Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Dez - 31 Dez 2019
01.Nov - 30 Nov 2019
01.Okt - 31 Okt 2019
01.Sep - 30 Sep 2019
01.Aug - 31 Aug 2019
01.Jul - 31 Jul 2019
01.Jun - 30 Jun 2019
01.Mai - 31 Mai 2019
01.Apr - 30 Apr 2019
01.Mär - 31 Mär 2019
01.Feb - 28 Feb 2019
01.Jan - 31 Jan 2019
01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Mittelstreifen der Sc… | Home | Jahresendrückblick au… »

Stadtteilkonferenz im Kiez


Das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf veranstaltet wieder gemeinsam mit der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaft GEWOBAG eine Stadtteilkonferenz im Kiez am Klausenerplatz. Die GEWOBAG hat die Einladung an ihre Mieter in die Briefkästen verteilt. Aber natürlich sind auch alle anderen Anwohner herzlich eingeladen.

Stadtteilkonferenz
Dienstag, 15. Dezember 2015 von 17:30 bis 19:30 Uhr
Mensa der Nehring-Grundschule, Nehringstr. 9 - 10

 

 

 

- Kiez, Menschen im Kiez - 10. Dezember 2015 - 00:02
Tags: ////



sechs Kommentare

Nr. 1, jn, 20.12.2015 - 11:04
Das ergebnis aus der sicht des BA:

http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-w..
Nr. 2, maho, 21.12.2015 - 00:04
Eine gemeinsame Aktion im gleichen Interesse

Und hier das Ergebnis aus der Sicht der landeseigenen GEWOBAG:
https://www.gewobag.de/presseinfos-%E2%80%9Ealtes-und-neues-im-kiez%E2%80%9C-143,398,18.html

Herr Stadtentwicklungstadtrat Marc Schulte (SPD) bemerkte zwischendurch das Nichterscheinen von BVV-Verordneten. Noch mehr bedauerte er zum Schluß, daß keine Presse erschienen war.

So war das wohl eine abgesprochene Aktion, um doch noch irgendwie in die Zeitung zu kommen.

Ansonsten waren (wie schon im letzten Jahr) jegliche Problembereiche ausgeklammert und kritische Themen nicht vorgesehen.
Nr. 3, jn, 21.12.2015 - 11:28
...und was sind denn die “problembereiche” und “kritischen themen” ?

hier könnten diese “entfaltet” werden
Nr. 4, Pieter, 21.12.2015 - 11:35
Vergleich der beiden Presseerklärungen (Nr.1 und 2) : Das Bezirksamt hat also von der Gewobag abgeschrieben, und den Eindruck einer eignen Presseerklärung gemacht. Schön wie eng die beiden mit einander verbunden sind.
Einige Fragen habe ich da schon:
War das also "eine „von unten“ ausgerichtete Stadtteilkonferenz"? Wurde dort wirklich "konferiert"? Und wer waren die "über 70 Anwohner", die sich mit Aktiven, Bezirksvertretern und der Gewobag austauschten und aus denen wenig später "rund 70 Anwohner und Aktive" werden, die sich nun mit Schulte und Gewobag austauschen? Wie viele wirkliche Anwohner waren es tatsächlich?
Nr. 5, maho, 22.12.2015 - 00:19
Natürlich war es keine „von unten“ ausgerichtete Stadtteilkonferenz. Gemeinsame Veranstalter waren Bezirksamt und GEWOBAG und die hatten ihre ganz eigenen Interessen daran! Schon recht drollig, mit welchen Schlagworten man sich neuerdings schmückt.

“Konferiert” im eigentlichen Sinne wurde dort selbstverständlich nicht: keine Besprechung, keine Diskussionen usw. – also reine Selbstdarstellung. Besonders gern gesehen dabei, wenn man die Interessen der GEWOBAG (Mietsteigerungsmöglichkeiten, usw.) vertritt und die ureigensten Aufgaben des Bezirksamts übernimmt und ausführt (z.B. Grünpflege, Instandhaltung von Bänken auf öffentlichem Gelände usw.).

Wer waren die vielleicht 70 Anwesenden? Zwölf “Projekte” stellten sich vor, zum Teil mit mehreren Personen, dazu GEWOBAG, Bezirksamt und Anhang.
Echte, also “unverbandelte” Anwohner waren vielleicht 5 bis 10 gekommen (einige kann ich nicht eindeutig zuordnen).

@ jn
Zu den “Problembereichen” und “kritischen Themen” gehört auf jeden Fall (besonders bei Anwesenheit der GEWOBAG) der ganze Bereich Wohnen (Mieten, Modernisierung, Instandhaltung, Instandsetzung, Mängelbeseitigung, Planungen und Vorhaben für das kommende Jahr 2016 usw.), dazu von Bezirksamtsseite Milieuschutz, Umwandlungsverordnung, Zweckentfremdungsverbot, Bauvorhaben , Nachverdichtung usw.

Der Divan e.V. durfte sich vorstellen – Informationen zu den Hintergründen (z.B. Seniorenclub als Verschiebemasse) wurden dagegen nicht präsentiert.

Dazu gehört beispielsweise ganz aktuell auch die geplante Umgestaltung der Kreuzung Horstweg/Wundtstraße.
Bürger wehren sich dort nämlich gegen fremde Interessen und haben eine Anwohnerinitiative gegründet. Damit wurde auch klar, warum das Bezirksamt schnell und heimlich jene Veranstaltung vorgezogen hat. Damit der ganze Gegenwind die traute Stadtteilkonferenz nicht stören würde. So waren diese (am 26.11.2015 gekommenen) ca. 50 Anwohner aus den dort wohnenden breiten Bevölkerungsschichten diesmal gar nicht erst erschienen.
(Dazu später aber noch mal mehr.)

Der Mieterbeirat Klausenerplatz (von den Mietern gewählte Vertretung bei der GEWOBAG) war als Gremium übrigens auch gar nicht erst erschienen – wußte wohl schon vorher, daß die Mieter nicht von Interesse sein würden.
Nr. 6, jn, 22.12.2015 - 10:23
“Echte, also “unverbandelte” Anwohner waren vielleicht 5 bis 10 gekommen”
“... daß die Mieter nicht von Interesse sein würden.”

wenn keiner hin geht, kann man/frau auch nicht auf die versammlung einfluß nehmen.Bereits resigniert ?!

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.