Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Nov - 30 Nov 2019
01.Okt - 31 Okt 2019
01.Sep - 30 Sep 2019
01.Aug - 31 Aug 2019
01.Jul - 31 Jul 2019
01.Jun - 30 Jun 2019
01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Vier Jahre Kunstbunke… | Home | Repair-Cafés im Bezir… »

Das Bauhaus zieht in den Norden

Nordic Design - eine neue Ausstellung im Bröhan-Museum

Das Jubiläumsjahr für das Bauhaus neigt sich dem Ende. Auch das Bröhan-Museum in der Schloßstraße 1a setzt mit seiner neuen Ausstellung „Nordic Design. Die Antwort aufs Bauhaus“ bei den Folgen der Bauhaus-Bewegung an. Mit der Ausstellung „Von Arts and Crafts zum Bauhaus. Kunst und Design – eine neue Einheit!“ vom Beginn des Jahres schließt das Bröhan-Museum eine Klammer um das Bauhaus, ermittelt das Vorher und das Nachher.

Mit der neuen Ausstellung richtet das Bröhan-Museum den Fokus auf die Avantgarde des Nachkriegszeitalters, ohne das deren weltweite Wirkung vom Museum in den Mittelpunkt der Darstellung gerückt wird. Kurator und Museumsleiter Dr. Tobias Hoffmann geht es um den „skandinavischen Weg der Moderne, der sich in einer starken Auseinandersetzung mit den Ideen des Bauhauses vollzog“. Sicherlich wäre es auch lohnenswert, den Auswirkungen des nordischen Designs nachzugehen.

Ausstellung „Nordic Design. Die Antwort aufs Bauhaus“ im Bröhan-Museum / Foto © Frank Wecker

Patientenzimmer von Aalto.
Foto: Wecker

Ausstellung „Nordic Design. Die Antwort aufs Bauhaus“ im Bröhan-Museum / Foto © Frank Wecker

Dr. Anna Grosskopf präsentiert nordisches Alltagsdesign mit Möbeln
für das Kinderzimmer, die gleichzeitig als Spielzeug dienen können.
Foto: Wecker

Ausstellung „Nordic Design. Die Antwort aufs Bauhaus“ im Bröhan-Museum / Foto © Frank Wecker

Kabinettschrank von Josef Frank.
Foto: Wecker

Ausstellung „Nordic Design. Die Antwort aufs Bauhaus“ im Bröhan-Museum / Foto © Frank Wecker

Kronleuchter „Schneeflocke“ von Paavo Tynell und Taito Oy.
Foto: Wecker

 
Da verblüfft bereits das erste Exponat der Ausstellung. Der Besucher betritt ein Krankenzimmer, das ihn von der Farbgebung bis zur Schlichtheit der Möbel in das Lazarett einer Militärmacht zu versetzen scheint, die solches in Beelitz hinterlassen hat. Die Verblüffung wird noch größer, wenn der Besucher zur Kenntnis nimmt, daß es sich um die Gestaltung des „Vaters des Modernismus“, des finnischen Architekten und Gestalters Alvar Aalto handelt. Als unbekannter Architekt von 30 Jahren gewinnt er gemeinsam mit seiner frisch angetrauten Gattin Aino die Ausschreibung für den Bau eines Tuberkulose-Sanatoriums in Paimio nahe Helsinki. Damals gab es noch keinen nordischen Funktionalismus, nach dem Aalto Bau schon. Das Paar hatten nicht nur den Zuschlag für die Architektur der Gebäude, sondern auch für die Innenausstattung bekommen, so daß es sein Konzept in einem Guß verwirklichen konnte. Das gründete auf keinem ästhetischen Prinzip, sondern richtete sich allein an der Funktion aus. Es ging allein um die Frage: „Was ist für die Patienten, Ärzte und den Betreiber die jeweils beste Lösung“. Für den Betreiber ist dies ein Minimum an Kosten, was zur Schlichtheit führte. Für die Patienten, die ein Sanatorium zumeist liegend erleben, wurden die Räume nicht aus der üblichen vertikalen, sondern aus der horizontalen Perspektive entwickelt. Deckenleuchten sollen sie nicht blenden, weshalb die Lampen an den Wänden angebracht wurden, gelbe Böden und Treppenhäuser sollen Sonnenlicht suggerieren. Das medizinische Personal soll möglichst gleiches diffuses Licht in den Räumen haben. Die einzelnen Gebäudeteile wurden funktional nach Behandlungsräumen, Verwaltungseinheiten Operationssälen und Patientenzimmern gegliedert, die auf mehrere Gebäude aufgeteilt in einem Waldstück gruppiert wurden. Die Baukörper passen sich der Landschaft an und nehmen im eleganten Schwung die Natur der finnischen Seen und ihrer Wellen wieder auf, eine Eleganz, die zum Markenzeichen von Aalto werden sollte und ihren Höhepunkt knapp zehn Jahre später in der zeitlosen Eleganz der Aalto-Vase findet. Nach solchem Konzept entwickelte TBC-Heilstätten waren in Thomas Manns Zauberberg beschrieben und finden sich an vielen Orten wieder, selbst in der Hohen Tatra wie in Vysne Hagy und Lucivna zu finden.

