gedacht!

Der "Dicke Wirt" in der Danckelmannstraße ist ja eigentlich ziemlich bekannt.

Die KiezBühne findet oft hier statt und auch ansonsten ist es (oder war es) eigentlich eine recht gemütliche und urige echte Berliner Kneipe.

Und nachdem vor einiger Zeit die Besitzer gewechselt haben (ehemalige Angestellte dort), kamen auch neue Ideen auf.

So gibt es seit einer Weile schon 1x im Monat sonntags Schweinekrustenbraten mit Beilage satt.
Nun ganz neu: Kartoffelpuffer mit Apfelmus, Schinken und Lachs.

Okay, dachten wir. Kartoffelpuffer hatten wir schon so lange nicht mehr!
Probieren wir es also aus.

Ab 19:00 Uhr sollte es losgehen mit dem Kartoffelpufferbuffet, all you can eat, soviel man essen kann.

Wir waren etwas später dort, und bestellten also Puffer satt für zwei für je 4,50€.
Fing eigentlich auch ganz vielversprechend an.

Die ersten drei Puffer waren bald da, wir taten uns gütlich daran...
War ja auch recht lecker. :-)

Tja, so bestellten wir natürlich auch bald Nachschub - so riesig ist ja so ein Puffer schließlich nicht.
Es kamen dann noch mal vier Stück mit der Mitteilung, das es dies nun auch gewesen wäre... ein kleines Kleckschen wäre vielleicht noch da, aber die Angestellten wollen ja vielleicht auch noch was essen.

Sehr verwundert lehnten wir dann ab, das war uns dann irgendwie zu blöd. Als ob wir hier noch jemandem was wegfuttern würden...

So muß ich nun sagen, daß das ein ziemlicher Reinfall war!
Bei 4,50 € pro Person und insgesamt 7 kleinen Püfferchen (Durchmesser ca. 8cm) macht das einen Preis von knapp 1,30€ pro Puffer.
Auch, wenn sie an sich ganz ordentlich geschmeckt haben und das Apfelmus scheinbar selbstgemacht war, find ich den Preis definitiv zu happig dafür.

Also, lieber Dicker Wirt, das war wohl nichts!

Wenn man Kartoffelpuffer als Buffet anbietet, muß man auch ordentlich Kartoffelpuffer bieten!
Und wenn man merkt, daß nicht mehr viel da ist, muß wenigstens so viel Fairness dabei sein, daß man das vorher sagt. Oder wenigstens nur den halben Preis nimmt. Wäre auch noch ok gewesen. So aber nicht.

Die nächsten Kartoffelpuffer wird es dann wohl wieder daheim geben. Da muß ich zwar selbst schnippeln, aber ich krieg wenigstens was für mein Geld.

Zum Abschluß sei mir noch die persönliche Anmerkung gewährt, daß mir der Dicke Wirt immer weniger gefällt... früher bin ich gerne dorthin, es war gemütlich, die Stimmung war gut, die Preise nicht die billigsten aber annehmbar.

Inzwischen wird es dort immer ungemütlicher und die Freundlichkeit läßt auch oft zu wünschen übrig. Kein Wunder also, wenn man mich dort nur noch selten antrifft.

- Gewerbe im Kiez - 13. Mai 2007 - 22:49
Tags: //////



zehn Kommentare

Nr. 1, Marcel, 13.05.2007 - 23:21
Was mich an dem ganzen stört ist ja folgendes:

Ich habe draussen Werner (Wirt) noch gefragt, ob noch genug da ist. Dies wurde bejaht. Wir haben das also bestellt. Drinnen haben wir noch Scherze gemacht, dass ich vielleicht den Puffer-Esser-Rekord brechen will. Von Werner kam nur, man möge ihm auch was übrig lassen.

Als wir beim 2mal bestellen dann noch gefragt wurden, ob 1 oder 2 Puffer pro Person, kam ich mir schon komisch vor. Aber dann zu sagen, es sind nur noch 2 da, und wir wollten ja, weil wir es versprochen hatten, ja Werner auch noch 2 gönnen, und also wirklich für diesen Klecks von Puffer beiden Personen die 4,50 Euro für “Kartoffelpuffer satt” auch noch abzuknöpfen..

Man hätte zumindest sagen können: “sorry, war doch nicht genug, ihr zahlt nur einmal.”

