Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Der Künstler und sein… | Home | Fake News im Europace… »

Die Beseitigung der Gaslaternen schreitet voran



Am 1. September gab es am späten Nachmittag einen Stromausfall – ein bißchen lästig, aber nach einer ½ Stunde wieder vorbei. Auch im letzten Herbst gab es einen Stromausfall, damals nachts und stundenlang – und wunderschön: Es brannten nämlich nur noch die Gaslaternen und beleuchteten mit ihrem warmen Licht die Straßen. Viele Menschen strömten vor die Tür, um das zu erleben.
Das wird bald das letzte Mal gewesen sein – der ehemalige Senator und besessene Gasbeleuchtungsgegner Müller aus dem Wowereit'schen SPD-CDU-Senat läßt als jetziger Leiter eines SPD-Linkspartei-Grünpartei-Senats ihre Beseitigung fortführen, die er 2012 begonnen hatte. Daher wird es ab einem der nächsten Stromausfälle nachts überall dunkel sein.

 
Umrüstung von Gasleuchten auf LED - Aushänge der „Arbeitsgemeinschaft 'Neues Licht für Berlin'“

Umrüstung von Gasleuchten auf LED - Aushänge der „Arbeitsgemeinschaft 'Neues Licht für Berlin'“

Aushänge der „Arbeitsgemeinschaft 'Neues Licht für Berlin'“

Die Ankündigung der zweiten Abrißrunde – nach den Reihenleuchten* sind jetzt vor allem** die 30.000 Aufsatzleuchten dran – wurde dieser Tage an die Haustüren gehängt, kaum mehr als eine Woche vor dem alljährlichen „Tag des offenen Denkmals“, zu dem auch diesmal wieder eine Fahrradtour zu den Berliner Gaslaternen*** angekündigt wird: „Mehr als die Hälfte aller weltweit existierenden Gaslaternen steht auf Berlins Straßen, darunter einige, deren Masten über 150 Jahre alt und noch völlig intakt sind.“ Lange wird dieses Denkmal nicht mehr zu besichtigen sein, von dem landesweit nur 7 ½ % übrigbleiben sollen.

Den Abriß der Gasbeleuchtung betreibt „im Auftrag des Landes Berlin“ eine „Arbeitsgemeinschaft 'Neues Licht für Berlin'“, die aus den Firmen „swarco“ und „RAKW“ besteht. Swarco gehört zu den Unternehmen der Swarovski-Familie (ein anderer Familienzweig handelt erfolgreich mit Kristallklunkern) und ist ein führender Anbieter von LED-Straßenbeleuchtung; RAKW plant nach eigenen Angaben normalerweise „Neubau/Sanierung von Erdgasleitungen“ für die GASAG und ist diesmal mit deren Abriß betraut.
Da nur ein Teil der Laternenpfeiler sich für die Elektrifizierung eignet, weil oft der Hohlraum dafür zu eng ist, werden viele eingeschmolzen werden. Man kann hier auf Seite 7 schon einmal einige Beispiele sehen für bereits und künftig abgerissene Pfeiler.****

Zum Schluß muß man leider feststellen: Trotz aller ökologischen, denkmalschützerischen, physiologischen, ästhetischen, klimatologischen, finanziellen, industriehistorischen und kulturellen Gründe war hierzulande der Widerstand der Bürger zu Beginn des Abrisses im Jahr 2012 zwar vielfältig, ebbte dann aber zunehmend ab und hörte schließlich so gut wie ganz auf.***** Die Folge ist, wie immer: Politiker können über die Köpfe der Bürger hinweg tun, was sie und interessierte Unternehmen wollen.

MichaelR


* landesweit 2012 → (aufgrund von Bonuszahlungen vorfristig) Mitte 2015 (Restbeseitigungen laufen noch): 8.000 → 310 Reihenleuchten (Stand Februar 2017); Ziel: 244 (= 3,1 %); im Bezirk: 1400 → 138 Reihenleuchten (= 9,8 %)

** Abrißpläne für Charlottenburg-Wilmersdorf: 2017: 460 Aufsatzleuchten (Ziel: 5.650 → 661) plus 70 Modelleuchten (von 212); für 2018 und 2019 weitere „Bauvorhaben“ geplant (tel. Mitteilung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz vom 4.9.2017)

*** Die „Fahrradtour: Berliner Gaslaternen“ findet am Sonnabend (9.9.) statt, jeweils um 20 und 21 Uhr ab Sophie-Charlotte-Platz, Treffpunkt: U-Bhf., Ausgang Schloßstraße.

**** „Der Zündfunke“ bringt in diesem und in seinen früheren Heften eine Vielzahl von Berichten über den Umgang mit Gaslaternen in anderen deutschen und europäischen Städten: Inhaltsverzeichnis ab Jahrgang 2008.

***** Siehe zu Gründen und anfänglichem Widerstand die Radiosendung „Gaslaternen“ (2012 im offenen Kanal Alex Berlin) und weitere Artikel in diesem Blog.


MichaelR - Gastautoren, Politik - 07. September 2017 - 00:02
Tags: //



Kein Kommentar


Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.