Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Wahlen im Kiez | Home | Große Mühen... (Raymo… »

Die übliche Verfahrensweise bei Ehrenamtsmitteln??

In Berlin hat jeder Bürger, jede Organisation, jede Initiative, jeder Verein etc. die Möglichkeit, sog. Ehrenamtsmittel in seinem zuständigem Bezirk zu beantragen.

In der Vergangenheit war es bisher immer so, daß der Stadtrat (bei uns derzeit Baustadtrat Gröhler) über diese Anträge und die Ergebnisse entschieden hat. Dieses Jahr war es aber so, daß innerhalb der BVV demokratisch über diese Anträge "verhandelt" und abgestimmt wurde, wer wieviel Geld erhalten solle.

Wir (das Kiez-Web-Team) haben ja einige Projekte in der Planung und außerdem in den letzten Jahren noch nie Gelder beantragt und somit alle entstandenen Kosten für die Kiez-Web-Seiten etc. selber aus eigener Tasche gezahlt. Daher kamen wir dieses Jahr auf die Idee, daß wir uns doch dieser demokratischen Entscheidung stellen wollten.

Nach einiger Zeit gab es auf der Bezirksamt-Seite ein PDF, wie die Anträge innerhalb von Charlottenburg-Wilmersdorf aussehen, inkl. Vorschlag des Bezirksamtes, wie die Ehrenamtsmittel zu verteilen wären. Dort stand unser Antrag mit dem vom Kiezbündnis Klausenerplatz in einer Zeile mit einer gemeinsamen Summe (hier 5000,00 Euro). Zunächst haben wir uns einfach nur gefreut, überhaupt erwähnt worden zu sein und nicht damit gerechnet, in welchen moralischen Untiefen manch Mensch versinken kann.

Über Kontakte erfuhren wir, daß wir mit 1100,00 Euro bedacht werden sollten und das Kiezbündnis mit 3900,00 Euro. Dies erfuhr auch Klaus Betz (Vorsitzender des Kiezbündnisses Klausenerplatz). Man sollte nicht vergessen, daß eben dieser Klaus Betz bei einer Geburtstagsfeier zu maho ging, diesen angrinste und sagte: "Ich habe ein gutes Wort für Euch eingelegt. Ich wurde gefragt, ob Ihr Ehrenamtsmittel erhalten solltet" ..Damals ging das Grummeln in unseren Mägen los..

Man fragte Dritte über uns aus..und wenn diese gesagt hätten: "Die sind der letzte Mist" hätten wir also nichts erhalten??

Jedenfalls erfuhr Klaus Betz die geplante Aufteilung... und dies veranlasste ihn dazu, mal eben kurz seine "Machtposition" auszuleben und ein wenig einzuschreiten. An der Gesamtsumme konnte er ja nichts mehr machen, aber die Aufteilung... die passte ihm dann doch nicht so wirklich.

So folgte ein Mailverkehr mit einem SPD-Kollegen (der in der BVV sitzt), welcher aufgrund deren "Unwissenheit" auch an das KiezBüro geschickt wurde, so daß jeder diese Mails lesen konnte - was uns natürlich auch gleich mitgeteilt wurde... es machen eben nicht alle diese Hinterfotzigkeit mit...

Darin schrieb Klaus Unwahrheiten über uns und wofür wir diese Gelder beantragt hätten... und dies, obwohl ihm ja die Wahrheit bewusst war... es ging ihm halt darum, mehr Geld für das Kiezbündnis rauszuschlagen...

Doch auch nach dieser Aktion von Klaus haben wir uns erst einmal gedacht, die Demokratie wird siegen. Und wir würden unsere 1100 Euro erhalten. Daher haben wir mit unseren Projekten losgelegt.

Nun kam aber ein kleiner Hieb in unsere Richtung, mit dem wir nicht gerechnet hatten.

Da die Schloßpark-Ini ja 100,00 Euro über das Kiezbündnis für einen Flyer beantragt hatte, wurde von denen auch nachgefragt, wie es mit den Mitteln stünde. Und sie erhielten die Antwort, es hätte einen Parallel-Antrag gegeben, der dem Kiezbündnis Geld wegnehmen würde... aber man sei daran, dies zu bereinigen.