Naja..gestern wurden wir leider auch ein wenig über den Tisch gezogen, was mir heute beim Nachrechnen mit dem Blick auf die Karte aufgefallen ist. :(

Und Freundlichkeit?
Nicht gegen Werner oder dem Koch..aber als dann Suse und Kula reinkamen und einen nicht einmal “Hallo” sagen. :( Kula wirkt eh immer muffeliger..

dann lieber in die Oro..
da sagt man, wenn das Essen nicht reichen könnte, man wird mit einem Lächeln begrüßt und man kennt und merkt sich die Namen..

Für mich “Dicker Wirt” nur noch, wenn überhaupt, zur Kiezbühne..

Denn, wir haben das Geld auch nicht so dicke..

Marcel
Nr. 2, Christian, 14.05.2007 - 16:54
Tiefer nimmerendender Frust zog am Samstag über den Fußballhimmel von Werder Bremen und Grund dafür waren nicht Kartoffelpuffer sondern Frankfurter Würstchen. Eine Heimniederlage gegen abstiegsbedrohte Frankfurter ließ alle Hoffnung auf den begehrten Meisteritel erschlaffen – und parallel dazu wohl auch den Dienstleistungsgedanken in der hunderte Kilometer entfernten Berliner Dankelmannstraße.
Ich finde diese Art von Service, wie Marcel und Jessy sie beschreiben, typisch für Berlin. In der Tat ist mir auch schon aufgefallen, dass Kula oft ein bisschen zu cool rüberkommt, und falls er es nicht nötig hat seine Gäste zu grüßen, wie mir das auch regelmäßig passiert, verdient er halt schon genug Kohle und hat es einfach nicht mehr nötig, sich um jeden Kunden zu bemühen. Ich habe jedenfalls definitiv den Eindruck, dass a) die Kundenfreundlichkeit rapide gesunken ist und b) dass es dem Personal ziemlich egal ist, ob ich den Dicken Wirt komme oder nicht. Lobend zu erwähnen ist die freundliche Renovierung und die Abtragung des alten Teppichbodens und dessen Erneuerung.
Sicherlich auch keine leichte Aufgabe für den Dicken Wirt Marcel mit einem All-you-can-eat- Angebot zu überzeugen. Allerdings so kläglich zu scheitern, tut mindestens genauso weh wie die Tatsache,dass Stuttgart Meister wird.
Dennoch setze ich auf das Team vom Dicken Wirt- ihr habt noch Potential.

Christian
Nr. 3, Marcel, 14.05.2007 - 17:16
Wie gesagt,

am meisten regt mich auf, bei der frage “Ist genug da” mit Ja zu antworten, dann die Kunden loslegen zu lassen, und nach 7 Puffer den Kunden mitzuteilen “nu is alle”..

Da gehört es sich einfach dann nur von einem Kunden den Preis zu verlangen. Oder aber noch ein richtig netten Nachtisch hinzustellen.

Das Kula unfreundlich ist, sollte eh allen bekannt sein..und ich denke auch nicht, dass sich dies ändern wird.

Und wenn…so schnell werden wir das eh nicht mitbekommen.
Es kann ihnen egal sein, ob wir kommen oder nicht..und mir können sie egal sein..was soll man da schon machen ;) Es gibt zum Glück genug Auswahl im Kiez.

Gruss,

Marcel

PS: Dachte Stuttgart ist noch nicht Meister?? Wird das nicht erst in der letzten Sekunde entschieden? ;)
Nr. 4, JessyRamon, 14.05.2007 - 17:19
Ja, wenn man als zahlender Gast (der Kunde ist König!) nicht freundlich willkommen geheißen wird, sondern stattdessen entweder gar nicht gegrüßt oder nur mürrisch angeknurrt wird, kann irgendwas nicht stimmen.
Da fühl ich mich doch als unwillkommender Eindringling.

