Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Gedicht | Home | Sechs oder acht verhe… »

Wie alles anfing...

Da wir (wohl jetzt gerade) mit dem Ehrenamtspreis beehrt werden und auch einige Leute gefragt haben, hier meine kleine Geschichte, wie alles anfing und was wir sonst so machen wollten und wollen.

Natürlich ist dieser Text eher aus meiner Sicht, also der Sicht des Technikers geschrieben. Sollten also ein paar Fragen bestehen, einfach drauf los..

Pias hat ihre Sicht auch schon verfasst. ;)

Alles fing mit dem ersten Treffen bei Martin an.

Ich habe Martin in seiner Wohnung kennengelernt und man kam so ins Gespräch. Über Internet, technische Spielereien usw. Ich erwähnte eher beiläufig, daß ich für Domains und Webspace dank eines Bekannten in Duisburg nichts bezahlen müsste und Martin legte gleich los.

Ob man nicht Domains bestellen könne? Ob man nicht eine kleine Webseite über den Kiez machen könne? Naja.. das Übliche halt.

Wir schauten also ins Netz, bemerkten leider, daß klausenerplatz.de vergeben war und bestellten dann halt klausenerplatz-kiez.de.

Die Domain wurde registriert, der Webserver eingerichtet und die ersten kleineren HTML-Seiten kamen ins Netz. Ich zog auch nach Berlin und in den Kiez, daher war es klar, daß ich auch aktiv an den Fotogeschichten mitmachen mußte/wollte.

Wir stellten die Domain und unsere Idee einer Vernetzung im Kiezbündnis vor, wurden aber zunächst von einigen nur milde belächelt. Nunja, dies forderte uns erst recht heraus.

Es wurden Ideen geschmiedet, Skripte programmiert, erweitert und eingebunden. Die Seiten wuchsen also unaufhaltbar. Dann kam der erste "Preis". Golden Web-Award. Ok, nichts Besonderes, aber man freut sich über alles.

In der Zwischenzeit verschwand der Kumpel in Duisburg aus unerklärlichen Gründen und der Server war nicht mehr erreichbar. Zuerst waren wir geschockt, haben dann aber noch in der Nacht einen Kumpel in Wuppertal angerufen, da dieser ja Provider war, und ihm unser Problem geschildert. Dieser setzte noch in der Nacht einen kompletten Webserver für uns auf, ich installierte alle notwendigen Dienste und Pia spielte ihre Backups wieder ein. Dieser Ausfall war wohl definiv der längste in unserer fast 5jährigen Geschichte.

Doch auch von diesem Ausfall und Neubeginn ließen wir uns nicht abschrecken. Wir mußten zwar ab sofort den Server und die Domains bezahlen, aber auch das haben wir gerne weiter getan. Denn, wir sahen ja an der Logfile-Auswertung, daß unsere Kiez-Webseiten für Anwohner, Touristen, Freunde und alle, die den Kiez lieben, sehr gut ankam.

Um unser Angebot zu erweitern, schrieb Pia ein erstes Kleinanzeigen-Skript, ich bastelte ein ziemlich umfangreiches Forum zusammen, Martin pflegte die News (dann auch via News-Skript) und via HTML die Termine. Es gab dann auch eine kleine Spiele-Ecke, wo wir dann u.a. wwwsame anboten. Und dank einer Highscore-Funktion wurde das unser bestbesuchtes Spiel. Neben BubbleWrap..

In der Zwischenzeit übernahmen wir auch die Pflege anderer Seiten für Initiativen im Kiez. Wir bastelten die Seiten für die Schloßpark-Ini, den Mieterbeirat und zunächst auch für das Kiezbündnis.

Pia dachte sich dann, man könne doch eh ein Netzwerk für den Kiez aufziehen. Und so erstand unter klausener-platz.de unsere Projekt "Netzwerk Klausenerplatz". Dort werden alle Seiten aus, über und für den Kiez verlinkt.

