Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Neue Konzepte und Pro… | Home | Sagt, wer mag das Män… »

Die sog. Kiez-Broschüre..

oder: Was die SPD mit unserem Geld macht..

Inzwischen müsste sie also bei allen Bürgern im Kiez im Briefkasten gelandet sein.

Die Kiez-Broschüre zur Veranstaltung zum Thema "Bürgerhaushalt" am 08.07.2008 in der Nehring-Grundschule.

Wir haben ja damals den Aufruf mit veröffentlicht, dass sich jede Initiative und Gruppe aus dem Kiez doch bitte melden solle, damit sie in dieser Broschüre erwähnt und bekannt gemacht werde.

Nun gibt es diese Broschüre also und wird an die Haushalte geschickt. Man kann sie sogar online downloaden und sich am Rechner ansehen.

Doch, als wir diese Broschüre in Händen hielten, waren wir geschockt. Wieso? Eigentlich ganz einfach:

Initiativen, die der SPD (oder dem Kiezbündnis oder dem Divan) nicht gefallen, finden nicht statt.

Wir wissen z.B., dass die Initiative "Freiraum" einen Beitrag geschrieben hat. Diese Initiative findet man nicht in der Broschüre. Wieso auch? Macht sie doch das ehrenamtlich, wofür Frau Ülker Radziwill den Divan (offiziell) eröffnet hat und auch noch LSK-Mittel und Zuschüsse bekommt.

Wurde doch damals noch mitgeteilt, wie lang ein Artikel sein darf und dass man doch bitte keine Fotos von Leuten schicken möge, sondern die Gruppen in Aktion zeigen solle.

Blättert man nun durch dieses "Pamphlet der SPD", fallen einem doch sofort auch hier, mal wieder, der Divan und das Kiezbündnis auf. Hier feiert man sich selbst und schreibt, wie toll man doch sei. Diese Artikel nehmen fast eine ganze Seite ein und zeigen z.B. beim Kiezbündnis nicht mal den Vorstand. Also, nicht komplett. Nein.

Man fotografiert den Vorstandsvorsitzenden mit Cornelia Greve von der argus (Gebietskoordination) und eigenen MAE-Kräften. Nicht einmal der komplette Vorstand war vertreten.

Beim Divan grinst einen dann die andere Hälfte der Gebietskoordination an. Bernd Maier.

Wieso dann auch noch die Kiez-Grenzen so verzogen werden, dass Initiativen, die sogar richtig gute Arbeit machen, aber von einem CDU-Mitglied geleitet werden, nicht in die Broschüre kommen kann, aber die argus dann auf einmal doch wieder im Kiez zu finden ist, dass wissen nur die Verantwortlichen.

Und die Verantwortlichen sitzen im Büro der Bürgermeisterin. Die Broschüre wurde natürlich vorher nicht im Bezirksamt gezeigt. Wie uns mitgeteilt wurde, hat man z.B. der CDU diese Broschüre nicht gezeigt, sondern auch nur, wie auch uns, vor vollendete Tatsachen gestellt.

Jetzt wird es natürlich Leute geben, die sagen werden: "Was motzt Ihr? Ihr steht drinne!"

Aber denen will ich kurz sagen, was wir eigentlich gemacht haben.

Wir haben einen Text geschrieben, was wir anbieten und wie man diese Seiten findet. Dieser Text wurde nicht veröffentlicht, aber dafür unsere Namen. Darauf hätten wir auch verzichten können.

Wie könnte man nun diesem Ganzen etwas entgegenbringen?

Nun, die CDU könnte nun eine eigene Broschüre herausbringen oder das veröffentlichen, was uns auch mitgeteilt wurde: "Es steht zwar Bezirksamt drauf, ist da aber gar nicht drin!"

Oder aber man nutzt andere Möglichkeiten.

Und diese will ich hiermit nun in die Öffentlichkeit tragen:

Liebe Initiativen, Organisatoren, Leute mit Ideen!

Schreibt uns! Wir stellen Euch vor. Dazu nutzen wir diesen Blog, unseren Kiez-Podcast und, was wirklich jeder selber machen kann, tragt Euch in unserem Kiez-Wiki ein. Dann braucht man nicht so eine SPD-Broschüre, um gefunden zu werden. Denn dann gibt es eine überparteiliche und unabhängige Webseite mit Informationen.

Wir können nur die Plattformen bieten! Nutzen müßt Ihr die aber schon selber!

