Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Jan - 31 Jan 2018
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Zur Erinnerung an W. … | Home | Neues von der SPSG »

Impulse City: West – Kultgefühl!

 
Zur aktuellen Ausstellung im Projektraum NESTOR 36


"Wilde Pinselschwünge, versponnene Märchenwelten, hauchzart auf das Papier gebannte Gartenfrüchte. Mit 30 ganz unterschiedlichen Positionen lenken Künstler den Blick auf die wieder aufstrebende City West Berlin. Mit surreal-fantastischem Film und  knalliger Postpunk-Musik verlängert sich die Ausstellung „Kultgefühle“ in den großzügigen Hallen NESTOR 36. Es vereinen sich repräsentative Blicke auf die aktuelle Kunst. Die Initiatorin des Projektraumes NESTOR 36 kombiniert exponierte internationale Positionen mit klassischer Outsider-Kunst zu einem vielstimmigen Ensemble. Der Stadtumbau West kündigt einen Umschwung der Kunstszene in den Westteil Berlins an. Dort pulsieren nicht nur Galerien mit langer Ausstellungstradition. Auch im Off- Space zeigen Künstler mit Positionen unter anderem aus Armenien, Korea, Schweden und Japan, wie weit sich das internationale Künstlerband Berlins mittlerweile auch in Charlottenburg spannt." (Richard Rabensaat)


Zur Vorgeschichte des Projektraumes NESTOR 36, initiiert von Anita Staud

Von 1995 bis Juni 2010 hatte ich mein Atelier im Innenhof des früheren Tagesspiegelgeländes in dem ehemaligen Anton-von-Werner-Haus in der Potsdamer Strasse. Ausgelöst durch eine Zwangsversteigerung des Geländes musste dieser Ort verlassen werden, und ich schlug mein Lager in der Nestorstrasse 36 in Wilmersdorf auf mit einer Basisstation Nähe Schloss Charlottenburg. In meinem neuen Umfeld begegnete ich dem gleichen Phänomen, mit dem ich in der Anfangszeit in der Potsdamer Strasse und Umgebung auch konfrontiert war: dem Leerstand, und zu dem damals einige Projekte entstanden sind (LEERZEIT; MAGISTRALE).

Klar, Mitte ist interessant, Friedrichshain voller junger Leute, die Potsdamer jüngstes Zentrum der Kunstszene, aber jetzt kann man in Charlottenburg noch in Ruhe durchatmen und Wilmersdorf ist ganz entspannt. Museen, historische Straßenfassaden, Cafés und Restaurants in erreichbarer Nähe…Was könnte besser sein für das Entstehen von Kunst?

 

Einladungskarte Nestor 36 - Mai 2012

  
Bis Ende 2012

Über meinem Lager befanden sich also zu diesem Zeitpunkt in der Nestorstrasse auch zwei leer stehende Gewerbeetagen und tatsächlich konnte ich den Hausbesitzer mit der Idee einer temporären Nutzung der Räumlichkeiten überzeugen.

                         

Nach der ersten eigenen Präsentationen („from the basement“, März 2012, siehe obige  Fotos ) konnte ich den Kulturbeirat Charlottenburg - Wilmersdorf für die Förderung des Ausstellungsprojektes „Wieder im Westen...“ gewinnen (Mai – Juli 2012).
Der Titel führt in Anspielung auf Erich Maria Remarques Anti-Kriegs-Roman 10 künstlerische Positionen zum Pazifismus zusammen, war aber darüber hinaus genauso als Anspielung auf sich abzeichnende kulturelle und wirtschaftliche Umstrukturierungen in der lokalen Stadtentwicklung. Vom Waldorf-Astoria zur  City:West...
Während eines Aufrufs in der Adventszeit 2012 zu einem künstlerischen A r t v e n t  lud ich jeden Sonntag mindestens 6 Künstler mit vorzugsweise kleineren Arbeiten, bei 30 Künstlern wurde gestoppt und  kam es zur ersten öffentlichen Präsentation Ende Januar.


Ausstellungssituation Erdgeschoss links

Ausstellungssituation Erdgeschoss rechts

        
                                                                 

Februar 2013

Mittlerweile sind es 32 internationale künstlerische Positionen geworden, die Bilder, Objekte, Film und Performance und mehr  zu dem Stichwort: IMPULSE CITY:WEST  / Kultgefühle...? präsentieren.
Am 24. Februar 2013 ab 16 Uhr lade ich diesmal ein zur einer Verlängerung der Ausstellung mit folgendem Programm:

1. Musikperformance „Die Brut“ mit P. Schlangenbader, T. Löbnitz, H. Brandenburg

2. Animationsfilm von Irina Rosanowsk

 
 

Ausstellungssituation 1. Stock



Nach diesen drei Einblicken in die Ausstellung möchte ich jetzt exemplarisch auch drei Künstlerinnen aus der Ausstellung „KULTGEFÜHL!“/IMPULSE CITY:WEST vorstellen.

Eine Künstlerin aus Korea, die auch schon seit Jahren überzeugte „Wilmersdorferin“ ist:

 

SOOKI sucht und hat seit 1984 ihre „Heimat in der Ferne“, so der Titel ihres 2007 erschienenen Gedichtbandes. Das Erzählerische findet sich in Lyrik wie in Bildern, Reales vom Preußenpark bis zum Buk-Ak Berg, von der Knoblauchzehe bis zur Ruine des Palastes der Republik. Eine ausgesprochen rege Künstlerin ist SOOKI in vielerlei Hinsicht: Dozentin nicht nur im Künstlerhaus Spiekeroog, Vorstand nicht nur im Verein Berliner Künstler..., kuratieret sie jüngst auch Ausstellungen mit Korea. Gemeinsame Projekte und Bilder – meist zu Geschichte + Himmel von Berlin - entstehen seit Jahren mit Ehemann Matthias Koeppel.

 
Die zweite Künstlerin traf ich im Kiez Klausenerplatz, eben weil sie dort lebt und arbeitet.
 



Marianne Stoll verwendet in ihren Zeichnungen sparsam Filzstift, Tinte, Tusche, auch mal Acryl, Öl..., orthogonal angeordnet wirken sie wie sehr persönliche „Cartoons“. Manches erinnert an ihre Objekte, „mixed media“ aus unserem Alltagsumfeld:... (Drachen)-Papier, Pappe, Gehäkeltes, Angelschnur, Stoff... Umschriebene Körperlichkeit, Räumlichkeit findet sich genauso in der Malerei, fast logisch, dass Projekte performativer Art nicht ausbleiben...


Dann kam die Empfehlung einer Kunsthistorikerin: „die Farben der Liebe...“

                                                             

so nannte die Armenierin Rose Eisen wohl  ihre Photographien, inszenierte Arrangements lyrischer Metaphern von Herzensdingen, die durchgehend ein bestimmtes Glänzen haben, ein inneres Strahlen oder ist es eine Lichtkomposition? Die Elemente dieser Art von Photocollagen entstammen teils den Utensilien eines gedeckten Tisches, teils sind es Fundstücke wie ausgeschnittene Fotos. „Die Liebe geht durch den Magen...“, sagt man...

Über die Veranstaltung am 24.2. werde ich gern weiter berichten und  weitere Künstler der Ausstellung vorstellen.

Anita Staud

Anita Staud - Gastautoren, Kunst und Kultur - 20. Februar 2013 - 19:48
Tags: /



Kein Kommentar


Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.