Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Aug - 31 Aug 2019
01.Jul - 31 Jul 2019
01.Jun - 30 Jun 2019
01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« 25 Jahre Galerie Thei… | Home | Neue Bäume braucht di… »

Eintritt für den Schloßpark Charlottenburg?

Im Jahr 2008 konnten sie ihre Pläne nicht durchsetzen. Aber es war ja leider mal wieder nicht anders zu erwarten. Die Frage war eigentlich nur: Wie lange würde wohl die verkniffene Schamfrist anhalten und das Thema wieder auf den Tisch kommen?

Nun ist es soweit. Der erste Pressebericht meldet das altbekannte Stiftungs-Gejammere, verbunden mit dem Aufbau von finalen Horrorszenarien: den Schloßparks könnte womöglich sogar ihr Welterbe-Titel von der Unesco aberkannt werden, weil die SPSG kein Geld mehr für die Pflege hat. Ja genau, das kennen wir schon alles ...... und dann wird sich sicher noch die Sonne abwenden und fortan für alle Zeiten weigern, auf solch "heruntergekommene" Parks zu scheinen. Ist schon klar....

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) möchte nach der Pressemeldung ab 2013 einen Pflichteintritt für den Park Sanssouci durchsetzen (von Ostern bis Oktober). Nur für den Park Sanssouci? Zum Anfang anscheinend, aber natürlich tauchen schon weitere Wünsche auf: .. Würde der Eintritt auf den Neuen Garten und den Schloßpark Charlottenburg ausgeweitet ........  Gedankenblase: .... könnte schließlich noch mehr bei den kleinen Leuten abgezogen werden ... ??

Nun, entscheidender als die eh zur Genüge bekannte Einstellung der Stiftung, ist das Verhalten der verantwortlichen Politik dazu. Damals hatte der zuständige Stiftungsrat aus Vertretern des Bundes und der Länder Berlin und Brandenburg die Pläne entschieden abgelehnt. Jetzt klingt es in dem Zeitungsartikel schon etwas anders: eine Mehrheit der Stiftungsratsmitglieder soll danach Zustimmung zum Pflichteintritt angedeutet haben. Nur zwei Vertreter von Brandenburg sollen nach dem Bericht gegen die Pläne der SPSG argumentieren. Zwei echte Volksvertreter anscheinend: mit genau den Einwänden, die damals von den Bürgern vorgebracht wurden. Diese ersten Presseinformationen deuten also darauf hin, daß alle Berliner Vertreter im Stiftungsrat für einen Zwangseintritt stimmen würden?

Sehr interessant! Am 5. Mai will der Stiftungsrat im Schloß Charlottenburg entscheiden, so heißt es.


Quelle: Potsdamer Neueste Nachrichten vom 26.04.2011/27.04.2011 "Pflichteintritt für Park Sanssouci"

Persönliches Fazit:
Es geht also wieder los. Den Schloßpark werden sich die Vertreter aus dem Berliner SPD-Senat im Wahljahr aus taktischen Gründen noch nicht vornehmen. Ihre innerste Einstellung wird allerdings ein weiteres Mal klar. Wie sie die Mieter in den letzten Jahren behandelt haben, spricht schon eine deutliche Sprache. Es ist nach diesen Meldungen damit zu rechnen, daß sie es bei den Nutzern der Parks demnächst ähnlich praktizieren. Wenn sie also tatsächlich am 5. Mai zustimmen werden, bzw. bis dahin keine klaren Stellungnahmen folgen, haben Sie als Bürger immerhin die Möglichkeit, im September bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus diesen SPD-Spuk zu beenden.

Eine spezielle Frage zum Schloßpark Charlottenburg, wonach das Bezirksamt wegen der bestehenden Ausweisung des innerstädtischen Parks als öffentliche Grünanlage ein Mitspracherecht bei solchen Entscheidungen hat, werden wir bei nächster Gelegenheit mit dem zuständigen Baustadtrat des Bezirks, Herrn Gröhler, klären. Ebenso werden wir ihn nach seiner Einstellung zu den neuen Plänen befragen. Herr Gröhler hatte sich damals beispielhaft konsequent auf die Seite der Bürger gestellt. Ich werde nie vergessen, wie er einst bei einem Treffen im Schloß Charlottenburg dem Generaldirektor der Stiftung, Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh, ganz zum Schluß knallhart eine Klage androhte, wenn er auch nur einen "freiwilligen Eintritt" verlangen würde. Herr Dorgerloh verblieb danach sprachlos ....... und es war Ruhe im Karton in unserem schönen Schloßpark!