So rief maho heute also beim Bezirk an, um einfach mal direkt nachzufragen.

Und siehe da... es stimmt.

Dem Kiez-Web-Team und dem Kiezbündnis werden 5000,00 Euro zugesprochen. Aber man müsse erneut über die Verteilung diskutieren.

Ahja... also hat Klaus Betz genug "Macht", um demokratische Entscheidungen in Grund und Boden zu stampfen??

Ich persönlich stelle mir ja folgende Frage, die ich gerne direkt an Klaus richten würde:

Klaus, was ist mit all den anderen Anträgen, die gestellt wurden? Nehmen die auch dem Kiezbündnis Geld weg? Würdest Du auch gerne dafür sorgen, daß die Nehring-Grundschule oder die Schloß 19 weniger Geld erhält? Oder hast du gar für die auch ein gutes Wort eingelegt??

Irgendwie finde ich es zum kotzen, wie mit ehrenamtlicher Arbeit, die man jahrelang alleine getragen hat, umgegangen wird! Und wie dreist Personen lügen können, um sich einen persönlichen Vorteil zu verschaffen!!

Und wie schnell man auch vergisst, daß wir, im Gegensatz zum Kiezbündnis, jede Ini und jede Person irgendwie unterstützen, so weit es uns möglich ist und daran auch keinen Profit erwirtschaften!

Was ich nun jeder AG, jeder Ini und jeder Person raten kann, die bisher über das Kiezbündnis Gelder beantragt hat:

Beantragt diese Gelder direkt selber!

So erfahrt Ihr, wieviel Geld Euch wirklich zusteht und seid keiner Willkür eines Klaus Betz ausgeliefert, der dann entscheidet, welche Aktion ihm grade wohl besser passt und welche Summe er Euch letztendlich gönnt.

Marcel

der überlegt, bei solchen Aktionen aus dem Kiezbündnis auszutreten... und ob er überhaupt noch irgendwem aus dem Kiezbündnis helfen sollte...

- Gesellschaft, Kiez, Politik, ZeitZeichen - 18. August 2006 - 16:14



26 Kommentare

Nr. 1, Marcel, 18.08.2006 - 16:48
Ich habe eine Mail mit der Bitte um Stellungsnahme an das Kiezbündnis geschickt.
Falls es neue Informationen gibt, werde ich diese hier veröffentlichen.

Gruss,

Marcel
Nr. 2, Raymond Sinister, 18.08.2006 - 21:15
Marcello,
wenn du auch manchen aus dem Kiezbündnis nicht mehr helfen willst, anderen hilfst Du doch? Oder?
Versprochen?
Die wüssten doch sonst gar nicht, wie sie ihre Romananfänge auf Diskette nächste Woche ins Netz stellen können. Der Grund: Unterbelichtung. Sind doch dumme Jungs. Zumindes auf diesem Sektor.
Auf anderen sind sie noch bekloppter.
We count on you!
Raymond
Nr. 3, Ex-Genosse, 19.08.2006 - 15:37
Ich kenne kadebe sehr gut. Der geht politisch “über Leichen”.
Seid ihr dieser Auseinandersetzung wirklich gewachsen und hart genug dafür?
Lieber Marcel, ob Du ihn unterstützt oder nicht. Das interessiert ihn nicht. Menschen interessieren ihn in diesem Spiel nicht.
Ich wünsche Euch viel Erfolg.
Nr. 4, maho, 21.08.2006 - 00:08
Das ist ja interessant.
Es gibt hier im Kiez auch eine ältere Dame, eine echte Kämpferin, die ebenfalls einmal in der (Kiezer) SPD war. Sie hat mir einiges von dort erzählt, auch von den dortigen (bekannten) Personen.
Ich werde mal versuchen, im kommenden Kiez-Radio ein Interview mit ihr zu machen – ihr würdet staunen – ich hoffe es klappt.
Nr. 5, Angelika, 23.08.2006 - 21:00
Hallo Marcel,

