Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Sep - 30 Sep 2019
01.Aug - 31 Aug 2019
01.Jul - 31 Jul 2019
01.Jun - 30 Jun 2019
01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« (XI) Motorisierte und… | Home | Kiezblog-Gewinnspiel … »

Im Reich der Buchstaben

Vor drei Wochen ging eine knappe Meldung durch die Presse: der altehrwürdige, 24 Bände umfassende Brockhaus wird nicht mehr in gedruckter Form erscheinen. Stattdessen wird das Symbol bürgerlicher Bildungsbeflissenheit (Ledereinband, Kopfgoldschnitt, Lesebändchen) nur noch im Internet verfügbar sein – und zwar gratis, da werbefinanziert. Und bereits vor acht Jahren stellte die legendäre Enzyclopaedia Britannica ihr Erscheinen ein. Seit dem Aufstieg des Internet zum Alltagsmedium wird dem schleichenden Tod alles Gedruckten das Wort geredet. In Zeiten von Wikipedia, Spiegel Online und diversen Blogs scheint das Lesen eines Buches zum nostalgischen Akt geworden zu sein. In der Danckelmannstraße 50, wo jüngst die Kronen der mächtigen Platanen massiv beschnitten wurden, stemmt sich die Buchhandlung „Arnolds“ gegen den Trend zur digitalen Kommunikation.

ARNOLDs Buchhandlung in der Danckelmannstraße 50


Und zwar nicht mit einem Sortiment vom Arztroman bis zum Klatschmagazin, sondern mit Schwerem und Abseitigem voller Anspruch, Charme und Tiefgang. Neben aktuellen literarischen Treffern wie „Der letzte Weynfeldt“ von Martin Suter oder „Die Wohlgesinnten“ von Jonathan Littell finden sich Titel aus den Bereichen Belletristik, Judaica, Reiseliteratur, Kinderbuch und Geisteswissenschaften. Die geneigte Leserin findet beim Stöbern Pretiosen wie „Thomas Mann und Ägypten“ von Jan Assmann, „Der Konsum der Romantik“ von Eva Illouz oder „Winter in Vorderasien“ von Annemarie Schwarzenbach. Die kürzlich publizierte Anthologie der Kiezpoeten ist ebenso prominent im Schaufenster platziert wie die erste Biographie Susan Sontags und ein Buch zum Bilderverbot im Islam. Diese gehobene Auswahl ist volle Absicht, wie der Inhaber Wolfgang Arnold erklärt: „Mit einem Angebot, wie Hugendubel oder Karstadt es haben, hätte ich hier in der Gegend keine Chance.“

Man muss sich den Mann in der gedeckten Kleidung mit der feinen Brille und der leisen Stimme als echten Überzeugungstäter vorstellen. Im Jahre 1978 eröffnete er seine erste eigene Buchhandlung in Kreuzberg, die Zeitläufte führten ihn dann über die Uckermark nach Spanien und wieder zurück nach Berlin, nach Charlottenburg. Zumindest nominell ist der Klausenerplatz-Kiez eine gute Gegend für Literatur: Alfred Döblin, Magnus Hirschfeld und Robert Walser wohnten zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Nachbarschaft, Friedrich Christian Delius tut es heute noch. Zur wirtschaftlichen Situation der Buchhandlung mit Wohnzimmeratmosphäre äußert sich der Inhaber wie folgt: „Der Laden trägt sich langsam selbst, aber noch nicht mich.“ Zur Erhöhung der Publikumsfrequenz setzt er auch auf Lesungen im Geschäft; Anfang April wird Hans Christoph Buch aus seinem neuen Reportageband lesen.

Schon jetzt freue ich mich auf die Leipziger Buchmesse Mitte März. Dann werden die Neuerscheinungen des Frühjahrs bei „Arnolds“ im Schaufenster liegen und wie Anker im nie versiegenden intellektuellen Strom wirken. Einer dem Buche Verfallenen wie mir werden sie entgegenfunkeln, und ihre Magie wird mich über die Türschwelle ziehen, ob es mein Geldbeutel gerade erlaubt oder nicht. Dann blättere ich versonnen in den „Mythen des Alltags“ von Roland Barthes, in der neuen Ausgabe vom „Volltext“ und in Donna Leons „Nobilità“. Der Geruch des bedruckten, gebundenen, in Regalen geschichteten Papiers betört mich jedes Mal aufs Neue, meine Finger streicheln die Seiten, ich lese, inhaliere Geist und tauche ein ins Reich der Buchstaben. Literatur ist hoch sinnlich, und die Buchhandlung „Arnolds“ ist eine Oase in einer Wüste des Instant-Sprech à la SMS, Graffiti und Aggro-Hiphop. Allein der schweifende Blick ins Schaufenster beim Flanieren durch den Kiez stimmt mich heiter, ich denke an das nächste Buch und das Leben wird leicht.

ARNOLDs Buchhandlung in der Danckelmannstraße 50

Andrea Bronstering - Gastautoren, Gewerbe im Kiez - 02. März 2008 - 00:48
Tags: /////



zwei Kommentare

Nr. 1, maho, 30.03.2008 - 17:43
Autorenlesungen:

Gert Loschütz liest aus “Das erleuchtete Fenster”.
10.04.2008
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 5.- Euro

Hans Christoph Buch liest aus “Das rollende R der Revolution” und “Tod in Habana”.
23.04.2008
Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 5.- Euro

Veranstaltungsort: Arnolds Buchhandlung

Kartenreservierung unter tel: 030/308 391 47
Nr. 2, Julia Endorf, 25.01.2011 - 13:54
Guten Tag,
ich möchte Ihnen die Homepage zu einem neuen Buch übermitteln, welches ich kürzlich gelesen habe und von dem ich sogar als sehr kritischer Fan absolut begeistert bin. Dieses Buch zeigt endlich einmal positives von Michael Jackson auf und gibt Einsicht in einen Lebensbereich, von dem niemand zuvor etwas ahnte, der jedoch viele Ungereimtheiten seine Person betreffend ausräumen und deutlich macht, dass er ein liebevoller, eigentlich ganz normaler Mensch gewesen ist. Wirklich absolut lohnend zu lesen, nicht nur für Fan`s. Leider habe ich das Buch bis jetzt nirgends im Buchhandel gesehen, lediglich online, wo ich es ebenfalls bestellt habe! Sicher etwas, das in keiner aktuellen Buchhandlung fehlen sollte.
Unten angefügt ist der Link zur Homepage der Autorin Magdalena Kirchmann!

Liebe Grüße,
Julia Endorf!

http://jackson-foralltimes.jimdo.com/

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.