Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Aug - 31 Aug 2019
01.Jul - 31 Jul 2019
01.Jun - 30 Jun 2019
01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Die Wilmersdorfer Bür… | Home | Neubau des Abwasserpu… »

Die Prinzessin und der Zwerg

Deutsche Oper entdeckt Alexander von Zemlinsky

Am Sonntag, 24. März, 18 Uhr hat an der Deutschen Oper in der Bismarckstraße 35 „Der Zwerg“ von Alexander von Zemlinsky Premiere.

Der österreichische Komponist hatte seine Wirkungsstätten in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts vornehmlich in Wien, der deutschsprachigen Künstlergemeinde von Prag und gezwungenermaßen im US-amerikanischen Exil. Ab 1927 gab es auch ein sechsjähriges Intermezzo in Berlin. Dort komponierte er unter anderem die Oper „Der Kreidekreis“ nach Klabund, ein Soff, den Bert Brecht später aufnahm, und als Kapellmeister an der Krolloper war er musikalischer Leiter der Berliner Aufführung von Kurt Weills Oper „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“ nach dem Libretto von Bert Brecht. „Der Kreidekreis“ war ein Hochzeitsgeschenk an seine Geliebte Louise Sachsel, die er 1930, ein Jahr nachdem seine Frau Ida gestorben war, heiratete. Die große Liebe seines Lebens war jedoch seine junge Kompositionsschülerin Alma Schindler, die wandte sich jedoch einen anderen großen Komponisten, Gustav Mahler, zu. Von Gustav Klimt über die Gebrüder Mann bis zu Igor Strawinsky hat diese ungewöhnliche Frau zahlreiche große Künstler ihres Jahrhunderts inspiriert. Letztlich ist ihr auch die Oper „Der Zwerg“ zu verdanken.

„Der Zwerg“ von Alexander von Zemlinsky an der Deutschen Oper / Foto © Frank Wecker

Im Prolog spielen Adelle Eslinger-Runnicles und Evgeny Nikiforov
das LiebespaarAlma Schindler und Alexander von Zemlinsky.
Foto: Wecker

„Der Zwerg“ von Alexander von Zemlinsky an der Deutschen Oper / Foto © Frank Wecker

Der Zwerg (Mick Morris Mehnert) verliebt sich unsterblich
in die Infantin Donna Clara Elena Tsallagova.
Foto: Wecker

„Der Zwerg“ von Alexander von Zemlinsky an der Deutschen Oper / Foto © Frank Wecker

Donna Clara (Elena Tsallagova) macht den Zwerg (Mick Morris Mehnert) zum Narren.
Foto: Wecker

„Der Zwerg“ von Alexander von Zemlinsky an der Deutschen Oper / Foto © Frank Wecker

Im Spiegel erkennt der Zwerg (David Butt Philip) seine Häßlichkeit.
Foto: Wecker 

 
Der Grund, warum sie wohl Gustav Mahler, dem Bauhausgründer Walter Gropius und Franz Werfel, nicht aber Alexander von Zemlinsky, das Jawort gab, lag an der Häßlichkeit des letzteren. Am 21. April 1901 vertraut sie ihrem Tagebuch an: „Wenn ich mit Z. am Altar stehen würde – wie lächerlich das doch sein würde … Er so häßlich – so klein, ich so schön – so groß.“ Auf diese Ehrverletzung folgte die nächste, diesmal beruflich. Zu den Kompositionsschülern von Zemlinsky gehörte neben Alma Schindler auch Arnold Schönberg. Gerade als Zemlinsky die Zurückweisung durch seine Geliebte in der Orchesterphantasie „Die Seejungfrau“ verarbeitet, tritt sein Schüler mit der symphonischen Dichtung „Pelleas und Melisande“ hervor. Beide Werke wurden am 25. Januar 1905 in Wien im gleichen Konzert uraufgeführt, wobei das Werk des Schülers das des Lehrmeisters überstrahlte. Zemlinsky legte danach keinen Wert mehr auf eine Aufführung der Seejungfrau. Nur an einer Stelle nimmt er in der Oper „Der Zwerg“ das Hauptthema aus dem verschmähten Stück wieder auf.

„Der Zwerg“ von Alexander von Zemlinsky an der Deutschen Oper / Foto © Frank Wecker

Die tragische Liebe zwischen dem Zwerg und der Prinzessin bleibt unerwidert und endet im Tod.
Foto: Wecker


Beide Schicksalsschläge sind der Stoff, aus dem die Oper ist. Vorlage ist das Kunstmärchen von Oscar Wilde: „Der Geburtstag der Infantin“. Prinzessin Donna Clara bekommt zu ihrem 18. Geburtstag vom türkischen Sultan einen Zwerg geschenkt, der eine außergewöhnliche musikalische Begabung besitzt. Dieser Mißgestalt gelingt es tatsächlich, die Prinzessin mit seiner Musik zu verzaubern. Der Zwerg verliebt sich in die Prinzessin, ist sich jedoch seines häßlichen Äußeren nicht bewußt. So wird ihm nicht klar, daß die Prinzessin mit ihm nur ein kokettes Spiel treibt. Erst im Spiegel wird er sich seiner Ausstrahlung gewahr, woraufhin er aus Verzweifelung stirbt. Höchstes künstlerisches Vermögen konnte letztlich nicht die körperliche Abneigung überwinden, die Ästhetik vermochte nicht, die Fratze zu verdecken.


„Der Zwerg“ von Alexander von Zemlinsky an der Deutschen Oper / Foto © Frank Wecker

Elena Tsallagova als Donna Clara.
Foto: Wecker

 
Regisseur Tobias Kratzer, der zum ersten Mal an der Deutschen Oper arbeitet, hat dem einen Prolog vorangestellt, worin zur Musik von Arnold Schönberg Adele Eslinger-Runnicles und Evgeny Nikiforov als Alma Schindler beziehungsweise Alexander von Zemlinsky die pikante Vorgeschichte dieser Oper darstellen.

Generalmusikdirektor Donald Runnicles selbst bringt die in dieser Oper in Musik geronnene Leidenschaft, Verzweifelung und Demütigung zu Gehör. Mit Elena Tsallagova als Donna Clara und Emily Magee als Ghita stehen ihm ausgezeichnete Solisten zur Verfügung, die die Partien auch darstellerisch realisieren können. Bei der Darstellung des Zwerges werden Stimme und Körper getrennt. Die Stimme verleiht David Butt Philip der Figur, den Körper Mick Morris Mehnert.

Die nächsten Vorstellungen nach der Premiere sind am 27. und 30. März sowie am 7. und 12. April. Karten können unter Telefon 343 84 343 und im Internet unter www.deutscheoperberlin.de bestellt werden.

Frank Wecker

 

FW - Gastautoren, Kunst und Kultur - 23. März 2019 - 22:54
Tags: //



Kein Kommentar


Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.