Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Mai - 31 Mai 2020
01.Apr - 30 Apr 2020
01.Mär - 31 Mär 2020
01.Feb - 29 Feb 2020
01.Jan - 31 Jan 2020
01.Dez - 31 Dez 2019
01.Nov - 30 Nov 2019
01.Okt - 31 Okt 2019
01.Sep - 30 Sep 2019
01.Aug - 31 Aug 2019
01.Jul - 31 Jul 2019
01.Jun - 30 Jun 2019
01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Mode-Atelier in neuen… | Home | Mehr Unterstützung fü… »

Ülker Radziwill kritisiert Finanzsenator Sarrazin

Eben lese ich in der "BZ" vom 22. Februar 2008 etwas von Frau Ülker Radziwill (SPD).
(Quelle: "BZ" vom 22. Februar 2008)

Frau Radziwill kandidierte in unserem Wahlkreis, ist Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses und gehört dort u.a. dem Ausschuss für Bauen und Wohnen an.
Dort steht nun u.a.:
Frau Radziwill soll in der Sache Hartz-IV-Ernährungsplan Herrn Sarrazin aufgefordert haben, es würde reichen und er solle sich "wieder allein um seine Finanzen (...) kümmern".

Klar ausgedrückt, soll das doch wohl heißen: er möge bitte (endlich) den Mund halten.
Warum denn, liebe Frau Radziwill? Warum sollte denn Herr Sarrazin nicht mehr länger seine Meinung sagen?


Erstens haben wir in Deutschland Meinungsfreiheit (Artikel 5 Grundgesetz)! Zum anderen hören wir Bürger viel lieber die Wahrheit! Endlich sagt mal einer aus der SPD, was er wirklich denkt - kehrt mal sein Innerstes nach außen. Wir Menschen wissen dann woran wir sind. Müssen uns nicht ständig mühsam mit den Unterschieden "schöner Worte" für die Öffentlichkeit und dem tatsächlichen Handeln und Geschehen beschäftigen. Es ist unnötig aufwendig, solches ständig zu verfolgen - hören und erleben - vor den Wahlen und nachher - Worte und Taten - analysieren und beurteilen. So ist es viel, viel besser! Viel mehr, im übrigen nicht nur aus SPD, sollten so offen ihre wahre Einstellung kundtun. Wir Menschen mögen es auch, kann es inhaltlich noch so unterschiedlich, noch so zynisch, noch so gegenteilig sein, wenn man offen und ehrlich seine Meinung sagt. Dann mag man sich doch mit dem Gesagten, dem Inhaltlichen auseinandersetzen. Man kann diskutieren und sich auch ruhig mal fetzen - es ist dann aber immer wenigstens noch ehrlich und aufrichtig.

Also warum sollte denn in diesem Fall Herr Sarrazin nichts mehr von sich geben?
Weil es der SPD schaden könnte? Aus den üblichen taktischen, aber doch irgendwie verlogenen und unehrlichen Gründen?
Nebenbei gesagt, wissen wir ohnehin, was wir von der SPD zu halten haben. Herr Sarrazin ist da nur wieder gerade ein kleiner Höhepunkt. Man kann uns in diesen Zusammenhängen, wie im übrigen auch mit der aktuellen Steueraffäre nichts mit Scheinheiligkeit, nichts gewußt, ach so überrascht, sooo unglaublich entsetzt, ......, vormachen.

Aber zurück! Wir möchten gerne wissen, woran wir mit unseren Politikern sind. Deswegen offen und ehrlich die Meinung sagen lassen. Alles andere macht es nur noch schlimmer! Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit gefällt uns Bürgern sehr viel besser!
Nun distanzieren Sie sich ja, Frau Radziwill, nach diesem Pressebericht inhaltlich von seinen Aussagen. Das ist doch in Ordnung, dann wären wir uns ja in dieser Sache vollkommen einig.

Wenn wir aber dann schon mal bei so einem grundsätzlichen Problem wären, dann warten wir hier Kiez auch schon lange auf klare Worte, auf eindeutige Stellungnahmen. Auch bei uns im Kiez kommt alles andere ganz schlecht an!
Und dann frage ich Sie mal ganz direkt:

Sehr geehrte Frau Radziwill,

Wenn Sie also Herrn Sarrazin in dieser Sache zurechtweisen. Warum bitte, reden Sie ganz persönlich nicht endlich mal Klartext mit Herrn Sarrazin und Frau Junge-Reyer in der uns bekannten unerträglichen §17-Problematik? Warum weisen Sie diese beiden nicht auch mal so klipp und klar auf der Titelseite der "BZ" zurecht. Es wäre lange überfällig, solch klare Worte zu finden! Denn der Riesenunterschied dazu ist, was Herr Sarrazin derzeitig von sich gibt, sind lediglich Worte oder Sprüche. Was hier bei uns im Kiez anliegt, ist aber eine ungleich üblere Situation. Wie Sie bestens wissen, zahlen hier Mieter weiterhin, trotz einer 20-jährigen Rechtssprechung und einem BGH-Urteil vom letzten Jahr, Monat für Monat nach "menschlicher Auffassung" unberechtigte Mieten. Sie wollten doch auch gerade in dem Presseartikel menschlich und sozial kompetent erscheinen.

Wann also weisen Sie, Frau Radziwill, endlich Herrn Finanzsenator Sarrazin (SPD) und Frau Senatorin für Stadtentwicklung Junge-Reyer (SPD) öffentlich in der Presse genauso zurecht - daß deren Verhalten in dieser Mietsache unerträglich, zynisch und ein ebenso arroganter Umgang mit den Menschen im Kiez ist?
Sollten Sie allerdings der Auffassung sein, daß sei alles so voll in Ordnung mit den Mieten - Senatorin und Senator würden das schon ganz richtig machen, dann sagen Sie uns auch das bitte ganz öffentlich. Vielleicht noch eine Beispielrechnung dazu, wie man nach überhöhter Mietzahlung trotzdem noch locker und gut leben kann - Herr Sarrazin wirds schon liefern können?
Wie schon gesagt, wir kommen mit Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit am besten klar. Alles andere kommt nur noch mieser an!

Wir im Kiez warten darauf!


Weitere Presse-Links:

* Welt Online vom 22.02.2008

PS
Unsere Schmerzgrenze im Kiez ist auch schon lange erreicht!


- Gesellschaft, Kiez, Menschen im Kiez, Politik - 22. Februar 2008 - 22:05
Tags: /////



ein Kommentar

Nr. 1, Ralf, 23.02.2008 - 16:47
sie sollte es vorher bekannt geben, damit ich mir nicht jeden Tag die BZ holen muss.

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.