Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Dez - 31 Dez 2018
01.Nov - 30 Nov 2018
01.Okt - 31 Okt 2018
01.Sep - 30 Sep 2018
01.Aug - 31 Aug 2018
01.Jul - 31 Jul 2018
01.Jun - 30 Jun 2018
01.Mai - 31 Mai 2018
01.Apr - 30 Apr 2018
01.Mär - 31 Mär 2018
01.Feb - 28 Feb 2018
01.Jan - 31 Jan 2018
01.Dez - 31 Dez 2017
01.Nov - 30 Nov 2017
01.Okt - 31 Okt 2017
01.Sep - 30 Sep 2017
01.Aug - 31 Aug 2017
01.Jul - 31 Jul 2017
01.Jun - 30 Jun 2017
01.Mai - 31 Mai 2017
01.Apr - 30 Apr 2017
01.Mär - 31 Mär 2017
01.Feb - 28 Feb 2017
01.Jan - 31 Jan 2017
01.Dez - 31 Dez 2016
01.Nov - 30 Nov 2016
01.Okt - 31 Okt 2016
01.Sep - 30 Sep 2016
01.Aug - 31 Aug 2016
01.Jul - 31 Jul 2016
01.Jun - 30 Jun 2016
01.Mai - 31 Mai 2016
01.Apr - 30 Apr 2016
01.Mär - 31 Mär 2016
01.Feb - 29 Feb 2016
01.Jan - 31 Jan 2016
01.Dez - 31 Dez 2015
01.Nov - 30 Nov 2015
01.Okt - 31 Okt 2015
01.Sep - 30 Sep 2015
01.Aug - 31 Aug 2015
01.Jul - 31 Jul 2015
01.Jun - 30 Jun 2015
01.Mai - 31 Mai 2015
01.Apr - 30 Apr 2015
01.Mär - 31 Mär 2015
01.Feb - 28 Feb 2015
01.Jan - 31 Jan 2015
01.Dez - 31 Dez 2014
01.Nov - 30 Nov 2014
01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Bezirksamt (SPD & CDU… | Home | Eine ungeheuerliche F… »

Bürger Aktiv

Gründung der Bürgerinitiative „Wilmersdorfer Mitte“

 
Überall melden sich auch im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf die Bürger zu Wort, machen sich Gedanken zu ihrem Wohnumfeld, möchten leerstehende Gebäude als Nachbarschaftstreffpunkte beleben, oder werden zum großen Thema Wohnen & Mieten selbst aktiv.

Anwohner laden nun ein zur Gründung einer Bürgerinitiative „Wilmersdorfer Mitte“, "Wilmersdorf sucht seine Mitte!“
Die Auftaktveranstaltung findet am Samstag, 27. Februar 2016 von 10:30 bis 12:30 Uhr, in den EVA-Lichtspielen (Blissestr. 18) statt.

Die Initiatoren informieren dazu:
Berlin wächst. Berlin braucht Räume. Für Wohnungen, für Arbeit und Kultur, Sport und Freizeit.
Und Berlin braucht Freiräume. Für eine kreative bürgernahe Stadtplanung, die vom Menschen und vom Stadtteil her denkt.

Viele Flächen jedoch liegen brach oder sind fehlgenutzt: Planungen der 50er bis 70er Jahre hinterließen überdimensionierte Kreuzungen und Straßen, die so nicht mehr benötigt werden, halten Flächen für Projekte vorrätig, die so nie gebaut werden. Hier kann vorsichtig und unter Beteiligung aller geprüft werden, ob ein Rück- oder Umbau möglich und sinnvoll ist. Und welche Chancen sich daraus ergeben!

In Alt-Wilmersdorf gibt es die überdimensionierte Kreuzung Uhland-/Blisse-/Mecklenburgische Straße, die einen ganzen Stadtraum und den Wilmersdorfer Volkspark zerschneidet.
Ein Rückbau dieser Kreuzung birgt die Chance,
   den Park wieder zusammenwachsen zu lassen,
   Flächen für Wohnraum zu gewinnen,
   Stadtkanten wieder sichtbar zu machen
   und dem Stadtteil seine emotionale zusammenhängende städtische grüne Mitte zurückzugeben.