Unsere Zugriffe wuchsen jeden Tag mehr und irgendwann war der Server an den Grenzen seiner Auslastung angekommen. Man darf ja nicht vergessen, daß dieser Server eine Schnell-Lösung war, die in Düsseldorf stand. Daher habe ich mit Axel in der Zwischenzeit einen neuen Server aufgebaut, der zunächst parallel zum alten lief, die Daten übertragen und ein paar Sicherheitsmechanismen eingeführt. Ab sofort wurden alle Mails auf Spam und Viren überprüft, alle Zugriffe protokolliert, Angriffe geblockt, etc. Wir stellten dann in einer Nacht- und Nebelaktion auf den neuen Server um, und keiner sollte was gemerkt haben. ;)

Die Inhalte wuchsen weiter..

Pia erstellte noch eine Künstler-Seite, wo sich alle Künstler aus dem Kiez vorstellen können, und wo man Informationen über künstlerische Aktionen aus und für den Kiez erhalten kann. Dank Arne waren wir auch da immer auf dem Laufenden. =)

Intern hatten wir natürlich noch viele Ideen. Da wir drei ja begeisterte Kiezbühnen-Besucher waren und sind, kamen wir auf die Idee, doch mal diese live im Internet zu übertragen. So wurden die notwendigen Dienste eingerichtet und nutzbar gemacht. Leider machten uns bei dieser Idee die rechtlichen Bestimmungen einen Strich durch die Rechnung. Doch, die Idee eines Internet-Kiez-Radios wollte uns nicht aus dem Kopf gehen.

Irgendwann kam Martin auch auf die Idee, ein Kiez-Wiki zu starten, doch uns war schnell klar, daß wir gegen Wikipedia einfach keine Chance haben würden. Daher pflegte Martin dort die Informationen über unseren Kiez ein, so daß man ihn auch da finden konnte.

Pia wollte dann irgendwann das zusammengeflickte Layout komplett überarbeiten, ich wollte mehr über Skripte lösen und daher machten wir uns dann daran, eine Neuauflage der Kiez-Seiten zu gestalten.

Dies wurde von uns im Hintergrund gemacht und dauerte ein knappes Jahr. Doch dieses Jahr im Juni 2006 haben wir auch wieder in einer Nacht- und Nebel-Aktion die Webseiten komplett ausgewechselt.

Achja..

zwischenzeitlich hatten wir auch einen Plattencrash und auch diesen haben wir dank Axel relativ schnell gefixt. =) Da hatten wir eine Ausfallzeit von 2 Tagen. ;) Die wurde dann aber auch gleich dazu genutzt, wieder auf neuere Serverplattform und neuere Sicherheitskonzepte zu vertrauen.

Jetzt wird sehr viel auf der neuen Webseite über Skripte gepflegt und dargestellt. Die News gibt es auch via RSS-Feed, der Kalender ist besser darstellbar, neue Suchmaschine, neue Kleinanzeigen und vieles mehr.

Und.. wir hatten immer noch die Idee mit dem Kiez-Radio.

Die Interaktivität war und ist uns halt sehr wichtig gewesen. Da ich mit Pia zusammen zwischenzeitlich auch noch einen privaten Blog gestartet habe, kamen wir auf die Idee, einen Kiez-Blog zu machen.

Dank den Leuten im KiezBüro kamen wir auch schnell mit ein paar Interessierten zusammen und diese Seiten hier gingen an den Start. Und wie man wohl sieht, sind sie sehr gut besucht und werden auch sehr umfangreich von den Mitschreibern gepflegt.

Und ja! Unser Kiez-Radio steht auch (zwar noch ohne finalem Layout). Zwar nicht mehr mit Live-Stream (obwohl auch dies machbar wäre), aber in Form eines Podcasts. Jetzt müssen wir dafür nur noch die benötigte Hardware kaufen und dann legen wir auch da los. Die erste "Sendung" gibt es ja schon ;)

So mancher fragt sich, wie wir das Ganze finanzieren..

Naja.. bisher zahlen wir alles aus eigener Tasche. Wir nehmen kein Geld von den Firmen und Geschäften, die wir unter "Was ist Wo" nennen.