als wir bei der Ini-Sitzung über unseren 100,00 € – Antrag für die Flyer sprachen warst Du gar nicht im Raum. Vielleicht kommt es daher, dass Du mich nicht richtig zitierst. “Aber man sei dabei dies zu bereinigen” habe ich nicht gesagt. Ich habe vielmehr gesagt, dass die Sache zum Vorstand gegangen ist und ich anfragen werde, inwieweit unser Antrag unter den Bedingungen der gekürzten Mittel Berücksichtigung findet. Eine solche Anfrage habe ich zwischenzeitlich auch an den Kiezbündnisvorstand gerichtet. Von irgendwelchen Berichtigungen oder auch nicht habe ich bis zu Deiner Veröffentlichung nichts gewußt.

Angelika
Nr. 6, maho, 23.08.2006 - 21:56
Das Bezirkamt hat inzwischen entschieden, wie mir telefonisch mitgeteilt wurde.
Das Kiez-Web-Team erhält 1100.- Euro.
Es ist also bei der vorgesehenen Entscheidung geblieben.
Ob letztendlich im Bezirksamt noch Änderungsversuche überhaupt gestartet wurden, eventuelle Versuche ergebnislos geblieben sind und sich nicht durchsetzen liessen, bleibt spekulativ.
Ich werde aber mal versuchen herauszufinden, wie diese Entscheidung zustande gekommen ist, wer daran beteiligt war, um überhaupt die Wege von solchen Entscheidungsprozessen im Bezirksamt zu erfahren um sie nachvollziehen und verstehen zu können.

Zum Ergebnis:
Wir freuen uns und möchten uns über die faire Behandlung in BVV und Bezirksamt bedanken.
Wir können also loslegen und hoffen viele Menschen hier im kiez zum mitmachen begeistern zu können und den anderen allen etwas bieten zu können.

PS
Die von Marcel erwähnten Vorgänge hat es gegeben.
Es ist aber jetzt damit erledigt, wir sind dadurch wacher geworden und haben dazu gelernt.
@ Angelika: ich war im Raum! Ausnahmsweise nicht mit der Kaffeetasse irgendwo unterwegs.
Nr. 7, Marcel, 23.08.2006 - 22:10
Hallo Angelika,

stimmt. Ich war nicht im Raum. Was Du gesagt hast (oder auch nicht..oder mit anderen Worten) wurde mir zugetragen. Jedenfalls haben Deine Aussagen für Aufmerksamkeit gesorgt.

Was über Klaus vorgefallen ist kann man belegen. Davon gibt es Mailkopien. ;)

Vielleicht siehst Du nun auch den Vorstandsvorsitzen mit anderen (wachsameren) Augen.
Auch ich hatte mal eine ziemlich gute Meinung über Klaus. Diese wurde nach und nach immer mehr getrübt. Gründe und Vorkommnisse kennst Du auch zu genüge, denke ich jedenfalls.

Was nun dafür gesorgt hat, auf die Versuche von Klaus nicht einzugehen..wer weiss..wir werden auf jeden Fall jetzt so richtig loslegen.
Und natürlich bist auch Du herzlich eingeladen, an den ganzen Projekten oder auch nur Teilen davon mitzumachen, und so vielleicht der “Welt” Deine Sicht der Dinge mitzuteilen.

