Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Gezählt und toleriert… | Home | Abschiedsbrief an Fra… »

Straßen und Plätze: Badeanstalt am Kochsee

 
 
Zu den verschwundenen Orten in Charlottenburg gehört auch der Kochsee mit seiner Badeanstalt.


Berlinkarte 1907 / Bildquelle - blocksignal.de

Kartenausschnitt von Charlottenburg / © OpenStreetMap-Mitwirkende (CC BY-SA)

Der Kochsee auf einem Stadtplan von 1907 (am oberen Ende der Sophie-Charlotten-Straße) und heute (zwischen Hausnummer 118 und 123)


In Charlottenburg bestand in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein spürbarer Mangel an Bademöglichkeiten (1), zumal in Preußen das Baden in Flüssen und Seen außerhalb von Badeanstalten bis 1907 verboten war. Auch hatte manch Badeanstalt wieder schließen müssen, wie zum Beispiel Mitte der 1870er Jahre das Freibad in „Roberts Park“ aufgrund der schlechten Wasserqualität (Schwarzer Graben!, siehe Bild 5) an seinem Standort im „Nassen Dreieck“ zwischen Fritsche-, Zille- und Hebbelstraße (2). Das Volksbad in der Krummen Straße schließlich wurde erst 1898 fertiggestellt. Das ließ es den Unternehmer Wilhelm Görgs lukrativ erscheinen, 1886 am Nordende der Sophie-Charlotten-Straße ein Freibad unter Einbeziehung eines Altarms der Spree, des Kochsees, anzulegen, und zwar „mit Unterstützung der Stadtgemeinde“ Charlottenburg (3). Es war zu seiner Zeit das einzige Charlottenburger Freibad und bis zur Eröffnung der Krummen Straße überhaupt die einzige öffentliche Bademöglichkeit in Charlottenburg.

 

Freibad Charlottenburg - Kochsee / Foto Heinrich Zille / Bildquelle Zeno.org

Heinrich Zille, Kochsee (datiert 1890/1910)
 

Die Görgs‘sche Badeanstalt (4) bestand aus einem 100m-Becken, zwei Nichtschwimmerbecken, über hundert Umkleidekabinen und einem Luftbad für Herren sowie, speziell für Damen, aus einem 50m-Becken und einem Nichtschwimmerbecken. Dort fanden – neben dem alltäglichen Badebetrieb mit bis zu 3000 Besuchern an heißen Sommertagen – eine Vielzahl von Veranstaltungen statt: fünf Deutsche Schwimmmeisterschaften zwischen 1890 und 1905, internationale Schwimmfeste und der Kochsee-Pokal – und am 20. Juni 1904 schwamm der Charlottenburger Walter Brack dort gar einen Weltrekord über 100 m Rücken in 1:29,0 min (5).

Internationales Schwimmfest im Kochsee zu Charlottenburg - Spezial-Aufnahmen für „Berliner Leben“ von Max Mittmann (1907/08) / Digitalisiert durch die Zentral- und Landesbibliothek Berlin

Internationales Schwimmfest im Kochsee zu Charlottenburg / Spezial-Aufnahmen für „Berliner Leben“ von Max Mittmann (1907/08)

Otto Haeckel, Schwimmfest am Kochsee, Berlin 1910 / Foto © Stiftung Stadtmuseum Berlin (Inv.nr. IV 91/412 V)

Hauptspringen um den Kochsee-Pokal 1910 von Otto Haeckel (1910)

 
Die Badeanstalt wurde auch von verschiedenen Schwimmvereinen zum Training benutzt: dem „Charlottenburger Schwimmverein von 1887“, dem Damen-Schwimmverein „Nixe“ von 1893 und der „Arminia“ von 1897. (6) Besonders interessant ist die Geschichte des heute noch existierenden Frauenschwimmvereins, der mit Unterstützung der Frau des Badeanstaltbesitzers gegründet wurde und ein Vorkämpfer für den Frauenschwimmsport war; dazu gehörten auch die ersten Schwimmwettkämpfe für Frauen.

