Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Sep - 30 Sep 2019
01.Aug - 31 Aug 2019
01.Jul - 31 Jul 2019
01.Jun - 30 Jun 2019
01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Winter im Schloßpark … | Home | Heike Ruschmeyer in d… »

Afghanistan und neue Parolen

Was denken sich eigentlich Frau von der Leyen und Herr Gauck? Deutschland soll auch in militärischen Fragen zukünftig mehr „Verantwortung“ übernehmen?.
Die Bundeswehr als Peacemaker, z.B. nach Afrika, absurd!

Da gehen „wir“ aus Afghanistan raus, verlassen das Land und überlassen es den Taliban, die das verloren gegangene Terrain schnell wieder besetzen und knuten werden. Nach den Fehlschlägen, wie z.B. der von Oberst Klein, (man erinnere sich: über 140 zivile Opfer) und einer instabilen Sicherheitslage gehen wir nach Hause. Die Regierung redet sich diesen Abenteuer als Erfolg schön. Am besten, man redet nicht mehr darüber und füllt die Schmach des unrühmlichen Endes mit neuen Abenteuern.

 

Kinder in Afghanistan / Foto © T. Wiese

    
Und wieder sind es die gleichen Parolen: wieder wird von Mitmenschlichkeit, Verantwortung und (christlicher) Pflicht gesprochen, genau wie anno dazumal als Deutschlands Sicherheit am Hindukusch verteidigt werden sollte und die Bundeswehr in den Norden Afghanistans ging. Als deutlich wurde, wie komplex das Land und wie korrupt ein Teil seiner Politiker ist und dass ein militärischen Erfolg ausbleiben würde, beschloss der Westen, dass ab 2014 die Afghanen ihr Land selbst verteidigen müssen.
Wir jedenfalls gehen.

Nebenbei, dass eine ganze Reihe von Afghanen, die als Mitarbeiter des Deutschen Militärs fürchten muss, von den Taliban ermordet zu werden, wenn diese Mitarbeiter nicht nach Deutschland ausreisen dürfen und hier Asyl bekommen, ist sowieso eine elende Schweinerei. Die deutschen Behörden sind da sehr zögerlich, offenkundig zählt ein Afghanenleben nicht allzu viel.
Wie gesagt, wir gehen.

 
Vielen Dank liebe Afghanen für eure Gastfreundschaft. Dass wir eurer Land nicht befrieden konnten und dass einige wenige Kollateralschäden auftraten, wie zerbombte Hochzeitsgesellschaften usw. und dass wir als Deutsche nicht mehr so gerne im Land gesehen werden, tut uns Leid, aber wir haben es immerhin probiert unser Bestes zu geben.

Wir durften bei Ihnen lernen, wie sich Krieg anfühlt, nun werden wir unser Glück woanders versuchen. Wir sind uns sicher, man empfängt uns wieder mit wehenden Fahnen und voller Ungeduld. „The germans to the front” war schon zu Kaisers Zeiten ein Markenzeichen unserer Stärke. Dass wir nebenbei auch noch mit Waffen dealen, belebt das Geschäft. Aber das wissen Sie ja , liebe Afghanen, haben nicht auch die Taliban Heckler & Koch im Gepäck?
Also, nichts für ungut! Bis irgendwann vielleicht.

 

Kinder in Afghanistan / Foto © T. Wiese

T. Wiese - Gastautoren, Politik - 01. Februar 2014 - 21:04
Tags: //



zwei Kommentare

Nr. 1, Pit, 01.02.2014 - 23:19
Bundesmilitärpfarrer – wäre das nicht ein passender Ehrentitel für den freiheitsliebenden Gauck? Und bitte nicht Kriegsaussenminister Steinmeier vergessen, der tapfer in die Fussstapfen von Vorgänger J. Fischer tritt! Wie er die "Kultur des Heraushaltens" durch die "Kultur der Verantwortung" ersetzt und dabei nicht die "Kultur der militärischen Zurückhaltung" als Leitmotiv vergisst! Wie viele und wie grosse Petrischalen haben die denn noch?
Nr. 2, maho, 02.02.2014 - 19:46
Ein Kommentator im Netz meinte, er habe damit Hindenburg gehört.

Tatsächlich dürfen sie ja dieses Jahr 100 Jahre Erster Weltkrieg feiern – naja, ganz soweit ist es noch nicht – vorerst werden sie sich wohl eher noch mit Betroffenheitsmienen vor Kriegsgräbern aufstellen und den Weg weiter begehen:
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan..

Ach ja, die SPD hat auch ein Jubiläumsjahr …....
http://youtu.be/Ph-vHNUBUdc

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.