Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Jul - 31 Jul 2019
01.Jun - 30 Jun 2019
01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Bundespräsidentenwahl… | Home | Brötchen zum Montagmo… »

Brisante Erkenntnisse zu Kurras (und Anderen?)

Gedanken zum Wochenende

Karl-Heinz Kurras war Mitglied der SED, das soll er nach Pressemeldungen inzwischen zugegeben haben. Interessante Geschichte fürwahr, mal schaun, was da vielleicht noch weiter ausgegraben wird. Spekulationen, was wenn und was dann passiert wäre, hätte man das damals gewußt, sind blanker Unsinn. Berichte in der Süddeutschen Zeitung und der taz sind als Beispiele geeignet, sich Gedanken zu machen.

Aber wenn wir schon mal dabei sind, dann wollen wir doch mal ganz kiezbezogen einige Fragen stellen.
Am 4. Juni 2007 las Uwe Soukup aus seinem damals neu erschienen Buch "Wie starb Benno Ohnesorg? Der 2. Juni 1967" in der Stadtteilbibliothek bei uns im Kiez. Sein neues Buch galt, zumindest bis dahin, als die beste und genaueste Recherche zum Geschehen.
Die nahezu komplette Lesung mit anschließender Diskussion ist bei uns im KiezRadio in drei Teilen zu hören (hier zum Teil 1). Dieser Mitschnitt hat damit jetzt eine ganz besondere Aktualität erhalten.
Bei der Lesung waren aber auch zwei bekannte Kiezbewohner dabei, wozu man nun, wenn man möchte, neue Fragen stellen könnte.


Der eine davon war Tilman Fichter, wohnhaft bei uns im Kiez, früheres SDS-Mitglied, dann SPD-Mitglied und dort aufgestiegen, zuletzt dann noch Vorstandsvorsitzender der SPD-Abteilung 74 Klausenerplatz. Herr Fichter, war immer gern dabei, wenn es um die 68-er ging, so dann eben bei der Lesung in der Stadtteilbibiothek und auch bei einem Gespräch im Berliner Brechthaus im Jahre 2008. Dort lief es es aber nicht so glatt ab, mit den Erzählungen aus alten "Kampfzeiten". Reiner Zufall, daß er nach dem Erscheinen des taz-Berichts vom 10.04.2008 zu diesem Geschehen anscheinend von der öffentlichen Bühne verschwand, wie auch aus dem Vorstand der Kiezer SPD-Abteilung? Eine Gegendarstellung oder Richtigstellung zum Pressebericht sind mir jedenfalls nicht bekannt.

Der andere, ebenfalls bei der Lesung anwesend, war Herr Klaus Betz. Vorstandsvorsitzender des Kiezbündnis Klausenerplatz e.V. und Partei-Genosse von Herrn Fichter in der gleichen SPD-Abteilung. Herr Betz taucht auf der Webseite der SPD nicht auf, das wäre dann doch vielleicht neben der Mitgliedschaft bei den SPD-Außenstellen Kiezbündnis und Divan e.V. etwas zu viel des Guten. Auch gibt er auf öffentlichen Sitzungen eher nicht viel von sich - ist da wohl mehr zuständig für die Hinterzimmer-Abmachungen der "Außenstellen"? Immerhin sorgt er dann noch für pflegliche Darstellungen im hauseigenen Kiezblatt, so auch für Herrn Fichter in der Ausgabe 28 vom Frühjahr 2008. Wie sich erst kürzlich rausstellte, war Herr Betz zu den alten Zeiten mal Mitglied der SEW. Man erinnert sich, die SEW war der Ableger der DDR-SED im damaligen Westteil von Berlin. Die SEW wurde finanziell und materiell von der SED, also dem DDR-Regime unterstützt und mit gewissen Privilegien, wie einfacheren Reisen in die DDR und ähnliches versorgt. Ja und, war möglicherweise so manches SEW-Mitglied auch automatisch noch mehr? Mir fällt dazu nur ein, daß niemand von uns damals, aber wirklich niemand auf die Idee gekommen wäre, in die SEW einzutreten. Eine absurde Vorstellung, denn trotz aller Irrungen und Wirrungen der damaligen Zeit, die Absicht, in die Partei eines autoritären und menschenverachtenden Terror- und Überwachungsstaates einzutreten, hatte niemand von den 68-ern zu der Zeit. Fast niemand, muß ich mich nun aber verbessern.

Wer Fragen sucht, findet welche. Wer Antworten parat hat, bittesehr.
Zu wühlen gibt es ja auch noch mehr, nicht nur bei der Stasi-Behörde.

- Gesellschaft, Politik - 24. Mai 2009 - 21:05
Tags: /////



vier Kommentare

Nr. 1, K. Baehne, 25.05.2009 - 21:50
Uwe Soukup im Interview
http://www.freitag.de/politik/0921-uwe-s..
Nr. 2, maho, 26.05.2009 - 00:46
Dank für den Hinweis. Stimme ihm im Wesentlichen zu. Nur zu “..noch weniger an der DDR orientiert als sie es sowieso schon getan haben..” würde ich viel krasser beschreiben, ganz und gar nicht an der DDR orientiert. Die DDR lag ja auch genau vor der Nase, ständige Schikanen an den Transitstrecken und den Rest gaben dann noch die Sprüche: geht doch nach Drüben. Nee Danke – aber, man hatte ja auch nicht mit Allen zu tun.

Und hier noch gerade gefunden: Soukup bei Kurras
http://www.rundschau-online.de/html/arti..
Nr. 3, Till H., 05.02.2014 - 14:50
Guten Tag,
ich beschäftige mich zur Zeit sehr viel mit der SEW. Natürlich ist mir bewusst, dass der Artikel schon etwas älter ist aber ich würde mich trotzdem sehr über eine Antwort freuen. Und zwar habe ich auch nach längerer Recherche keine stichfeste Quelle gefunden in der zu sehen ist, dass Klaus Betz tatsächlich Parteimitglied der SEW war, was ja in diesem Artikel behauptet wird. Könnten Sie mir diese Quelle nachreichen?
Freundlich Grüße
Till H.
Nr. 4, maho, 05.02.2014 - 21:12
Das beruht auf seinen eigenen mehrfach in der Öffentlichkeit abgegebenen Aussagen.

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.