Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Nov - 30 Nov 2021
01.Dez - 31 Dez 2020
01.Nov - 30 Nov 2020
01.Mai - 31 Mai 2020
01.Apr - 30 Apr 2020
01.Mär - 31 Mär 2020
01.Feb - 29 Feb 2020
01.Jan - 31 Jan 2020
01.Dez - 31 Dez 2019
01.Nov - 30 Nov 2019
01.Okt - 31 Okt 2019
01.Sep - 30 Sep 2019
01.Aug - 31 Aug 2019
01.Jul - 31 Jul 2019
01.Jun - 30 Jun 2019
01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Kleine Presseschau (1… | Home | StadtNatur (14.08.200… »

Achtung vor dem Leben


Feierliche Einweihung der Luisenlichtung – Grabfeld für still geborene Kinder am 28. August 2008 auf dem Luisenkirchof III in Berlin-Charlottenburg. Bestattung der Kinder, die starben bevor sie geboren wurden und Aufstellung eines kunstvollen Gedenksteins:

Donnerstag, 28. August 2008 um 14:00 Uhr
Kapelle auf dem Luisenkirchhof III, Fürstenbrunner Weg 37-67 in 14059 Berlin-Charlottenburg

Programm:
* Begrüßung durch Thomas Höhne – Verwalter der Lusienkirchhöfe
* Ansprachen von Pfarrer Peter Paul Wentz - Luisen-Kirchengemeinde/Krankenhausseelsorge und Prof. Dr. med. Heribert Kentenich, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der DRK Kliniken Berlin Westend
* anschließend gemeinsamer Gang zur Luisenlichtung
* Segnung durch Pfarrerin D. Strauß

Musikalische Umrahmung: "Klezmerschicksen"
* anschließend kleiner Empfang



Seit rund zehn Jahren engagiert sich das Team der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der DRK Kliniken Berlin Westend für einen feinfühligen Umgang mit Eltern, die um den Verlust ihres ungeborenen Kindes trauern sowie für eine würdige Bestattung der Tot- oder Fehlgeburten der Klinik in Zusammenarbeit mit der Luisen-Kirchengemeinde Berlin-Charlottenburg.

In den Jahren 1998/99 haben Presseberichte über den Umgang mit Fehl- oder Totgeburten, die keiner Bestattungspflicht unterliegen, die Öffentlichkeit in Deutschland aufgeschreckt. Feten mit einem Gewicht unter 1000g wurden zusammen mit dem übrigen Klinikabfall verbrannt und als Schlacke u.a. im Straßenbau verwendet. Als Reaktion wurde durch die Bundesländer festgelegt, dass diese nicht bestattungspflichtigen Embryos und Feten in einem hygienisch einwandfreien und dem sittlichen Empfinden entsprechenden Rahmen zu beseitigen sind.

Die still geborenen Kinder sind eben kein Klinikabfall, sondern Menschen, die nicht leben durften.
Die Trauer der Eltern um ihr verlorenes Kind misst sich nicht an Größe oder Gewicht, selbst dann nicht, wenn es sich de facto nur um wenige Zentimeter und Gramm handelt.

In den DRK Kliniken Berlin wird der Mutter und dem Vater darum Gelegenheit gegeben, von ihrem Kind in Ruhe Abschied zu nehmen und, wenn möglich, Erinnerungsstücke wie z.B. Fußabdrücke für sich zu behalten. Vom Team der Geburtshilfe werden die Eltern auch explizit als Mutter und Vater angesprochen und ermuntert, ihrem Kind einen Namen zu geben.
Das Angebot zur psychologischen und seelsorgerischen Betreuung der Eltern ist eine Besonderheit in den DRK Kliniken Berlin Westend gegenüber anderen Krankenhäusern.

Den Eltern stehen bei Tot- oder Fehlgeburten unter 1000g grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Verfügung: sie können ihr Kind individuell bestatten lassen und hierfür ein Bestattungsunternehmen beauftragen – die Kosten liegen bei mindestens 1000 EUR – oder sie entscheiden sich für die Kremierung zusammen mit anderen still geborenen Kindern. Diese werden dann zweimal im Jahr in einer Sammelurne im Rahmen einer Zeremonie beigesetzt und die Eltern dazu eingeladen.

Prof. Dr. Heribert Kentenich, Chefarzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe der DRK Kliniken Berlin Westend und seine Mitarbeiter, Oberarzt Dr. Christof Olbrich und die Psychologin Frau Maja Rosemeyer, haben die Anfertigung des Gedenksteins durch die Künstler initiiert. Die Einrichtung der „Luisenlichtung“ als Grabfeld und das Bestattungszeremoniell werden vom Gemeindepfarrer und Krankenhausseelsorger Peter Paul Wentz und Kirchhofsverwalter Thomas Höhne umgesetzt.

„Die Beerdigung schafft für die Eltern die Möglichkeit, ihr Baby zur letzten Ruhestätte zu begleiten und der Gedenkstein markiert den Ort der Trauer und des Trostes.“ sagt Prof. Kentenich. Die Psychologin ergänzt: „Es ist gerade auch in den späteren Trauerphasen und für die psychische Verarbeitung einer solchen Tragödie sehr hilfreich und wichtig, dass die Eltern immer wieder an diesen Ort zurückkehren und ihre wenigen Erinnerungen an das verlorene Baby wachrufen können“.

„Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein, mich gekannt zu haben.“ steht auf dem von einer Bildhauerin und Hebamme, Marianne Leisegang und dem Künstler Wilfried Christiansen geschaffenen Gedenkstein, der am 28. August um 14 Uhr auf der Luisenlichtung feierlich eingeweiht wird.
Der runde marmorierte Stein mit einem Durchbruch symbolisiert Übergang und Wandel. Der Durchbruch ist nicht ins Zentrum des Steines gesetzt, sondern aus der Mitte gerückt, so wie das Leben der betroffenen Angehörigen durch das Einbrechen der persönlichen Lebensplanung und der tiefen Trauer.

Quelle: DRK Kliniken Berlin - Pressemeldung vom 12.08.2008

- Gesellschaft, Philosophisches - 14. August 2008 - 00:40
Tags: //



Kein Kommentar


Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.