Kiezer Weblog

Ein Projekt vom "Kiez-Web-Team Klausenerplatz".
Autoren
Impressum

Kategorien

Alfred Rietschel
Blog-News
Cartoons
Charlottenburger Kiez-Kanonen
Freiraum
Gastautoren
Geschichte
Gesellschaft
Gewerbe im Kiez
Gewinnspiel
Grabowskis Katze
Kiez
Kiezfundstücke
KiezRadio
Kiezreportagen
Kinder und Jugendliche
Kunst und Kultur
Mein Kiez
Menschen im Kiez
Netzfundstücke
Philosophisches
Politik
Raymond Sinister
Satire
Schlosspark
Spandauer-Damm-Brücke
Technik
Thema des Monats
Wissenschaft
ZeitZeichen

Archive

01.Okt - 31 Okt 2014
01.Sep - 30 Sep 2014
01.Aug - 31 Aug 2014
01.Jul - 31 Jul 2014
01.Jun - 30 Jun 2014
01.Mai - 31 Mai 2014
01.Apr - 30 Apr 2014
01.Mär - 31 Mär 2014
01.Feb - 28 Feb 2014
01.Jan - 31 Jan 2014
01.Dez - 31 Dez 2013
01.Nov - 30 Nov 2013
01.Okt - 31 Okt 2013
01.Sep - 30 Sep 2013
01.Aug - 31 Aug 2013
01.Jul - 31 Jul 2013
01.Jun - 30 Jun 2013
01.Mai - 31 Mai 2013
01.Apr - 30 Apr 2013
01.Mär - 31 Mär 2013
01.Feb - 28 Feb 2013
01.Jan - 31 Jan 2013
01.Dez - 31 Dez 2012
01.Nov - 30 Nov 2012
01.Okt - 31 Okt 2012
01.Sep - 30 Sep 2012
01.Aug - 31 Aug 2012
01.Jul - 31 Jul 2012
01.Jun - 30 Jun 2012
01.Mai - 31 Mai 2012
01.Apr - 30 Apr 2012
01.Mär - 31 Mär 2012
01.Feb - 29 Feb 2012
01.Jan - 31 Jan 2012
01.Dez - 31 Dez 2011
01.Nov - 30 Nov 2011
01.Okt - 31 Okt 2011
01.Sep - 30 Sep 2011
01.Aug - 31 Aug 2011
01.Jul - 31 Jul 2011
01.Jun - 30 Jun 2011
01.Mai - 31 Mai 2011
01.Apr - 30 Apr 2011
01.Mär - 31 Mär 2011
01.Feb - 28 Feb 2011
01.Jan - 31 Jan 2011
01.Dez - 31 Dez 2010
01.Nov - 30 Nov 2010
01.Okt - 31 Okt 2010
01.Sep - 30 Sep 2010
01.Aug - 31 Aug 2010
01.Jul - 31 Jul 2010
01.Jun - 30 Jun 2010
01.Mai - 31 Mai 2010
01.Apr - 30 Apr 2010
01.Mär - 31 Mär 2010
01.Feb - 28 Feb 2010
01.Jan - 31 Jan 2010
01.Dez - 31 Dez 2009
01.Nov - 30 Nov 2009
01.Okt - 31 Okt 2009
01.Sep - 30 Sep 2009
01.Aug - 31 Aug 2009
01.Jul - 31 Jul 2009
01.Jun - 30 Jun 2009
01.Mai - 31 Mai 2009
01.Apr - 30 Apr 2009
01.Mär - 31 Mär 2009
01.Feb - 28 Feb 2009
01.Jan - 31 Jan 2009
01.Dez - 31 Dez 2008
01.Nov - 30 Nov 2008
01.Okt - 31 Okt 2008
01.Sep - 30 Sep 2008
01.Aug - 31 Aug 2008
01.Jul - 31 Jul 2008
01.Jun - 30 Jun 2008
01.Mai - 31 Mai 2008
01.Apr - 30 Apr 2008
01.Mär - 31 Mär 2008
01.Feb - 29 Feb 2008
01.Jan - 31 Jan 2008
01.Dez - 31 Dez 2007
01.Nov - 30 Nov 2007
01.Okt - 31 Okt 2007
01.Sep - 30 Sep 2007
01.Aug - 31 Aug 2007
01.Jul - 31 Jul 2007
01.Jun - 30 Jun 2007
01.Mai - 31 Mai 2007
01.Apr - 30 Apr 2007
01.Mär - 31 Mär 2007
01.Feb - 28 Feb 2007
01.Jan - 31 Jan 2007
01.Dez - 31 Dez 2006
01.Nov - 30 Nov 2006
01.Okt - 31 Okt 2006
01.Sep - 30 Sep 2006
01.Aug - 31 Aug 2006

Blogsuche (via Google)