Aber, das muß man natürlich dazu sagen, das gilt selbstverständlich nicht für alle Wirte dort. Es gibt zum Glück auch noch jene, die einem freundlich gegenübertreten und auch mal locker ein Schwätzchen halten. – So sollte es auch sein, denke ich!
Nr. 5, JessyRamon, 14.05.2007 - 17:23
Achja, PS:
Das mit dem Teppich ist natürlich schon ein starkes Stück!
Wobei man da evtl. mal den Artenschutz alamieren sollte… schließlich wurde hier über all die Jahrzehnte ein ganz neues Lebewesen gezüchtet und nun “abgeschlachtet”.
Ersatzhalber wäre aber vielleicht auch die Sondermüllentsorgung dafür zuständig gewesen. ;-)

[Vorsicht, Scherz!]
Nr. 6, bono, 14.05.2007 - 21:52
da muss ich jetzt doch einfach mal die linde als alternative vorschlagen. gibt zwar kein all-you-can-eat-buffet… aber dafür eine wirklich nette bedienung, mit der man gerne auch mal bis morgens um 7 da rumsitzen kann =)
Nr. 7, [marcel], 15.05.2007 - 22:51
huhu bono,

danke für den Tipp. Wir waren gerade mal in der Linde. Irgendwie, ich weiss nicht wieso, liegt die nie wirklich auf unserem Weg. Aber heute war uns mal nach was “neuem” und da Du ja den Tipp gegeben hast, sind wir mal hin. Da soll man mal nicht sagen, wir würden nicht auf unsere Leser hören. ;-)

Sehr nette Bierauswahl. Zwar FrühKölsch aus der Flasche (welch ein Fauxpas), aber ich hatte nur einen Kakao mit Sahne. Leider schmeckte man sofort, dass es nur einer dieser Wasser-Lösungen war, aber trotzdem. Mit Zucker war er trinkbar.

Die Fassbrause riss es aber dann raus. Ich persönlich bin nicht der große Fassbrausetrinker und nahm zunächst nur ein paar winzige Schlückchen bei Jessy, da diese meinte, die Fassbrause sei gut. Und was soll ich sagen? Ich bestellte mir dann auch eine große Faßbrause. =)

Und laut Maho war auch der Espresso gut. Und das will bei maho schon was heissen ;)
Doch, ich war nicht wirklich drauf, um auch noch einen Espresso zu trinken.

Wir studierten jedenfalls mit Freude die Karte, denn die Preise können sich wirklich sehen lassen. Gemütlich war es drinne dann auch noch. Nur zu voll darf es dort für uns Nichtraucher dann doch nicht werden,oder? =)

Danke für den Tipp. Ich denke, wir werden da noch öfters reinschneien. Vielleicht trifft man sich ja mal? :)

Gruss,

Marcel
Nr. 8, Christian, 17.05.2007 - 20:19
Hallo Marcel,

stimmt Stuttgart muss am Samstag noch Meister werden, die Chance dafür ist sehr, sehr

gut. Die Bremer Fans im “Dicken Wirt”, ob Gast oder Chefs, müssen sich wie viele

andere Fans – enttäuscht – diesem Schicksal beugen.

Der Service in der Linde ist im übrigen immer vorbildlich, unabhängig wie voll es ist,

wer mehr oder weniger gemocht wird – und gegrüßt wird auch jeder. Und falls mal was

schief läuft, wird sich auch entschuldigt.

Auch darf das Personal den Kunden weder etwas wegessen oder wegtrinken.

Darum gilt für die gesamte Gastronomie im Kiez:

Wer den besten Service macht, der

bleibt an der Tabellenspitze.

Christian
Nr. 9, bono, 19.05.2007 - 14:12
hi marcel,

freut mich ja, dass es euch in der linde (einigermaßen) gefallen hat!
du hast die linde auch tatsächlich sehr treffend beschrieben: – die sache mit dem kakao ist einer freundin von mir auch schon aufgefallen. und irgendwie ärgerlich. – die bierauswahl ist wirklich gut. augustiner kann ich z. b. empfehlen. – preise stimmen. – als nichtraucher leidet man insbesondere am späteren abend =) aber dafür kann man sich mittlerweile ja wieder super auf den bänken vor der linde (direkt am neuen zebrastreifen) niederlassen. =)

wir laufen uns da bestimmt mal über den weg! woran erkennt man euch denn?

bono.
Nr. 10, [marcel], 19.05.2007 - 15:44
Ahoi Bono,

ich freu mich immer, wenn ich nicht alleine einer Meinung bin. ;)

Woran Du uns erkennst? Die Jessy trägt immer eine Mütze, meistens auch noch mit einem Button dran mit der Aufschrift “Kiez-Web-Team”, maho trinkt meistens einen Espresso, und ich? Ich bin der große Dicke, der immer nur Hunger hat. ;)

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.