Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Sep - 30 Sep 2019
01.Aug - 31 Aug 2019
01.Jul - 31 Jul 2019
01.Jun - 30 Jun 2019
01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Veranstaltungstips (2… | Home | komische Welt.. »

Dorgerloh schlägt (juristisch) zu

Wir hatten hier schon davon berichtet - jetzt wurde Ernst daraus: nach dieser Pressemeldung (Bild.de) soll Prof. Dr. Hartmut Dorgerloh als Generaldirektor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) die Foto-Agenturen Ostkreuz und Fotofinder inzwischen verklagt haben. Grund: Geld, was sonst - die Stiftung will Geld für Fotos von ihren Schlössern und Parks - bei gewerblicher Nutzung.

Aber auch andere brüten bereits wieder am gleichen Thema und der Deutsche Journalisten-Verband warnt bereits "Panoramafreiheit in Gefahr" und ruft auf "Pro Panoramafreiheit - Für das Recht auf freie Fotografie". Auch zur SPSG hat er berichtetUnterstützen kann man den Appell auf der Webseite des Journalisten-Verbandes!

In diesem unserem Lande ticken schon seit längerer Zeit etliche nicht mehr ganz richtig, wie es scheint und langsam reicht es. Wohin das ganze dann 1984-gleich führen kann, sieht man hier in einem Video aus England:




- Gesellschaft, Politik, Schlosspark - 24. Juli 2008 - 00:04
Tags: //



sieben Kommentare

Nr. 1, maho, 24.07.2008 - 01:30
Da ist mir doch was eingefallen. Da haben wir bei uns im Kiez einen Herrn von der Gebietskoordination, der mir verbieten wollte, auf den Kiezfesten zu fotografieren. Ich mußte ihn darauf hinweisen, daß es öffentliche Veranstaltungen auf öffentlichem Gelände seien – und er mich sowieso mal …..
So kam dann später dieser Text auf der Webseite des Kiezbündnisses auch sicher aus seinen ganz speziellen neuronalen Verknüpfungen – immerhin schien er schon mal aus meinen damaligen Hinweisen etwas gelernt zu haben:

“ Da unsere Aktivitäten öffentlich sind, können wir nicht verhindern, dass unter http://www.klausenerplatz-kiez z.B. bei Veranstaltungen ausschließlich Aktivitäten unseres Vereins dokumentiert werden. Dadurch wird dem Leser der Eindruck vermittelt, es würde von den Akteuren selbst berichtet. Dies ist aber nur auf unserer Website der Fall.

Es besteht durchaus ein arbeitsreicher Unterschied zwischen dem
Veröffentlichen von Bildern eines Stadtteilfestes und der Veranstaltung desselben. “

siehe hier:
Nr. 2, [marcel], 24.07.2008 - 21:12
Ahoi,

die SPSG ist Besitzer? Hmm..sollten Sie dann also Recht bekommen, dann werden sie natürlich auch mal wieder versuchen ihren Eintritt für den Park durchzudrücken. Man ist ja Besitzer.

In meinen Augen ist der Dorgerloh eigentlich nichts anderes wie ein Direktor einer Schule. Er verwaltet das Ganze im Auftrag des Staates (also der Bürger) und mehr nicht. Und auch ein Direx einer Schule würde nicht solche Sprüche bringen wie “Mir gehört die Schule. Ich mach hier das Gesetz. Ich bin der Cheff!”

[marcel]
Nr. 3, maho, 25.07.2008 - 00:44
Das ist einer der entscheidenden Punkte. Ich sehe das genauso: die Stiftung ist lediglich der Verwalter mit dem Auftrag der Pflege und Erhaltung. Wenn Herr Dorgerloh einen eigenen Park haben will, dann soll er sich einen kaufen – dann kann er da auch noch Mauern drumherum bauen und ganz viel Eintritt nehmen!
Nr. 4, Server, 28.08.2008 - 18:54
Ich habe gelesen das die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten die Agentur Ostkreuz sowie Fotofinder verklagt hat.
Für solche Aktionen sollte Herr Hartmut Dorgerloh (Chef von SPSG) seinen Hut nehmen und sich beim Arbeitsamt melden.
Natürlich müssen Kulturgüter geschützt werden aber ein Fotograf zerstört das Kulturgut ja nicht mit seinen Fotos.

Ich drücke den Agenturen Ostkreuz und Fotofinder fest die Daumen und hoffe das SPSG die Klage verliert und noch satte Rechtsanwaltskosten zahlen muss. Leider wird das sicherlich wieder der Steuerzahler aus Potsdam zahlen müssen und nicht Herr Dorgerloh.

Gibt es denn eine Möglichkeit z.B. mit einer Unterschriftenaktion dagegen zu protestieren?
Nr. 5, maho, 29.08.2008 - 00:57
Unterstützen kann man den Appell auf der Webseite des Journalisten-Verbandes!
siehe:
http://www.pro-panoramafreiheit.de/2008/..

Dort kann sich jeder beteiligen.
Nr. 6, Martin Sachse, 19.10.2008 - 19:01
Sehr geehrte Damen und Herren,

die Problematik um die Panoramafreiheit bei der SPSG ist in der Tat sehr gravieren. Hier wird nicht nur die künstlerische Freiheit auf unzulässige Weise eingeschränkt, sondern die Thematik tangiert auch die bildjournalistische Tätigkeit. Die SPSG verwaltet nationales Eigentum. Mehr nicht! Die Anmaßung, sich als Herr über unser Kulturgut aufzuspielen ist weder akzeptabel noch rechtlich gesichert.

MfG
Martin Sachse
Nr. 7, maho, 19.10.2008 - 22:22
Hallo Herr Sachse,

So ist es, ich hatte das selbst hier schon geäußert. Wir haben hier am Klausenerplatz in Berlin-Charlottenburg bereits eine langjährige Auseinandersetzung mit der Stiftung bezüglich sich “Herr über unser Kulturgut aufzuspielen”. Das betrifft die Einstellungen der Stiftung zur Nutzung, Sinn und Bedeutung des Schloßparks Charlottenburg, welcher sich gleich in unserer Nachbarschaft befindet.

Zur Problematik um die Panoramafreiheit gibt es einen Hinweis, daß es voraussichtlich den Bundesgerichtshof (BGH) beschäftigen wird.
Siehe hier:

MfG
M. Hoffmann

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.