Natürlich kann man gerne was spenden.. wer denn mag.. =)

Wir machen das alles, weil es uns Spaß macht! Und weil wir mit jedem neuen Schritt was neues lernen und erleben.

Es kommen Mails aus Dänemark, weil die unsere Sudokus so gerne lösen, oder es werden Fragen gestellt, die wir entweder selber beantworten oder an die betreffenden Personen weiter reichen. Achja, nebenbei bemerkt: die Sudokus werden von Martin selber erstellt, da sich Martin sehr für Mathematik und Chaos(theorie) interessiert. Und bei uns gab es schon Sudokus bevor sie wirklich in Deutschland bekannt waren.

Aber trotzdem haben wir immer noch Ideen..

da träumen wir z.B. von einem Kiez-Café mit Internet-Zugang für alle..

oder von einem Internet-Netzwerk via WLAN für alle im Kiez..

Es gibt noch soviel zu tun, soviele Ideen, soviele Verrücktheiten..

und natürlich..

nächstes Jahr unsere 5-Jahres-Feier..

mal sehen, was uns dazu einfällt =)

vielleicht eine kleine Veranstaltung inkl. Live-Stream?? :)

Aber in der Zwischenzeit gibt es so viele Leute, denen man danken will:

da wäre zunächst Axel Becker und seiner Firma Netfinish. Denn Axel macht jede Verrücktheit mit und unterstützt uns bisher immer unkompliziert und schnell. Danke dafür, Axel..

Weiterhin Arne! Der uns von Anfang an unterstützt hat und uns bei den Kunst-Aktionen immer mit Terminen fütterte und für uns ein gutes Wort einlegte..

Dann alle uns Wohlgesonnen im Kiez.. für Euch machen wir das Ganze ja..

und dann aber erst recht alle Miesmacher!! Für Euch machen wir das Ganze erst Recht! Denn es geht doch ohne kommerziellen Hintergrund (fast) ohne Zensur und mit Interaktion für alle ohne großartige Diskussion!

Ich danke auch allen Mitautoren im Blog oder auf der Stories-Seite!

Einfach jeder Person die uns Inhalte, Ideen und konstruktive Kritik lieferte..

Und ganz besonders danke ich aber:

Pia und Martin!

Ohne Euch hätte ich den Kiez und dieses Projekt nicht schätzen gelernt! Ich hoffe, wir haben auch in Zukunft eine so gute Zeit zusammen.. und noch verrückte Ideen, die wir verwirklichen können..

Marcel

- Blog-News, Kiez, Kiezreportagen, Technik - 15. September 2006 - 14:00



sieben Kommentare

Nr. 1, Sebastian, 19.09.2006 - 01:30
Ein sehr interessanter Text. Zunächst einmal gratulation dazu.
Dann auch gratulation an die Preisträger.

Ich kann wohl von mir behaupten, so einige Webseiten über diverse Kieze zu kennen und diese Seiten sind wirklich die komplexesten und umfangreichsten.
Besonders finde ich gut, daß ihr versucht auch die Kiezbewohner einzubeziehen, auch wenn diese nicht wirklich mitmachen. Oder sehe ich da was falsch?

Bisher kannte ich diese Netzwerk-Seite gar nicht. Doch da fehlen ein paar Sachen,oder? Schloß 19 ist da nicht verlinkt. Kann aber auch sein, daß dort, wie immer bei solchen Sachen, erstmal der Senat gefragt werden müsste. Dieser ganze Organisationsmist behindert das schnelle und effiziente Handeln.

Dieses Radio finde ich sehr spannend. Kann man da mitmachen? Und wenn ja, wie geht das?

Ich wünsche euch allen noch eine lange, spannende, gute und langlebige Zeit.
Eine Frage habe ich aber noch:
Wer ist bei euch die treibende Kraft? Alle zusammen? Oder gibt es da eine Person mit allen Ideen und die anderen versuchen diese mal umzusetzen? Beides kann ja gut für ein Projekt sein.
Ich denke, ich würde euch wirklich mal gerne kennenlernen.

