Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Teebeuteloktolog mit … | Home | Neujahrsgrüße vom Kla… »

VERBLEIBT DER DEUTSCHE UMWELTSCHUTZ IM NEBEL, HERR NIEBEL?

Wohlbemerkt, im Nebel geplanter Kohlekraftwerke und anderer Ungereimtheiten.
Was soll der Humbug mit Emissionshandel, Herr Niebel?
Sollte dieser Handel zustande kommen, so könnten wir, die BRD weiterhin fleißig CO2 in die Atmosphäre blasen, wenn nur unseren Obolus zahlen.
Es ist wie mit dem Fliegen. Es beruhigt das Gewissen, wenn man im Flieger sitzt und ein Teil des Flugpreises, den man zahlt, für das Pflanzen eines Baumes genutzt wird.
Man fliegt also beruhigt weiter. Aber tatsächlich bringt das kaum etwas.
Der Baum, der gepflanzt werden soll, muss erst eine große Anzahl von Blättern bilden, groß werden, bevor überhaupt eine nennenswerte Menge von CO2 durch den Baum gebunden werden kann.

WARUM SOLL DEUTSCHLAND KEINEN ALLEINGANG IM UMWELTSCHUTZ MACHEN, HERR NIEBEL?


Ihre Erklärungen sind bekannt. Die ziehen bei Ihren Freunden, das zieht bei der Industrie.
Denen ist klar, warum unser Land keinen Alleingang machen soll, mir auch!
Aber die Welt braucht TATEN, der Worte sind genug gemacht worden, Herr Niebel.

WIE WÄRE ES MIT EINER VORBILDFUNKTION, HERR NIEBEL?

Die Regierung lamentiert und jammert, medienwirksam werden China und Indien aufgefordert, mehr für den Umweltschutz zu tun.
Bitte vergessen Sie die USA nicht dabei, Herr Niebel.
Warum, was glauben Sie, sind wir Deutschen so wenig achtsam?
Warum gibt es kaum noch Anstand auf unseren Strassen, warum ist die Gleichgültigkeit im zwischenmenschlichen, öffentlichen Bereich so sehr gewachsen?
An was soll die Jugend denn noch glauben, wenn ihre Zukunft verheizt wird, im besten Sinne des Wortes?
Weil Politiker keine Visionen mehr haben, weil sie Feiglinge sind.
Weil es sich bislang zeigte, dass „man“ doch nichts bewirken kann.
Weil wir keine Vorbilder mehr haben, Herr Niebel.

Versetzen Sie sich doch bitte einmal in die Lage, Sie wären auf den Malediven zuhause, Herr Niebel. Sind Sie in der Lage, sich vorzustellen, dass Ihr Land
am Absaufen ist?
Ich glaube niemand von uns kann das wirklich, es ist zu abstrakt und dann sind diese Inselchen zu weit weg.
Wir streichen folglich dies Problem aus unserem Bewusstsein.
Verbal werden wir es ab und an erörtern, man ist schließlich global interessiert, vor allen Dingen, wenn man an prädestinierter Stelle steht, Herr Niebel.
Was aber, wenn die deutschen Küsten nicht mehr zu sichern sind?
Möchten Sie sich von Ihren Enkeln sagen lassen müssen: „ Du warst doch damals in der Lage etwas zu ändern, warum hast du nicht genügend getan?“
Sie haben viele Gründe so vorzugehen, wie Sie es momentan tun.
Aber das genügt nicht, Herr Niebel.


Der Bundespräsident fordert in seiner Weihnachtsansprache eine „KULTUR DER ACHTSAMKEIT.“
Die Weihnachtsansprachen unserer Politiker sind immer wieder eine Freude, Herr Niebel.
Darf ich erinnern?
Wie war es denn, als Herr Köhler auf Vorschlag vom damaligen Bundeskanzler Gerhard Schröder zum Geschäftsführenden Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF) bestellt wurde? Welche Länder kriegten da Gelder?
Richtig! Die Genehmen! Die anderen erhielten Almosen, großzügig, immerhin.
Sehr achtsam und christlich, damals.
Als Horst Köhler tatsächlich am längeren Hebel saßen, waren seine achtsamen Tätigkeiten auf die rein monetären Interessen ausgerichtet.
Jetzt auf Publikumswirksamkeit bedacht, den ethisch Unanfechtbaren zu mimen, erscheint wenig glaubhaft.
Schließlich und endlich ist seine berufliche Karriere nur auf dem guten Ruf als Finanzhüter begründet.
Die Chose läuft weiter.

Jetzt verteidigen Sie die monetären Interessen, Herr Niebel und der Umweltschutz nimmt Schaden.

NOCHMALS DIE FRAGE, WARUM SOLL DEUTSCHLAND KEINEN ALLEINGANG MACHEN?

Weil es an Mut fehlt, Herr Niebel!
Fallschirmspringen allein zeigt keinen Mut, das kann ich auch.

Es nützt nichts, wenn man das Mäntelchen vom verantwortungsbewussten Politiker trägt, man muss es auch füllen.

Aus ihrem Lebenslauf:
ZITAT: „Im April 2009 hat mich Bundespräsident Prof. Dr. Horst Köhler zum Mitglied des Kuratoriums der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte bestellt. Es ist für mich eine große Ehre und Verpflichtung zugleich, zum Gedenken an einen Mann beizutragen, der sich in sehr schwieriger Zeit als Staatsoberhaupt der Deutschen bewährt hat, der sich stets als Vertreter aller Bürger des Landes sah und einer der Gründerväter der Demokratie in Deutschland ist.“

Friedrich Ebert, dem ernstzunehmenden Vorbild der SPD zollen Sie Ehre. Schön!
Der Mann hatte gegen den Strom Entscheidungen getroffen, die aus einem respektvollen Verständnis für die Sorgen und Nöte der Menschen geprägt war.

Ihr Vorbild, Herr Niebel?

Tun Sie es ihm gleich, zeigen Sie Mut.

T. Wiese - Gastautoren, Politik - 28. Dezember 2009 - 20:29
Tags: ////



Kein Kommentar


Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.