Gruss

Marcel
Nr. 8, Leo, 24.08.2006 - 22:15
Ach du lieber Himmel, was ist denn jetzt passiert? Unser einzig warer 68ziger, unsere linke moralische Instanz, entdeckt mit einemmal, das die `Schleimies`und `falschen Typen`aus der Politik, hier die BVV, faire Entscheidungen treffen. Wie denn das? Na ja, bei so einer menge Kohle ißt man auch mal mit dem “Teufel ein Süppchen”. Ich weiß, ist jetzt ein bisschen heftig. Aber da mußt du jetzt mal durch, Martin. Ist ja eigentlich auch nicht weiter schlimm. Nur dann vielleicht bei Anderen auch mal ein wenig gelassener sein. Hier haben sich eben zwei um einen mageren Knochen gekloppt. Und zimmperlich wart ihr ja wohl auch nicht gerade. Allerdings wird mir jetzt die Soap Opera “Guter Martin, schlechter Klaus” ziemlich langweilig. Ist doch jetzt ein hübsches Happy End. Na wirklich toll! Jetzt habt ihr Klaus so richtig geärgert und auch noch ne Menge Kohle bekommen. Ihr seit eben richtig gut. Aber wie wäre es denn jetzt mal mit einer neuen Serie. Z.B. “Alle hauen den Leo” oder “Harry ist sowieso der Schlimmste” oder “Jetzt ist Willy auch mal dran” Ach ja. Da ist ja noch die Angelika. Wie wäre es mit:“Warum zickt Angelika”. Sind doch gute Vorschläge.Oder? Da läßt sich doch bestimmt was machen. Denkt mal drüber nach. Können wir zwar gebrauchen, wie einen Kropf, aber immer los. Bringt doch Leben in die Bude. So, nun macht jetzt aber bloß nicht die Schloßparkini für diese n Wortschwall verantwortlich, oder gar noch haftbar. Nehmt es mal sportlich. Elf Freunde sollt ihr sein. (Ist nicht von mir, sondern vom ollen Herberger. Wißt ihr ja.) Dies wurde von Leo geschrieben. Nur von ihm und niehmand Anderem. Ohne Beratung, Zuspruch, Aufmunterung, Anfeuerung, Mutmachung, zustimmenden Grummeln oder Schulterklopfen. Also,wie oben schon erwähnt. Wenn euch danach ist: Haut den Leo. Aber nur den Leo.

Leo
Nr. 9, Marcel, 24.08.2006 - 22:34
Huhu Leo olle Socke ;)

eine kleine Frage habe ich dann doch..

Zitat:
Und zimmperlich wart ihr ja wohl auch nicht gerade.

Was meinst Du damit?? Mir ist nichts bewusst, wo ich irgendwelche Leute angehauen habe oder irgendwie irgendwen angehauen habe um diese Entscheidung zu beeinflussen?

Achja..
der Autor des Textes war meiner einer —> Marcel

Und ich hab den Text geschrieben um einfach mal zu zeigen mit welchen Leuten und mit welchen Methoden da rumgefuchtelt wird..

Es ging mir z.B. um die Aussage von Klaus “Leben und leben lassen”. Genau nach dieser Aussage hat er nämlich nicht gehandelt..sorry..

Mir ist das Kiezbündnis derzeitig eh egal. Ich persönlich habe andere Probleme die es zu klären gibt..z.B. wann gibt es die Schnitzel z.B. ;)
Aber, ich lass die leben..und dies wünschte ich mir auch mal endlich von der “anderen” Seite..

Wir sehen uns..

Marcel
Nr. 10, JessyRamon, 24.08.2006 - 23:39
Moin!
Irgendwie bekomm ich nun das Gefühl, ich müßte hier auch mal was dazu schreiben. Und zwar was ganz Grundsetzliches:

Der Ehrenamtsmitteltopf bietet ca. 45.000 EUR (laut dem PDF). Daraus kann JEDER Ehrenamtliche im Bezirk Geld beantragen.
“Ungünstig” war hierbei lediglich, daß auf Nr. 42 Kiezbündnis und Kiez-Web-Team gemeinsam auf 5.000 EUR dotiert wurden – tja… Pech, oder wie?!
Logisch, daß damit beide Seiten nicht so richtig was anfangen können…

Ich kann allerdings reinen Gewissens behaupten, daß ich da an keinen Rädern gedreht, mich nicht eingemischt und/oder gar um einen “mageren Knochen gekloppt” habe.

Nein, wir haben ganz normal das Ergebnis abgewartet… aber leider hat sich nicht alles so entwickelt, wie wir (und jeder andere Otto-Normal-Bürger auch) das eigentlich erwartet hätten.
Sicher, vieles an der Geschiche bleibt spekulativ, aber einiges ist eben auch belegbar, leider.
Ich muß sagen, daß ich das wirklich sehr traurig finde.

