Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Ausgespielt | Home | Hinterhöfe »

Campandis Comeback

 
Alles Gute kommt zurück. Über vier Jahre hatte Andreas Heinze seinen Rennradladen Campandi im Kiez am Klausenerplatz in Charlottenburg, bevor er auf unschöne Art vertrieben wurde. Nun ist er wieder da, das Programm ist das bewährte geblieben: Klassische Rennräder mit Rahmen aus Stahl und den Komponenten des italienischen Adels Campagnolo. Nicht retro, sondern antik.

 

Campandi Fahrradladen in der Nehringstr. 6

 
Zum Ende fügt sich alles zum Richtigen. Das helle Ladenlokal ist etwa doppelt so groß wie das alte, die Lage in der Nehringstraße könnte treffender nicht sein, im Herzen des Kiezes nahe der besten Biobäckerei Berlins, einer Grundschule, einer Buchhandlung und einem türkischen Lebensmittelgeschäft. Andreas Heinze schwärmt von der Loftatmosphäre seines Reiches, das Mauerwerk liegt teilweise frei, die hohen Wände verstärken den Eindruck der Weite, das alte Rollgitter vor den Schaufenstern passt zu den puristischen Sprintern. Heinze, der seit über dreißig Jahren Rennrad fährt und noch heute nahezu täglich auf dem schmalen Sattel sitzt, liebt die schlanken Gazellen von Cinelli, Bianchi und Colnago, die aggressiven Aufbauten aus Carbon sind ihm zu chi chi. Mit sorgfältiger Wartung halten die grazilen Schmuckstücke ein Radsportleben lang und sehen obendrein elegant und ehrlich aus. Mit seinem spezialisierten Sortiment passt Campandi (ein Hybrid aus Campagnolo und Andi) hervorragend in den Kiez am Klausenerplatz, der, allen Gentrifizierungstendenzen zum Trotz auch in Charlottenburg, seinen durchmischten und alternativen Charakter bislang hat bewahren können.

Nach wochenlangen Renovierungsarbeiten, die aus einer dunklen Grotte eine glänzende Bühne gemacht haben, strahlt Heinze vor Freude und Erfüllung. Beim Hauen, Streichen und erst recht beim Umzug haben ihm etliche Freunde geholfen; er ist unter Berlins Rennradfahrer*innen als kompetent und korrekt bekannt, mit der gleichen Genauigkeit wird er sich um die Stadträder der Anwohner*innen kümmern und ihnen geduldig Pflegetipps für ihre Alltagsvelos geben. Die ersten glitzernden Trophäen stehen bereits im Laden, von dezenten Deckenleuchten ins rechte Licht gerückt, die Werkstatt im hinteren Teil des Raumes ist eingerichtet, das typische Laufrad und das Logo für die Fassade sowie nostalgische Fotos und Werbegraphiken der 1960er und 70er Jahre zum Innendekor werden hinzukommen, bevor das Geschäft offiziell zum 1. November eröffnet. Dann ist die hiesige Rennradsaison zwar beendet, aber das Fachsimpeln über Passfahrten, den Runden Tritt und Trainingslager hält das Feuer am Lodern. Außerdem ist der Winter die beste Zeit, das eigene Pinarello zur Inspektion zu geben oder gar nach einem neuen alten Rad zu schauen, der Händler hat Ruhe und Zeit, und weitere Modelle stehen vor der Tür und brauchen Platz.

Soll man sagen, Andreas Heinze, der auch privat im Quartier wohnt, sei zufällig an den Laden gekommen? Gott bewahre, nein, eher war es ein Wink des Schicksals. Er wollte eigentlich nur dem Kollegen, der an gleicher Stelle lange Jahre ein Radgeschäft geführt hatte, zum Auszug alles Gute wünschen, um dabei en passant zu hören, dass über die Neuvermietung des Lokals noch nicht befunden sei. Als die Vermieterin erfuhr, dass Heinze als Fahrradmechaniker die feine Tradition fortsetzen wollte, war die Entscheidung über den neuen Betreiber schnell getroffen. Ein Segen auch für Kultur und Vielfalt des Kiezes, der auf weitere Cafés durchaus verzichten kann, nicht aber auf die Präsenz eines engagierten Könners und Ästheten. Was ziert den Kiez, auf dessen baumgesäumten Straßen im Übrigen eine Höchstgeschwindigkeit von 7 km/h gilt, denn besser als ein Fahrradladen?
In diesem Sinne: Welcome back, Campandi!
Zubehör und Ersatzteile im Campandi Fahrradladen

  
Campandi Fahrradladen

Nehringstraße 6 // 14059 Berlin

Eröffnung zum 1. November 2014
http://www.campandi.de

  
 


Der Artikel ist zuerst erschienen bei "geistrecht – Kontexte zum Tag".
Fotos: maho

Andrea Bronstering - Gastautoren, Gewerbe im Kiez - 16. Oktober 2014 - 00:02
Tags: //



Kein Kommentar


Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.