Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Jan - 31 Jan 2018
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Senioren in Umzugskar… | Home | Senioren fragen das B… »

Enthüllung der Gedenktafel für Charlottenburger Gegner des Nationalsozialismus

Am Freitag, 8. April 2011 wurde die Gedenktafel für 71 Charlottenburger Gegner des Nationalsozialismus am Haus der Jugend Charlottenburg in der Zillestraße 54 enthüllt. Dr. Michael Roeder hatte dieses Gedenken initiiert und hier im Kiezer Weblog fortlaufend über den Weg von der Idee bis zur Realisierung berichtet. Dazu kamen Buchvorstellungen, geschichtliche Hintergründe, eine gelungene Zusammenarbeit mit Schulen, bis hin zu vier Portraits von Menschen aus "Unserer Straße". Personen, die dann auch an der Enthüllung teilnahmen: Frau Schwalm, Witwe des Schriftstellers Jan Petersen, Frau Brüning, Schriftstellerin und Zeitzeugin, Herr Meyer, Sohn von Fritz Meyer, einem der Geehrten, Frau Gumpel, Nichte von Fritz Kollosche, einem der Geehrten, und Herr Adam, dessen Familie 1933 in der Wallstraße wohnte.

Dr. Michael Roeder begrüßte die über 100 Teilnehmenden. Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen sprach für das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Hauptrede zur Enthüllung hielt der Historiker Dr. Wörmann. Neben den bereits genannten Verwandten der auf der Tafel geehrten Gegnern des Nationalsozialismus sprach auch Frau Weichert, Leiterin des Hauses der Jugend Charlottenburg. Eine Schülerin der Musikschule Charlottenburg-Wilmersdorf begleitete die Enthüllung musikalisch. Die Gedenktafel selbst wurde aus Spendenmitteln finanziert und mit Unterstützung des Aktiven Museums verwirklicht.

Es war eine gelungene und vor allen Dingen bewegende Veranstaltung, die zur Wachsamkeit mahnt. Michael hatte dazu mit seinen Berichten, umfassender Pressearbeit und vorbildlicher Einbindung von Schulen eine hochprofessionelle Vorarbeit geleistet.

Gedenktafelenthüllung vor dem Haus der Jugend

 

Dr. Michael Roeder begrüßt die Gäste

Eine Schülerin der Musikschule bot eine hervorragende musikalische Einführung 

Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen spricht

Der Historiker Dr. Wörmann hält die Hauptrede

Frau Weichert, Leiterin des Hauses der Jugend Charlottenburg spricht


          

 
Oben links, Herr Adam, dessen Familie 1933 in der Wallstraße wohnte
Oben rechts, Herr Meyer, Sohn von Fritz Meyer, einem der Geehrten
Mitte, Frau Brüning, Schriftstellerin und Zeitzeugin
Unten links, Frau Gumpel, Nichte von Fritz Kollosche, einem der Geehrten
Unten rechts, Frau Schwalm, Witwe des Schriftstellers Jan Petersen

   
      

Frau Brüning und Frau Schwalm enthüllen zusammen mit Dr. Wörmann und Dr. Roeder die Gedenktafel

Frau Brüning und Frau Schwalm vor der Gedenktafel

                              
                    
                       

Frau Dumke, Deutschlehrerin der Oppenheim-Schule mit Michael Roeder vor einem Projekt der Klasse 10c am Haus der Jugend Charlottenburg:
 

   
Im Anschluß an die Gedenktafelenthüllung führte das Theater Daktylus im Haus der Jugend "Stille Helden" auf, ein beeindruckendes Stück über die Verfolgung und Rettung von Juden in Deutschland, das fragt: Warum werden Menschen mutig? Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern aus verschiedenen Schulen Berlins setzten sich mit den Schicksalen von verfolgten Juden und ihren Helfern und Rettern auseinander. Aus Interviews mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, mittels Recherchen in der Gedenkstätte Stille Helden, Informationen aus Büchern, Zeitschriften und dem Internet, sowie Reflexionen der Theaterleute entstand das Theater Feature. Es besteht aus einer Präsentation und einem Gespräch zwischen Publikum und Akteuren.
Dieses Projekt wird gefördert von der Stiftung Erinnerung Verantwortung Zukunft. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Jugendclubring Berlin e.V. und dem BA Charlottenburg-Wilmersdorf/Jugendamt statt.