Jeder soll seine faire Chance bekommen. Bitte!
Aber dann soll auch jeder so ehrlich sein, und dem anderen auch mal was gönnen… schließlich machen wir hier alle etwas für den Kiez!

@ Leo: Das mit dem “zimperlich” würde ich auch gerne verstehen. Wie meinst Du das?
Weil es hier für alle lesbar im Blog steht?
Nööö, die Wahrheit steht allen zu… denk ich mir jedenfalls. Außerdem hat jeder die Möglichkeit, seine Sicht der Dinge zu erzählen. Gerne sogar. :-)

Ah, und nochwas:
Ich habe nun so gar keine Lust und auch keinen Grund (!), Dich, Angelika, die Schloßpark-Ini oder sonstwen zu hauen, menno. [-(

Hugh, ich habe gesprochen.

PS.
Wir haben in keiner Weise agiert, lediglich *re*agiert… man muß eben auch nicht alles einfach mit sich machen lassen, oder?!
Fairness für alle – mehr wünsch ich mir gar nicht… /strong>bescheiden guck (blush)
Nr. 11, Leo, 24.08.2006 - 23:40
Hallo Marcel, Bin schon ein wenig erstaunt, über deine Mails. Was willst du uns eigentlich sagen? Ist ja jetzt nicht mehr so richtig lustig. Bevor ich meine Glosse losschickte hatte ich noch nicht deine Mails gelesen. Ich bin sicher, das ich dann schon ein wenig heftiger reagiert hätte. Was soll`s. Also ihr wollt uns, also die Schloßparkini, netzmäßig nicht mehr betreuen. Gut, wenn ihr es so wollt, kann ich es ja nicht ändern. Ich dachte nur, das ihr drei zur Schloßparkini gehört. Scheint wohl nicht so zu sein. Traurig. Mir kommt es ein wenig so vor, als wolltet ihr uns erpressen. Ich weiß, ein starkes Wort. Nimm es nicht übel. Kannst mich ja widerlegen. Gut, ihr wollt uns EDV-Technisch nicht mehr betreuen. Da müssen wir uns wohl eine andere Lösung überlegen. Ich bedaure das. Aber wenn garnichts hilft, gibt es ja noch das gute alte Telephon. Wie gesagt, ich bedaure das, weil ich glaubte ihr seid, wie wir anderen auch, an unserem Schloßpark interessiert. Na wie dem auch sei, unter irgenteinen Druck möchte ich nicht gesetzt werden. Probleme, die zwischen Euch, dem Webteam, und dem Kiezbündnis (hier wohl Klaus)bestehen, auf alle zu übertragen, ist daneben. Was hat denn eure Vendeta mit Klaus,(Sorry, das sehe ich so.) mit der Schloßparkini zu tun. Aber wie auch immer, ich verstehe euren Standpunkt immer weniger. Schnitzel essen gehen wir natürlich trotzdem. Aus der Nummer kommst du natürlich nicht raus. Wieder nur von mir, nur von mir, und niemand anderem und überhaupt keinem anderen und sowieso. Leo
Nr. 12, JessyRamon, 24.08.2006 - 23:51
Jaaa… Schnitzel essen!
Ich bin ja eigentlich gar kein Schnitzel-Fan, aber Essen gehen ist trotzdem fein!
Außerdem wollte ich mir doch das Schnitzel sowieso teilen. /strong>Angelika anguck ;-)

Naja, hatte grade mein Posting abgeschickt und mich gewundert, daß es gar nicht das letzte war… jedenfalls.

Harr! Natürlich gehören wir zur Schloßpark-Ini!
Ich jedenfalls bin froh und stolz, ein Teil dessen sein zu dürfen.
Mir kommen ja schon fast die Tränen… nein nein nein… jetzt geht wieder alles flöten. :-(

Zu den Mails nur ganz kurz, weil das hier eigentlich schon Off-Topic ist:
Es ging lediglich um die schon so oft gewünschte Arbeitsteilung.
(Alles auf einem hängen lassen ist eben doof.)