Kiez_Netzwerk
Kiez_Klausenerplatz
Kiez_News
Kiez_Termine
Kiez_Wiki
Kiez_Radio
Kiez_Forum
Kiez_Galerie
Kiez_Kunst
Kiez_Mieterbeirat Klausenerplatz
Kiez_Klausenerplatz bei Facebook
Kiez_Klausenerplatz bei Twitter
Kiez_Klausenerplatz bei YouTube
Initiative Horstweg/Wundtstraße

BerlinOnline_Charlottenburg
Bezirk_Termine
Mierendorff-Kiez
Bürger für den Lietzensee
Blog_Kiezgarten Charlottenburg
Auch ein_Charlottenburger Kiez
Charlottenburger Bürgerinitiativen
Blog_Rote Insel aus Schöneberg
Blog_potseblog aus Schöneberg
Blog_Graefekiez
Blog_Wrangelstraße
Blog_Moabit Online
Blog_Auguststrasse aus Mitte
Blog_die Schieritzstraße
Blog_Modersohn-Magazin
Blog_Berlin Street
Blog_Notes of Berlin
Blog@inBerlin_Metropole Berlin

KiezBlogs

urbanophil.net
ABRISSBERLIN
Mietenpolitisches Dossier
Steigende Mieten stoppen!
Gentrification Blog

Icke_Berliner Rockpoet
Blog_rosawolke
Blog_'AQua!'
Blog_Icke, Neuberlinerin
Blog_gesichtspunkte.de
Blog_Ullis Mord & Totschlag

Sonstiges

Powered by Pivot - 1.40.8: 'Dreadwind' 
XML-Feed (RSS 1.0) 
XML: Atom Feed 

« Ökokiez? | Home | „Ökokiez“: 0 bis 26 S… »

Schlag ins Gesicht eröffnet Projektveranstaltung  "Integriertes Kommunales Klimaschutzkonzept für den Klausenerplatz-Kiez"


Anlaß war ein Flyer des Mieterbeirates bei der GEWOBAG, der sich kritisch mit dem Ökokonzept des Bezirkes auseinandersetzte. Die Flyer waren bereits verteilt, als die zurückgebliebenen Exemplare nicht auf dem Auslage-Tisch verblieben, sondern vom ARGUS-Geschäftsführer und Vertreter des Kiezbündnisses entfernt - wohl eher "beschlagnahmt" - wurden. Die "Schmähschrift" - wie sie später im Verlaufe der Diskussion auch noch denunziert wurde - schien wohl die Kiezruhe zu stören.
 
Als "Dank" bekam der anwesende Vertreter des Mieterbeirates von dem ARGUS-Vertreter auch noch einen klassischen Schlag ins Gesicht verpaßt - ohne jegliche Resonanz vom Podium. Dieses hätte - mit dem Hausrecht ausgestattet - einschreiten und Fairness und Informationsfreiheit einfordern müssen. Die Geschichte endete dann mit der Polizei auf dem Hof.
 
Die Veranstaltung selber war weniger Bürgerbeteiligung als Verkündungstermin des Bezirksamtes, das mit einer sogenannten Steuerungsgruppe im Schlepptau die einzige Absicht darin sah, bereits beschlossene Konzepte, Geldausgaben und Beauftragungen zu rechtfertigen, zu vermitteln und gutmütige Menschen zu motivieren "mitzumachen". Ob das Konzept überhaupt tragfähig sein wird, bezweifeln der Autor des Tagesspiegelartikels (vom 02.03.2012) und zahlreiche weitere Kommentatoren.
 
Meine Prognose: es wird grandios scheitern - spätestens 2020, wenn die CO2-Abgaben in Tonnen nachgemessen werden. Übrigens nicht anders als das Konzept der Bürgerbeteiligung über Kiezkonferenzen, Kiezbeiräten und Bürgerhaushalte.

Oder erinnert sich noch ein "Kiezler" an Ergebnisse und "To-Do-Listen" aus der "Cluster-Party" mit Ulli Zelle am selben Ort vor einigen Jahren?