Basti
Nr. 2, Marcel, 19.09.2006 - 03:35
Hallo Basti,

danke für das Lob. =)

Wir sehen in unseren Statistiken einige Zugriffe auf unseren Webseiten. Ganz oben stehen die Kiez-News und dann die Rätsel. Daran dürften die Sudokus ihren Anteil haben. ;)
Leider hast Du aber soweit recht, daß der schreibende Anteil oder besser, der interaktive, kommunikative Teil ein wenig dürftig ist. Hier im Blog ist das anders. Hier wollen einige mitschreiben.
Woran das liegt? Ich denke mal, die Leute haben Angst ihre Meinung direkt und frei zu äußern. Wir versichern zwar mehrmals das wir mit den Daten nichts anstellen, aber die Angst am Medium Internet scheint noch vorhanden zu sein.

Ich persönliche erhoffe mir auch durch diesen Kiez-Stadtteil-Blog eine änderung auch in diesem Verhalten.
Denn, wenn die nur lesenden und nur spielenden vielleicht mitbekommen, dass wir nichts ändern oder anstellen, wird die Mitmachfraktion stark anwachsen. =)
aber bitte nicht falsch verstehen:
Die nur lesenden und nur spielenden machen mir auch Spaß und Freude! Denn so sehen wir ja, dass wir trotzdem eine gute Arbeit leisten. Denn, wenn das nicht so wäre, würden die Leute nicht zurück kommen,oder? ;)

Nun zum mitmachen:
Du kannst überall mitmachen! :) Sei es Blog, Radio, Webseiten! Es wird sich immer eine Möglichkeit der aktiven Teilnahme finden =) Keine Sorge..

Und treibende Kraft?
Martin hat zwar öfters ein paar Ideen, die er in seinem rumsurfen so entdeckt und meistens schau ich dann mal, so testweise, was sich da machen läßt..
aber, wir drei sind sehr aktiv im Netz unterwegs..und jeder, der was ausprobieren will, macht es einfach mal und die anderen schauen sich das dann mal an.
Natürlich machen wir das nicht direkt auf den Kiez-Seiten, sondern auf Subdomains oder Test-Server.
Man kann also sagen:
Wir 3 sind die treibende Kräfte, weil es uns Spaß macht..und wir uns hier auch austoben können..
und weil wir so auch dem Kiez was zurück geben können, denn der Kiez liegt uns allen 3 sehr am Herzen.. =)

aber auch hier gilt:
Wenn Du Ideen hast, immer her damit =)
Das gilt für alle Leser, aktiven Schreiber und andere..

solang es machbar ist, nicht zuviel kostet (sei es geldtechnisch, servertechnisch oder menschentechnisch) werden wir auch mit den verrücktesten Ideen rumspielen =)

Ich würde mich freuen dich mal zu treffen und einiges zu besprechen..

vielleicht hast Du eine Idee wie man Kids noch einspannen kann..

achja..Kids:
Die Schloß 19 wird bei uns intern auf den Seiten verlinkt.
Auf der Netzwerk-Seite wollen wir hauptsächlich ehrenamtliche Seiten darstellen..
aber, wir sind eng mit der Schloß 19 verbunden..und versuchen unsere Ideen mit denen zusammen auszuführen..denn auch die Kids und Jugendliche sollen bei uns mitmachen..

Gruß

Marcel
Nr. 3, maho, 19.09.2006 - 04:26
hallo,
auch ein Dank von mir für die Anerkennung.

Die Netzwerk-Seite ist nur für private und ehrenamtliche Kiezer Webseiten, wie Marcel schon sagte.