- Gesellschaft, Politik, Schlosspark - 27. April 2011 - 00:04
Tags: ////



fünf Kommentare

Nr. 1, neu, 27.04.2011 - 12:45
Eintritt für den park, ja aber nicht für die "anlieger" ! . so könnte das übertragene modell aus "sanssouci" im schloßpark charlottenburg aussehen: Anlieger sind die "kleinen leute" vom klausener platz kiez. Und nun ? knickt die schloßparkini ein und macht das modell" 2 euro für touris, berliner und das bürgerliche restcharlottenburg.
ich bin gespannt, wie die meinungsbildung im kiez laufen wird.
Nr. 2, Ulli, 28.04.2011 - 08:53
Wann wird der Schlosspark endlich an die Börse gebracht?
Nr. 3, waldnase, 28.04.2011 - 12:29
Beim Südgelände Schöneberg gibt es auch einen fast “freiwilligen” Eintritt, zumindest steht eine Box da, mit Angabe Eintritt 1 Euro. Sansscouci ist wirklich groß, Schloßpark Charlottenburg auch und es fallen auch gewisse Kosten an! Wie sollen die beglichen werden? Ich denke da sehr wirtschaftlich bin aber auch ein Mensch!
Nr. 4, [marcel], 28.04.2011 - 14:13
Seien wir doch mal ehrlich:

Jedes andere Unternehmen, welches schon mal eine Idee hatte, die niedergeschmettert wurde, sucht doch erstmal anderes Einsparungspotential.

Vielleicht sollte die Stiftung einmal Ihre derzeitigen Kosten (inkl. Personalkosten für die Oberen) offen legen und schauen, wo man was einsparen könnte.

So sollte jedenfalls ein richtiges und ehrliches Unternehmen arbeiten..besonders eins, welches diese horrenden Summen aus öffentlicher Hand erhält.

Gruß,

[marce]
Nr. 5, maho, 28.04.2011 - 22:48
Diese Diskussionen haben wir in der Schloßpark-Ini über Jahre geführt. Damals wurden über 13 000 Unterschriften gegen einen Eintritt gesammelt und im Abgeordnetenhaus übergeben.
http://www.klausenerplatz-kiez.de/intera..

Marcel hat Recht. Auf die Schnelle habe ich aus dem Jahr 2005 gefunden:
“ .... Danach beteiligt sich der Bund mit 42,79 %, das Land Brandenburg mit 36,22 % und das Land Berlin mit 20,99 % an dem Gesamtfinanzierungsbedarf der Stiftung in Höhe von 32.427.900 €. – - – .....”
http://www.berlin.de/landespressestelle/..

Ulli hat es auf den Punkt gebracht. Schloßpark an die Börse, alle anderen öffentlichen Grünanlagen, wie Tiergarten, Lietzenseepark usw. auch. Alle Wälder selbstverständlich. Straßen auch und natürlich alle Gehwege …. und dann Maut kassieren, sobald man das Haus verläßt. Kostet schließlich auch alles Geld.
Also: Kommerzialisierung des gesamten öffentlichen Lebens ??
Wir haben Nein gesagt und das ist eine grundsätzliche Einstellung zu einer lebenswerten Stadt für alle Menschen.

Wer freiwillig spenden möchte, kann das ausreichend tun:
http://www.spsg.de/index.php?id=56

Übrigens hatte die Schloßpark-Ini damals auch Geld gesammelt und der Stiftung für eine Bürgerbank gespendet!!
http://blog.klausenerplatz-kiez.de/archi..

Es regt sich glücklicherweise bereits Widerstand gegen den Zwangseintritt, selbst in der Politik.
Neue Presseberichte:

“Die Stiftung ist eine Stiftung der öffentlichen Hand und sollte sich mit ihren Plänen den Bürgerinnen und Bürgern stellen. Die Stiftung wird dann sehen, ob sie Verständnis für ihre Pläne bekommt.” ...
http://www.potsdam-abc.de/verzeichnis/ob..

http://www.morgenpost.de/brandenburg/art..
http://www.rbb-online.de/nachrichten/kul..
http://www.morgenpost.de/printarchiv/bra..
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/b..
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/b..
http://www.neues-deutschland.de/artikel/..
http://www.neues-deutschland.de/artikel/..
http://www.moz.de/nachrichten/brandenbur..
http://www.tagesspiegel.de/berlin/brande..
http://www.tagesspiegel.de/berlin/brande..
http://www.potsdam-abc.de/news/index.php..
http://www.berlinonline.de/berliner-zeit..
http://www.berlinonline.de/berliner-zeit..
http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artik..
http://www.pnn.de/titelseite/405090/
http://www.pnn.de/titelseite/403318/
http://www.tagesspiegel.de/berlin/land-l..
http://www.morgenpost.de/printarchiv/bra..
http://www.inforadio.de/programm/schema/..
http://www.taz.de/1/berlin/artikel/1/701..

“Ex-Direktor der Schlösserstiftung ist gegen Park-Eintritt”
http://nachrichten.t-online.de/ex-direkt..

Eine erste Reaktion aus dem Bezirksamt Charlottenburg-Wilmerdorf ist auch erfolgt:
“ .... „Die Haltung des Bezirks ist unverändert“, sagt Bürgermeisterin Monika Thiemen (SPD). Der Park sei nach dem Berliner Grünanlagengesetz als öffentlicher Park gewidmet, deshalb dürfte kein Eintritt genommen werden. „Das muss auch so bleiben“, bekräftigt die Kommunalpolitikerin und verweist auf die fehlenden Alternativen für die Anwohner. ......”
http://www.pnn.de/potsdam/405034/

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.