Und zum Glück kann man diese Broschüre ja zum Basteln von Papierfliegern oder zum Anheizen des Grills im Sommer und für den Ofen im Winter nutzen.

Aber an dem Bürgerhaushalt, an dem sollte man sich schon beteiligen. Doch dazu kommt noch mal was von uns! Keine Angst.

- Gesellschaft, Kiez, Politik - 27. Juni 2008 - 17:18
Tags: //



sieben Kommentare

Nr. 1, maho, 28.06.2008 - 00:34
Nein, nicht zum Anheizen gebrauchen – auch wenn man berechtigt sauer ist. Es sind doch bis auf Deine genannten Beispiele wirklich unbedenkliche und schöne, nützliche Informationen enthalten. Seh es doch mal positiv – die Menschen im Kiez haben daneben jetzt auch noch namentliche und bildliche Informationen.

Noch kurz:
diese Vorgänge sind nicht nur undemokratisch (kein Wunder, daß sich die SPD in den Abgrund fährt), sie sind in dieser Art und Weise so unglaublich primitiv und offensichtlich, daß einem schlicht die Worte fehlen.

Später mehr dazu.
Nr. 2, maho, 28.06.2008 - 18:21
Heute erreichte uns eine interessante Anfrage, die irgendwie zu dem ganzen Klüngel paßt:

“Ich wollte mal fragen ob Ihr vielleicht wißt warum die neue, tolle Litfaßsäule Schloßstr/Knobelsdorffstr. viele Gewerbe im Kiez gar nicht
erwähnt? Ist die Listung kostenpflichtig? wurden Sie versehntlich vergessen? kann man Sie noch nachtragen?
Falls Ihr es nicht wißt, wißt Ihr wers weiß?
Vielen Dank, schönes Wochenende…”

Soviel vorab (der Absender erhält natürlich noch ein separate Antwort von uns)

Es wird womöglich so wie in der Broschüre sein:
die SPD hat ausgewählt!
Steht dort das Kiez-Web-Team drauf?
Oder der Nachbarschaftstreff “Freiraum”
Oder andere Initiativen – von denen es so viele hier gibt?
Nr. 3, s. guéran, 13.07.2008 - 23:15
Hallo,
in Ihrem redaktionellen Beitrag ist von einer Initiative die Rede, geleitet von einem CDU-Mitglied. Außenstehenden ist nicht erkennbar, was und wer gemeint ist. In gewissen zur Hermetik neigenden Altwestberliner Kiezmilieus, die sich gern um sich selber drehen, weiß man naheliegenderweise, worum und um wen es sich handelt. Tip: nicht andeuten, sondern Klarnamen verwenden.

Hier ein Lesehinweis auf ein Monatsperiodikum namens "Inländer", dessen Redaktion in der Sophie-Charlottenstraße 46 domiziliert. Der Autor des Artikels über den "Divan" in der Nehringstraße, Ignatius Klein (Pseudonym) ist, wie ich ausgemacht, dort nicht mehr tätig:

http://www.inlaender-zeitung.de/aktuell_..
Nr. 4, maho, 13.07.2008 - 23:36
Hallo,
Dank für Tips und den Lesehinweis.

Ignatius Klein (Pseudonym) – hmmh, da wäre doch auch der Klarnamen sehr interessant.

Die Zeitschrift habe ich schon in den Händen gehabt, wußte aber gar nicht, daß sie bei uns im Kiez sitzen. Ich werde einfach bei Gelegenheit mal vorbeischauen.

Gruß
maho
Nr. 5, [marcel], 15.07.2008 - 01:15
Hallo,

gemeint ist der Kids-Kiez-Treff den man auch in unserem WiSiKi finden kann

zu diesem Divan-Text sage ich jetzt mal nix..

[marcel]
Nr. 6, maho, 15.07.2008 - 02:00
Sie scheinen ja überall nichts weiter zeigen zu können, als sich selbst (siehe auch Kiezbroschüre)
Es kann doch wohl nur so sein, daß es einfach nichts anderes zu zeigen gibt – denn allein Schönheit kanns ja wohl nicht sein – und diese wiederum ist auch noch reine Geschmackssache.
Nr. 7, s. guéran, 15.07.2008 - 09:54
An Marcel (Nr. 5):

... vielen Dank für die Information.

Falls Sie Zeit haben, könnten Sie sich ja immer noch über den Divan-Artikel äußern.

S. Guéran (vereinslos)

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.