Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Das hat die Welt noch… | Home | Entdeckungen in Vened… »

Straßen und Plätze: Transkanalien



Schon immer haben sich passionierte Stadtplanbetrachter gewundert: Warum tritt Charlottenburg (samt dem ihm angeschlossenen Wilmersdorf) in seinem nordöstlichen Winkel an einer Stelle im wahrsten Sinn des Wortes „über seine Ufer“? Ist es doch ansonsten in diesem Bereich säuberlich durch etliche Wassergräben gegen seine Nachbarn abgegrenzt: durch Hohenzollernkanal, Westhafenkanal, Charlottenburger Verbindungskanal und Spree.

Der in Frage stehende Zipfel in seiner ganzen Nord-Süd-Ausdehnung zwischen der Eisenbahnmagistrale Paris–Moskau (li.) und dem einzigen befestigten Zugang von Charlottenburg aus
 


Entstehungshypothesen

In der Heimatwissenschaft gibt es mehrere Hypothesen, wie es zu dieser Zipfelbildung kam. Eine recht bodenständige Hypothese besagt, daß der Charlottenburger Verbindungskanal einst hier eine Schleife machte und bei der späteren Begradigung sein ursprünglicher Verlauf aus Gründen der Tradition als Grenze beibehalten wurde. Von Kritikern wird dieser Hypothese jedoch entgegengehalten, daß sie nicht erkläre, was die Kanalbauer zu diesem Schlenker veranlaßt haben könnte. Dem erwidern die kritisierten Heimatkundler, daß das doch offensichtlich sei und es sich nur um eine dereinst im Scheitelpunkt des Schlenkers gelegene Schenke (Kneipe) gehandelt haben kann, deren Existenz man nur deshalb noch nicht nachweisen konnte, weil das Grundstück zur Zeit überbaut ist.
Eine zweite Hypothese sieht hier die Spuren eines historischen Brückenkopfes, der um 1920 entstand, als sich die Charlottenburger Bürger verzweifelt gegen die Eingemeindung nach Cölln-Berlin wehrten und zu einem Gegenangriff ansetzten, der freilich über diesen Brückenkopf nie hinauskam.
Die dritte Hypothese, die heutzutage in den maßgeblichen Kreisen des Bezirks gern als die wahrscheinlichste angesehen wird, sieht in dem Zipfel einen ersten Hinweis darauf, daß die dynamische City West an ihrer Peripherie bereits aus allen Nähten zu platzen beginnt.
Und schließlich, im ausdrücklichen Widerspruch dazu, vertreten einige wenige Heimatkundler den Standpunkt, es handle sich schlicht um eine Laune der Natur (wahlweise auch Gottes). Die Anhänger dieser Hypothese werden unter ihren Kollegen und in Teilen der Hauptstadtpresse daher „Cityleugner“ genannt.

Nordgrenze (li.): durch Maschendraht gesichert; ganz im Hintergrund die Ostgrenze

Südgrenze; auch für Laien leicht erkennbar: re. Moabit, li. Charlottenburg

 
  

Benennung

Natürlich herrscht auch über die Benennung dieses Zipfels Uneinigkeit. Während es die Mehrheit – darunter auch das politische Charlottenburg (samt dem ihm angeschlossenen Wilmersdorf) – vorzieht, ihm zum jetzigen Zeitpunkt keinen Namen zu geben (dem Vernehmen nach hat man sich in der Zählgemeinschaft noch nicht einigen können), schlagen andere vor, ihn vorläufig erst einmal ganz pragmatisch „Transkanalien“ zu nennen, wofür sich auch der Berichterstatter aus ebenfalls pragmatischen Erwägungen entschieden hat.

 

Zukunft

Über die Zukunft von Transkanalien braucht man sich keine Sorgen zu machen. Es ist – ebenso wie das nahegelegene Gebiet des ehemaligen Gaswerkes Charlottenburg – flächendeckend (und ganz ohne historische Rückstände) mit den heute üblichen Gewerbebauten bebaut. Daher ist für Freunde anspruchsvoller Architektur hier nichts zu erleben.

Gaswerk Charlottenburg: Überbleibsel einer vergangenen Zeit zwischen funktionaler Bebauung

Heckflossen eines Cadillac Eldorado


Als ästhetischer Ausgleich liegt aber nur zwei Ecken weiter die Classic Remise (früher Meilenwerk) im ehemaligen Straßenbahndepot (Sickingenstraße Ecke Wiebestraße) mit Industriearchitektur von 1899 und einer Vielzahl historischer und zeitgenössischer Fahrzeuge.

MichaelR

MichaelR - Gastautoren, Satire - 04. Juni 2017 - 00:04
Tags: ///



ein Kommentar

Nr. 1, Peter Mand, 24.06.2017 - 16:24
Hat da jemand in seinem Eifer nicht was übersehen? Pressemitteilung vom 29.05.2006- Stadtrat Klaus-Dieter Gröhler wollte 2006 tatsächlich Geschichts vergessen diesen Zipfel an Mitte abtreten, bloss um das ehemalige Stück Zoo zu kommen, um das Riesenrad "in die Zuständigkeit des Bezirksamtes Charlottenburg-Wilmersdorf zu bringen". Hat aber Beides nicht geklappt.

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.