Das hab ich auch wieder ganz allein und selbst verfasst, Pia. :-)
Nr. 13, Marcel, 25.08.2006 - 00:55
Hallo Leo,

zwar gerade auch per Telefon geklärt, aber hier für alle zum mitlesen:

Das war kein Erpressungsversuch.
Sondern eine Bitte doch ein Thema endlich zu klären, welches schon länger (über 1 1/2 Jahre) in der Schwebe liegt.
Uns fehlt einfach die Zeit dazu für die Ini die Webseite zu pflegen. Und dies ist technisch auch für nicht so “Technikfreaks” möglich.

Daher meine Bitte, dies doch in Zukunft selber zu machen..inkl. Anleitung wie es geht. ;)

Aber, ich bin am Montag da..und erklär das auch noch mal persönlich..

Gruss,

Marcel
Nr. 14, Simon von Nazaräa, 25.08.2006 - 12:01
“Es steht einem Narren nicht wohl an, von hohen Dingen reden, viel weniger einem Fürsten, daß er gern lügt.” (Sprüche 17, 7)
Nr. 15, Horst Brigalla, 25.08.2006 - 12:08
Wer ist hier der Narr?
Wer der Fürst?
Nr. 16, Simon von Nazaräa, 25.08.2006 - 12:09
Die Rollen müßt Ihr schon selber verteilen.
Nr. 17, ahja, 25.08.2006 - 13:23
Nur wer ohne Schuld werfe den ersten Stein!
Nr. 18, Simon von Nazaräa, 25.08.2006 - 14:21
“Stein ist schwer und Sand ist Last; aber des Narren Zorn ist schwerer denn die beiden.”
(Sprüche 27,3)
Nr. 19, julius caesar, 27.08.2006 - 13:08
bla bla bla
wer soll sich für eure probleme interessieren, außer den 10 leuten, die persönlich beteiligt sind?
schon mal was davon gehört, dass ein blog sich gelgentlich auch mal an jemand anderes als an die blogschreiber selbst wenden sollte?
j.c.
Nr. 20, Alexander der Große, 27.08.2006 - 18:16
Ach du Scheisse, selbst Julius ist nicht mehr das, was er mal war.
Diese nette kleine Auseinandersetzung hatte sich doch hervorragend von dumpfbacken bis zum allerhöchsten philosopischen Niveau entwickelt. Das war ein gutes Ende.
Wie kann er das stören.

Wie ich im Aufruf des Kiez-Web-Teams gelesen habe, kann dort jeder seine Zugangsdaten anfordern und mit eigenen Beiträgen mitmachen.
Wollen uns Julius Caesar vielleicht einmal mit eigenen Beiträgen dienen!?
A.d.G.
Nr. 21, Cleopatra, 27.08.2006 - 23:04
Hallo,

leider ist das Anonyme und der Missbrauch dessen, das einzige, worauf man sich im Dunstkreis des Kiezbündnisses absolut verlassen kann.

Meinungen werden nur hinter den Rücken der anderen ausgesprochen. Aber in das Gesicht des anderen dann doch lieber nicht.
Da werden miese Meinungen anonym veröffentlicht.

Achja,
Caesar:
Mich hat dieser Text interessiert. Und vielen Dank, dass Du mich auf diesen aufmerksam gemacht hast. Denn so sieht man wirklich wie die Leute so sind. Einschliesslich Deiner Person. Anstatt den Namen zu nennen, schreibst und schimpfst Du lieber anonym. Du magst auch geheime Wahlen,oder?
Da fällt man dann nicht so auf, wenn man doch nicht genug in der Hose hat, um eben seine Meinung zu sagen.
Und genau wegen diesem hinterhältigen Getue bin ich nicht mehr dabei!

Achja,
nochmal an Julius:
Dir hat der Text doch wohl was bedeutet, denn sonst hättest Du nicht kommentiert.
Und wie sehr hast Du Dich dann gefreut..mal wieder schnell den Leuten, die wenigstens für offene Diskussionen und Meinungen sind, eins ausgewischt.
Wie erbärmlich ist das denn..