Mit all dem hatte es ein Ende, nachdem Görgs das gesamte Gelände 1909 gewinnbringend an die Reichsbahn verkauft hatte und der See schließlich im September 1911 trotz vieler Proteste zugeschüttet wurde. Aus der Verlängerung der Sophie-Charlotten-Straße parallel zum Bahndamm bis zum Tegeler Weg wurde dann aber doch nichts, und heutzutage befinden sich an Ort und Stelle Lagerschuppen als Überreste eines Güterbahnhofs.
Mit dem Baden im Freien sah es für die Charlottenburger in der Folgezeit schlecht aus; so konnte zu Recht ein Stadtverordneter in der Sitzung vom 30. Mai 1911 klagen, die Gemeinde mit dem höchsten Pro-Kopf-Steuereinkommen im Deutschen Reich „ist hinten in die Reihe der kleinen Landstädte gerückt, wo die Bewohner Gelegenheit zum Baden in freier Luft nicht mehr haben. Alle umliegenden Ortschaften haben diese Gelegenheit: in Wilmersdorf kann man im See baden [...] – nur Charlottenburg ist [...] um diese Gelegenheit zum Baden gekommen“. (7) Es dauerte noch bis 1927, als endlich das Freibad im Volkspark Jungfernheide fertig war.
 
MichaelR


Abbildungsnachweis:

Bild 1: Benutzung mit freundlicher Genehmigung von blocksignal.de.

Bild 2: OpenStreetMap - © OpenStreetMap-Mitwirkende (CC BY-SA)

Bild 3: Zeno.org - Zille, Heinrich: Freibad, Charlottenburg – Kochsee

Bild 4: Internationales Schwimmfest im Kochsee zu Charlottenburg. Spezial-Aufnahmen von Max Mittmann (1907/08) für „Berliner Leben. Zeitschrift für Schönheit und Kultur“, 1908, S. 123. Digitalisiert durch die Zentral- und Landesbibliothek Berlin.

Bild 5: Otto Haeckel, Schwimmfest am Kochsee, Berlin 1910, Stiftung Stadtmuseum Berlin, Inv.nr. IV 91/412 V. Benutzung mit freundlicher Genehmigung der Stiftung Stadtmuseum Berlin

 
Literatur:

- Berliner Leben. Zeitschrift für Schönheit und Kultur, 1908
- Bräuer, Ute-Maria/Jost Lehne, Bäderbau in Berlin. Architektonische Wasserwelten von 1800 bis heute, Berlin (Lukas-Verlag) 2013
- Gundlach, Wilhelm, Geschichte der Stadt Charlottenburg. Im Auftrag des Magistrats bearbeitet, Erster Band: Darstellung, Berlin (Julius Springer) 1905
- Inzuam, Das Freibad am Fürstenbrunner Weg – Die Straßenbezeichnung „Fürstenbrunner Weg“ wurde in Charlottenburg einigermaßen unübersichtlich benutzt; vgl. diesen Überblick. Für den hier erwähnten Fürstenbrunner Weg bedeutet das: so hieß von 1857 bis zur Umbenennung in Sophie-Charlotten-Straße am 25.4.1885 ihr nördlicher Teil (der südliche Teil hatte vorher Schützenstraße geheißen wegen des Schützenhauses kurz vor dem Lietzensee).  
-
Wimmer, Clemens Alexander, Vom Waschen des Körpers mittels des Bades. Der lange Kampf um Badestellen in der Stadt Charlottenburg, in: Aufhebungen. Urbane Landschaftsarchitektur als Aufgabe, hg. v. Sören Schöbel, Berlin (Wissenschaftlicher Verlag) 2004, S. 139-147 (mit 5 Abb.)

 
(1) Zum Thema Baden und Hygiene siehe die einleitenden Absätze in „Das Freibad am Fürstenbrunner Weg

(2) Ute-Maria Bräuer/Jost Lehne, Bäderbau in Berlin. Architektonische Wasserwelten von 1800 bis heute, Berlin (Lukas-Verlag) 2013, S. 77 (zu finden hier) und Clemens Alexander Wimmer, Vom Waschen des Körpers mittels des Bades. Der lange Kampf um Badestellen in der Stadt Charlottenburg, in: Aufhebungen. Urbane Landschaftsarchitektur als Aufgabe, hg. v. Sören Schöbel, Berlin (Wissenschaftlicher Verlag) 2004, S. 141f.

(3) Wilhelm Gundlach, Geschichte der Stadt Charlottenburg. Im Auftrag des Magistrats bearbeitet, Erster Band: Darstellung, Berlin (Julius Springer) 1905, S. 606 (zu finden hier: Seite „n676“)

(4) Die folgenden Informationen entstammen Bräuer/Lehne, S. 93f.

(5) Wikipedia - Aktueller Weltrekord auf 50-m-Bahn: Ryan Murphy/USA, 13.8.2016/Rio de Janeiro: 00:51,85 min

(6) siehe Anm. 4

(7) Wimmer, S. 144; dort auch weitere Ausführungen über die Schwierigkeiten, ein städtisches Freibad in Charlottenburg zu errichten (S. 144ff.)


MichaelR - Gastautoren, Geschichte - 15. November 2016 - 20:28
Tags: ////



Kein Kommentar


Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.