Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Dez - 31 Dez 2019
01.Nov - 30 Nov 2019
01.Okt - 31 Okt 2019
01.Sep - 30 Sep 2019
01.Aug - 31 Aug 2019
01.Jul - 31 Jul 2019
01.Jun - 30 Jun 2019
01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Kiezer Winterträume I… | Home | Gefahren des Winters »

Wohnen im Kiez

Heute: Mieten, Neues vom Mieterbeirat (von den Mieterbeiräten) und ein Antwortschreiben des Regierenden Bürgermeisters von Berlin

Im Dezember hat ein erstes Treffen von GEWOBAG-Mieterbeiräten im Mieterclub in der Neuen Christstraße stattgefunden. Ziel war, einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch, Abstimmungen zur besseren Zusammenarbeit und natürlich auch den ganz persönlichen Kontakt herzustellen. Das nächste Treffen ist bereits für Mitte dieses Monats, wiederum im Mieterclub, vorgesehen.

Bessere Kooperation seitens der GEWOBAG ist eine wesentliche Forderung dabei. Die Unzufriedenheit eines Mieterbeirats war diesbezüglich so gestiegen, daß man sich im November 2009 schriftlich an den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, gewandt hatte. Und Herr Wowereit hat geantwortet, wie dem gezeigten Schreiben zu entnehmen ist. Darin teilt er u.a. mit, "dass der Senat der Arbeit von Mieterbeiräten eine hohe Bedeutung zumisst." Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung wurde von ihm informiert und von dort wurde die GEWOBAG um eine Stellungnahme gebeten. Diese ist inzwischen erfolgt und wurde dem Mieterbeirat vom Klausenerplatz beim ersten Treffen mit dem neuen Leiter des Bestandsmanagements, Herrn Tarras, im Dezember vorgetragen. Darin erklärte die GEWOBAG der Senatsverwaltung gegenüber ihre ausdrückliche Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit den Mieterbeiräten. Wir werden sie beim Wort nehmen.


Antwort des Regierenden Bürgermeisters von Berlin an den Mieterbeirat der GEWOBAG


Das Thema deckt sich mit Bestrebungen auf politischer Ebene, zu denen wir zuletzt im Juli 2009 informiert hatten. Die für Oktober geplante Veranstaltung im Abgeordnetenhaus mußte aus Zeitgründen verschoben werden und soll nun im Frühjahr dieses Jahres stattfinden. Die Vorbereitungen laufen aber gut, der Entwurf einer verbindlichen Mustersatzung steht. Der Antrag wurde von der Fraktion Die Linke im November ins Parlament gebracht und dort mit dem Titel "Mieterbeiräte stärken" in der 55. Sitzung des Abgeordnetenhauses am 26.11.2009 als Priorität behandelt und dann an den Ausschuß für Bauen und Wohnen überwiesen.
* Abgeordnetenhaus Berlin, Drucksache 16/2801 - 18.11.2009 Antrag "Mieterbeiräte stärken" (als PDF)
* Abgeordnetenhaus Berlin, Beschlussprotokoll - 55. Sitzung des Abgeordnetenhauses am 26.11.2009 (als PDF)

Alle Mieterbeiräte waren bemüht, bei den politischen Parteien zu werben. Die Einstellung der Linksfraktion als Initiator des Vorhabens ist klar, aber auch CDU und die Grünen haben ihre Unterstützung kundgetan und sogar die SPD, wie bei dem oben verlinkten gemeinsamen Antrag zu sehen ist. Damit rückt eine Mehrheit im Abgeordnetenhaus zur endgültigen Verabschiedung einer verbindlichen Grundlage in greifbare Nähe.




Auch beim wichtigen Thema Mietentwicklung in Berlin tut sich etwas. Wie man bereits in etlichen Presseberichten lesen konnte, haben politische Parteien endlich die Dringlichkeit erkannt. Die Grünen wollen sich auf einem Mietenkongress unter dem Motto "Zukunftsfähig Wohnen in Berlin – Konzepte zur sozialen Stadtentwicklung" umfassend damit beschäftigen (wir hatten berichtet). Die Linken haben mehrfach von Handlungsbedarf gesprochen: Man wolle auf Bundesebene für ein neues Mietrecht kämpfen und auch die städtischen Wohnungsbaugesellschaften mehr in die Pflicht nehmen. Vertreibungen aus dem Lebensumfeld, dem heimischen Kiez soll es nicht geben Selbst die SPD scheint erkannt zu haben und auch aus der CDU waren schon entsprechende Stimmungen zu hören.
Einige Presseberichte:
* taz vom 15.12.2009 - "Studien als Propaganda"
* Der Tagesspiegel vom 15.12.2009 - "Studie über Mieten in Berlin: Billiger als gedacht?"
* taz vom 16.12.2009 - "Alleinerziehende sind arm dran"
* Berliner Zeitung vom 17.11.2009 - "Der soziale Wohnungsbau soll sozial werden"
* Der Tagesspiegel vom 23.11.2009 - "Mieten in Berlin steigen deutlich"
* Berliner Morgenpost vom 31.12.2009 - "Das können wir nicht machen"
* Berliner Morgenpost vom 9.12.2009 - "Mieters Liebling"
* Der Tagesspiegel vom 2.1.2010 - "Rot-Rot will sozialer werden"
* taz vom 27.11.2009 - "Der Linken geht ein Licht auf"
* Gentrification Blog - "Berlin: Die (Re)Thematisierung der Wohnungspolitik" [Über Blog: Modersohn-Magazin]


    
                 

Der Kabelnetzbetreiber Tele Columbus soll nach einer Pressemeldung verkauft werden (heise online vom 31.12.2009). Dieses Unternehmen ist auch der Kabelnetzbetreiber der GEWOBAG-Mieter hier bei uns im Kiez. Ein Treffen des Mieterbeirats mit der Geschäftsführung von Tele Columbus wurde bereits mit Herrn Tarras von der GEWOBAG anvisiert. Dabei soll es dann auch um Fragen der aktuellen technischen Entwicklung (z.B. HD-Einspeisung) gehen.

    
         

Informationen besagen, daß das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf die bisherige Gebietskoordination am Klausenerplatz in diesem Jahr nicht mehr finanzieren wird. Die GEWOBAG wird aber auch dieses Jahr den Kiez bei der Quartiersarbeit unterstützen. Die Leitung der GEWOBAG-Geschäftsstelle Charlottenburg hat eine Besprechung mit dem Mieterbeirat Klausenerplatz gleich zu Anfang des Jahres zugesagt. Offene Ausschreibung, Möglichkeit zur Beteiligung für alle Initiativen und transparente Auswahlverfahren werden für die Aktionen im neuen Jahr Grundlage sein.
Man darf also auf ein möglichst vielfältiges und buntes Programm im neuen Jahr hoffen.

- Gesellschaft, Kiez, Politik - 03. Januar 2010 - 20:45
Tags: //////



Kein Kommentar


Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.