Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Jan - 31 Jan 2020
01.Dez - 31 Dez 2019
01.Nov - 30 Nov 2019
01.Okt - 31 Okt 2019
01.Sep - 30 Sep 2019
01.Aug - 31 Aug 2019
01.Jul - 31 Jul 2019
01.Jun - 30 Jun 2019
01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Kassenpatienten unerw… | Home | "Street Fighting Man"… »

Ehrenamtspreise 2009 im Bezirk

Beim "Tag des Ehrenamtes" am 18.09.2009 auf dem Karl-August-Platz wurden die 10. Charlottenburg-Wilmersdorfer Ehrenamtspreise mit einem Preisgeld von insgesamt 4.000 Euro verliehen.
(Quelle: Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Pressemitteilung vom 18.09.2009)

Vergeben wurden vier Preise und drei Anerkennungspreise. Unter den Preisträgern sind auch zwei Personen vom Klausenerplatz.


Nach der Entscheidung der Jury hat Regina Rüdiger vom Verein AMSOC den ersten Preis erhalten. Die Ambulante Sozialpädagogik Charlottenburg e.V. (AMSOC) bietet seit 2005 das Projekt "Patenschaften für Kinder psychisch erkrankter Eltern" an. Die Paten betreuen ehrenamtlich Kinder psychisch kranker, allein erziehender Mütter mindestens einmal pro Woche an einem Nachmittag oder Abend und an einem Wochenende im Monat mit Übernachtung. Zusätzlich nehmen die Paten die Kinder bei sich auf, wenn die Mutter sich in stationäre psychiatrische Behandlung begeben muss.



Den zweiten Preis hat Lothar Diettrich erhalten, der seit 1988 das Sozialcafé Kreuzpunkt (ehemalige Teestube) in der Friedenskirche Charlottenburg leitet - und das, obwohl er durch eine 90% Schwerbehinderung auf den Rollstuhl angewiesen ist. An zwei Tagen pro Woche kommen inzwischen nicht mehr ausschließlich junge Leute, sondern Obdachlose, Arme, Suchtkranke und sozial Schwache, für die es Frühstück, Gesprächsangebote und eine Kältestube gibt.



Der dritte Preis wurde an die Bürgerinitiative Ruhleben (Aktiv in der Interessengemeinschaft der Eigenheimsiedlung Ruhleben e.V. gegr. 1922) vergeben. Die 1922 gegründete Interessengemeinschaft Ruhleben hat sich nach und nach zu einem Motor für soziales, kulturelles und ökologisches Engagement im Ortsteil Ruhleben und seiner Umgebung entwickelt. Unter dem Vorsitz von Carsten Fischer wurden seit 2002 folgende Projekte ehrenamtlich realisiert: Straßenfeste, eine jährliche Müllsammelaktion und 13 Patenschaftsbereiche zur nachhaltigen Sauberhaltung der Grünflächen. Außerdem organisieren die Bürger Kiezveranstaltungen im kirchlichen Gemeindehaus der Charlottenburger Friedensgemeinde.



Der vierte Preis ging an Dr. Herbert Dürrwächter vom Vorstand des Sport-Gesundheitspark Berlin e.V. Herr Dr. Dürrwächter setzte sich bereits 1995 für die Etablierung eines Gesundheitssportangebots für übergewichtige Kinder und Jugendliche im Verein, gegen Widerstand in den eigenen Reihen und der traditionsgemäßen Konzentration auf den Erwachsenenfreizeitsport, ein und entwickelte den Verein durch sein frühzeitiges, weitsichtiges und leidenschaftlich-konsequentes Engagement zu einem Modellverein in Berlin.



Den 1. Anerkennungspreis erhielt der Tauschring Charlottenburg-Wilmersdorf. Der Tauschring Charlottenburg-Wilmersdorf wurde 1998 von Josella Stolz, wohnhaft bei uns im Kiez am Klausenerplatz, im Nachbarschaftshaus am Lietzensee e.V. gegründet. Derzeit hat der Tauschring ungefähr 160 Mitglieder. Alle, die an einem Tauschring teilnehmen, können ihre Fähigkeiten, Bildung und Waren miteinander tauschen. Der Vorteil ist, dass nicht nur direkt, sondern auch indirekt getauscht werden kann. Die Möglichkeiten sind unerschöpflich. Auch ohne viel Geld können sich alle etwas leisten und sich rege am Tauschhandel beteiligen. Der Tausch zwischen den Menschen im Kiez fördert Nachbarschaftskontakte, schafft neue Freundschaften und wirkt so der Vereinzelung entgegen. Brachliegende Fähigkeiten werden mobilisiert, neue Initiativen werden möglich, auch wenn wenig Geld vorhanden ist.