Joachim Neu - Gastautoren, Kiez - 02. März 2012 - 00:54
Tags: ////

Share |



zehn Kommentare

Nr. 1, ulli, 02.03.2012 - 08:52
Absolut unglaublich!
So ähnlich haben sie sich früher immer in Griechenland um die Gelder aus den EU-Krediten geprügelt?
Nr. 2, Ch. Reuß, 02.03.2012 - 19:42
Das Bernd Maier die Nerven verloren hat, und Martin Hoffmann als geladener Gast für den Mietebeirat, mit der Faust ins Gesicht schlägt, ist ein Tiefpunkt für den Kiez. Freie Meinungsäußerung – auch durch eigene Flyer – ist völlig o.k., diese dann einfach an sich zu nehmen, wie Bernd das gemacht hat, ist natürlich absolut lächerlich. Der Kiez muss noch einen langen Weg gehen, bis er sich von Bernd Maiers ARGUS, Klaus Betz Kiezbündnis und dieser nachgiebigen Bezirkspolitik aus SPD und Grünen, befreien kann. Das Freund-Feindbild dieser Leute ist unerträglich. Laßt jedem seine Meinung, egal wie schlau sie ist. Nur wer andere nicht überzeugen will, kann andere überzeugen.
Nr. 3, Thomas, 07.03.2012 - 21:41
Viel Feind viel Ehr? Mit Ritterlichkeit und einem Ehrenkodex war das vielleicht früher einmal der Fall. Aber wenn ein Herr Maier meint, mit billigen Gangstermethoden nach dem Motte: „willst du mein Freund nicht sein, schlage ich dir die Fresse ein“ , Meinungen gewalttätig unterdrücken zu können, dann hat das nichts mehr mit Fairness und Akzeptanz einer gegnerischen Position zu tun, sondern ganz einfach mit undemokratischem Verhalten.
Nr. 4, Alexander Ziemann, 08.03.2012 - 14:07
Bürgerbeteiligung 2012: Ignorieren, abwiegeln, verprügeln. Aber die Argus war in meinen Augen schon immer das Lumpenproletariat der Berliner Mieterberatungsgesellschaften. Die ließen sich sogar für die spekulative Entmietung der Wohnanlage am Lützowplatz einkaufen.
Nr. 5, maho, 08.03.2012 - 22:24
Fundsachen zum Thema Lützowplatz:

“...Die DIBAG hat die Argus Mieterberatungs GmbH beauftragt Mietaufhebungsvereinbarungen durchzuführen. ...”
Quelle: Frank Bertermann (Grüne)
http://www.frankbertermann.de/Presse/Lue..

Die verbliebenen zehn Mieter seien genötigt gewesen, einen gerichtlichen Vergleich zum Auszug anzunehmen, kritisierte Reiner Wild, Geschäftsführer des Mietervereins.
„Die Rechte der Mieter wurden beschnitten.“
Quelle: Der Tagesspiegel
http://www.tagesspiegel.de/berlin/mieter..

Weitere Links.

http://www.khd-research.net/ThS/WPC/W-Pr..

http://www.bz-berlin.de/archiv/berlins-h..

http://www.taz.de/1/archiv/digitaz/artik..

http://www.welt.de/print-welt/article181..

PS
Ob die Firmen identisch sind, ist uns nicht bekannt.
Nr. 6, gentrificationblog, 09.03.2012 - 16:37
Charlottenburg: Faustrecht für den Klimschutz

http://gentrificationblog.wordpress.com/..
Nr. 7, Aus der Schieritzstr, 10.03.2012 - 00:38
Winsviertel mit Bevölkerungswandel

http://blog.schieritzstrasse.de/?p=279
Nr. 8, neu, 11.03.2012 - 10:58
...interessant, interessant – die Inforadiosendung*"Alles öko,Alles Gut?"*

zum nachhören (podcast) reihe : 12:22

http://www.inforadio.de/programm/schema/..:-)
Nr. 9, maho, 10.06.2012 - 22:23
Bei Spiegel-TV:
“Wenn der Entmieter dreimal klingelt”
http://www.spiegel.de/sptv/spiegel-tv-ma..

Aus dem Chamisso-Kiez:
“Die „sanfte“ Art der Entmietung
Wenn Vermieter Firmen beauftragen, das Gespräch mit Mieter/innen zu suchen, verbergen sich hinter der freundlichen Fassade oft knallharte Geschäftsinteressen”
http://www.dreigroschen-verein.de/index...
http://www.bmgev.de/mieterecho/archiv/20..
Nr. 10, maho, 11.07.2012 - 22:21
Wenn der “Entmieter” weiter klingelt….

http://wilhelmstrasse.org/archives/2561

http://www.tagesspiegel.de/berlin/von-ta..
http://www.tagesspiegel.de/berlin/wohnbl..

http://www.berliner-kurier.de/kiez-stadt..

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/ne..

2…Wes Brot ich ess, des Lied ich sing – so sieht auch die Beratung aus: Auch im Schreiben von Argus an die Mieter ist von ihren Rechten keine Rede. ...”
http://www.taz.de/Steit-um-die-Wilhelmst..

“...Im vorliegenden Fall bedeutet dies, daß Argus die Bewohner zum Auszug überreden soll, um Klarschiff für den Abriß zu machen. ...”
http://www.jungewelt.de/2012/07-05/041.p..

Siehe auch (Kommentar”:
http://blog.klausenerplatz-kiez.de/archi..

Kein Trackback

Trackback link:

Bitte aktiviere JavaScript in Deinem Browser, um eine Trackback URL generieren zu können.


  
Persönliche Informationen speichern?

Emoticons / Textile

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst veröffentlicht werden, nachdem sie durch den Moderator freigeschaltet wurden.



E-Mail verbergen:

Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt.
URLs oder E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.