Auf unserer Veranstaltung im EVA-Kino wollen wir darlegen

  • was hier durch Krieg und Nachkriegsplanungen verloren gegangen und zerstört wurde
  • wie unsere Vision des Stadtraumes aussieht
  • und welche Herausforderungen an die Umsetzung sich andeuten.


Vor allem möchten wir engagierte Anwohnerinnen und Anwohner zur Mitarbeit gewinnen.
Unter dem Motto „Wilmersdorf sucht seine Mitte. Suchen Sie mit! Planen Sie mit!“
In vier Kurzreferaten wird in die Situation eingeführt:

  • Christina Kautz (Landschaftsarchitekten) stellt Entwicklung und Verlust der Grün- und Freiräume dar
  • Matthias Reich (Anwohner und Stadtplaner) veranschaulicht die „Vision Blissekiez – ein Stadtteil erfindet sich neu“
  • Prof. Dr. Schwedes vom Institut für integrierte Verkehrsplanung der TU Berlin erläutert neueste Entwicklungen in der Verkehrs- und Stadtplanung
  • Wolfgang Severin von der Bürgerinitiative Bundesplatz steuert ein Grußwort bei unter dem Titel „Gemeinsam für mehr Stadtqualität an Bundesplatz und Bundesallee“

Die Moderation übernimmt Herr Dr. Bernhard Schneider, Jurist im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bauen und Reaktorsicherheit. Daran schließt sich eine Diskussion der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an. Die Gründung der Bürgerinitiative ist für Mitte März geplant.


 

 

- Gesellschaft, Menschen im Kiez - 21. Februar 2016 - 18:36
Tags: ////



elf Kommentare

Nr. 1, jn, 22.02.2016 - 20:58
weitere initiativen stellen sich dem bürger/inn aus cw:

http://www.imwestenberlins.de/buerger-wo..

http://www.imwestenberlins.de/abstimmen-..
Nr. 2, jn, 23.02.2016 - 22:14
Übrigens: bald ist wahlkampf und die beiden herren von grün und schwarz wird mann/frau im kiez an den laternen hängen sehen…

http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirk..

http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirk..
Nr. 3, jn, 23.02.2016 - 23:48
der tageswitz:

“Wir hoffen, das Ergebnis von der Wahl 2011 verbessern zu können”, sagt Franziska Eichstädt-Bohlig aus dem Kreisvorstand, “damit wir in einer Zählgemeinschaft in der nächsten Wahlperiode noch stärker ökologische und soziale Schwerpunkte für die Menschen im Bezirk durchsetzen können.”

the same procedure as every year – die GRÜNEN bleiben sich treu:

die BVV liste ohne überraschungen – es bleibt alles beim alten

http://gruene-cw.de/aktuelles/expand/603..

aber wo bleibt Nadia Rouhani ?

es gibt den “Buschfunk”,doch das gerücht muß noch geheim bleiben
Nr. 4, jn, 24.02.2016 - 10:50
sehr aufschlußreich die beantwortung meiner einwohnerfragen aus der febr.BVV.

als eher “frech” – und das nicht zum ersten mal – sind die antworten des stadtrates Schulte einzuordnen:

4. Einwohnerfrage
Bürgerbeteiligung/Bürgerinformationen


5. Einwohnerfrage
Wohnen und Bauen im Bezirk

6. Einwohnerfrage
Bürgerbeteiligung-Bürgerinformation

https://www.berlin.de/ba-charlottenburg-wilmersdorf/politik/bezirksverordnetenversammlung/online/vo020.asp?VOLFDNR=5792
Nr. 5, jn, 25.02.2016 - 10:22
es geht los mit dem moos: projektgelder (für demokratie) abgreifen
http://www.berlin.de/ba-charlottenburg-w..

eine bürgerinitiative der “anderen Art”...
http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirk..
Nr. 6, jn, 25.02.2016 - 19:13
..hier eine weitere konkurrenzpartei: ALFA ehemals AfD
https://alfa-be.de/landesverband-berlin-der-partei-alfa-gegruendet/
Nr. 7, jn, 27.02.2016 - 19:11
AFD in der BVV ?