Der 2. Anerkennungspreis ging an den Tabea e.V. Seit 1992 ist der Tabea e.V. in Charlottenburg-Wilmersdorf als Träger einer Beratungsstelle für Menschen in Verlust- und Krisensituationen und eines ambulanten (Kinder-) Hospizes tätig. Seit 2007 wird ein auf drei Jahre angelegtes Projekt anteilig von der Aktion Mensch, dem Tagesspiegel und dem Diakonischen Werk gefördert. Grundlage der Vereinsarbeit ist das Engagement von rund 40 Ehrenamtlichen, die Menschen in schwersten Lebenssituationen begleiten. Die Sterbe- und Trauerbegleitung erfolgt gemäß festgelegter Qualitätsstandards im Ambulanten Kinder-Hospizdienst, im Trauer Café und in verschiedenen Gruppenaktivitäten für Trauernde.



Den 3. Anerkennungspreis erhielt Bernd Kriedemann vom VAL e.V. bei uns im Kiez in der Neufertstraße 14. Seit 1972 arbeitet Herr Kriedemann ehrenamtlich für alkoholkranke Menschen. Inzwischen leitet er den Verein VAL, in dem sich 29 Gruppen und 300 Mitglieder betätigen. Der Verein wird Abstinenzwilligen aus fast allen umliegenden Krankenhäusern als Ansprechpartner empfohlen. Der Verein bietet unter anderem ein Freizeitprogramm mit zwei eigenen Vereinsbooten an und gibt die Vereinszeitung "Klartext" heraus. Bernd Kriedemann sucht den persönlichen Kontakt zu Erkrankten und steht ihnen in schweren Situationen persönlich zur Seite.



Wir gratulieren allen Ausgezeichneten ganz herzlich.
Ein besonderer Gruß und Dank für ihre Arbeit geht dabei natürlich noch an die Aktiven vom Kiez am Klausenerplatz, Josella Stolz vom Tauschring Charlottenburg-Wilmersdorf und Bernd Kriedemann vom VAL e.V.

- Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez - 19. September 2009 - 00:04
Tags: ////



zwei Kommentare

Nr. 1, [marcel], 21.09.2009 - 12:18
Zunächst einmal gehen meine Glückwünsche an alle Preisträger!

Ganz besonders aber auch an die Preisträger aus unserem Kiez!

Aber, ich kann es nicht verbergen! Endlich hat es das Kiezbündnis nicht geschafft, mal wieder sich selber dort rein zu drücken. So wie im letzten Jahr, wo das Kiezblatt einen Preis erhielt, obwohl vorher schon mal das Kiezbündnis für ihre komplette Arbeit (also inkl. Kiezblatt) einen Preis abgestaubt hat.

Wenn ich nun aber lese, dass ein Verein, der seit 1972 tätig ist, endlich auch mal einen Preis erhalten hat, frage ich mich aber wirklich, wieso Leute, die über 37 Jahre ehrenamtlich tätig sind “nur” mit einem Anerkennungspreis bedacht wurden. Da bleibt bei mir ein bitterer Beigeschmack.

Aber es ist ja überhaupt die Anerkennung die allen Ehrenamtlichen zuteil wurde die zählt. Daher noch einmal meine herzlichsten Glückwünsche an alle Preisträger.

[marcel]
Nr. 2, maho, 21.09.2009 - 22:52
Ich möchte auch nochmal ganz persönlich herzlich gratulieren.

Mir sind auch die Preisstufen dabei ziemlich egal. Ich meine, man sollte dazu keine “Klassenabstufungen” treffen. Fairerweise muß man dazu festhalten, daß wir nicht alle Vorschläge kennen – ja, und eine Jury muß halt immer eine Entscheidunge treffen. Das ist nie einfach, wenn man das wirklich ernsthaft und fair versucht zu beurteilen. Dann muß man schließlich auch vorgeschlagen werden. Was Du schon angesprochen hast, so machen es halt nicht alle .

Nehmen wir es insgesamt als freudiges und hoffnungsvolles Zeichen, daß es nun anscheinend offener wird. Da stimme ich Dir voll und ganz zu, endlich, ja endlich kommen auch mal andere im Kiez zum Zuge, die es verdient haben. Und davon dürfte es noch eine ganze Menge mehr geben – bei über 100 Gruppen und Initiativen am Klausenerplatz.
siehe Kommentar(e) bei:
http://blog.klausenerplatz-kiez.de/archi..

Ganz besondere Glückwünsche an die Preisträger vom Klausenerplatz.

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.