Das Einbeziehen und Mitmachen der Kiezbewohner ist eines unserer wichtigsten Bestreben – man kann bei uns fast alles, sogar die Fotos kommentieren – man kann bei uns direkt mitmachen – man kann als eigener Autor – als eigener Video-Ton Produzent mitmachen.
Wir sehen an unserer Statistik auch die Zugriffszahlen. Die sind stetig gestiegen, auf ein beachtliches Niveau, auch weltweit!
Man muß bei allem bedenken, welch kleines Gebiet der Kiez in Bezug zum weltweiten Netz ist.
Fazit: es wird gelesen, also passiv konsumiert.
Das aktive Mitmachen war aber immer äußerst gering – siehe z.B. Forum.
Aber das ist allgemein in Deutschland so, nicht nur hier Kiez – die wirklich aktiven Foren u.a. sind alle überregional.
Das hat seine Gründe, wie ich meine, weniger an Bedenken was diese Seite oder uns direkt betrifft, sondern sind allgemeiner, möglicherweise auch besonders deutscher Eigenarten.
Ich nenne es mal ganz vorsichtig auch Angst. So im Alltag mal eben etwas hinzuplappern ist eine Sache, später weiss man nichts mehr davon, der andere hats vergessen, man hats nicht so gesagt, man hats nicht so gemeint, was kümmert mich mein Gequatsche von gestern.
Was man(im Netz)schreibt bleibt, fast für alle Zeiten. Man muß damit rechnen, angegriffen zu werden, sich zu rechtfertigen, zu diskutieren, Stellung zu beziehen, ja und auch zugeben zu müssen, dass man falsch gelegen hat, nicht alles richtig bedacht zu haben, usw. Was völlig normal sein sollte, ist aber für viele (leider) ein Problem.
Interessant auch dazu: die Zahl der Blogs liegt in Deutschland bei ca. 200 000 – in Frankreich sind es 4 Millionen, in Polen 1,5 Millionen, in England 2,5 Millionen …..
Ein Zitat aus dem Tagesspiegel: “Deutschland sei bezogen auf die Zahl der Blogs noch ein Entwicklungsland”

Aber:
das hat sich jetzt zum ersten Mal deutlich geändert. Mit diesem Blog haben sich etliche Kiezbewohner gefunden, die als eigene Autoren mitschreiben wollen. (Einige werden demnächst noch dazu kommen)
Das macht diese Form des Blogs, als “social blogging” oder StadtteilBlog aus, die Vielfalt der Autoren, der unterschiedlichen Interessen und Themen.
Und so ist weiterhin jeder herzlich eingeladen hier mit seinen eigenen Themen mitzuschreiben. (Man bekommt auf Wunsch sofort einen Zugang per mail von uns mitgeteilt)
Das gilt auch für das KiezRadio!
Hier bekommt man von uns Unterstützung zur Produktion, zu Hard- und Software und es steht demnächst für jeden der mitmacht ein portables digitales Aufnahmegerät mit Mikrofon leihweise zur Verfügung.

So sollte es für niemand noch ein Hürde geben mitzumachen,
wir und sicher auch die Besucher der Kiezseiten würden sich freuen!
Nr. 4, Heidi, 23.09.2006 - 20:49
Etwas verspätet herzliche Glückwünsche zu dem Ehrenamtspreis!Super, wie Ihr das macht.Ich denke da ist noch einiges drin. Und Pia, Dein Tiramisu(zieh mich hinüber)ist spitze. Ich war wirklich hin und weg.
Nr. 5, Pia, 23.09.2006 - 22:44
Vielen Dank! (blush)
Und mal sehen, wann sich wieder eine Gelegenheit für Tiramisu bietet. ;-)
Nr. 6, Nathascha, 17.06.2009 - 21:19
Guten Abend.

Mir wurden diese Seiten als eine offene und ehrliche Quelle empfohlen und ich muß sagen, man hat mir nicht zuviel versprochen.

Einiges mag provokant sein, anderes dafür aber lustig und alles immer ehrlich.

Ich kenne Sie nicht persönlich, gratuliere Ihnen aber zu Ihren bisherigen Erfolgen.

Und nun schau ich mich hier mal weiter um.

Nathascha
Nr. 7, [marcel], 18.06.2009 - 20:13
Hallo Nathascha,

vielen Dank für das Lob.

Wir werden weiterhin an unseren Projekten feilen und sie auch pflegen.
Lass Dich einfach überraschen was wir als nächstes machen.

Gruß,

[marcel]

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.