Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Jan - 31 Jan 2018
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Neu im Kino: "Jack" -… | Home | Herbst im Kiez »

Anke Jablinski liest

Vom Klettermax zum Einhandsegler

 
Charlottenburg und mithin der Klausenerplatz ist ein literarischer Kiez. Zahlreiche Autoren wie Jan Petersen mit „Unsere Straße“ oder Arnold Zweig mit „Die Zeit ist reif“ haben den Kiez in der deutschen Nationalliteratur verankert. Verlage und auch zahlreiche namhafte Autoren wie Gerhart Hauptmann, Georg Heym, Christian Morgenstern, Joachim Ringelnatz haben zumindest zeitweise in unserem Umfeld gelebt oder wirken wie F. C. Delius, Isabelle Azoulay oder Jochen Senf im Kiez.

Bei Anke Jablinski geht alles zusammen: Sie wohnt hier und hat eines der schönsten Bücher über den Kiez geschrieben. Am Mittwoch, 19. November, wird sie um 19 Uhr in der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek in der Nehringstraße 10 aus ihrem autobiographisch geprägten Buch „Klettermax“ lesen. Sicherlich wird auch der Veranstaltungsort selbst, die Nehringstraße, in der Lesung eine Rolle spielen.

 

Anke Jablinski am Maltaplatz. / Foto © Frank Wecker

Anke Jablinski am Maltaplatz.- Foto: Wecker
 

 
Anke Jablinksi blickt von oben herab auf den Kiez. Nicht daß sie überheblich wäre, sondern als „Klettermax“ war sie mehr auf den Dächern des Kiezes denn auf dessen Straßen unterwegs. Das eröffnet eine ungewöhnliche Perspektive, aus der auch mit dem Kiez gut vertraute Leser noch Neues in ihrer Heimat entdecken können. Für alle anderen ist dieses Buch ohnehin eine Offenbarung, denn die Autorin berichtet in schonungsloser Offenheit über ihre Kindheit und Jugend in Siemensstadt und im Klausenerplatzkiez. Wer wissen will, unter welchen Eindrücken die Kinder im Westberlin der 60er Jahre aufgewachsen sind, wie die Jugend der 70er Jahre im Kiez gelebt hat, was hier für Typen lebten, wie sie gesprochen haben, wie sie dachten und sich durchs Leben schlugen - der braucht nur in dieses Buch zu schauen. Hier erfährt er es authentischer, als es jeder Historiker und jede soziologische Abhandlung darzustellen vermögen. Die Atmosphäre der Lohmeyerstraße 6, wo Wolfgang Neuss im Schneidersitz vor seinem großen Astrologie-Poster saß und vor seinen Jüngern über das Weltgeschehen nuschelte, wird wieder lebendig. Es wird von der Punk-Kultur, den Szenekneipen, Scheinehen, Klaukindern, der Drogenszene, den Peepshows und schließlich vom Anbruch einer neuen Zeit berichtet, als die „Neue Heimat“ das Quartier sanierte.

Anke Jablinski hat die Hölle erlebt, sie hat die Tiefen durchschritten und sich mit enormer Willenskraft herausgearbeitet. Dabei haben ihr zwei Geschenke des Lebens geholfen: ihr sportliches Talent und ihre künstlerische Begabung. Als junges Mädchen ist die Autorin weit in der Welt herumgekommen und hat von Amsterdam bis Malta viele Höhen und Tiefen erfahren. Gereift ist sie wieder in den Charlottenburger Kiez zurückgekehrt.

 
Anke Jablinski ist keineswegs eine Heimatschriftstellerin, wenn auch „Klettermax“ ihr bisher erfolgreichstes Buch ist. Sie hat einen Reiseführer über Malta geschrieben, den sie aufgrund ihrer hervorragenden Kenntnis des Inselstaates mit eigenen Fotos und mit eigener Malerei illustrieren konnte. Der Inselstaat ist ihr zur Geliebten geworden, während Charlottenburg die bodenständige Bindung bleibt. Ihr Copyshop am Horstweg 8 ist zugleich das maltesische Kulturzentrum in Deutschland und ihre eigene Galerie, denn das Malen gehört auch zu ihren Talenten. Besonders beeindruckend sind ihre Porträts in Kohle und Kreide. Neue Geschichten und bildkünstlerische Arbeiten sind im Entstehen. Weit fortgeschritten ist ein Roman über einen Einhandsegler, der auf dem Mittelmeer unterwegs ist, und die Graphikserie „s.a.m.“. Dafür sucht Anke Jablinski jeweils noch einen Verlag und eine Galerie. „s.a.m.“ heißt soviel wie „sign - art - malta“. Das sind kalligrafisch gezeichnete Ortsnamen von Malta und Gozo.

Die große Maltaverehrerin hat festgestellt, daß es in Berlin bisher keinen Ort gibt, der mit seinem Namen auf das kleinste Mitglied der Europäischen Union hinweist. Anke Jablinski hat direkt vor ihrer Haustür in dem Knick, wo der Horstweg die Wundtstraße kreuzt, einen noch unbenannten Platz, der nach Malta benannt werden könnte.

 
 
Frank Wecker

Anke Jablinski am Maltaplatz. / Foto © Frank Wecker

Anke Jablinski am Maltaplatz.- Foto: Wecker

 


Jablinski, Anke: Klettermax, Dem Trauma zum Trotz - Roman einer Aufwärtsbewegung.
Frankfurt a. M. 2012. 20 Euro
ISBN: 978-3-86638-149-0.


FW - Gastautoren, Kunst und Kultur - 11. Oktober 2014 - 19:53
Tags: ///



Kein Kommentar


Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.