   


    

Charlottenburger
Gegner des Nationalsozialismus

Diese Straße hieß früher Wallstraße; 1933 wurde sie in Maikowskistraße um-
benannt; den heutigen Namen Zillestraße erhielt sie 1947.

Die Wallstraße und ihre Umgebung waren Anfang der 1930er Jahre ein Zentrum
des Arbeiter­widerstands gegen den Nationalsozialismus. Die Aktivsten waren
junge Leute, viele von ihnen arbeitslos durch die Weltwirtschaftskrise.

Als in der Nacht der Machtübernahme am 30. Januar 1933 der SA-Sturm 33 auch
durch diese Straße marschierte, stellte sich ihm eine große Zahl von Menschen
entgegen. Der SA-Sturm­führer Maikowski und der Polizist Zauritz kamen durch
Schüsse ums Leben. Ein Täter wurde nicht ermittelt. Dennoch wurden 52 Gegner
des Nationalsozialismus, darunter vier Frauen, zu Haftstrafen verurteilt:

Peter Arend Martin Bieber Alfred Böning Marie Borchert Willi Borchert Werner Borowski Emil Braun
Johannes Chorazy Friedrich Collin Karl Dornick Franz Fleischer Tilli Fleschenberg Kurt Grothe Alfred Gruhle
Hans Hagemeyer Arthur Max Hanke Herbert Hellwig Paul Hübner Alfred Katzorke Friedrich Köhler Karl
Kramer Erich Kruk August Kupka Hermann Lange Willi Leder Willi Leese Fritz Meyer Hermann Mohr
Gerhard Mühler Richard Müller Heinz Nielbock Paul Plessow Gerhard Pohle Theodor Pohle Paul Preuss
Kurt Reese Friedrich Riemer Kurt Rossel Therese Rossel Kurt Ryberczik Max Schuckar Erich Schmidt Kurt
Schneider Hermann Schulze Erich Sieg Otto Steinmann Adolf Stellmacher Emma Suppli Hans Thonüs
Wilhelm Widder Heinrich Woithe Rudolf Wolff

Am 17. Februar 1933 trug ein SS-Mann bei gewaltsamen Auseinandersetz-
ungen zwischen Nationalsozialisten und Mitgliedern der Häuserschutzstaffeln
eine tödliche Verletzung davon. Begonnen hatte die Konfrontation in der Wall-
straße, der tödliche Schuss fiel an der Kreuzung Wilmersdorfer Straße und Schiller-
straße. Obwohl das Gericht keinen Täter identifizierte, wurde der Mord den
Kommunisten angelastet, von denen drei die Folter in der SA-Haft nicht über-
lebten. 15 Personen erhielten teils hohe Haftstrafen – Richard Hüttig wurde sogar
zum Tode verurteilt:

Herbert Carius Walter Drescher Heinz Duch Paul Fischer Willi Hesse Kurt Hundsdörfer Richard Hüttig
Fritz Kollosche Kurt Konscholke Bruno Krumpholz Martin Michallak Willi Miether Rudolf Mosemann
Alfred Rabenow Arthur Schäfer Willi Schwarzat Marian Szelag Paul Voß Werner Zimmermann Paul Zweig
  
 

 

- Geschichte, Menschen im Kiez - 11. April 2011 - 00:02
Tags: ///



drei Kommentare

Nr. 1, MichaelR, 30.01.2013 - 16:50
Seit wenigen Tagen gibt es ein Gesamtverzeichnis der Berliner Gedenktafeln:
“Die neue Internetseite http://www.gedenktafeln-in-berlin.de bietet erstmals die Möglichkeit, sich umfassend über alle Gedenktafeln in Berlin zu informieren.”
http://www.berlin.de/sen/kultur/presse/a..

Diese Tafel in der Zillestraße ist dort zu finden unter: http://www.gedenktafeln-in-berlin.de/nc/..
Nr. 2, elke fries, 04.02.2013 - 18:15
hallo und eine guten abend,
binauf der suche nach meinen ahnen und nehme an das kurt konscholke dazu
zählt? bitte um eine antwort ,im voraus vielen dank.
mfg elke fries geb. konscholke
Nr. 3, maho, 05.02.2013 - 21:27
Herr R. wird sich bei Ihnen melden.
Mit herzlichen Grüßen vom Klausenerplatz

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.