Aber, im Internet ist niemand anonym.
Nr. 22, Rodigo, 31.08.2006 - 23:19
Mensch Leute! Ich bin ja echt ENTSETZT wie ihr Euch hier gegenseitig fertig macht. Der Kiez hat durch seine engagierten Bürger von denen sich viele auch im Kiezbündnis zusammengefunden haben viel positive Aufmerksamkeit über die Bezirksgrenzen hinaus erfahren. Bevor man jemand öffentlich beschuldigt sollte man doch versuchen das Problem in einem persönlichen Gespräch zu klären. Oder stehen dem Eitelkeiten und Eifersüchteleien oder irgendwelche anderen Gründe im Weg? Ich denke das durch diese Art der Diskussion alle Schaden nehmen könnten die in diesem Kiez leben. WER KANN DARAN INTERESSE HABEN?
Nr. 23, Marcel, 31.08.2006 - 23:40
Hallo Rodigo,

leider haben wir damit ja nicht angefangen ;) Diese “Vorgehensweise” ist ja belegt also beweisbar.
Auch wurde dieser Artikel an die betreffenden Personen weitergeleitet. Es gab also die Möglichkeit sich mal zu äußern..
und zum Thema “miteinander sprechen” .. hachz..da weiss jemand wirklich nicht, was alles so abgegangen ist..
Wenn man beleidigt wird, man erfährt dass Lügen verbreitet werden etc..hat man da dann noch irgendwann auf “Diskussionen” Lust? ;)

Marcel
Nr. 24, Rodigo, 01.09.2006 - 00:03
Halo Marcel

Na toll,
also wieiter so!

Nee, ich weiss nicht was im einelnen so abgegangen ist!

Will ich auch gar nicht wissen!

Fakt ist das es viele Wege zum Ziel gibt,
nur was ist das Ziel und welcher Weg ist der beste?

Aus meiner Sicht nicht der wo man sich selber und den Anderen großen Schaden zufügt.
Rodigo
Nr. 25, maho, 01.09.2006 - 00:33
Hallo Rodigo,
“Fakt ist das es viele Wege zum Ziel gibt,
nur was ist das Ziel und welcher Weg ist der beste?”

Es mag immer mehrere Wege zum Ziel geben.
Das Ziel mag für beide gleich sein, davon gehe ich auch aus.
Also ist der Weg die Frage und die eigene Entscheidung.
Einige Punkte meiner Einstellung:
Transparenz, Öffentlichkeit und Meinungsfreiheit ist höchstes Gut.
(Gerade das macht auch ein wichtiges Teil des Blogging aus)
(Diese drei Grundsätze sollten niemals schädlich aufgenommen werden.)
Wer austeilt, muß auch einstecken können.
(offene, auch harte Diskussionen gehören dazu – siehe z.B. das Heise-Forum)
Keine (Hinterzimmer und Zirkel- ) Mauscheleien
Leben und leben lassen (auch dem anderen seine chance lassen)

MfG maho
Nr. 26, Sebastian, 01.09.2006 - 01:43
Hallo,
ich komme üeber die Klausenerplatz-Kiez-Seite hierher.

Was mich nur wundert ist folgendes:
Wieso wird noch über einen alten Beitrag, der über ein altes Thema geht, noch so heftig diskutiert?
Wieso wird das noch ausgegraben?

Ich finde, hier gibt es andere Beiträge jüngeren Datums, die es wert sind, diskutiert zu werden.

Basti

ein Trackback

Die übliche Verfahrensweise bei Ehrenamtsmitteln??
In Berlin hat jeder Bürger, jede Organisation, jede Initiative, jeder Verein etc. die Möglichkeit, sog. Ehrenamtsmittel in seinem zuständigem Bezirk zu beantragen.In der Vergangenheit war es bisher immer so, daß der Stadtrat (bei uns derzeit Baustadtrat Gr…
Am 18.08.2006 - 17:05 , via schnuffelbabe.de

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.