Nordischer Schmuck von Björn Weckström in der Ausstellung „Nordic Design. Die Antwort aufs Bauhaus“ im Bröhan-Museum / Foto © Frank Wecker

Nordischer Schmuck von Björn Weckström, der im Film „Star wars“
und von Yoko Ono“ bei einem Fernsehauftritt getragen wurde.
Foto: Wecker

Spielzeugaffe von Kay Bojesen in der Ausstellung „Nordic Design. Die Antwort aufs Bauhaus“ im Bröhan-Museum / Foto © Kay Bojesen

Spielzeugaffe von Kay Bojesen.
Foto: Kay Bojesen

 
Ebenso aufschlußreich behandelt diese Ausstellung auch führende Gestalter aus den anderen skandinavischen Ländern. Gewürdigt werden der Vater des schwedischen Funktionalismus Sven Markelius und die international gefeierten dänischen Designer Hans J. Wegner und Arne Jacobsen. Neben landesspezifischen Entwicklungen aus Finnland, Schweden, Dänemark und Norwegen werden übergreifende Themen wie Kindheit, demokratisches Design und die Skandinavien eigene Gemütlichkeit „Hygge“ vorgestellt. Den Abschluß bilden Entwürfe für Raumgestaltung, Schmuck und Mode von Verner Panton, Eero Aarnio und Marimekko, die keinen Bezug mehr zum Funktionalismus des Bauhauses haben.

Für diese Ausstellung wurde ein gesonderter Verkaufsraum (Pop-up-Store) eingerichtet, wo einzelne der gezeigten Exponate ausprobiert und gekauft werden können. Hier sei mit Blick auf Weihnachten besonders auf das originelle Spielzeug verwiesen.

Zu der Ausstellung gibt es wiederum ein umfangreiches Begleitprogramm. Dazu gehören ein Designtalk am Mittwoch, 12. Februar, der Nordic Dance, am Donnerstag, 20. Februar und der Themenabend „Bauhaus & Dänemark“ in dem Felleshus der Nordischen Botschaften am Donnerstag, 14. November, um 20 Uhr. Hier ist der Eintritt frei, aber eine Anmeldung über das Internet unter: www.nordischebotschaften.org erforderlich. Weitere Veranstaltungen, insbesondere wieder das Programm für Schüler, sind im Internet unter www.broehan-museum.de ersichtlich. Das Museum ist Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 8 Euro. Jeden 1. Mittwoch des Monats ist der Eintritt frei. Zur Ausstellung ist ein hochwertiger Katalog erschienen, der für 30 Euro an der Museumskasse erworben werden kann.

Frank Wecker

 

FW - Gastautoren, Kunst und Kultur - 28. Oktober 2019 - 00:02
Tags: ///



Kein Kommentar


Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.