was auf uns zukommt
http://taz.de/Katharina-Nocun-ueber-AfD-..
Nr. 8, M.R., 27.02.2016 - 22:14
Die Veranstaltung vom 27.2.:
Im mit über 200 Besuchern gut gefüllten Kinosaal wurden bedenkenswerte Umgestaltungsüberlegungen für die Uhlandstraße vorgetragen, deren Umsetzung allerdings selbst die Veranstalter erst in 15 und mehr Jahren erwarten. Natürlich war es in dieser Vorwahlzeit für die lokalen Repräsentanten von CDU, SPD und Grüner Partei ein Muß, anwesend zu sein und sich mit parteitypischen Beiträge einzubringen (Einzelhändler einbeziehen! die Politiker nicht vergessen! Pedelecs benutzen!) – nur bekannte sich merkwürdigerweise keiner zu seiner Partei, auch nicht der Initiator selbst, der doch vor Ort Kandidat der Grünen Partei für das Abgeordnetenhaus ist.
Die Gründungsveranstaltung wird am 14. März um 19 Uhr im Gemeindesaal der Auenkirche stattfinden.
Nr. 9, maho, 28.02.2016 - 19:09
Der Morgenpost-Blog hat auch berichtet:
“Alt-Wilmersdorf als Grundlage für neue Visionen”
http://www.imwestenberlins.de/alt-wilmer..
Nr. 10, jn, 29.02.2016 - 00:10
...mal ehrlich
es ist Wahlkampfzeit.
Wie der Kollege Evers (CDU) ins Kino bittet.
so bietet Fr. Becker(SPD) Lesungen

da gründet der Kandidat Reich (GRÜNE) so eben mal eine Bürgeriniative
selbst BI bewegt, hat das Projekt durchaus charme, doch sind die Aussichten der Umsetzung der Vorschläge in unseren Zeiten eher aussichtslos
(gleiches gilt für das Projekt von nebenan, der Bundesplatzini)

so bleibt ein schaaler Beigeschmack, auch wenn anerkannt werden muß, dass der Fokus auf eine verkehrte Verkehrspolitik der 60erjahre durchaus nützlich und notwendig sein kann.

Nur wüßte der Bürger*in gerne woher das geld für saalmiete und referenten herrühren.
So macht mann/frau sich so seine gedanken
Nr. 11, M.R., 15.03.2016 - 19:21
BI-Gründungsabend?
Etwa 50 Anwohner kamen am Montagabend (14.3.2016) zur Veranstaltung „Wilmersdorfer Mitte“ in den Gemeindesaal der Auenkirche, um an der angekündigten BI-Gründung teilzunehmen. Schneller als sie waren jedoch die Initiatoren selbst, die bereits einen (in Gründung befindlichen) Verein auf den Weg gebracht hatten und auf der Veranstaltung dessen schon feststehende Vorstandsmitglieder und Kassenwart präsentierten.
Undurchsichtig ist, was die anwesenden Bürger eigentlich noch sollten, da Arbeitsziel und Organisationsform bereits festgelegt waren. Doch nicht etwa neben dem Verein noch eine BI bilden? Ging es also darum, der mehrheitlich aus Stadt- und Landschaftsplanern bestehenden Initiatorengruppe eine Art BI-Legitimation zu verschaffen? Weitere Mitglieder für den Verein zu rekrutieren, dessen Satzung nicht einmal vorlag und die sowieso nicht das Ergebnis einer gemeinsamen Diskussion sein wird? Oder für die ebenfalls schon geplanten Arbeitsgruppen freie Mitarbeiter zu gewinnen?
Den Teilnehmern lag eine „Wilmersdorfer Erklärung“ vor, worin in vier Punkten die Bürger im allgemeinen, die Jogger im Park, die Geschäftsinhaber in Berliner und Blissestraße und Investoren als Zielgruppen angesprochen wurden – für viele etwas. Erkennbar nicht alle stimmten nach einigen kleineren Änderungen bei sich lichtendem Saal dem Papier zu, an dessen Fuß schon im voraus stand: „Beschlossen auf dem 1. Treffen der Bügerinitiative“. Eine neuer Termin wurde nicht genannt.
Anmerkung: Der Initiator ist von seiner Kandidatur für die Grüne Partei im Wahlkreis 7 (also genau hier vor Ort) kürzlich zurückgetreten.

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.